Space Wolves - Zu teuer?

    • WH40k
    • Space Wolves - Zu teuer?

      Hi in die Runde,

      ich habe mal eine Frage zu den Space Wolves, da ich heute einen doch recht überragenden Sieg gegen sie davongetragen habe und mich sehr wundere.
      Es ging um Abschusspunkte und ich habe mit Necrons 7-2 gewonnen. 2.000p-Spiel war es.

      Kann es sein, dass die pro Modell oft einfach zu teuer sind, gerade die Wolfsgardisten?

      Ich habe mir mal den Spaß eines Vergleichs gemacht, da ich den Codex Blood Angels und Space Marines auch habe.

      Bei den Blood Angels kosten 5 Terminatoren mit 2x Doppel-Klauen und 3x E-Hammer/Schild 215p.
      Die Wolves müssen für exakt die gleiche Ausrüstung 70p mehr zahlen! UND dürfen nicht schocken.
      Ok, sie haben noch Gegenschlag, aber die Angels immerhin bei einer 6 noch den roten Durst.

      Versteht das einer? Übersehe ich etwas?

      Dann noch bei den Himmelswölfen und Blutwölfen, nur KG und BF 3? Das sind ja nur 'Scouts'. Und kosten dennoch richtig Punkte.

      Klar ist das Spiel auch taktisch gut für mich gelaufen, aber ich hatte oft echt den Eindruck, dass mein Gegner nicht viel auf dem Feld hatte...

      Würde mich über euren Input freuen. Danke!

      lg, colorbleeder
    • Space WOlves sind wohl mit eine der Stärksten Armeen, besondern Mähnenspam+ s.8 (oder war es 9) Raketenwerfer Spam tut sehr weh :)
      Allgemein sind doch eign. die Wolfsfänge die wehtun, oder?
      Also keine Ahnung, erst ein Spiel gegen Wolves, aber was man so liest sieht eher nach so orientierten Liste aus.
      Sonst spiel die Gardisten doch so:

      Wolfsgarde-Rudel

      3 Wolfsgardisten, 3 x Kombi-Melter, 3 x Energiefaust

      - – - > 129 Punkte

      Das geht bei BA doch garnicht oder?
      Die erste Gestalt der Hoffnung ist die Furcht,
      die erste Erscheinung des Neuen der Schrecken.

      - Heiner Müller
    • LightFlare schrieb:

      Space WOlves sind wohl mit eine der Stärksten Armeen, besondern Mähnenspam+ s.8 (oder war es 9) Raketenwerfer Spam tut sehr weh :)
      Allgemein sind doch eign. die Wolfsfänge die wehtun, oder?
      Also keine Ahnung, erst ein Spiel gegen Wolves, aber was man so liest sieht eher nach so orientierten Liste aus.
      Sonst spiel die Gardisten doch so:

      Wolfsgarde-Rudel

      3 Wolfsgardisten, 3 x Kombi-Melter, 3 x Energiefaust

      - – - > 129 Punkte

      Das geht bei BA doch garnicht oder?
      Danke für deine Antwort!

      Richtig, bei BA kannst du nur direkt 5 reinnehmen.
      Mir ging es ja auch eher um den Punktevergleich, wenn man die direkt gleich ausrüstet. Es leuchtet mir ein, dass hier ggf. andere Bewaffnungen mehr Sinn machen. Aber im 1zu1 sind die Wolves dann doch teuer, finde ich.

      P.S. Ich spiele BA, mein Kumpel die Wolves.
    • bei den wolves kann man eigentlich sagen dass quasi alles für den nahkampf zu teuer is (bei nem orden der für seine wilden heroischen nahkämpfer berühmt is find ich das traurig)
      ich spiel mit meinen wolves kaum noch nahkampforientiert da mich armeen wie BAs, GKs oder orks da meistens ziemlich schnell plätten. ich wollt eigentlich immer ne schöne fluffige nahkampfliste spielen aber so hab ich echt nur verloren - und dann irgendwann keine lust mehr gehabt mir anzuhören wie "toll" sich die andern spieler vorkamen weil se die "starken" wolves geschlagen haben.

      naja dann hab ich halt mal echt kosten/nutzen abwägung gemacht und musste echt sagen dass nahkampf bei den wolves durch nahezu alle auswahlen hindurch zu teuer is.
      übel werden die wolves allerdings wirklich mit wolfsfängen (25 punkte pro - inklusive raketenwerfer (ps: nur stärke8^^) zudem noch feuer aufteilen), vielen graumähnen mit bannern und billigmeltern und natürlich schlund-priestern. damit wirds dann schon recht garstig weil da nen haufen billigste stärke 8 waffen aufm feld sind (bei mir in 1000punkten 4 raks, 3melter, 3kombimelter und 2 multimelter)
      bei gardisten muss man leider fast sagen dass faust/kombimelter als truppführer des beste is was man stellen kann.
      termis sind problematisch - entweder mit landraider oder was noch nett is in ne droppod und dann halt mit cyclone und kombimeltern

      blutwölfe sind codexleiche weil se des gleiche kosten wie mähnen aber deutlich schlechter sind und bei weitem nicht so vielseitig
      himmelswölfe sind eh der witz schlechthin - der trupp ders am allernötigsten hätte darf keine gardisten als führer kriegen (alle anderen trupps allerdings schon), deshalb eigentlich nur mit nem wolfspriester überhaupt spielbar

      was ich ja auch noch so lustig finde is der e-faust-mensch in den mähnen:
      1. option: ich geb dem trupp nen wolfsgardisten(18 ) mit der mit faust(15) 33 punkte kostet. hmm naja gibt man ihm halt noch nen kombimelter mit dann sinds 38. für 2 attacken e-faust, nen kombimelter und +1mw für den trupp ises ok
      2. option: dem trupp direkt ne e faust geben für... 25punkte. ergo modell kostet 40. für eine attacke weniger, keinen kombimelter und keinen besseren mw... tolle sache

      da frag ich mich auch wieso nen modell weniger für die e-faust zahlt obwohl sie spieltechnisch bei ihm deutlich besser ist. naja einzige sache wo option 2 sinn macht ist wenn man die 2te spezialwaffen im 10er trupp haben will und dann noch ne e-faust... lohnt aber schier nich
      und ne 2te faust in nen mähnenrudel brauch ich auch nich
      Meine Armeen:
      Hochelfen
      Vampire
      Space Wolves ca 7000
      Dark Eldar 1500

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Deimos () aus folgendem Grund: ein satz hat einfach keinen sinn gemacht

    • Der Bersekrerangriff macht die Blutwölfe schon erschreckend stark und überrascht die meisten Gegner.

      5 Blutwölfe = 20 Angriffe in der ersten Runde!!!

      Trotzdem sind mir da 15 Punkte eigentlich zu hoch, selbst wenn sie es wert sein sollten. Es sit einfach zu unflexibel. Man sollte für die gleiche Punktzahl immer ein oder zwei Blutwölfe mehr mitnehmen können als Graumähnen, alleine schon aus fluffgründen.

      Ich find die Himmelswölfe auch eher suboptimal.

      Ich spiele eigentlich immer Nahkampforientiert und gewinne auch regelmäßig, besonders gegen Necrons (alter Codex). Fenriswölfe kosten kaum mehr als ein imperialer Veteran und sind im Nahkampf nicht zu unterschätzen.
    • Dismatch jedes Eldar:
      Graumähnenspam mit Raketenwerfern im Nacken.

      Mal zum Vergleich zu den BA; ja die BA kriegen manche Sachen billiger, aber das bekommt jeder Orden, denk nur an die BT die bezahlen für nen vollen Laserpred lächerliche 145p (glaube ich^^ können auch nur 140 sein) und die BA 175 (170?). Ich denke aber mal das dadurch ein Gleichgewicht herrgestellt wird, da sonst ja alle Orden gleich zuspielen wären und das würde ja keinen Sinn machen. Auch die Black Templar sind FLuff gerecht wohl keine Stand and Shoot Armee :D
      Die erste Gestalt der Hoffnung ist die Furcht,
      die erste Erscheinung des Neuen der Schrecken.

      - Heiner Müller
    • Die Wolfsgardisten kann man auch individuell ausrüsten und belieben Trupps zuteilen so ähnlich wie bei Necrons jetzt. Daher wohl die erhöhten Punktkosten. Abgesehen davon kann man davon ausgehen das der Codex Necrons schon an die neue Edition von WH40K angeglichen ist, Punktetechnisch, was bei SW noch Jahre auf sich warten lassen wird..... Aber das bin ich ja gewöhnt, ich warte auch noch die nächsten 8 Jahre.... ;(