Spielbericht: Tiermenschen vs. Neue Krieger des Chaos

    • WHFB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spielbericht: Tiermenschen vs. Neue Krieger des Chaos

      Moin zusammen,

      ich habe gestern meine erste Schlacht als Tiermensch überhaupt sowie meine erste Schlacht gegen die neu aufgelegten Krieger des Chaos bestritten... und es war ein einziges Massaker (der KdC hatte nix zu lachen... er tat mir schon etwas leid :O )
      Wir haben das Standardszenario "Schlachtreihe" mit 2.000 Punkten gespielt.


      Zu meiner Armeeliste:


      Kommanten: 335 P. => 16,75 %

      Taurox, der Messingbulle (General) 335 P.

      Helden: 487 P. => 24,35 %

      Schneckenzunge 190 P.
      - Lehre der Wildnis, Stufe 2

      Schamane 135 P.
      - Lehre der Schatten, Stufe 2, Magiebannende Spruchrolle

      Häuptling 162 P.
      - AST, Pelz des Schattengeborenen, Drachenfluchstein, Schild

      Kerneinheiten: 591 P. => 29,55 %

      Gorherde 1 265 P.
      - 30 Gor, volles Kommando, zus. Handwaffen

      Gorherde 2 260 P.
      - 30 Gor, Champ, Standartenträger, Schilde

      Ungor-Plünderer 1 33 P.
      - 5 Ungor-Plünderer, Musiker

      Ungor-Plünderer 2 33 P.
      - 5 Ungor-Plünderer, Musiker

      Eliteeinheiten: 533 P. => 26,65 %


      Bestigorherde 533 P.
      - 39 Bestigor, volles Kommando + "Menschenfluchstandarte"

      Selten: 55 P. => 2,75 %

      Chaosbrut 55 P.


      Die ungefähre Liste des Chaoskriegers


      Kommandanten:

      Meisterhexer des Chaos 310 P.
      - Mal des Tzeench, Lehre des Tzeench, Stufe 4, Vertrauter des Chaos

      Helden:

      Doktor Festus 190 P.

      Erhabener Held min. 110 P.
      - Ausrüstung unbekannt

      Kerneinheiten:

      Chaoskrieger 1 ca. 370 P.
      - ca. 20 Chaoskrieger, Mal des Nurgle, volles Kommando, Schilde

      Chaoskrieger 2 ca. 390 P.
      - ca. 20 Chaoskrieger, Mal des Khorn, volles Kommando, zus. Handwaffen

      Chaos-Streitwagen 110 P.
      - kein Mal

      Eliteeinheiten:

      Chaosritter 480 P.
      - 10 Chaosritter, Mal des Khorn, volles Kommando, verzauberte Waffen

      Blutbestienstreitwagen 130 P.
      - kein Mal


      Aufstellung:

      Wie schon erwähnt haben wir das Szenario "Schlachtreihe" gewählt und er hat eine verweigerte Flanke augestellt.
      Ich gebe die Aufstellung von der Spielfeldkante zur Mitte der Aufstellungszone hin wieder.

      Krieger des Chaos:
      Blutbestienstreitwagen - Chaoskrieger mit Mal des Nurgel (mit Doktor Festus und Meisterhexer/General) - Chaoskrieger mit Mal des Khorn - Chaostreitwagen - Chaosritter

      Tiermenschen: Chaosbrut (gegenüber dem Blutbestienstreitwagen) - Gorherde 2 (gegenüber den Nurglekriegern) - Bestigorherde (gegenüber Khornis und Chaosstreitwagen)- Ungor-Plünderer (dahinter stand Schneckenzunge) - Taurox (gegenüber den Chaosrittern) - Schamane - wieder Ungor-Plünderer (dahinter standen die Gors mit Schilden)

      Das Gelände zwischen uns hat sich nur auf einen Wald (zwischen den Gors mit zus. Handwaffen und den Nurglekriegern) und ein Gebäude in der Spielfeldmitte beschränkt, der Rest war außerhalb des schlachtfeldes und daher nicht relevant.

      Ausgewürfelte Zauber:
      - Doktor Festus hatte "Fleischiger Überfluss" und ich glaube "Strom der Fäulnis"
      - Meisterhexer hatte "Maige stehlen", "Höllentor", "Verrat des Tzeench" und noch zwei weitere, welche er nicht eingesetzt hatte
      - Schneckezunge hatte "Gezieferschwall" und "Aufbegehren"
      - Schamane hatte "Mystisches Myasma" und "Entkräftung"

      Bevor das Spiel beginnen konnte musste noch die Auswirkungen der Sonderregel "Fluch des Hungerboten" von Schneckenzunge ermittler werden.
      Ab hier wirds für unseren Chaoten richtig hässlich. Bei 4 von 5 Einheiten hab ich ne 6 gewürfelt, mit anderen Worten er hat 2 Chaosritter, 4 Khornkrieger, 2 Nurglekrieger und den Blutbestienstreitwagen noch vor Spielbeginn verloren. :( Damit hätte ich im Traum nicht gerechnet (und ich denke ich setze Schneckenzunge in meinen nächsten Spielen erst mal nicht wieder ein... dass kein einen ja schon irgendwie traumatisieren :D )


      Spielerzug 1 Tiermenschen:

      Ich laufe mit allem was ich habe vor und präsentiere Taurox den Chaosrittern wie auf dem Silbertablett, die Ungor-Plünderer hab ich zur Seite bewegt so gut es geht, standen aber immernoch den Gors mit den
      Schilden im Weg und einer meiner Bestigors kommt mit dem Wald in Berührung (natürlich werfe ich wieder eine 6, somit ist es ein böser Wald und ich verliere am Ende der Bewegung 2 Bestigors). Die Chaosbrut
      torkelt müde 4" neben/hinter den Gors mit zus. Handwaffen her. Die Magiephase war ganz O.K. Ich hab nicht damit gerechnet am Anfang Zauber durch zu kriegen und für die wichtigen Zauber wie Aufbegehren war ich
      noch zu weit entfernt, jedoch hat er mir den Gezieferschwall nicht gebannt und der Chaosstreitwagen hat sage und schreibe 1 LP verloren. In der Schussphase war wie erwartet nix los. Die einen Ungor-Plünderer
      haben durch bewegt und lange Reichweite nix getroffen und die anderen hatten n Gebäude vor der Nase, das sie nächste Runde besetzen sollten.

      Spielerzug 1 Krieger des Chaos:

      Die Chaosritter greifen übermütig meinen General Taurox an ohne zu wissen das sie wie Lämmer zur Schlachtbank kommen und der Chaosstreitwagen führt einen Angriff auf die Bestigorherde, der Rest bewegt sich minimal
      vorwärts. In der Magiephase passiert auch nicht viel. Die Gorherde mit zus. H. wird vom Höllentor erwischt, 5 Gors sterben und der Rest hat nun Regi 6+ und Festus scheitert am Komplexitätswert von "Fleischiger
      Überfluss". In der Nahkampfphase wurden die Chaosritter erwartungsgemäß in Stücke gerissen. 4 Ritter segneten das Zeitlich (wir haben vergessen, dass der Chaot eigentlich ne Herausforderung aussprechen muss, fällt mir aber auch erst jetz ein :D) wohingegen Taurox nicht einen einzigen LP verliert (aber durch die Sonderregel Messingleib kommt man doch ganz ordentlich ins schwitzen :tongue:). Die Ritter fliehen (verlieren dadurch auch noch den
      Standartenträger, wodurch sie nur noch zu dritt sind) und Taurox hätte sie eig. verfolgen müssen, hab aber die Regeln Raserei nicht auf dem Schirm gehabt und mich fälschlicherweise zurückgehalten.
      Der Chaosstreitwagen tötet ganze 5 Bestigors, er selber verlor 3 von noch übrigen 4 LPs und floh durch die Khornkrieger hindurch.

      Spielerzug 2 Tiermenschen:

      Taurox widersteht dem Drang sich Hals über Kopf auf die Ritter zu schmeißen, mit den Bestigors greife ich die Khornkrieger an und mit dem Schamanen, welcher neben und leicht hinter Taurox steht, greife ich die Chaosritter
      an. Ich fand die Vorstellung mit nem Zauberer sich die Punkte für Chaosritter zu holen so toll, dass ich übersehen hatte, dass er nicht mehr zaubern kann wenn ihm der Angriff misslingt. Wie es dann ja auch kam.
      Taurox hat hinter den Bestigors Stellung bezogen um den Nurglekriegern in die flanke zu fallen, sollten diese die Gors mit zus. H. angreifen, welche sich zu dem Zweck in den Wald und in Reichweite der Nurglekrieger bewegten.
      Die Ungor-Plünderer besetzten das Gebäude, die anderen Ungor-Plünderer brachten sicht in Position um auf die Nurglekrieger schießen zu können.
      Die Chaosbrut ist diese Runde kaum schneller geworden. Diesmal waren es ganze 6" die sie vorwärts getorkelt ist. Schneckenzunge ist möglichst nahe an die Chaosritter ran gekommen um Aufbegehren zu wirken, was er in der Magiephase dann auch geschafft hat, jedoch keinen Schaden damit anrichten konnte. Die Ungor-Plünderer schossen auf die Nurglekrieger, einer traf und verwundete soger, scheiterte jedoch an deren Rüstung.
      In der Nahkampfphase hat haben die Bestigors erst mal 7 Verluste hinnehmen müssen. Dank der Urwut haben sie dann 15 Khornis erschlagen und der übrige Champion und der Erhabene Held sind geflohen. Einholen konnten sie die Bestigors jedoch nicht.

      Spielerzug 2 Krieger des Chaos:

      Die Nurglekrieger haben wie erwartet die Gors angegriffen, welche den Angriff annahmen. Die Sammeltests des Chaos-Streitwagens und des Erhabenen Helden mit dem Khornchamp wurden beide nicht besantden und sie
      sind vom Spielfeld geflohen. Die Chaosritter jedoch konnten sich wieder.
      Da der Meisterhexer nur einen Fluchzauber hatte und sich im Nahkampf befand konnte ich in dieser Runde alles weg bannen, hab jedoch meine Magiebannende Spruchrolle dafür gezückt.
      In der Nahkampfphase bestanden die Gors ihren Urwurttest nicht, der AST war zu weit weg und sie haben aufn Sack bekommen, konnten jedoch 2 nurgles töten und wurden um 2" nicht eingeholt. :tongue:

      Spielerzug 3 Tiermenschen:


      Jetzt war es wieder Zeit für Taurox sich wieder ins Gemenge zu werfen und er erwischte die Nurglinge in der Flanke. Die Bestigors formierten sich neu um sich auf die Chaosritter zu werfen, die Gors mit Schilden stellten
      sich provokativ vor die Ritter, während Schneckenzunge neben den Rittern (außerhalb ihres Sichtbereichs) Stellung bezog.
      Der Schamane bewegte sich direkt auf die Nurglinge zu und während die Gors mit zus. H. weiter flohen wollte ich, dass die Chaosbrut dieses Spiel auch mal was macht und griff mit ihr in den Nahkampf Taurox gegen Nurglinge ein. Das war aber ein Fehler wie sich später rausstellen sollte. Der Wald brachte sich wieder in Erinnerung, indem er der Chaosbrut einen LP raubte und den Nurglingen ebenfalls.
      In der Magiephase war mal wieder nix los, da wieder mal alles von mir weg gebannt wurde. Die Schussphase verlief genauso spektakulär. Jedoch wurde die Nahkampfphase wieder interressant. Taurox focht eine Herausforderung gegen den Meisterzauberer aus und gewann diese, indem er dem Meisterhexer 2 LPs raubte und selber wieder Mal keinen einzigen verlor. Allerdings brach die Chaosbrut ihm beinahe das Genick. Bevor diese zuschlagen konnte
      wurde sie gnadenlos niedergemacht. dadurch wurde das Kampfergebnis unnötig zu gunsten des Chaoskriegers gekippt. Durch den Musiker der Nurgles verlor Taurox den Nahkampf, konnte aber durch den AST in der
      Nähe die Stellung halten.

      Spielerzug 3 Krieger des Chaos:

      Der Chaot hatte nur noch 2 Einheiten. Die Nurglekrieger befanden sich im Nahkampf mit meinem General Taurox und die Chaosritter (3 Mann stark) griffen in diesem Zug die Gors mit Schilden an. Die Magiephase war nicht
      erwähnenswert. In dieser Runde wurde der Meisterhexer endlich von Taurox bezwungen und auf der anderen Seite des Schalchtfeldes bekamen die Gors von den 3 übrigen Chaosritter den A... aufgerissen, blieben
      aber noch weiterhin sím Nahkampf da sie standhaft waren.

      Spielerzug 4 Tiermenschen:

      Die Bestigor versuchen anzugreifen, scheitern jedoch daran, dass sie nicht richtig in Kontakt kommen können, da Schneckenzunge dooferweise im deren Bewgeung eingeschränkt hatte.
      Ansonsten blieben alle Tiermenschen dort stehen wo sie gerade waren und die Gorherde mit zus. H. sammelte sich endlich wieder.
      In der Magiephase kam dann endlich der lang ersehnte Durchbruch. Schneckenzunge brachte Aufbegehren durch und 2 der 3 Chaosritter wurden durch ihre eigenen Pferdchen erschlagen bzw. zertrampelt.
      Der Übrige wurde dann in der Nahkampfphase von den Gor erschlagen. Taurox machte in der,zwangsweise ausgerufenen, Herausforderung mit Doktor Festus kurzen Prozess und die Nurglekrieger ergriffen die Flucht.
      Da zwischen den Nurglekriegern und der Spielfeldkante gerade mal 10-11" lagen, gab er noch vor vor der Fluchtbewegung auf.

      Siegespunkte:
      Tiermenschen hätten sich, bis zum Ende des 6. Zuges, auf alle Fälle alles geholt.
      Krieger des Chaos hingegen konnten nur die Chaosbrut auf der Habenseite vermerken, also schlappe 55 Punkte.

      Fazit:
      Ich habe viele kleine Fehler gemacht aber mein Glück hats dieses Mal mehr als auf gewogen... zum Glück hab ich sonst nie soviel Glück. Wäre ja auch irgendwann langweilig, wenn alles immer nach Plan läuft. :mauer:
      Taurox rockt und bringt einen durch seine Sonderregel Messingleib ganz schön ins schwitzen. :tongue:
      Ne 40er Horde Bestigors ist einfach nur BÖÖÖSE :P
      Und Schneckenzunge kann, wie dieses Mal, das Spiel entscheiden bevor es überhaupt begonnen hat (aber ich hab dieses Mal auch 4 von 5 mal ne 6 gewürfelt und somit das absolute Maximum aus ihm herausgeholt).
      Mit anderen Worten, in normalen Spielen ist er bei weitem nicht so gut und wird seine Punkte wahrscheinlich nicht wieder rein holen. Besonders gegen Massenarmeen wie Skaven, Goblins oder Imperium.

      Ich hoffe Ihr konntet meinem etwas wirren Spielbericht folgen. Mein nächster wird auf alle Fälle besser. :D Da werd ich dann auch Bilder machen.
      "Ob Speise oder Feindesmacht,
      wir kriegen es schon unter.
      Erst klopfen wir es windelweich,
      dann schlucken wir es runter."
      - typischer Trinkspruch der Eisenwänste -


      Großer Ogerstamm (5.000 - 6.000 Punkte)

      Da Knochenhetzaz (2.500 - 3.000 Punkte Grünhäute)

      Die Makellose Schar (ca. 3.000 Punkte ergebene Krieger des Slaanesh)

      Tiermenschen (ca. 2.500 Punkte Tiermenschen im Aufbau)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jormagh ()