Entscheidungshilfe - welches Volk ist die richtige Wahl

    • WH40k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entscheidungshilfe - welches Volk ist die richtige Wahl

      Hi Leute,
      dies hier ist mein erster Foren-beitrag also erstmal im Voraus:
      "wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!"

      So mein Problem ist: ich bin relativer Neuling in der 40k-welt und habe mich nach einigem Büffeln des Regelwerks/Codizes bzw.
      zahlreicher 40k romane, dazu entschieden meine erste Armee anzufangen.
      Wie die Überschrift sagt, kann ich mich nicht so recht entscheiden :)

      Liebäugeln tue ich mit
      -Tyraniden
      -Dark Eldar/Eldar (auch wenn die wohl ziemlich schwer sein sollen :D )
      -Alle möglichen Space Marines (höhö)
      -Ursprünglich Tau; sind mir aber doch ein bischen zu spezialisiert, ich lasse mich aber gerne umstimmen
      -vlt. chaos......naja man sieht ich bin eig für alles offen^^

      Wichtig ist mir, dass die Bemalung und vor allem das SPIELEN spaß macht (wobei ich nicht unbeding an orks dachte)
      und ich hab keine große lust eine million von minis zu bemalen.

      Vielen Dank schonmal im Voraus :)
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!
    • Hi, ich denke wenn du nicht viele Minis anmalen willst fallen Tyranieden auch raus da es zumeist auch zimlich viele sind wenn ich nicht komplett irre
      Eine Armee die dir zum bemalen und spielen spaß macht ist zimlich schwer rauszufinden denn das liegt allein bei dir was dir liegt ^^

      ach und ich meine Dark Eldar sind auch zimlich viele =)
    • Moin,

      dann erstmal willkommen im Forum!

      Tyraniden kann man auch elitär spielen und benötigt nicht zwingend viele Minis.

      Am abwechslungsreichsten sind sicherlich Space Marines..
      Du hast unendlich viele Farbmöglichkeiten und die beste Auswahl im ganzen Spiel (in Bezug auf die Menge :) )

      Auch was Hintergrund betrifft, bekommt man am meisten Infos über Space Marines.
      Sind halt die klassische Einsteigerarmee - und auch recht einfach zu spielen.

      Gruß,
      DZ

      Fragen, Sorgen, Nöte, Wünsche, Anregungen, Anmerkungen oder Probleme?



    • Okay gut war vlt etwas grob formuliert^^
      mich stört die Bemalung nicht wirklich, nur ein monster projekt wie IA oder orks ist mir dann doch ein bissle zu viel.
      Ich wollte eig eher darauf hinaus dass mir eine ganze MASSE STATT KLASSE armee zu blöd ist.
      Ich hätte gerne beiträge von Leuten die vlt schon etwas mehr erfahrung haben als ich und mir davon bzw von den stärken/schwächen ihrer armee erzählen können. was die Bemalung angeht, sehe ich das ich freie hand habe und das das ganze von meinem Geschmack abhängt ist ja klar. :tongue:
      :tongue: Tipps für Farbschemen oder Bilder mit beispielen fänd ich auch toll;
      kurz: ich will von euch einen erleichterten Einstieg, weil ich mich einfach nicht entscheiden kann, denn irgendwo sieht jede fertige Armee, egal welches Volk richtig stark aus^^
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!
    • Hi und auch von mir herzlich willkommen.

      Ich sollte mir für folgenden Satz mal ein Makro anlegen glaub ich:

      "Nimm die Armee, die dir von der Optik (den Minis und eventueller Farbgestaltung), dem Fluff, dem Spielstil/taktischem Anspruch und wenn ein Faktor dem Preis zusagt." Und zwar in genau dieser Reihenfolge. Es ist ein absoluter Hobbykiller, wenn man seine Armee zB nur nach vermeintlicher Spielstärke auswählt, um dann festzustellen, dass man seit drei Jahren eine graue Armee in die Schlacht fürt, weil die motivation fürs bemalen, basteln fehlt.

      Auch Monsterprojekte können Spaß machen, wenn man sich selbst keine unrealistischen Ziele setzt und nur dann malt wenn man motiviert ist. Ich persönlich male seit über vier Jahren mit großen Pausen an meiner Imperiumsarmee (Fantasy, also noch mehr Minis). Zur zeit hab ich aber wieder bock auf Dosen, also ruhen die Jungs wieder und ich setzt mich an Space Wolves.


      Zum Spielen kann ich nicht viel sagen, ich bin nicht drin in der aktuellen Edi...

      Allerdings sollten die Tyras noch immer das schwächste Volk sein, da sie große Probleme haben (hatten?) flexibel aufzustellen ohne völlig unterzugehen.
      CSM sehen zumindest theoretisch sehr solide aus, haben aber wie Tau einen neuen Codex, bis sich da definitive Stärken und Schwächen rauskristallisiert haben dauerts wohl noch ein wenig.
      Space Marines sind wie gesagt ne grundsolide Einsteigerarmee ohne große Scwächen.
      DAs, BAs, BTs und SWs spielen sich alle unterschiedlich, aber sind im Prinzip auch Dosen. Halten also einiges aus und sind je nach Liste einige bis sehr wenige Modelle.
      :police: Mod-Bot :police:

      aktuell: Imperium auf Vordermann bringen...

      Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:

      Moderator-Anliegen
    • ich hab meine armen eigentlich nie nach stärken/schwächen ausgesucht sondern eigentlich immer nach persönlichem gefallen.

      ich würd da nich so drauf schielen was andere mit ihren armeen machen
      sondern schauen was du persönlich für vorstellungen von den einzelnen
      armeen hast und wo du dann halt schaust wofür du die tollsten ideen
      hast, bzw sich am besten umsetzen lässt.

      so hab ich festestellen müssen dass eldar (warn meine erste armee) -
      obwohl design etc mir gefällt - nicht die richtige armee waren, weil ich
      vom bemalen genervt war und ich da auch keine tollen ideen für umbauten
      etc umsetzen konnte.

      das problem hab ich bei meinen jetztigen armeen (darkeldar und space wolves) nicht; da kann ich mich gut austoben.



      da du schreibst dass dir vor allem das spielen spaß machen soll, schreib
      ich mal nen bissl was dazu. da kann man halt auch nix pauschal sagen;
      der eine mag armeen mit heftigem beschuss, der nächste liebt es das
      spielgeschehen mit schnelligkeit massgeblich zu bestimmen und wieder der
      nächste ertränkt den gegner einfach in ner riesen flut an viechern.

      da muss einfach jeder selbst seinen stil finden.



      aber da du ja auch nach erfahrungen gefragt hast, schreib ich mal meine mit meinen armeen:



      space wolves:

      sind halt nen bissl speziellere marines, aber immer noch marines; also
      stabil, flexibel stellenweise ggf etwas langweilig. was ich an denen
      toll find is dass se mmn die vielseitigste und somit beste
      standartauswahl haben - die graumähnen. hab schon oftmals neidische
      blicke gesehn was die alles können^^. die wolves sind halt etwas
      nahkampflastiger als normale marines, aber man sollte nicht glauben dass
      man damit die mega-nahkampf-moscher-armee spielt - auch wenns der codex
      an vielen stellen proklamiert.



      dark eldar:

      rasend schnell, recht vielseitig spielbar(wobei nicht alles wirklich
      sinn macht - spaß aber zum teil schon xD), können enorm hart zuschlagen
      und mmn durch giftwaffen die beste armee gegen alles mit viel
      widerstand^^ - allerdings auch enormst!!! fragil. diese fragilität hat
      halt manchmal etwas frustpotential, vor allem wenn man fehler macht und
      so. daher kommt vermutlich auch dass deldar als "schwer zu spielen"
      empfunden werden. sie verzeihen taktische fehler halt nicht sonderlich
      weil se dann ganz schnell nen abgang machen. aber wenn man erstmal
      gelernt hat die geschwindigkeit richtig zu nutzen, hat man ne armee die
      dem gegner ihr spiel aufzwingt und selbst auf nahezu alles reagieren
      kann
      Meine Armeen:
      Hochelfen
      Vampire
      Space Wolves ca 7000
      Dark Eldar 1500
    • Hm hab heut mittag nochmal drüber gebrütet. ich denke folgende völker sind in der auswahl:
      -DA (sind für mich die einzig möglichen SM)
      -Eldar (auch wenn die ja schwer zu spielen sein sollen)
      -Tyraniden

      Alles aus rein optischen gründen^^
      Wichtig wäre mir jetzt zu wissen: hat jmd Erfahrung mit diesen Völkern?
      Wenn ja wie spielen die sich so?

      Danke nochmal im vorraus :tongue:


      Achja: ich bin eher ein fernkampf-fan, will aber keine reine fernkampf armee wie die Tau oder sowas :D
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!
    • Gut, damit kann man doch sinnvolle tipps geben :) :

      Also Mönchmarines muss wer anders drüber reden, ich hab noch nicht eine Seite des Dexes gesehen :tongue: . Bin aber davon überzeugt, dass sie immernochihren Wurzeln entsprechend Termilastig oder Bikelastik aufstellen können. Beides geht (ging) sowohl eher Nahkampf- als auch eher Fernkampforientiert.

      Eldar: Wo sind unsere 1,5 Eldarspieler wenn man sie braucht?

      Tyras: Ahh ja, da kommen wir der Sache näher. Mit Tyras war das Problem, dass sie zwar theoretisch ne Nahkampfarmee sind, die mit Fernkampfunterstützung daherkommt, allerdings sind die meisten Einheiten in der letzten Edi kaum Nahkampftauglich gewesen. Also gabs ne Reihe elitärer Fernkampflisten. Einige Viecher können im NK immer was reißen (von daher nicht nur Beschuss), also sind Niden vielleicht was für dich.
      Pro: glaube keine sehr beliebte Armee...
      Kontra: vermutlich immernoch eintönig wenn sie stark sein sollen.
      :police: Mod-Bot :police:

      aktuell: Imperium auf Vordermann bringen...

      Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:

      Moderator-Anliegen
    • Ich antworte mal für die Eldar: Sind wohl das am meisten Spezialisierte Volk bezogen auf ihre Aufgaben auf dem Schlachtfeld. Haben ein unglaubich hohes Output Potenzial aber eher unterdurchschnittliche Nehmerqualtäten. Können die Stärksten Psioniker ins Feld führen und sind dementsprechend auch stark in der Psiabwehr. Eldar können alles :]

      Alles heisst halt eine Aufgabe und nichts anderes :O
      Standart... die Kunst des Stehens
    • Ok noch was zu den Eldar: Jede Einheit besitzt eine spezielle Aufgabe und da tut jeder Verlust weh. Die Armee muss zusammenarbeiten und vorallem muss man sie spielen können.
      Gerade heute ein kleines Spiel gehabt (gegen Blood Angels, 800 Punkte): 1.Runde von ihm, er landet mit einer Landungskaspel direkt neben meinen Nahkampfspezis... mit seinen NK-Profis. Meine Runde: "Verdammnis" (Psikraft, Unterstützungseffekt) wehrt er ab (6er bei der Psiresistenz), Ich greife an, würfel schlecht, werde niedergewalzt. 2. Runde von ihm: Er schockt und walzt weiter, ich gebe auf.
      Damit will ich sagen: Ein, zwei Fehler und das kanns gewesen sein. Ich habe die Eldar, weil mir ihre Modelle gefallen, um sie Konkurrenzfähig zu machen müssten weitere Modelle her, aber aus gewissen Gründen (gehört nicht in diesen Thread) kaufe ich bis auf weiteres nichts von GW.
      Space Marines verzeihen eben kleinere taktische Fehler, damit bist du als Anfänger womõglich besser beraten. Tyraniden kann ich nicht beurteilen.
      Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:

    • Hm erstmal danke für die schnellen Antworten!
      Also ich werd mir auf jeden Fall mal den eldar Codex holn, ich denk tyraniden sind raus :)
      Dark Angels muss ich mir nochmal überlegen, ich mein das is schon seeehr mainstream oder?
      so wie ich des seh sind eldar halt bischen schwerer zu meistern, aber mit bischen hilfe bei der armeeliste von eurerseits ^^ müsst des zu schaffen sein!
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!
    • Wie fast jede Armee brauchen auch die Eldar ne Eingewöhnungszeit. Selbst die achsotollen Marines werden zerlegt, wenn man gradewegs auf den Gegner zurennt. Von daher ist spielpraxis sammeln mit jeder Armee das A und O, bis man ein Gefühl für stärken und Schwächen entwickelt hat.

      Wenn dir die Eldar gefallen hol sie dir :)
      :police: Mod-Bot :police:

      aktuell: Imperium auf Vordermann bringen...

      Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:

      Moderator-Anliegen
    • Da noch keiner was zu den DA geschrieben hat, hier mal meine Erfahrungen mit ihnen.
      ich spiele sie zwar nicht slebst, spiele aber fast wöchentlich gegen sie und im Codex kenn ich mich auch
      gut genug aus. ;)

      Erster Vorteil ist, dass sie schon den Codex für die neue Edition haben, was dafür sorgt, dass es keinerlei
      Codexleichen aus älteren Editionen gibt und du auch gegen die Vielfalt der Flieger aus der neuen Edition mit
      Antiflug Raketen gewapnet bist, was für Eldar schon eher ein Problem darstellen dürfte. Zudem sparst du dir
      das Geld für einen neuen Codex, die ja für alle anderen Völer nach und nach kommen sollen.
      Dark Angels bieten (wie eigentlich alle SM) eine gute Balance zwischen Fernkampf und Nahkampf.
      Die Dark Angels werden in der neuen Edition wohl größtenteils mit nem haufen Termis (sehr elitär, sprich wenig Modelle)
      und Bikes bzw Landspeedern gespielt.

      Die Bemalung dürfte wie bei allen SM-Arten im Vergleich zu anderen Völkern nicht so schwer sein, allerdings
      sollte einem das Beague-Grüne Farbschema zusagen, da es sich wohl durch die ganze Armee ziehen wird. ;)

      Billig sind die ganzen neuen Figuren wie bei allen Profukten von GW allerdings nicht...für die neuen TermiRitter muss man
      pro Mini 9€ hinlegen.

      hoffe ich helfe dir damit weiter. :)
    • Ich bin auch der Meinung, dass die Wahl des Volkes vom persönlichen Gefallen abhängt. Als ich letztes Jahr angefangen habe, schwankte ich zwischen Tau und Tyranniden. Schließlich habe ich mich für Tyras entschieden, weil mir diese insektoide Art deutlich besser gefallen hat. Wobei mit den Neuerscheinungen dieses Wochenende bin ich am Überlegen, ob ich nicht doch zumindest nen kleinen Anfang bei den Tau machen soll. :rolleyes: Der VX104 ist einfach zu geil.
      Alles für den Schwarm! Und mehr für mich! :P

      Tyraniden 1000P/100 % bemalt
      Gruftkönige 1000P/100 % bemalt/Erweiterung um 500P geplant

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TigerAge ()

    • Joa Ch@o$ du machsts mir mal wieder schwer hehe
      eldar codex is bestellt mit sm kenn ich mich dank kumpel bissle aus, der hat zumindest den normalen SM codex und die unterscheiden sich
      alle ja auch nicht soooo sehr (egal ob bohnen oder ravioli, es sind und bleiben dosen)
      Wenn der Codex da ist schau ich ob mir die Sonderregeln liegen ansonsten werdens wohl DAs.
      Tatsächlich ist es sogar das Farbschema was mir an denen so gefällt, normalerweise bin
      ich nämlich nich so an marines interressiert.
      Nur mal ehrlich: dieses Grün is doch echt ... :] ....


      Ich sag bescheid sobald ne Entscheidung getroffen ist
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!
    • @Peacemaker ein Tipp zu Farbschemen im Allgemeinen: Wenn du was Eigenes machst, dann übertreib es nicht mit der Anzahl der Farben. Drei "Hauptfarben reichen vollkommen. Z.B. Rüstung in Farbe 1, Stoff/Kleidung in Farbe 2 und sparsam, ergänzend Farbe 3 (etwa für Augenlinsen/Waffen/Insignien etc.) Das sieht immer besser aus, als wenn du zu viele (vorallem verschiedene) Farben nimmst.
      Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:

    • Ja...das dacht ich mir fast ;)
      Hab mich jetzt auf jeden Fall auf eldar festgelegt, gefallen mir persönlich einfach irgendwie besser und ich
      mein das is ja der Sinn der Sache >>>>@ Ch@o$ : sorry bro^^
      Für das Farbschema hab ich an verschiedene Blaustufen für Rüstung bzw. helm und waffen gedacht:

      Für den Hauptteil ein helleres als für den Helm, dabei den Stoff an den Hosen usw. in neutraleren tönen,
      zum Beispiel khaki. Laut gw kommt das Zeug (also codex + ein gardisten trupp) am dienstag, ich hoff
      die könnens einhalten. Ich freu mich schon extrem :]
      >> Ulthwe Eldar Armeeaufbau! Schau mal vorbei ^^
      >> Bretonia Neuanfang 9th Age. HYPE!