Kurzbericht:Montforts Bretonen gegen die Grünhäute:Brets 2.000 Punkte vs. Orks n´Goblins 2.000 Punkte.

    • WHFB
    • Kurzbericht:Montforts Bretonen gegen die Grünhäute:Brets 2.000 Punkte vs. Orks n´Goblins 2.000 Punkte.

      Seid gegrüßt, Warhammer-Generäle,
      vor einigen Wochen hatte ich ein weiteres Aufeinandertreffen meiner Bretonen mit den Orks und Goblins von Goblin Spießa,

      Herzog Montfort trat mit dem gleichen Aufgebot an, dass sich zuletzt gegen Orks und Oger bewährt hatte.
      Also 13 fahrende Ritter mit Lebensmagierin und Herzog Montfort selbst,
      14 Rittern des Königs und dem Paladin-AST
      5 Knappen
      2 Trebsen
      6 Gralsritter
      und 49 Landsknechten mit einer Maid(Bestienlehre).

      Ihnen gegenüber standen:
      ca. 40 Ork-Moschaz mit Waaghboss und AST
      6 Trolle
      50 Nachtgoblins
      2 Speerschleudaz
      1 Kamikazekatapult
      2 Nachtgobboschamis(einer war eigentlich NG-Boss aber dank Zauberhut Lvl2-Feuermagier)
      2 Kurbelwagen
      1 Orkstreitwagen

      Auf der rechten Flanke sahen sich Landsknechte und RdK also den furchteinflößenden Moschaz gegenüber:


      Zentraler daneben befinden sich der Zauberhut-Typ und die Trolle sowie ein Kurbelwagen:


      Auf dem linken Flügel sehen sich Knappen und Gralis der NG-Horde und diversen Steitwägen gegenüber.

      Im ersten Spielzug beten die gottesfürchtigen Bretonen brav zur Herrin des Sees, die Grünhäute rücken vor.
      Meine Knappen stoßen vor, um Fanatics rauszulösen oder Streitwagen abzufangen(habe ich durch Pistoliere dargestellt):

      Magie und Beschuss macht noch nicht viel.
      Zweiter Spielzug:
      Der Orkstreitwagen besiegt die Knappen..indessen sind die Kurbelwagen links und rechts vom Turm vorgerückt.
      Schlecht für meine Gralsritter. Ich manövriere sie aus dem Frontbereich von Streitwagen und erstem Kurbler, aber der zweite kann sie gerade noch sehen
      und..stürmt vor, würfelt viel zu viele Treffer und am Ende rettet auch der Segen nichts mehr ?(

      Die Gralsritter werden komplett vom Kurbelwagen zermalmt und die Snotlinge tanzen auf den verbeulten Helmen :augenzu: .
      Auch die Magiephase der Grünen lohnt sich: Der Flammenkäfig fesselt meine Landsknechte und deren Maid kann nicht zaubern...

      Es wird Zeit,dass die Bretonen zurückschlagen. Die Ritter des Königs preschen mit gesenkten Lanzen und Fleisch sei Stein in die Moschaz:


      Die sind aber zäher als erwartet. Trotz Segen und fetter Ausrüstung wird mein AST vom Waaghboss erschlagen
      und ich töte nicht genug Moschaz. Die holen genug Ritter vom Sattel, um das Kampfergebnis knapp zu gewinnen.
      Aufrieb verpasst und nicht mal den Fluchtwurf vor den Moschaz geschafft..auf der Flucht erschlagen :mauer: ...

      In der dritten Runde prügeln sich die Trolle mit den Landsknechten, wo ihnen die Regeneration den Hals rettet.
      Die Trebs langen endlich ordentlich hin. Ein Gewicht begräbt einen Haufen Nachtgoblins unter sich und die Überlebenden treten die Flucht an:


      Dennoch hat der Herzog in der vierten Runde einen schweren Stand.
      Inmitten einiger fahrender Ritter wird er von einigen Streitwagen attackiert. Denen hält er zwar bis in die 5. Runde stand und zerhackt auch eigenhändig einen,
      aber dann kommen noch die Trolle dazu, die inzwischen die Landsknechte gefressen haben.
      Herzog Montforts letztes Gefecht:


      Letztlich muss er sich der Übermacht beugen.
      Ein harter Tag für Bretonia, am Ende stehen nur noch die Trebuches...

      Fazit: Ich konnte nicht wie gewohnt meine Beweglichkeit ausspielen. Statt dem Gegner in die Seite zu fallen,
      mussten die Fahrenden sogar selbst Flankcharges über sich ergehen lassen.
      Meine Gralsritter habe ich verschenkt, sie hätten den Unterschied ausmachen können.
      Meine Ritter mussten in ungleichen Kämpfen antreten und etwas Pech kam auch noch dazu.
      Mein Gegner hat die Kurbelwagen geschickt eingesetzt.

      Zwischen meinen Brets und Goblin Spiesaß Grünhäuten steht es somit 1:1,wenn ich mich nicht irre.
      Da ist noch eine Rechung offen :)
    • Und dann sind die Orks größtenteils bemalt und gebased :) (alles in arbeit :D )
      Aber Kaputt machen werden sie trotzdem :D

      Mich hat stark gewundert, dass sich diese Liste bewährt hat, da ich weder Wild noch Schwarzorks dabei hatte und der beschuss hat im nachhinein auch eher wenig von Platte genommen

      Würfelglück war nur wirklich stark auf meiner Seite, als ich mit dem Streitwagen in deiner Flanke war und du den einfach nicht tot gekriegt hast :D (ansonsten war es recht ausgeglichen [ist aber auch shcon ne weile her^^])
      Into Battle we ride with gods by our side,
      we are strong and not afraid to die!
      -Ensiferum
    • Wir haben den Fehler gemacht dass sie gegen S4 Attacken noch einen 6+ Retter haben aber dann hätten bei 8 Würfeln 3 Sechsen sein müssen^^

      Ich hab sie NUR mit Bummpilzen ausgestattet damit der Segen der Herrin (eig schwaächer wird) wegfällt ^^
      Into Battle we ride with gods by our side,
      we are strong and not afraid to die!
      -Ensiferum
    • Ich hatte bisher kein Spiel ohne das mein Nachtgoblin Magier gestänktert hat -.- seitdem ist er ein einzelmodell, der neben dem Wildorkmoscha Block mitläuft^^

      Malsehen ob das nächste mal Orks dran sind wobei ich denke, dass ersmtal die neuen Hochelfen getestet werden aber die haben mit den Brets auch ne Rechnung offen ;)
      Into Battle we ride with gods by our side,
      we are strong and not afraid to die!
      -Ensiferum
    • Aem_Kei schrieb:

      werde Morgen ebenfalls eine Schlacht mit Bretonen gegen O&G austragen. Ob ich wohl auf die Gralsritter verzichten sollte?


      Ich würde sie reinnehmen, trotz Kriegsmaschinen und hoher Stärke der Schwarzorks.
      Die Gralsritter sind die einzige bretonische Einheit, die auch noch nach dem Lanzenangriff Nahkämpfe gewinnen kann. Da sie dann immer noch Stärke
      4 und diverse Attacken haben, sind sie nach dem "Feststecken" in standhaften Einheiten immer noch gefährlich.
      Wenn du die Punkte für wenigstens 8 Gralsritter übrig hast, dann würde ich sie reinnehmen..