Neuer Space Marine Codex erste Eindrücke

    • WH40k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin auch sehr zufrieden mit dem Codex. Die ganze FLuff-Sektion ansich ist schon stark.

      Ordenstaktiken sind gut. Denke ich werde die der Imperial Fists nehmen.
      Die Ordensreliquien sind durchgehend sehr gut. Kann man alle sinnvoll einsetzen.

      Schade das die Expugnatorgarde vom Sturm zur Elite gewandert ist. Elite ist bei mir mit 22 Termins, 3 Cybots und ner Einheit Protektorgarde eh schon rappelvoll...
      Daher stand für mich von Anfang an fest die Centurions als Devastoren zu bauen.

      Da der Expu-Bausatz aber so geil ist werde ich ihn mir wohl holen müssen :D

      Edit: Die Gravwaffen finde ich bisher so naja. Sie sind halt sehr spezialisiert. Hab mit ner Tyra-Massenarmee (1250 Pkt, um die 70 Modelle) gegen die neuen SMs gespielt und da bringen die Gravguns nicht wirklich was.
      Dämonen des Chaos..............9300 Pkt (100% bemalt) -> Umzug zu 40k
      Space Marines.......................5700 Pkt (100% bemalt)
      Imperial Fists 30k...................???? Pkt im Aufbau
      Blood Angels 2te Kompanie...2600 Pkt bemalt im Aufbau
    • Silverdragon83 schrieb:


      Schwanke aktuell zwischen Salamandern (wirklich stark geworden, fangen aber jetzt wohl viele an), Imperial Fists oder Iron Hands.
      Egal welche ich spielen sollte, will viele Fahrzeuge haben und das Maximum aus den Ordnestaktiken rausholen und wenn vorhanden den speziellen Ordensmeister dazu spielen...
      Also wenn es "viele Fahrzeuge" sein sollen würde ich keine Salamander nehmen. Die sind ja bekannt dafür, dass sie wirklich nur auf die "harten" Varianten setzen - also hauptsächlich Land Raider oder mal gut ausgestattete Cybots.


      Grav-Waffen empfinde ich eigentlich als praktische Allrounder; gegen Tyras wahrscheinlich wirklich eher mau, aber bspw. Tau/Eldar kann man bestimmt etwas damit ärgern ;)

      "Nicht ewig freut man sich der Ruhe und des Friedens, und doch ist Unglück und Zerstörung nicht das Ende.
      Wenn das Gras vom Steppenfeuer verbrannt wird, sprießt es im Sommer wieder aufs neue."
      - Dschingis Khan (ca. 1160 - 1227)
    • ...naja, Salamanders gefallen mir von den dreien vom Fluff her am besten, rein spieltechnisch würden ja die Iron Hands Fahrzeuge unterstützen...
      ... ich spiele Warhammer weil mir der Hintergrund gefällt und um Spaß zu haben, nicht um Regeln zu f**ken und um jeden Preis zu gewinnen

      BRETONIA ca. 6000 PKT
      HOCHELFEN ca. 8000 PKT

      SPACE MARINES (DinoRiders) 3000 PKT
      DEATCHWATCH 2000 PKT
      MECHANICUS/SKITARII 1500 PKT

      CHAOS SPACE MARINES ca. 7000 PKT
      DÄMONEN ca. 6000 PKT
    • Klar haben die tollen "Fluff" und schöne Modelle / Bemalmöglichkeiten; ist halt die Frage was du willst. In meinen Augen ginge halt sämtlicher "Fluff" verloren wenn die Salamander dann mit Rhinos etc da rumstehen. Ist halt eher die typische "Klasse statt Masse"-Truppe unter den Marines IMHO.

      btw: Ich hab mich auch nicht aufgrund der tollen Fähigkeiten dafür entschieden ne Biker-Armee zu machen sondern weil ich die White Scars mag :)

      "Nicht ewig freut man sich der Ruhe und des Friedens, und doch ist Unglück und Zerstörung nicht das Ende.
      Wenn das Gras vom Steppenfeuer verbrannt wird, sprießt es im Sommer wieder aufs neue."
      - Dschingis Khan (ca. 1160 - 1227)
    • Naja, ich habe mich lange davor gedrückt überhaupt nen zweiten Dosenorden zu spielen, darum war für mich bei den Dark Angels klar, dass sie stark im Kontrast zu meinen Blood Angels stehen sollten...
      Darum sind meine Blood Angels jetzt eine reine Springer- Nahkampf-Armee, die Dark Angels haben nen Schwerpunkt auf Deathwing-Termis und Beschuss...
      Auch optisch heben die beidne Orden sich gut voneinander ab...

      Darum jetzt die Frage welcher Orden es werden soll, als dritter...

      Meine Kriterien sind vor allem, dass sie sich optisch und spielerisch von den anderne beiden abheben, darum ja die Idee mit den vielen Fahrzeugen...
      Optisch würden wohl die Imperial Fist am meißten hervorstechen...
      Würde zudem gerne 2 Stormtalons und 2 Stalker unterbringen, um Flieger etwas unter Kontrolle zu haben, unabhängig von der Wahl des Ordens...
      Salamanders gefallen mir vor allem vom Fluff her, wobei ci hauch die Iron Hands und Imperial Fist toll finde, Iron Hands haben leider kein besonderes Charaktermodell...
      ... ich spiele Warhammer weil mir der Hintergrund gefällt und um Spaß zu haben, nicht um Regeln zu f**ken und um jeden Preis zu gewinnen

      BRETONIA ca. 6000 PKT
      HOCHELFEN ca. 8000 PKT

      SPACE MARINES (DinoRiders) 3000 PKT
      DEATCHWATCH 2000 PKT
      MECHANICUS/SKITARII 1500 PKT

      CHAOS SPACE MARINES ca. 7000 PKT
      DÄMONEN ca. 6000 PKT
    • Und wenn Du Dir eine Kombo baust, 1.000 Punkte Salamanders mit 1.000 Punkten Iron Hands oder so...?
      Dann haste doch Fahrzeuge und Hintergrund-Sympathien vereint und es ist ja keine Seltenheit, daß Orden mal gemeinsam operieren, oder?!
      :winki:
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • Silverdragon83 schrieb:

      Meine Kriterien sind vor allem, dass sie sich optisch und spielerisch von den anderne beiden abheben, darum ja die Idee mit den vielen Fahrzeugen...
      Wäre dann nicht auch der Aurora-Orden etwas interessanter für Dich? Der Fluff ist nicht ganz so interessant wie der von den Salamander aber sie sind (zumindest laut altem Codex) bekannt für gepanzerte Vorstöße. Und farblich setzen sie sich genau so gut ab.

      Obwohl ich den neuen Codex noch nicht habe und auch noch nicht im Detail weiß wie sich die Black Templar verändert haben, stehen die bei mir ganz oben auf der Liste. Ansonsten geht es mir da in etwa wie Dir. Ich kann mich einfach nicht entscheiden. Imperial Fists und Salamander gefallen mir wegen Fluff und die Farbe, Raven Guard finde ich auch ziemlich interessant aber die heben sich farblich so ziemlich gar nicht von Templar ab.
    • OK also der Fluff scheint also recht toll zu sein und zumindest in teilen anklang zu finden:

      verliert dioch mal nen Wort zu Armeezusammenstellung und/oder Spielstärke/konzept?

      hat sich viel geändert? Baut ihr jetzt komplett um? Wo werden sich die Dosen nach langer Abstinenz auf den Schlachtfeldern

      der republick einreihen? Oder weiterhin ihnen fernbleiben? Für die Gravgun wird ja anscheind noch das richtige Betätigungsfeld gesucht oder?

      Danke im vorherein schonmal für das Feedback, bin zwar kein Anhänger des "falschen Imperators" aber man sagt ja

      kenne deinen Feind ;) in diesem Sinne...
      Nurgel`s Seuchenzug... oder "die FliegenRotte wieder allen Lebens(und Unlebens) - Armeeaufbau-
      (Statistik: 5.300 Punkte Nurgle-AoS 95% aufgebaut 91% grundiert 82 % bemalt 86 % gebased)

      Tageszitat: Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
    • Gravgun ist schlicht gegen alles gut mit nem guten Rüstungswurf und IMHO halt auch gegen Antigrav-Fahrzeuge weil sie auf die 6 lahmlegen können.

      Also gegen andere SMs und sonst CSM .. bzw. gegen Tau dürfte es richtig Spaß machen.


      Ansonsten würde ich mal sagen sind sie schlicht flexibler geworden bzw. speziell vernachlässigte Einheiten / Optionen wurden attraktiver gemacht (Bikes, Seargentausrüstung etc.)

      "Nicht ewig freut man sich der Ruhe und des Friedens, und doch ist Unglück und Zerstörung nicht das Ende.
      Wenn das Gras vom Steppenfeuer verbrannt wird, sprießt es im Sommer wieder aufs neue."
      - Dschingis Khan (ca. 1160 - 1227)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von idrawl ()

    • @ibelkniebel: Die Space Marines spielen sich im Grunde wie vorher, nur eben besser und flexibler. Man hat im Grunde die gleichen Sachen wie vorher, nur sind Marines zB. billiger und die Ausrüstungsoptionen, speziell beim Sergeant vielseitiger.

      Die Ordenstaktiken spielen sich jetzt unabhängig von speziellen Charaktermodellen, was sehr schön ist, dafür hat man nur ein paar Orden zur Auswahl, was aber durch kommende Zusatzcodices ausgeglichen wird.

      Man kann durch die neuen Flak-Panzer und die beiden Fleiger auch in der Luft stark dominieren und auch die neuen Centurions kann man durchaus stark spielen, auch wenn ihnen eindeutig der Retter der Termis fehlt...

      Alles in Allem im Grunde wie vorher, nur stärker/flexibler...

      Ich hoffe das hilft dir schonmal etwas, oder wolltest du etwas spezielles wissen?
      ... ich spiele Warhammer weil mir der Hintergrund gefällt und um Spaß zu haben, nicht um Regeln zu f**ken und um jeden Preis zu gewinnen

      BRETONIA ca. 6000 PKT
      HOCHELFEN ca. 8000 PKT

      SPACE MARINES (DinoRiders) 3000 PKT
      DEATCHWATCH 2000 PKT
      MECHANICUS/SKITARII 1500 PKT

      CHAOS SPACE MARINES ca. 7000 PKT
      DÄMONEN ca. 6000 PKT
    • Weniger geht immer ;)

      Ansonsten kann man sich auch einfach Dinge ausdenken die keinen regeltechnischen Effekt haben - also bspw. könnte man sagen "Der Orden der XYZ ist ein recht junger Orden deren Gensaat speziell aus den vitalsten und hitzköpfigsten Kriegern zusammen gestellt wurde. Dadurch gelingt es zwar die Nachkommen schneller zu trainieren und sie profitieren von einem beschleunigten Wachstum, jedoch macht es sie auch wild. Sämtliche XYZs müssen daher immer angreifen wenn es ihnen möglich ist. Ist kein Feind in Reichweite müssen sich Fußsoldaten mindestens 2 Zoll in Richtung eines Feindes bewegen, selbst wenn sie dafür Deckung aufgeben."

      Letztendlich heißt das dann einfach nur, dass du sie fluffig spielst und Nahkämpfe suchst.


      Oder "Die ABCs sind ein sehr demokratischer Orden. Daher dürfen Trupps keine Seargents enthalten. Zudem erhalten sie einen Malus von -1 auf ihrer Bewegung da sie sich immer noch einmal schnell absprechen müssen bevor sie eine Aktion tätigen."

      "Nicht ewig freut man sich der Ruhe und des Friedens, und doch ist Unglück und Zerstörung nicht das Ende.
      Wenn das Gras vom Steppenfeuer verbrannt wird, sprießt es im Sommer wieder aufs neue."
      - Dschingis Khan (ca. 1160 - 1227)
    • Man könnte auch ohne spielen (glaube ich), aber das würde ja nur KOSTENLOSE Vorteile verschenken...
      Da die Ordenstaktiken allerdings wie erwähnt nicht mehr an besondere charaktermodelel gebunden sind, kannst du einfach nen eigenen Orden mit ensprechender Taktik spielen...
      ... ich spiele Warhammer weil mir der Hintergrund gefällt und um Spaß zu haben, nicht um Regeln zu f**ken und um jeden Preis zu gewinnen

      BRETONIA ca. 6000 PKT
      HOCHELFEN ca. 8000 PKT

      SPACE MARINES (DinoRiders) 3000 PKT
      DEATCHWATCH 2000 PKT
      MECHANICUS/SKITARII 1500 PKT

      CHAOS SPACE MARINES ca. 7000 PKT
      DÄMONEN ca. 6000 PKT
    • Die Ordenstaktiken sollen ja nur die Veranlagungen der Ursprungslegionen darstellen (BT ausgenommen). Wenn du einen eigenen Orden spielst stammt dieser auch von einer der 9 Loyalen Ursprungslegionen ab (ok vl auch von einer der Verräter Legionen) und hast eine entsprechende Affinität.
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • idrawl schrieb:

      Oder "Die ABCs sind ein sehr demokratischer Orden. Daher dürfen Trupps keine Seargents enthalten. Zudem erhalten sie einen Malus von -1 auf ihrer Bewegung da sie sich immer noch einmal schnell absprechen müssen bevor sie eine Aktion tätigen."
      Genial!!!
      :tongue:
      Als ausgleichenden Vorteil haben sie dann Hass und/oder Raserei auf alle hierarchisch-diktatorischen Systeme, also nahezu jeden Gegner...!
      ;)
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • Frage zu den Flak-Panzern: Sind das reine "Flak-Panzer" und dürfen somit nur auf Flieger mit normalem BF schiessen? Oder dürfen sie auf alles mit vollem BF feuern? Würde mich interessieren, da ich bald ein Spiel gegen dien neuen SM habe und gern, zumindest im Ansatz, wüste was mich erwartet.
      "Triffst du einen Menschen, mit dem zu reden sich nicht lohnt und du redest mit ihm, so hast du deine Worte verloren."
      (Konfuzius)

      Necrons 10.000 Punkte / Gruftkönige 6000 Punkte
      Grey Knights 7000 Punkte / Imperium 7000 Punkte
      Adeptus Sororitas 2000 Punkte / Dunkelelfen 8000 Punkte
      Vampirfürsten 4000 Punkte


      www.feuersoeldner.de
    • Dürfen nur auf Flieger mit vollem BF schießen, gegen Bodenziele haben sie nur BF1
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • Die Punktekosten vom Hunter & Stalker sind wirklich niedrig. Lohnt sich sicherlich immer einen dabei zu haben, selbst wenn der Gegner keine Flieger einpackt aus Angst vor solch einem Panzer ist das ja schon ein absoluter Gewinn.

      Fragen, Sorgen, Nöte, Wünsche, Anregungen, Anmerkungen oder Probleme?