Integration von Dämonen in eine KdC Streitmacht unter Berücksichtigung der Regeln

    • WHFB
    • Integration von Dämonen in eine KdC Streitmacht unter Berücksichtigung der Regeln

      Hallo zusammen,
      ich habe erst kürzlich mit KdC angefangen und kannte diese vorher nur aus Fluff-Romanen und Spielen.
      Daher war ich etwas enttäuscht, als ich bemerkte, das im Codex KdC kaum/keine reinen Dämonen aufgeführt sind, speziell Dämonen einer bestimmten Domäne.
      So wollte ich eigentlich Seuchenhüter des Nurgle in meine Armee integrieren, da sie im Kodex nicht aufgeführt sind, weiß ich nicht wie.
      Gibt es Sonderregeln zu Söldnern o.ä. die es mir ermöglichen, die Seuchenhüter aufzunehmen?

      Vielen Dank schonmal im Vorraus
    • Dazu ist mir bisher nichts bekannt, aber mein Tipp wäre es, menschliche Chaoseinheiten mit Dämonenfiguren zu spielen. Du könntest zum Beispiel eine Einheit Seuchenhüter aufstellen und diese nach den Regeln für Auserkorene oder Verstoßene spielen. Da die soweit ich weiß die gleiche Basegröße haben sollte das eigentlich kein Problem sein.
      Magie ist Physik durch Wollen. Muss man wissen!
    • Ich spiele eine KdC Nurgle Fluff Armee und benutze jede Menge Dämonen etc. um meine Armee aufzupeppen.

      Am Beispiel deiner Seuchenhüter habe ich eine Truppe um meine Chaoskrieger "aufzulockern"

      Regeltechnisch spiele ich sie allerdings als normale Krieger...

      Fazit:
      Als optisches Element: Ja
      Als fester Bestandteil der KdC (abgesehen vom Dämonenprinz): Nein

      Da kannst du höchstens mit Verbündetenregeln arbeiten...

      Viel Erfolg

      Ljevid
      Light a man a fire and he will be warm for a day...
      ....Light a man ON fire and he will be warm for the rest of his life!
    • Bei 40k kann man meines Wissens nach z.B Thousand Sons nach Doktrin spielen und dann Tzeentchdämonen mit integrieren, vielleicht ginge das bei KdC auch? Bei Freundschaftsspielen mit Sicherheit, auf Turnieren eher nicht.
      Lileath's Kinder - ca. 5000 Punkte Asur

      Schwestern der Purpurnen Sonne - Adepta Sororitas

      Lux Haeretici - Necromunda Inquisitionsbande

      Boten des Wandels - Tzeentchdämonen im Aufbau (schon 10 Horrors :thumbup: )

      Warmachine - Protektorat von Menoth

      "Sir, we are surrounded!" - "That's great, now we can attack in any direction!"
    • Solange du Freunschaftsspiele spielst wird wohl keiner was dagegen haben, wenn es gut aussieht ;) Bei Tunieren könnte es aber schon sein, dass sich Leute beschweren, besondern wenn du versuchst 2 Armeebücher zu kombinieren, da würde ich dann wenn dann wirklich die Regimenter einfach mit Dämonen "durchmischen", diese dann aber nach den KdC-Regeln spielen, damit es wirklch "fair" bleibt :D

      Wenn du jetzt aber erst anfängst würde ich dir allgemein dazu raten erstmal den KdC-Teil deiner Armee aufzubauen und anschließend kleine Dämonenelemente miteinzubinden. Auf diesem Weg wird keiner meckern können, du kannst alles ausprobieren und dich dann wenn du willst vllt. später noch dazu entschließen eine zweite reine Dämonenarmee aufzubauen :) So habe ich das zumindest bei 40k gemacht (obwohl es da halt schon etwas leicher war)


      mfg
      day
      Smilies sind mein Punkt und Kommar :P Ohne gehts einfach nicht :]

      HobbyFront.de - Days Blog