Helft dem Greenhorn bei seiner Armeeidee

    • WHFB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Le Gaule schrieb:

      Ist die Frage an mich gerichtet?
      Ich schätze, die Frage ging an mich, oder?

      Wie gesagt: Erfahrung hab ich mit den Bogis nicht. Aber von den Werten und Regeln finde ich die als Abteilung weniger stark als Musketen oder noch besser Armbrüster. Als Plänkler nehmen die Bogenschützen mMn zu viel Platz neben dem Hauptregiment weg und haben eine zu geringe Beschuss-Stärke. Und all die guten Sonderregeln von Plänklern sind doch verschenkt, wenn sie an das Hauptregiment gebunden sind. Als unabhängige Plänkler können sie vorn für mehr Unruhe sorgen oder auf einer verweigerten Flanke rumspringen. 70 Punkte für einen Umlenker ist aber schon Aua!. Aber was nimmt man da sonst? Wo sind die Riesenratten des Imperiums? :arghs:
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Der Vorteil von Bognerabteilungen liegt darin, dass die 10+ Beschränkung wegfällt. Es ist also möglich 5er Abteilungen zu stellen, die dann als günstige Umlenker dienen. So ist die Einheit klein und beweglich.

      Oft werden Bogner als Magiertaxi verwendet. Dann würde ich allerdings auch eher auf eine 10er Einheit zurückgreifen, da der Schutz vor Beschuss etwas besser gewährleistet ist.
    • Meinte er, ja.

      @le Gaule
      Der von dir beschriebene Fall (Feind greift Hauptregiment an und wurd mit Pfeilen beharkt) ist paradoxerweise nicht wünschenswert. Unterstütungsfeuer ist eine der Optionen die ich noch nie genutzt habe.
      Ich versuche meine Bogner so zu stellen das der Feind sie angreifen muss....
      Entweder ich gebe dann Hackengas und hoffe.... Ich mache ein Bild. ^^

      Das ist jetzt etwas idealisiert.

      In Bild 1 haben wir 5 Bogner die heldenhaft vor einem Trupp Bestien (was auch immer) stehen.
      -Die Distanz Bogner-Hellebarden beträgt ca 4 Zoll.
      -Die Distanz Hellenbarden-Bestien ca 14 Zoll (tut sie hier nicht, ich weiss)

      Die Bestien wollen an die Hellebarden und die alle abmurksen. Dann dürfen sie überrennen und bleiben ausser Reichweite der Ritter ganz rechts. Nun stehen da aber diese Bogner. Drum rum geht nicht. Also greife ich die an, oder ich warte ab (oft eine schlechte Idee, weil das Imperium Kanonen hat und warten teuer wird).... Angriff auf die Bogner. Die flitzen aber hinfort. Beide Einheiten werfen letztlich 2 W6. Die Bogis brauchen eine 4 oder mehr um die Hellebarden zu erreichen. Das sollten sie schaffen. Wenn ja, rennen sie durch (und lösen Panik aus, weswegen man Charaktere und so weiter dabei haben sollte um das zu verhindern) und sind dahinter fein raus. Die Bestien werfen ihre 2 W6 und addiern ihre Bewegung (nehmen wir 4). Die rennen also 6-16 Zoll, im Mittel so 11 Zoll. Damit erreichen sie die Hellebarden nich und verhauen den Angriff. Sie bleiben nach einem Teil der erwürfelten Distanz stehen.
      Jetzt kann ich hoffentlich selber angreifen (idealerweise geraten sie so nah genug für einen Angriff aus Hellebarden UND Rittern). Aber sogar wenn das nicht der Fall ist, können meine Geschütze eine Runde länger Blutzoll fordern (und zwar deutlich mehr als die Bogner).

      Das ist jedenfalls die Wunschvorstellung.

      Alternativ stellt man die Bogner schräg. Dann soll der Gegner sie angreifen, vernichten und nach dem Nahkampf so ausgerichtet sein, dass er bei einer Geradeaus-Bewegung keins meiner Regimenter erreichen kann. So kaufe ich auch Zeit und kann versuchen den Feind für einen Flankenangriff zu positionieren. Das ist alles nicht so einfach wie es sich liest (der Feind hat ja auch mehr als eine Einheit), hat für mich aber ganz gut geklappt. Die schweren Geschütze der Imperialen können die meisten Feinde in Zugzwang bringen.

      Bevor man mich zerlegt... Es kann schon auch mal sein das ein Trupp Schützen Feuerhilfe leistet, aber ich wüsste nicht das jemand darauf hin spielt.

      @Antraker
      Sie sind aber nicht an das Hauptregiment gebunden. ^^
      Ich stelle die auf, spare mir die 10 Mann und mache was ich mag. Abteilungsschützen sind für die Katz. Sogar wenn ich sie als Taxi spiele kann ich das machen. Solange ich nicht ein kleines Regi als Hauptmacht nehme und mir so die Modelle beschränke. Alles was ich tun muss ist innerhalb 3 Zoll vom Hauptregi aufstellen und das kann auch davor oder dahinter sein.
      Bilder
      • Beispiel.jpg

        104,79 kB, 1.393×598, 51 mal angesehen
      • Beispiel2.jpg

        113,76 kB, 1.393×598, 38 mal angesehen
      "There is no substitute for good manners - except fast reflexes."
      -Vlad Taltos


      Der erste Grollreiter

      Moderator-Anliegen
    • Kurze taktische Anmerkung:

      Bogner sollten sich unmittelbar vr die Bestien im Winkel (primär 45°) stellen, um den Bestien keine Wahl als den Angriff zu lassen. Denn wer die Bogner nur Überrrennt (weil völlig vernichtet) darf erstens nicht den Angriff umlenken und addiert auch nicht seine Bewegung beim Überrennen hinzu. Zudem ist kein Paniktest fällig weil niemand irgendwo durchflieht und die Hellebarden hoffentlich außerhalb 6 Zoll der vernichteten Bogner stehen und wenn alles glatt geht in der Flanke der Bestien, bereit zum Gegenangriff ;)

      Das macht die ganze Sache auch etwas einfacher zum Spielen. Und erfolgreicher :P

      Gruß
      "Computer games don't affect kids; I mean if Pac-Man affected us as kids, we'd all be running around in darkened rooms, munching magic pills and listening to repetitive electronic music."
      -- Kristian Wilson, Nintendo Inc, 1989 --
    • antraker schrieb:

      Zitat von »Der_Inquisitor«
      Imperium ist eine Massenarmee.

      Öm. Nö.
      Bzw. "Kommt drauf an von wo aus man schaut". Skaven sind eine Massenarmee, Goblins sind eie Massenarmee, Tiermenschen sind eine Massenarmee. Imperium ist ziemlich elitär und kann druchaus Spiele ohne große Blöcke gewinnen. Außerdem finde ich, wer bei 2000 Punkten weniger als 150 Modelle aufstellt, hat keine Massenarmee! :D

      Zitat von »Freddy«
      schau doch mal die MSU-Schlachtberichte von "Swordmaster of Hoeth" an (sind halt Elfen), vielleicht lässt sich das irgendwie auf's Imperium ummünzen?

      Ja. Das geht. Aber nicht so einfach ASF und hohe INI fehlen.
      Mit schwerer und leichter Kavallerie sowie Streitwagen und Schützentrupps lässt sich MSU auch für Impse spielen.



      Das Imperium kann als Massenarmee gestellt werden und es gibt viele erfolgreiche builds mit 50er oder sogar 100er Blöcken Hellebarden.
      Aber gerade bei Schlachten unter 2k Punkten sind Listen mit vielen Demigreifen, einem Panzer und Ordensrittern sehr effektiv(wenig Infanterie).
      MSU ist beim Imperium anspruchsvoll, aber dank unnachgiebiger Einheiten(Reichsgarde, Dampfer, Bihänder), beweglichen(Kavallerie) und preisgünstiger Magie(Lektor, Lvl 4) durchaus möglich.
      Hier ein Beispiel für einen MSU-Imperiuns-Spieler:
      warhammer.org.uk/phpBB/viewtopic.php?f=12&t=94537&start=300
      Ich teile aber die Befürchtungen von Inquisitor und Winterwut, dass es ein langer, steiniger (qualvoller.?.) Weg werden kann,
      den man mit einer Imperiums-MSU Liste einschlägt, gerade wenn die Gegner Elfenvölker oder chaotisch sind...

      Ähnlich wie Antraker finde ich Freischärler aber übrigens keineswegs so katastrophal schlecht, dass man sie bei 2k Punkten mit Priester oder Schatten-Mage nicht auch mal einsetzten könnte.
      Und Deine Hintergrundgeschichte, Le Gaule, schreit ja förmlich nach Miliz! Zumal die Modelle auch wirklich großartig aussehen :D
    • Aber das ist es ja, was das Imperium so einzigartig macht. Es gibt so viele Möglichkeiten eine starke Armee zu spielen. Egal ob Masse, Beschuss, Magie, Schlagkraft, oder geschickte Finten mit schnellen Einheiten. Also kann man sich einfach von seinem Gefühl leiten lassen, was einem persönlich am meisten zusagt.

      Und zum Thema Abteilungen: Bogner habe ich bisher eher selten eingesetzt, bin wahrscheinlich noch zu sehr von der alten Edi. geprägt. Ich benutze meistens pro Hellebardenträger Block 1-2 kleine Abteilungen Freischärler, oder Hellebarden. Diese stelle ich dann schräg, neben das Regiment und etwas nach hinten versetzt. Das Ziel ist es, dass die Abteilungen selber nicht angegriffen werden können und bei einem Angriff auf das Hauptregiment immer schön sofort in der Flanke liegen.
      Grimzaghs Waaagh: 4500 Punkte Grünzeug!


      Für die dunklen Götter: 2000 Punkte Dämonen des Chaos


      Die glorreiche Armee Krunheims: 2600 Punkte Imperium


      Nur n' totes bartgesicht is'n gutes bartgesicht und dat einzigä, dat bessa is als n'
      totes bartgesicht is'n sterbendes bartgesicht, dat dir sagt wo seine Kumpels sin!
      -Morglum Knochenbrecher-
    • nach Sichtung von ca 40 Herstellerseiten habe ich tatsächlich etwas gefunden, das mir als Ordensritter gefällt

      1. DIese hier. Es sind zwar Panzerreiter, aber ihr Erscheinungsbild ist deutlich schlichter, und dennoch genauso einschüchternd:
      perry-miniatures.com/product_i…th=22_62&products_id=2713

      2.Die Lanzenreiter ziemlich weit unten. Problem ist offensichtlich: selbst für das imperium erscheinen diese Uniformen zu modern (ca 200 Jahre älter :P )
      eliteminiatures.co.uk/1800%20-%201814%20CAVALRY.htm

      3.Die hier gäbe es auch noch. Aber ich glaube da gefallen mir die Panzerreiter fast besser!
      northstarfigures.com/prod.php?prod=2683

      Für die Hellebardenträger habe ich nichts gefunden...

      Nun vielleicht sollten wir das Thema ganz anders angehen: Was kann/sollte ich kaufen, dass ich mich nicht irgendwann schwarz ärgere. Oder anders gesagt was wäre auf keinen Fall falsch?
    • Also wenn Bretonen dir zu französisch sind.... dann passen Normannen ja gut. :D
      Nicht dass ich finde das sich Ritter einer Epoche gross unterscheiden wenn man die Feinheiten weg lässt. Das Imperium ist optisch einfach deutlich später. Die ersten Reiter gefallen mir übrigens gut.
      "There is no substitute for good manners - except fast reflexes."
      -Vlad Taltos


      Der erste Grollreiter

      Moderator-Anliegen
    • Ich denke sich nicht das sich englische und französische Ritter aus der Epoche die die Bretonen darstellen so riesig unterscheiden. Das dürften Kleinigkeiten sein. Topfhelme und Kettenhemden... war eine Zeit lang recht beliebt. Die Knappen tragen so ne Beckenhaube und die Archer und Landsknechte Eisenhüte.... Alles fein. Bissl gemischt, aber sonst fein. ^^ Historisch korrekt ist einfach nicht Warhammer. Welcher gescheite Ritter würde auch mit voller Helmzier in die Schlacht ziehen, komplett mit Decke, Zier und Federn... Oder mit einer Kommode? :D
      Käme eher darauf an welche Zeit du spielen magst.

      Versuch mal Battlefield Berlin. Die haben fast alles...
      "There is no substitute for good manners - except fast reflexes."
      -Vlad Taltos


      Der erste Grollreiter

      Moderator-Anliegen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Winterwut ()

    • Um noch mal ganz kurz zu den Bogis als Abteilung zurück zu kommen: die können da auch sehr fein sein wenn der Feind mit leichter Kavallerie in deiner Flanke auftaucht. Die Bogies da als billiges Schutzschild haben (besser 10 als 5) und vom Feind angreifen lassen. Wenn dein Hauptregiment groß genug ist und die höchstens 3 zoll entfernt sind hast du auf einmal standthafte Bogis...richtig gepimpt sogar noch mit 3 Würfeln oder Hass oder sonst noch was. Da verliert er n paar Reiter (nicht viele wohl aber besser als nix) und du hast ne Runde Zeit dich auszurichten oder anderweitig verstärkung ran zu holen....außerdem ist das Gesicht vom Gegner unbezahlbar wenn popelige Bogenschützen nicht in der Luft zerissen werden. Ist keine Taktik um ne ganze Schlacht drauf aufzubauen aber kann hilfreich sein!
      "Und als Olli Geißen Punk erklärt ist es für heute Nacht genug und ich glaub ich wach besser auf" Pascow; 2,5 Minuten echte Gefühle
    • BarthXabbu schrieb:

      Wenn dein Hauptregiment groß genug ist und die höchstens 3 zoll entfernt sind hast du auf einmal standthafte Bogis..

      Wie ist das mit der gegenteiligen Regel vereinbar, dass Plänkler niemals szandhaft sind? Erratiert?
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Nein, laut RB übertägt das Hauptregiment die Sonderregel. Ist also nicht so, als würde das Hauptregiment nur Glieder liefern oder so...
      Damit sollte das gehen. AB vor RB... Immerhin sind Plänkler nicht immun gegen die Sonderregel "Standhaft." Sie sind es nie, weil sie nie einen Gliederbonus haben. Ausnahme sind Wälder, die ein gutes Beispiel liefern das man auch Plänklern diese Regel verleihen kann. Und bei Abteilungen verleit überträgt das Hauptregiment eben "Standhaftigkeit."
      Wobei ich sagen muss, dass ich noch nicht in dieser Lage war. In meiner Flanke stehen die Bihander. Deren Abteilung ist unnachgiebig, wenn ich sie mal so nah dran lasse.
      "There is no substitute for good manners - except fast reflexes."
      -Vlad Taltos


      Der erste Grollreiter

      Moderator-Anliegen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Winterwut ()

    • Der_Inquisitor schrieb:


      Man braucht schon sehr oft 2x50er Einheiten und dann noch Extras. Man kommt also leicht auf/nahe an 150.
      wtf? ich hab mit meinem Imps selbst bei 3000 Punkte schlachten keine 50er Blöcke. 35 Bihand als Horde sind das größte bei mir 8o . Und bislang fahre ich sehr gut mit der Taktik 8) .
      "Wieso darfst du denn jetzt mit 6 Würfeln kanalisieren?" - "Na die 4
      Siggis..." - "... ... zählst das auch wenn nur ich sie hasse?"

      ***********************************************************************************************************************************************

      Imperium: 4000 Punkte

      Hochelfen: 2000 Punkte
    • Wenn man infanterielastig spielt, heißt es "Go big or go home".
      Die support-Elemente wie Altar und Hurri machen auch nur mit wirklich viel Infanterie Sinn.
      Da weder Bihandkämpfer noch Hellebardiere Nehmerqualitäten haben, stelle ich sie auch immer in großen Blöcken auf.
      35 Mann werden von Verfluchten/weißen Löwen/monstr. Infanterie relativ schnell in Fetzen gerissen.
      Wenn man auf MSU oder Kavallerie setzt, siehts anders aus.
    • Hast Du Dir schon die Perry-Ritter besorgt? Wenn ich mich recht erinnere, sind die etwas kleiner als GW. weil nicht heroischer Maßstab. Nur so der Vollständigkeit halber. Ich nutze allerdings auch deren Bogenschützen, spielbar ist es.
      Some German words are so long that they have a perspective. Whenever I come across a good one, I stuff it and put it in my museum.

      tablepott.de - Wir sind das Ruhrgebiet!