Micky's Schlachtberichte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hunde-Meute:

      Als ich gegen die gespielt habe, fand ich die (auch wenn es nicht zum Nahkampf gekommen ist) auch beeindruckend!
      Die gleiche Idee (oder besser Spinnerei von mir) hatte ich vor zwei Jahren ebenfalls mal, da wollte ich für eine Tiermenschen-Herde, wenn ich denn mal eine aufstellen sollte, so 40 oder 50 Hunde zusammentreiben; habe es aber nie realisiert...Insofern schön, daß der Gedanke in Deiner Meute dennoch zum Leben erwacht ist!
      :)
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • Micky. schrieb:

      Der CAHUTO ist cool, aber ich habe keine 35 hunde. Hab noch 18 todeswölfe und filler rein getan. Da sträubt sich bei mir eigentlich alles
      Klar, war ja auch scherzhaft gemeint. Als einmaliger gag war das ok, aber mittelfristig will man den Schrotthaufen ja auch nicht auf dem Schlachfeld sehen ^^
    • Micky. schrieb:

      Gimli1313 schrieb:

      Aber die Holz Köpfe finde ich nach 2.0 Echt gut.
      wenn man schießen will (wie du xD), dann würde ich das auch sagen
      Da gebe ich dir recht im Beschuss sind die Echt super. Aber mehr gefällt mir der kleine flitzer. Xd
      ich spiele folgende Armeen


      8000 Punkte Zwerge

      3000 Punkte Khemri

      3000 Punkte Echsenmenschen

      2000 Punkte Krieger des Chaos
    • Eröffnungspost zur Schlacht um das dunkle Tor (18+19 November 2017)

      Kommen wir zu einem weiteren Main-Event des Jahres: Das Turnier der Jenaer Fluffbunnies. Die Jungs hatten sich mächtig ins Zeug gelegt und uns mit coolen Helden, Listenabwandlungen und neuen Szenarien beglückt. Ich wollte dabei sein und ein Team war relativ schnell gefunden. Mit im Boot waren Micha "Solar" Grametzki und Peter "Borgio" Ridder. Zum Turniermodus: Es wurde mit 4500 Punkten + 300 Punkten + Fluffbunny-Held gespielt. Die 300 Punkte konnten mit Einheiten aus dem Armeebuch oder Söldnern gefüllt werden. Ich bin eher konservativ rangegangen und hab einfach meine Jäger auf 10 aufgestockt. Also Standardliste mit 5 Jägern mehr und dem grünen Goblin als Star-Gast dabei. Dieser gute Junge war leichte Kavallerie, kam nach dem Tod immer wieder und hatte die Runenklinge dabei

      Micha brachte eine Vampirliste mit Zombiedrache an, die wir so als Scorer geplant hatten.
      Borgio hatte Chaoszwerge mit fettem Immortalblock dabei.

      Ihr könnt euch schon auf coole Turnierberichte freuen, denn im Turnierverlauf sollte alles dabei sein, was man so mitmachen konnte

      Die Begegnungen:

      Spiel 1 gegen Grimms Erben (das waren die mit Märchennamen in der Armeeliste )

      Vampire gegen Arnadil mit Tiermenschen (2 Gortachs, Besti-Fliese, Autolord)
      Chaoszwerge gegen Arahed mit Waldelfen (Drache, Baum)
      Waldelfen gegen Henrik mit Orks (Wildork- und Schwarzork-Fliese, Riese...)




      Spiel 2 gegen Team Hauptschullegionäre (So wurden sie von Bartz angekündigt )

      Vampire gegen Toto mit Vampiren (ohne Drache, mit Flederbestien)
      Chaoszwerge gegen Flenz mit Dunkelelfen (Henker mit Kessel, Autolord)
      Waldelfen gegen René mit Dämonen (Blutdämon, Fliegen mit Aura, Schleimbestien)




      Spiel 3 gegen Team Jens

      Vampire gegen PJ mit Ogern (Wildheart, 2 Jäger, viele Tusker)
      Chaoszwerge gegen Darth mit Vampiren (untote-Bauern-mäßig)
      Waldelfen gegen Pimmelmann mit Hochelfen (Feuermagie, Schwertmeister und Phönixgarde)




      Spiel 4 gegen Heinrichs Erben

      Vampire gegen Flo mit Orks (Martze's Liste)
      Choszwerge gegen Tim mit Chaoszwergen (seine ETC-Liste)
      Waldelfen gegen Peter mit Khemri (Ushabtischützen, Nekroguard, Skelettfliese)




      Spiel 5 gegen die Bärtigen (eins von zwei Ösi-Teams)

      Vampire gegen Berti mit Zwergen (Deepwatch, Langbärten, 2 Orgeln)
      Chaoszwerge gegen Patheo mit Echsen (Slann, 2 Cowboys, Tempelwache)
      Waldelfen gegen Zwei mit Ogern (Hellfist, 2 Jäger, 2 Rocks,...)




      Ich jedenfalls sollte die vole Bandbreite der Emotionen abbekommen Viel Spaß
      Könnt ja schon mal raten, wogegen ich auf den Sack bekommen habe und andersrum
      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)
    • Den Typen auf dem ersten Foto, den kenne ich doch...Der hieß doch mal "Goblinspießa" und hat mir sowohl auf Rügen als auch in Friedland das Fell über die Ohren gezogen!
      :winki: :D
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • Spiel 1 gegen Grimms Erben

      Das erste Spiel war eine Herausforderung und dementsprechend vorher schon bekannt. Beim Pairing würden unsere Vampire Vorrang haben. Mir war es ohnehin wumpe gegen welches Volk ich spielen würde. Am Ende konnte sich unser Pairing sehen lassen. Die Vampire mussten sich nicht mit Fernkampf auseinandersetzen. Die Chaoszwerge hatten mit Feuer und Metall alles dabei um die Waldelfen aufzumachen und ich spielte gegen Henrik mit seinen Orksen. Bei mir ging es einfach darum das Spiel solide runterzuspielen. Unentschieden würde reichen, dachte ich mir bei den Paarungen. So sah es aus:

      Vampire gegen Arnadil mit Tiermenschen (2 Gortachs, Besti-Fliese, Autolord)
      Chaoszwerge gegen Arahed mit Waldelfen (Drache, Baum)
      Waldelfen gegen Henrik mit Orks (Wildork- und Schwarzork-Fliese, Riese...)


      Hier nochmal die genaue Liste von Henrik, wie erwähnt mit Märchennamen (Ich mache mir einfach mal die Mühe ) :
      Der wundersame Spielmann (Goblin König mit Pan of Protection und Goblinkrone)
      Eisenheinrich (Schwarzork-BSB, Dragon Mantle und Eilbanner)
      Der gescheite Hans (Ork-Magier, BoaP, Fencers, Ring of Fire)
      Die Wichtelmänner (38 Nachtgobbos, Fanatics und Netze)
      Die 30 kunstreichen Brüder (30 Wildork 'Eadbashers, Stabber, Triple March Banner)
      Die faulen Knechte (5 Schweinereiter)
      Die bösen Wölfe (5 Wolfsreiter)
      Die Boten des Todes (29 Schwarzorks Swiftbanner)
      Der Eisenofen (Orkauto)
      Die Dreschflegel vom Himmel (Git Launcher)
      Die faule Spinnerin (Arachnarok)
      Der Riese Einheer (Feenfresser Riese)
      Er selbst (Gregor Darkbottle)

      Mission: Durchbruch
      Aufstellung: Klassik

      Spoiler anzeigen

      Ich stellte alles auf, woraufhin Henrik bis auf wenige Einheiten alles in die Ecke stellte.



      Runde 1
      Waldelfen

      Ich wollte zuerst die linke Seite erledigen und dann durch eine Klammer die Eckburg knacken. Mir würde ja schon reichen, wenn ich die Punkte links kriege und durchbreche falls das nicht klappen sollte. Ich war ganz froh, dass die Falken es gleich in die Aufstellungszone der Orks schaffen. Bei der Wahl nach links oder rechts zu gucken entscheide ich mich für links aus o.g. Gründen. Die KM wäre eh erst eine Runde später in Reichweite. Die Magie bringt ein Totemic Beast an der KM raus. Ich Dussel lasse aber etwas Raum dazwischen. Die Spinne kriegt noch ne Wunde am Beschuss.


      Orks

      Die Orks kommen schnell aus der Ecke heraus und Gregor stellt sich vor meine Jäger. Nur das mit der Spinne war ein Fail. Die steht in nahezu sicherer Angriffsreichweite der Tänzer. Als nächstes machen die Gobbos ne Konga und schmeißen den Fanatic durch mein Totemic Beast. So kriege ich zwar die KM nicht gleich, aber bin die Fanatics los. Das war ok.



      Runde 2
      Waldelfen

      Joar, ich greife halt die Spinne an mit Falken uns Tänzern. Die Schwestern und mein grüner Goblin greifen den Riesen an. Ich wollte ihn pinnen und dann mit Gift und Runenklinge umbringen. Den Gobbo könnte er erschlagen. Der kommt eh wieder und steht am nähesten zu Henriks Kante. So kommt er dann an der KM raus. Die Schwestern haben die 4er Retter. Nachher stehen noch die Falken parat. Rechts musste ich mich um Gregor kümmern, da die Jäger den nicht mochten. Also brauche ich den Platz und lenke die Blöcke um. Magie bringt zwar kein Beast, dafür aber die Tiergestalt auf den Tänzern. Dementsprechend stirbt die Spinne instant. Hier mache ich nen ärgerlichen Fail und lasse die Falken nicht überrennen. Den Tänzern bleibt so nur ein ungünstiger Reform. Mit einem freien Reform hätte ich hier schon den sicheren Angriff in der nächsten Runde vorbereiten können und alles in AST-Gen-Range haben können. Die Schwestern machen dem Riesen glaube gar nix (Bleibe am 5er Retter hängen). Die Runen klinge macht eine Wunde und dann wird der Gobbo gegessen. Ich stelle ihn zur KM. Mein Beschuss lässt Gregor sterben, aber er kommt körperlos zurück



      Orks

      Der Umlenker wird weggeräumt und Gregor kommt wieder ran. Meine Falken flüchten vor dem Auto. Umlenken in die Tänzern möchte es leider nicht. Henrik bufft die SO mehrfach gegen Beschuss. Ein Buff hätte da aber schon gereicht um die absolut unappetitlich als Ziel zu machen.



      Runde 3
      Waldelfen

      Ich schiebe die Jäger in Gregor. Hier war ich einfach der Meinung, dass die Anzahl an Wunden einfach reichen sollte. Wenn nicht jetzt dann nächste Runde. Die Tänzer bringen sich in Position. Die Falken verkacken dann ihren Marschtest und dann sind die halt der Umlenker. Hat mich ganz schön angeburzt. Naja, ich erschieße noch die Gobbos auf dem Hügel und harre der Dinge im NK. Meine Jäger schaffen immerhin eine Wunde bei Gregor. Die Schwestern kriegen jetzt eine Wunde hin. Wie schon häufig gesagt, rechne ich nur in den seltensten Fällen NK im Spiel durch. Aber zwei Runden Schwestern, Stärke 4 Pferde + Goblin produzieren genug Wunden, damit ein Riese (Regi 5+ hin oder her) aus dem letzten Loch pfeift. Stattdessen klopft der meine Schwestern klein. Muss sogar froh sein stehen zu bleiben. Das war keine coole Runde.



      Orkse

      Die Falken werden weggeräumt, nehmen aber den Champion mit. Zu allem Überfluss verlieren die Jäger gegen Gregor um 1 und fliehen. Der Unsterbliche holt die dann auch ein. Hier das selbe. Sind ja schon einige Wunden mit Stärke 5 und 4, gegen die er quasi bloß den Retter hat. Das mit der AST-Range muss ich mir aber natürlich ankreiden. Der Riese bringt die letzten Schwestern um. In der Magiephase lasse ich das gut geworfene Geschoss durch auf meinen Adler, der dran krepiert. Vor der Magiephase wusste ich nicht, ob ich lieber Buffs oder das Geschoss bannen soll. Der Wurf hat es mir dann eigentlich leicht gemacht.



      Runde 4
      Waldelfen

      Der Gobbo holt sich die KM. Ich bin bissel eingekesselt und muss mich für eine Seite entscheiden. Die Tänzer wollen daraufhin in die ungebufften Schwarzorks. Hier ists der 6er Angriff mit Swift. Naja, wenn ichs schon erwähne, dann wirds ja kritisch werden. in der Tat werfe ich 1,2,2 und stümpere nach vorn. Durch die freien Schwarzorks war mein Spielfeld plötzlich extrem klein. Ich sehe mich genötigt die Magier zu evakuieren und in die Bogis zu stellen. Die drehen Gregor die Flanke zu und schützen somit die Magier. meine Mühen werden nicht belohnt. Der Riese bleibt am Leben Zumindest der Gobbo knackt die KM.



      Orks

      Gregor geht in die Schützen. Die SO scheuchen zuerst die Sentinels weg, lenken um und schaffen ihren Angriff in meine Tänzer. Da stößt das Auto dazu (böser Spielfehler!). Der Riese stellt sich vor meine Scorerreiter. Magie war unspektakulär. Im NK macht Henrik einen weiteren Fehler. Die Herausforderung meines Lords nimmt sein AST an. So habe ich einen enormen Vorteil. Mein Lord kann nicht umgebracht werden, die SO können nur gegen KG6, Distracting, 3+ Retter Typen kämpfen und der Lord hat jetzt Zeit seinen AST umzubringen mit 4 Attacken Stärke 6 und nachher 5 Attacken Stärke 7 oder höher. Durch das Auto in der Flanke würde ich auch unnachgiebig testen können, weil ich Verluste nicht mehr von beiden Seiten, sondern nur von rechts entfernen müsste. Somit war mir die Unnachgiebigkeit gewiss. Bei mir sterben gar nicht so viele. Der Lord nimmt dem AST aber schon mal ein Leben. Test stehe ich.



      Runde 5
      Waldelfen

      Die Runde sollte entscheidend werden. Die Waldreiter greifen den Riesen an. Irgendwann muss der doch mal sterben. 2 Wunden hatte er noch zu dem Zeitpunkt, weil 5er Regi wirklich viel ist Die Magie von mir wirklich wirklich druckvoll. Henrik möchte die Tiergestalt nicht haben. Dann kriege ich halt Steinhaut durch (den wiederbelebten Tänzer stelle ich ins zweite Glied). Ich dachte mir, dass ich dadurch viele Attacken spare, weil die Orks auf ZHW gehen müssen. Doch es sollte anders kommen ... Doch alles der Reihenfolge nach.
      Gregor bleibt wieder am Leben trotz 7 Bognerattacken und steht seine Tests (Henrik vergisst ständig den Champ zu erschlagen ). Die Waldreiter machen ne Wunde und stehen das Schreien und Grölen. Jetzt zu den Tänzern. Erste Amtshandlung ist das Köpfen des Schwarzork-ASTs- Im Anschluss hauen die beiden Typen, die können, das Auto dank Attackentanz um. Die anderen legen in die R&Fs nach. Leben noch 18 Orks. Diese wählen tatsächlich die Paired Weapons. Machen mit 9 Treffern in Summe 6 Wunden gegen Widerstand 6. Ich stehe den statistischen Retter nicht und zack war alles kacke. Den Test stehen meine Chars zwar, aber ich habe meine wichtigen Scorer verloren... Das gibt Rache xD



      Orks

      Henrik begibt sich jetzt zum Scoren mit den Gobbos. Ansonsten kriegt er keinen Vernünftigen Buff durch. Der Riese beißt jetzt endlich ins Gras. Fehlte eigentlich bloß, dass Henrik die Riesenschablone rausholt und sie auf meine Reiter legt Gregor überlebt wieder mal. Dafür werden jetzt die Schwarzorks durch den Wolf gedreht. Im Wald sind meine Chars schon ganz schön cool. Ich nehme nicht den Rettungstanz und bringe wieder paar Jungs um. Schaden kriege ich diesmal gar keinen.


      Runde 6
      Waldelfen

      Die Waldreiter machen sich ins Ziel. Die Dryaden blockieren die Schweine. Gregor stirbt wieder nicht und die Magiephase bringt Raserei auf meinen Helden. Mit Attackentanz sterben da jetzt viele Schwarzorks. Diese können ihren standhaften Test diesmal nicht und werden eingeholt. Allerdings waren es so wenige, dass die in seinerm letzten Zug sicher zerhackt worden wären. Hier war ich richtig beeindruckt von meinen beiden Chars in Kombi mit der richtigen Buffmagie. Im Grunde genommen haben ja nur die beiden Chars die 900 Punkte Schwarzorks zerstückelt. Die Tänzer waren ja auf der Strecke geblieben
      Beim Szenario lagen meine Hoffnungen jetzt auf dem grünen Goblin, der einen nicht wdh. Rasereitest provozierte. Verkackt Henrik, sind wir ausgeglichen beim Szenario. Mehr konnte ich nicht tun.



      Orkse

      Die Wildorks packen leider ihren Test und reformen sich ins Ziel. Gregor wird wieder nicht umgebracht. Spiel vorbei.


      Nach kleinen Punkten bin ich vorn, verliere dann aber über das Szenario 9:11. Repräsentativ war es nicht, aber Spaß hat es gemacht. Hab mich geärgert, dass ichs nicht gewonnen habe, aber unentschieden sollte ja genügen... Ähm nee doch nicht. Sowohl die Chaoszwerge also auch die Vampire holen nur 10:10. Das war ganz schön kacke und Micha und ich mussten uns beim Mittag die Frage stellen, wie denn die Zielsetzung fürs Turnier aussehen sollte. Ohne respektlos wirken zu wollen, muss bei dem Match mehr rausspringen als ne knappe Niederlage. Wir einigten uns auf Mund abputzen und weitermachen

      Danke nochmal für das Spiel.
      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)
    • Spiel 2 gegen die Hauptstadtlegionäre

      Spiel 1 war nicht so toll. Spiel 2 musste besser werden. Es ging gegen die Berliner Toto, René und Flenz. Ich merke ganz schnell, dass ich hier schlechte Matches habe. Vampire verliere ich sicher 7:13. Gegen die Dunkelelfen hatte ich noch von Rostock ein schlechtes Gefühl und gegen den Bluter wird es ganz schön würfellastig. Trotzdem kristallisiert sich heraus, dass für uns die Paarungen VC - VC, ID - DE und SE gegen DL am besten wären, weil meine Mitstreiter im Bluter ein großes Problem sahen. Jedenfalls kriegen wir genau diese Paarung auch hin. Hier die gesamte Liste

      Bluter mit +3 Attacken, Regi
      Herold auf Fliege mit Ini1-Aura in 5 Fliegen
      6 Schleimbestien
      3x12 Horrors
      3x5 Furien
      Rattattattatta (Wildschweinreitender Ork)

      Mission: Secure Target
      Aufstellung: Klassik

      Spoiler anzeigen

      Schon beim Aufstellen habe ich so das Gefühl mich übernommen zu haben. Aber ok. Anders paaren war ja keine Option. Hier musste ich also durch. Der Plan war die beiden Nurgleeinheiten zu verlangsamen und mir so Zeit zum Schießen auf den Bluter zu bringen. Es ist erstaunlich wie viele Wunden ich potentiell an so nem Vieh produzieren kann. Rechnerisch ist er nach zwei Schussphasen im Freien am Ende und muss zurückfliegen hinter den Hügel. Erst dann habe ich ein offenes Spiel. So sah's aus. Deswegen wollten wir mich gegen die DL haben. Mal gucken.
      Um das Ziel zu erreichen müssen die Tänzer möglichst böse ins Zentrum des Feldes gucken und vor allem überall Multicharges möglich sein. Nicht wundern. Das zentrale Geländestück ist ne Ruine


      Runde 1
      Waldelfen
      Rechts passen die Waldreiter nicht hinter den Hügel ohne nen sinnlosen Angriff zu fressen. Links wird gemäß Plan gehandelt. Die Nurglebiester können nicht vor ohne sich ne Beule zu holen. In der Magie und Beschussphase kann ich den Bluter noch nicht aufs Korn nehmen, spendiere ihm aber den Fluch, der mich einen Sentinel kostet, weil ich nen Kontrollverlust erleide. Beschuss geht auf die Fliegen, es passiert da aber nix.



      Dämonen

      Verlangsamen links klappt gut. Zuerst schiebt René die Biester voll vor, fragt dann 'was können die so', 'wie weit kommen die' und schiebt seine Einheit bei jeder Antwort ein paar Zoll zurück bis er sie letztendlich nur 4 Zoll bewegt hat Der Bluter überlegt ne Weile, marschiert dann und verliert nix an den Fluch. Die Magiephase der Dämonen war dann doch heftiger als erwartet. Ich stelle 7 Jäger gegen ein Geschoss weg, weil ich lieber die Atemwaffen bannen möchte.

      Runde 2
      Waldelfen

      Hier meine erste fragwürdige Entscheidung: Ich grüble, ob ich mit den Tänzern in die Fliegen soll. Ich war mir sicher, dass es sehr blutig wird. Durch die Position des Bluters (der darf nicht in meine Tänzer bis er nur noch 2 Wunden hat, weil die der Lord auch mal rausknipsen kann) und der Fliegen (ungedeckt). Ich checke die möglichen Zauber und deren Machbarkeit. Dabei komme ich zu dem Schluss, dass René schwere Entscheidungen zu treffen hat. Ich entscheide mich zum Angriff, weil ich so die Fliegen aufhalte und gute Chancen habe diese umzubringen. Mittlerweile sehe ich es als Fehler an, weil die Schleimbestien das bessere Ziel gewesen wären (weniger Attacken, schlechtere Ini, Kombiangriff). Naja die Magiephase sollte bissel bitter werden. Ich beginne mit dem Fluch auf die Fliegen. Lässt er durch. Danach scheitere ich mit nem kläglichen Wurf trotz Einsatz meines Zepters am Stärkebuff. Ja Steinhaut bannt er dann einfach. Zwei Buffs waren hier gut möglich und vermutlich für zwei NK-Phasen auch zu viel des Guten für die Fliegen. Beschuss geht auf den Bluter. 20 Schüsse AP1 -> nix. 10 + 2W6 Giftschuss -> nix. 5 Waldreiter -> 1 Wunde. Maue Ausbeute. NK läuft gut. René trifft auf die 5+ nicht gut. Sterben so 3-4 Tänzer. Ich produziere 16 Wunden an der Einheit. 7 kommen durch. Durch die Verluste und den grünen Goblin kann ich die Tänzer vom Auratypen wegreformen. Ich hatte durch die Stomps noch welche verloren. Hier hab ich dem Buff bissel hinterhergetrauert, denn die Einschätzung war nicht falsch.
      Im Hinterfeld hatte ich die Falken in die Horrors geschoben. Der Kampf wurde auch bissel mau. War aber absehbar.


      Dämonen

      Die Bestien kommen jetzt vor. Undiszipliniertheit von mir halt. Die Zeit würde zeigen, ob es sich auszahlt. Der Bluter dreht sich nur kurz rum. Die Dryaden werden umgelenkt. Hierrüber ärgere ich mich auch bissel, weil die konsequenterweise doch die Fliegen angucken müssen. Ich hatte mich effektiv nur auf Buffzauber verlassen und keine Unterstützung bereitsgestellt. Bei der Magie banne ich wieder Atemwaffen so gut es geht. Im Nahkampf geht ne weitere Fliege zu Boden, weil der Goblin sich ja quasi geopfert hat. Es leben noch die Chars + 1 Tänzer und 5 Leben Fliegen + AST. Rechts hatte noch Ratta einen 11er Angriff auf die leichte Kav angesagt. Ich wollte sehen und Ratta schmeißt die 11. Schade.


      Runde 3
      Waldelfen

      Dryaden in die Furien. Bestien umgelenkt, damit ich auf den Bluter schießen kann (Hoffen auf den Ketchupeffekt ). Dazu wollte ich buffen was das Zeug hält. Hier kann ich mich nicht erinnern, warum kein Zauber durch ging. Jedenfalls war es so. Das war es mit den Tänzern. Beschuss macht wieder keine einzige Wunde. Es lag nicht daran, dass René gerettet hat wie ein Wahnsinniger, sondern dass einfach keine Kringel zu sehen waren Oh Mann, langsam wurde es bitter. Insgeheim merkte ich schon das wird nix. Im NK wird der letzte Tänzer erschlagen. Meine Chars bringen aber keine weitere Fliege um. Stehen tue ich aber irgendwie.



      Dämonen

      Der Bluter in die Tänzerchars. Bestien in den Adler. Der Bluter kriegt noch ne Atemwaffe spendiert. Meine Lords sterben. Ratta bedroht meine Sentinels. Die Falken tun sich verdammt schwer mit Horrors.



      Runde 4
      Waldelfen

      Ja gut, ich betreibe Schadensbegrenzung so gut es halt geht. Die Sentinels an den Plattenrand. Die müssen Ratta umschießen. Ich entscheide mich hier für die sichere Variante und möchte sowohl meine Schussphase als auch S&S nutzen um den Orkhelden umzubringen. Für Bestien und Bluter sind es weite Angriffe. Die Jäger fressen noch mal Furien und verkacken den Overrun in die Fliegenflanke. Für die Fliegen wird es wohl nicht mal halbe Punkte geben
      Die Gifter machen keine Wunde am Orkhelden. Auch der Bluter kriegt nix von den Bogis.



      Dämonen

      Ratta greift an und kriegt keine Wunde am S&S... So sind die Sentinels zumindest gepinnt und der Bluter fliegt normal ran. Die Jäger werden von den Fliegen angegriffen und in die Dryaden überrannt. Bestien drehen sich zu den Bogis.


      Naja den Rest kann ich kurzfassen. Der Bluter nimmt die Sentinels auseinander und schuppst dann die Bogis von der Platte, die vor den Bestien geflohen waren. Hier hatte ich gehofft die aus dem Szenario zu ziehen mit einem vollendeten Angriff. Auf der rechten Flanke habe ich noch mit Totemic Beasts eine Einheit Horrors umgebracht. Die andere wurde von Waldreitern/Totemic/Goblin auf ein Modell reduziert das dann zum Marker gelaufen ist. Also wäre es ohnehin egal gewesen, ob die Schleimis ankommen.

      Ein bitteres Spiel endet mit 1:19. Es lief nix zusammen. So einfach kann man das sagen. Den fragwürdigen Angriff der Tänzer kann man noch nennen, aber das hätte auch schön klappen können. Meine Kollegas hatten ihren Job erfüllt. Micha gewinnt das Szenario gegen Toto und Borgio holt 10:10 gegen Flenz. Nur ich war der Depp. 24:36 Niederlage gegen die Berliner. Ich hab schon wieder alles angeweifelt. Konnte nur besser werden. Besten Dank an meine Mitspieler, dass sie mich nicht rund gemacht haben.
      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)
    • Wäre damit denn zu rechnen gewesen...?

      Micky. schrieb:

      Besten Dank an meine Mitspieler, dass sie mich nicht rund gemacht haben.
      Ich meine, sind da die Emotionen so wild und der Ton so rau auf einem Turnier?!
      Es ist und bleibt doch immer noch ein Spiel!
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • ich hatte keine Angst, dass es unsachlich wird. Ich wollte es positiv herausstellen, weil mir meine Mitspieler so das Gefühl gegeben haben 'kann passieren. Du hast getan was möglich war. Ging halt nicht'. Dieses vertrauen wollte ich betonen

      Nur wir hatten ja nach Spiel 1 schon Krisensitzung, wegen nem unentschieden. Deswegen hatte ich schon mit ner kritischen Frage gerechnet
      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)
    • Spiel 3 gegen Team Jens II

      Joar. Mit 7 Punkten unter par ist man im Niemandsland der Tabelle angelangt. Konnte nur besser werden. Wir bekommen jetzt Team Jens II. Die hatten dabei:

      - Oger mit haufenweise Tuskern, 2 Jägern und nem Feuermagier dabei. Kenne ich dank Zwase zur Genüge - Will ich nicht
      - Vampire mit Doppelschrein und entsprechender Heilmagie. Dazu Gruftschrecken. Ähm nee
      - Hochelfen mit Feuermagier, Schwestermeisterfliese und Phönixgardenfliese. Joar der Magier allein kann schon reichen um mich umzubringen. Will ich auch nicht.

      Da alles kacke ist, sag ich den anderen, dass es mir wumpe ist und sie keine Rücksicht auf mich nehmen sollen. Ich versuche überall nicht zu sehr auf die Mütze zu kriegen.

      Heraus kam dann folgendes:

      Vampire gegen Oger
      Chaoszwerge gegen Vampire
      Waldelfen gegen Hochelfen

      Meines Erachtens ein sehr gutes Pairing. Die Chaoszwerge und Vampire haben alle Mittel dabei ihre Gegner umzubringen. Ich gehe auf Nummer sicher und gucke, was am Ende bleibt.

      Hier die genaue Liste von Andreas "Pimmelmann" Todzy

      Elu-Bogen-AST
      Feuermagier mit +3 und Skullsplitter
      2x 26 Speere
      5 Lancer
      21 Phönixgardisten
      20 Schwertmeister
      12 Löwenplänkler
      2 Adler
      Löwenauto
      Reaverauto
      2 Repsen
      Gregor

      Mission: Durchbruch
      Aufstellung: Flankenangriff

      Spoiler anzeigen

      Wir droppen so bissel hin und her. Dabei merke ich, dass Andreas äußerst defensiv aufstellt. Nach 4-5 Drops stelle ich alles für den ersten Zug. Mit der Vorhut sieht das schon ziemlich aggro aus. Schlachtplan war: So viel mitnehmen wie geht.



      Runde 1
      Waldelfen

      Die linke Flanke zieht auf maximale Angriffsreichweite der Gegner. Meine Tänzer würden sich gerne vom Löwenauto angreifen lassen. Waldreiter und Falken sind schon an empfindlichen Positionen. Magietechnisch bringe ich den Rankenthron durch und der Ungezieferschwarm schädigt die hintere Repse.



      Hochelfen

      Sonderlich viel machen die Hochelfen nicht. Der Goblin wird halt angegriffen und umgebracht. Durch seine Positionierung kommt er hinter seinen Linien wieder. Die Konzentration der Hochelfen lag darauf meine Falken wegzukriegen. Viel Aufwand bedarf es nicht. Ein Feuerball kommt durch, die Falken verkacken Panik und weg sind sie. Glücklicherweise bewirkte dieser Feuerball einen Kontrollverlust, der einige Löwen unter die Erde brachte. Hier war meine Eröffnung Durch den Wegfall der Falken kann sich der restliche Beschuss auf meine Schwestern konzentrieren und diese auslöschen.



      Runde 2
      Waldelfen

      Alles was halbwegs was im Fernkampf kann, hat jetzt die Löwen als Ziel. Die Magie wird gebannt bis aufs Baumsingen. So sind die Tänzer bissel weiter vorn ohne was zu riskieren. Die Bogis reduzieren die Löwen unter 5 R&Fs und dann kommen die Gifter. Da ich ja relativ viele Treffer erzielen kann und Wyscan-Bogen und Einheit ja gleichzeitig feuern. Kann ich 2x Gift auf die Magierin legen. Einmal auf den AST. Ein weiterer Löwe stirbt. Naja zwar nicht schlecht, aber die Magierin wird jetzt vermutlich evakuiert und ich komme nicht mehr ran.



      Hochelfen

      Jetzt der Fehler, der die Hochelfen das Spiel kosten wird: Die Magierin wird nicht evakuiert! Die anderen Einheiten ziehen voll vor. Zwar bedrohlich, aber ich kann das Spiel hier wenden. Magie kostet mich paar Dudes.



      Runde 3
      Waldelfen

      Eine entscheidende Runde. Ich muss die Magierin abräumen. Also dürfen sich die Schützen nicht zurückziehen. Also Umlenker vor die rechten Speere und die Tänzer gehen in die Speere vor sich. Der Goblin geht noch in das Reaverauto. Auf der linken Flanke versuchen die Jäger den Angriff in die Silberhelme auf die 10, schaffen es aber nicht. Naja dann lenken die Reiter halt um. Nach nem verkackten Marschtest kommen die nicht mehr so weit und können nur mindergut umlenken. Die Helme gar nicht und die Schwertmeister kommen auf die Doppel-6 in meine Jäger. In der Magiephase bringe ich die Steinhaut durch auf die Tänzer. Dazu noch ein Geschoss auf den Carrier, das total kommt und mir instant den Carrier umbringt. Das war ganz schön dumm Jedenfalls bleibt nach Beschuss und Magie noch ein Löwe und ein halbtoter AST übrig. Im Nahkampf nehme ich den Angsttanz, weil er die Chance erhöht den Gegner gleich zu brechen und ich mit dem Wissen der Steinhaut auch nachher noch Attacken tanzen kann. Jedenfalls formiere ich mich danach so, dass die Garde keine andere Wahl hat als die Tänzer anzugreifen.



      Hochelfen

      Alle Einheiten greifen ihr Ziel an. Bei der Phönixgarde grübelt Andreas sehr lang, entscheidet sich dann für den Angriff. Den Adler hab ich ganz schön dumm davor gestellt. Durch den Flankenangriff können die Speere zwar nicht in meine Schützen, aber bringen ihr Zentrum verdammt nah an diese heran. An diesem Zug war gaga, dass die Schwertmeister natürlich die Doppel-6 schaffen Naja die Tänzer zünden den Attackentanz und bringen alle Speere um. Der Goblin stirbt auch gegen das Reaver auto.
      Meine Scorerreiter laufen im großen Bogen auf die linke Seite.



      Runde 4
      Waldelfen

      Die Dryaden gehen in die Phönixgarde. Die Tänzer kriegen mit Rettertanz nicht viel Schaden, aber die Phönixgarde muss dolle bluten. Meine Schützen laufen leicht zurück in stehen dann im Wald. Die Magier sind da wieder drin.


      Hochelfen

      Hier der zweite große Fehler: Die Speere greifen nicht die Schützen an, sondern laufen dran vorbei um zu scoren. Das habe ich nicht verstanden. Die Silberhelme wollen nicht in die Dryaden, dafür aber das Löwenauto. Das stellt sich aber blöd an und kann am Ende durch die Kills an der Phönixgarde glücklich sein stehen zu bleiben.


      Runde 5
      Waldelfen

      Die Schützen erfreuen sich ihres Lebens und laufen Richtung Ziel. Auf dem Weg dahin bringen sie noch den AST und eine Repse um. Einen Job davon erledigt ein Totemic Beast. Die Phönixgarde stirbt jetzt und das Löwenauto rennt aus dem NK. Meine Dryaden verfolgen. Die Tänzer drehen sich um, damit sich die Speere nicht zu sicher sind.



      Hochelfen

      Die Silberhelme versuchen den Angriff in die Schützen, kriegen aber durch kurze Reichweite und den Giftbogen sogar 3 Verluste und Paniken weg. Schwertmeister und Speere gehen scoren. Das Löwenautp sammelt sich nicht.


      Runde 6
      Waldelfen

      Ich gehe scoren mit Waldreitern, Tänzern und Schützen. Das Totemic Beast geht in die Repse. Die Verluste werden hoch geheilt


      Hochelfen

      Nix passiert mehr



      Beim zusammen rechnen, komme ich knapp in den 15:5 Bereich. Durch das Szenario also 18:2! Das hätte ich in den kühnsten Träumen nicht gedacht. Aber ok. Die zwei Spielfehler trugen da schon sehr bei. Trotzdem ein verrücktes Spiel.

      Meine Kollegen haben auch kräftig gepunktet. Die Chaoszwerge gewinnen 20:0 und die Vampire 16:4. Hätte in dem Match nie gedacht, dass wir cappen, aber ok. Wir waren wieder im Spiel

      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)