Nirobs und clownlikes bunte Bemal-Session

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nirobs und clownlikes bunte Bemal-Session

      Hey ho liebe Mithobbyisten und Warhammerbegeisterten,

      meine Freundin (clownlike) und ich würden euch gerne unsere Figuren zeigen und ein paar Meinungen dazu hören.
      Wir haben das Motto:
      Jede Figur verdient maximale Aufmerksamkeit, deswegen kommen wir nicht arg schnell mit der Armeebemalung voran :rolleyes:
      Wir malen am liebsten sehr bunt, das ist einfach unser Malstil.
      Anbei liefere ich euch noch, wer diese Modelle sind und was sie unter meiner Führung schon erlebt haben. Wir werden versuchen, alle 4 Tage einen Post für euch zu machen, falls sich Interesse zeigt.


      Jetzt eine kleine Einführung in meine Armee:


      Ich spiele Orks & Goblins und Oger und alle meine Truppen sind unter einem Banner vereint: das Banner des Ork Kings. Der Ork King war sowohl mächtiger Krieger als auch kluger Stratege, doch diente er lange unter einem brutalen Waaaghboss, der der festen Meinung war, dass nur Schwarzorks es wert wären, in seinen Waaagh aufgenommen zu werden. Da es jedoch in näherer Umgebung nicht viele Schwarzorks gab, war der Waaagh sehr spärlich und konnte sich kaum behaupten. Der Ork King, dessen früherer Name in Vergessenheit geraten war, scharte im Geheimen alle Grünhäute um sich, die dem Waaaghboss "nich moschig genug" waren. Bevor er sich versah, wurde er gestürzt und vom Ork King niedergestreckt. Dieser nahm nun seinen Namen als König der Orks an und forderte nur Eines von den Neuankömmlingen: auch sie sollten ihre Namen ablegen und sich ihre neuen Namen durch ihre Taten verdienen. Das nächste Ziel vom King war es, "alled, wad grün is" unter sich zu versammeln. Dazu brauchte er einen Stützpunkt... (Rest folgt in Kürze :) )

      Und nun zum ersten Modell:
      Die Arachnarokspinne, die ihr jetzt zu sehen bekommt, ist der "unkillbare Massnmatscha". Sie wurde von clownlike bemalt und ist ein schöner Blickfang der Armee. Das beste an ihr ist der Blick des Gegners (oder von Arachnophobikern :tongue: ), wenn sie über's ganze Spielfeld gekrabbelt kommt und dann mit 16 Attacken und Niederwalzen zu randalieren beginnt. Wegen ihrer stabilen 8 Lebenspunkte stirbt sie sehr selten und wurde zum "Massnmatscha", weil sie eine Vorliebe dafür entwickelt hat, in Skavenhorden hineinzurennen und diese in wenigen Runden komplett zu Brei zu verarbeiten.
      Bilder
      • IMG_5545.jpg

        98,97 kB, 519×346, 309 mal angesehen
      • IMG_5548.jpg

        111,98 kB, 519×346, 272 mal angesehen
      • IMG_5551.jpg

        119,38 kB, 519×346, 260 mal angesehen
      • IMG_5552.jpg

        122,15 kB, 519×346, 204 mal angesehen
      Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
      Clownlike und meine Bastelstube: Hier

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nirob tha Clown ()

    • Nirob tha Clown schrieb:

      Wir werden versuchen, alle 4 Tage einen Post für euch zu machen, falls sich Interesse zeigt.

      Mit der Einleitung habt ihr uns geködert und bei diesen Bildern zappeln wir am Harken! :D
      Wirklich mal was ganz besonderes, eure Art zu bemalen. Sticht bestimmt überall heraus! Habt ihr denn jetzt schon den ganzen Waaagh des Ork Kings fertig oder wie weit seid ihr? Ein Gruppenbild der Armee stell ich mir als starke Herausforderung für die Sehnerven heraus. Mehr!! :thumbsup:
    • So, ihr Lieben :)


      Ich stelle mich jetzt auch mal vor:
      Ich bin eigentlich nur Sammlerin und Bemalerin von Warhammer-Figuren und spiele nur kleinere Spielsysteme wie Mordheim oder Gorka Morka (und Warhammer Fantasy Pen & Paper!), weil ich mit großen Armeen einfach nicht so gut umgehen kann :rolleyes:


      Nirob und ich malen beide, haben allerdings minimal unterschiedliche Malstile (wie ihr bald schon sehen werdet). Im nächsten Post werden wir euch eine von Nirob bemalte Figur präsentieren. :)

      Warpsteinking13 schrieb:

      Habt ihr denn jetzt schon den ganzen Waaagh des Ork Kings fertig oder wie weit seid ihr?

      Die Armee haben wir leider noch nicht ansatzweise fertig, da der Input an neuen Figuren deutlich größer als der Output von bemalten Figuren ist ( ein Problem vieler Hobbyisten, denke ich
      :tongue: ). Wir sind aber fleißig an der Arbeit ;)
      "Wir drohten ihnen, ihre Knochen zu zerstoßen und daraus
      Brot zu backen, sollten sie nicht zahlen. Das war natürlich
      nur eine Drohung, denn das Mahlen dauert zu lang und der
      Großteil des Haufens frisst sie genauso gut roh."
      Bon Appetit!
    • Gefällt mir richtig gut! Bin normalerweise kein Fan von Comicbemalung oder wie ihr es nennt Clownbemalung .. die Farbkombos sind jetzt nicht absurd abstrakt , denke das wird in "Antrakers Farbspektrumpost" passen und vom Auge als gute Kombi gesehen ...ganz toll bemalt ,super übergänge ..also echt richtig richtig gut! Neben der coolen Spinner verblassen die Gobos regelrecht. Bin gespannt auf mehr !

      clownlike schrieb:

      Die Armee haben wir leider noch nicht ansatzweise fertig, da der Input an neuen Figuren deutlich größer als der Output von bemalten Figuren ist ( ein Problem vieler Hobbyisten, denke ich
      Klar ! das versteht glaube ich jeder :] Da muß man konsequent sein ! keine neuen Mini's mehr ... und neue Armee anfangen LOL
    • Mein Kompliment! Hier schau ich gerne von mal zu mal rein! :) Bemalung im Comic-Style sind auch nicht so meins, aber zu den Orks passen sie meiner Meinung wirklich gut. Bin gespannt auf mehr. Also haltet euch ran. Alle 4 Tage ist n super Schnitt. Das würde ich gern schaffen!

      @clownlike so sehr ich mich über posts von euch freue, so verstörend finde ich dein Profilbild :D
    • Das ist in Punkto Farbwahl und Intensität mal so ziemlich das größtmögliche Gegenteil von dem wie ich mich an eine Bemalung begeben würde aber man muss einfach mal sagen, dass deine Art der Bemalung extrem rockt! Dein Malstil ist definitiv sehr speziell und absolut unverwechselbar. Die Handschrift deiner Minis erkennt man sicherlich auf den ersten Blick und du hast wirklich einen ganz eigenen Stil gefunden. Den Thread werde ich definitiv mit großem Interesse verfolgen.

      P.s. Das Einzige was wirklich garnicht geht ist der lilafarbene Baserand. Pfui! :P
      - Hier könnte Ihre Werbung stehen -
    • Das mit dem lila Baserand ist wohl mein verschulden :D Als ich angefangen hab und die ersten Miniaturen gesammelt und von clownlike angemalt hatte, hat man mir gesagt, man müsse den Baserand braun oder grau machen. Das war mir zu trist, deswegen wollte ich lila, die Themenfarbe der Armee. Das traf auf entsetzte Gesichter und auf die Aussage "sowas darf man nicht machen", deswegen wollt ichs dann unbedingt machen und beweisen, dass es bei einer Armee trotzdem cool aussieht, auc mit lila rAND :P . So kam es dazu...


      Am Mittwoch kommt eine Miniatur, die ich gemalt habe und noch einen Teil der Geschichte meines Waaaghs. Ich male leider erst seit ein paar Monaten, geb mir aber wirklich Mühe und bin gespannt, was ihr von meinen Minis hält :)


      Es wird in gewissen Zeitabständen dann immer wieder große Modelle geben und dazwischen "ganz normale", doch hoffe ich die gefallen euch auch! :]
      Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
      Clownlike und meine Bastelstube: Hier
    • Du hast uns schon geködert. Keine Angst wir freuen und über jede Mini. Ob klein, mittel, groß! Geschichte und Konzeptideen wären auch toll. Haltet euch ran :) hier gibt es ja einige Themen wo andere ihre Armeen vorstellen, da könnt ihr euch zur Not ja auch Ideen holen :) freu mich drauf.
    • Divinus-Dante schrieb:

      hier gibt es ja einige Themen wo andere ihre Armeen vorstellen, da könnt ihr euch zur Not ja auch Ideen holen
      Ideen für meinen Fluff brauch ich nicht, das werdet ihr morgen sehn, bin schon gespannt auf die Reaktionen :] Wegen Konzeptideen der Armee ist normalerweise die erste Herangehensweise: Ich will etwas, das keiner oder wenige andere so haben. Dann noch ein bisschen bunte Farbe und viel Mühe und Tadaaa... ein Modell ist geschaffen und fertig :O


      Konzepte für Einheiten werden sehr spontan falls überhaupt vorgedacht, da zum einen der Fluff schon sagt "Ich vereine alles unter einem Banner, egal was es ist oder wie es Aussieht" und zum anderen die Armee als ganzes das Thema lila hat, was Zusammenhalt gestaltet.

      Also insgesamt haben wir Ideen genug 8)


      Also wir sehn uns morgen wieder!
      Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
      Clownlike und meine Bastelstube: Hier
    • Neuer Post, neues Glück

      So neuer Post, neues Glück :D Hier der Post am Mittwoch mit ein "bisschen" ausführlicheren Fluff und einer Figur, die ich bemalt hab. Viel Spaß :]



      Der Ork King war nun Herrscher über eine gute Meute Orks und Goblins und hatte sogar ein paar Steinschleudern, die er sein Eigen nennen konnte. Doch er kannte die Düsterlande , in denen er sich befand, gut genug, dass er wusste, er müsste schnell einen Stützpunkt errichten oder er würde von anderen Grünhäuten wie den Hobgoblins, Sklavenhändlern, Untoten oder Skavenmeuten überfallen und empfindlich geschwächt werden.



      Er schickte seine Wolfsreiter aus, um heraus zu finden, was um ihm herum geschah. Schon als junger Ork hatte er die Umgebung lange bereist und kannte sich in ihren Ausläufen gut aus. Nach einem Tag kamen die Wolfsreiter zurück und berichteten ihn. "So Boss, wia sin jetz nach Nordn, Südn, Westn und Ostn gerittn. Im Süden kommn n paar Götznbilda des Gork oda Mork, im Osten sin nur weit weg die großn Gebirge, im Nordn liegen ewig diesä komischn Sümpfä und im Westn n paa Hügl. Wia ham nix verdächtigäs gesehn, außa nmal 5 Gestalltän auf Wildschweinän, doch die ham sich schnell verkrümelt. 'S einzig komischä war, dass in den Hügln im Westn ganz seltsamä Löcha sin, aba nix böses wa drumrum." Nun musste eine Richtung eingeschlagen werden. Die Sümpfe des Vergessens im Norden waren gefährliches Gebiet, dort hinzugehen war nicht sehr schlau. Im Süden lagen nur noch kahle Wüsten mit "Totdingern" und viel Gold, beides Interessierte ihn nicht. Er wollte nach Norden, in das Herz der Düsterlande, wo die Orks zahlreich und stark waren, dort würde er beginnen alle Arten von Grün unter seinen Willen zu vereinen. Der Plan stand. "Jungs, wia ziehn nach Westn, in da löchrigen Hügl. Von da aus gehts dann nach Nordn!" Ein Ork drehte sich verwirrt zu ihm um: "Wat soll dat den heißn, Boss?". Der Waaaghboss grinste ihn an: " Wia gehn moschn!" Nach diesen Worten brandete allgemeine Begeisterung auf. Der Boss verhoffte sich, dort eine Festung zu finden oder wenigstens einstweilen ein Lager zu bauen und dann seinen Waaagh zu vergrößern.


      Am nächsten Tag scheuchten die größten der Grünhäute ihre Mobs an, in Richtung der Hügel zu marschieren. Die, die maulten und murrten, wurden mit ein paar morgentlichen Kopfnüssen munter gemacht und das Heer setzte sich in Bewegung. Die Steinschleudern wurden auseinandergeschraubt und auf Wildschweine gebunden. Der Marsch der Grünhäute dauerte 2 Tage, bis die Hügel erreicht waren. Das Heer erreichte die Hügel mit nur kleineren Ausschreitungen und Streitereien (für Orkverhältnisse). Kurz vor den Hügeln pfiff der King laut, um den Vormarsch Einhalt zu gebieten. Etwas stimmte nicht...


      Er sah sich um und nahm seine Umgebung in sich auf. Sogar von dort, wo er stand, sah er die Löcher, die den Hügel durchsetzten, manche faustgroß und manche mit mehr als einem Meter Durchmesser. Doch waren sie nur gelegentlich in den öden Steinen zu sehen und zum Teil schon von Gras und Moos überwachsen. Ein Orkmob-Anführer murmelte ihm zu: "Boss, dat is irgndwie nich normal, aba die Boyz wollen zur Moscharei!". Nach einem letzten skeptischen Blick winkte der große Ork sie wieder weiter, und die Truppen bestiegen den Hügel. Der Aufstieg dauerte nicht lange und die vom Marsch langsam erschöpften Jungs sahen gen Norden eine weite Fläche von Hügeln, die sich dort erstreckte, und einen Sumpf, der direkt rechts neben ihnen lag.


      Noch während die Orks zu maulen begannen, dass sie keine Lust auf so viel Gelaufe hätten, meldeten sich einige Goblinschützen zu Wort. Sie deuteten nach Westen und riefen: "Heeey! Wat is dat für n komischa Haufn?" Dort, in einiger Entfernung, sah man von fünf grünen Gestallten auf Wildschweinen Staub aufwirbeln , die sich ihnen schnell näherten. Doch konnten die Goblins und ein paar Orks, die diese Gruppe sahen, sie nicht lange beobachten, denn der Hügel unter ihnen erzitterte... Ein lautes Zischen erschallte unter dem kleinen Heer und eine Flut aus Ratten ergoss sich aus den Löchern. Der Ork King befürchtete das Schlimmste und brüllte: "Ey Jungs, jetz wird gemoscht! WAAAGH!" Alle machten sich eifrig bereit und zogen ihre Waffen, gespannt was nach den Ratten wohl auftauchen mochte. Doch es sollte anders, als erwartet, kommen.


      Mit einem lautem Krachen zerbarst das Innere des Hügels. Er brach in sich zusammen und tötete die, die nicht schnell oder stark genug waren. Als die Überlebenden sich aus dem Schutt befreien wollten, sahen sie, wie sich um den von Rauch und Asche gefüllten Rand des Kraters Schatten sammelten. Man sah seltsame Gerätschaften und von Gasmasken verdeckte Gesichter, deren Besitzer Tanks auf dem Rücken trugen. Was nun folgte, war ein grausames Massaker. Die Gestallten, die sich bald als Skaven des Klan Skryer zu erkennen gaben, füllten den Krater nun mit flüssigem Feuer, giftigem Gas und kleinen Metallkugeln, die beim Aufprall explodierten und Splitter in die Umgebung verteilten. Der aufstrebende Waaaghboss sah zu, wie sein kleiner Waaagh wortwörtlich vor ihm schmolz, brannte und sein Leben aushustete. Ihn packte eine unglaubliche Wut und er erstürmte den Krater mit einer Hand voll überlebender Jungs. Links und rechts rannten sie an halb geschmolzenen Leichen vorbei, brennende Goblins rannten wild umher. Auf halben Weg den Krater hinauf, bemerkter einer der Skaven, der einen Warpflammenwerfer in seinen Klauen hielt, ihren Aufstieg und zeigte auf sie. Der Skaven grinste und hüllte die Orks an der Seite des Kings in Warpflammen ein. Dieser wusste, dass er keine Chance auf Überleben hatte, wusste, dass das wovon er geträumt hatte vorbei war, doch dem King war das egal. Er stürmte auf den Warpbrenner zu, dessen Lauf nun auf ihn gerichtet war. Der Skaven zog den Abzug durch. Nichts geschah. Sowohl der Ork als auch der Skaven bemerkten nicht, dass ein primitiver Pfeil mit Steinspitze im Tank des Skaven steckte, aus dem nun grüne Flüssigkeit tropfte.
      Die plötzliche Explosion des Tanks warf den großen Ork mehrere Meter nach hinten und sein Kopf landete hart auf einem Stein. Vor sich konnte er verschwommen 5 Gestallen ausmachen, die brüllend über die Kante des Kraters liefen und auf ihn zustürmten. Dann verlor er das Bewusstsein. Als er kurz daraufhin wieder erwachte, spürte er den harten Trab eines Wildschweins unter sich und sah einen stark tätowierten Wildork mit einer Narbe am rechten Auge neben sich herreiten... Was war geschehn?








      Die Figur, die ihr heute zu sehen bekommt ist einer der mystischen Gestallten am Ende der Geschichte: Racknock. Er ist ein Boss unter den Wildorks und sein halber Körper ist mit Tattoos bedeckt. Sein rechtes Auge fehlt und eine Narbe ziert diese Stelle.


      Bei den Willdorkmodellen, die ich bis jetzt bemalt habe, wollte ich als Thema ihre Tattoos betonen. Das besondere an der Einheit ist, wie ihr nach und nach sehen werdet, dass jeder Ork komplett individuelle Tattoos besitzt, jedoch jeder von ihnen den gesamten rechten Arm lila tätowiert hat. Je stärker der Ork, desto mehr Tattoos darf er an seinem Körper tragen. Hoffe, er gefällt euch :)

      Bilder
      • IMG_5587.jpg

        106,74 kB, 519×346, 182 mal angesehen
      • IMG_5589.jpg

        101,26 kB, 519×346, 173 mal angesehen
      • IMG_5590.jpg

        98,49 kB, 519×346, 157 mal angesehen
      Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
      Clownlike und meine Bastelstube: Hier
    • Alp of Chaos schrieb:

      denke das wird in "Antrakers Farbspektrumpost" passen und vom Auge als gute Kombi gesehen
      Ja.
      Wird beides gemach t. :D

      --

      Prima Minis, Ihr zwei! Ich freue mich immer, mal was anderes zu sehen als GW-Style.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • So und schon gibt es das nächste Modell, diesmal ohne den mordsmäßigen Fluffteil, der ist nicht so gut angekommen ist :O


      Heute gibts den "Unstärblichn", einen Goblins Waaaghboss, der sich tatsächlich schon so unzählige Male geweigert hat zu sterben,so dass er mich gezwungen hat, ihn so zu benennen und gleich anzumalen. Er war das vierte Modell, das ich gemalt hab, trotzdem find ich ist er ganz gut geworden :rolleyes:


      Also los gehts, freue mich immer über Feedback!!!! :]
      Bilder
      • IMG_5594.jpg

        115,64 kB, 519×346, 160 mal angesehen
      • IMG_5595.jpg

        106,42 kB, 519×346, 134 mal angesehen
      • IMG_5596.jpg

        113,93 kB, 519×346, 131 mal angesehen
      Warhammer 9 Edition Projekt: Hier
      Clownlike und meine Bastelstube: Hier
    • Sauber, der feine Herr macht einen grimmigen und wichtigen Eindruck, so wie sich das für einen Goblin-Waaghboss gehört :tongue: Schönes Farbschema außerdem :nummer1: