Indy's Schatzkammer

    • Habe heute Abend etwas gebastelt. Eigentlich wollte ich an den Minotaurentrupp ran, aber dann bin ich beim Todesbullen hängen geblieben. Einen mit Zweihandwaffe habe ich ja schon und der zweite soll etwas andere Bewaffnung haben.

      Es ist ein "Second Hand Taure", also habe ich mir gedacht, kann ich ja mal was ausprobieren. Also die Vorteile von Finecast ausgetestet und schön das Modell geföhnt. Die Arme und Hände konnte ich dann sehr gut bewegen, sodass die Stellung nun anders ist und genug Platz bietet für zwei Handwaffen.



      Damit die Äxte auch halten, wurde ein wenig gestiftet und jetzt hoffe ich, dass das alles klebt. Und schon ist der Umbau fertig. ^^

      Mein Hobbythread: Indy's Schatzkammer



      Schaut auch mal im Blog vorbei: Einserpasch
    • Sigmarpriester 81 schrieb:

      Schaut gut aus! Man kann sich vorstellen, wie er sich mit wirbelnden Äxten durch die Einheiten fräst!
      Genau so habe ich ihn mir auch beim Umbauen vorgestellt! :D

      Ratnek schrieb:

      Ist immer noch für mich eines der schönsten Modelle der Tiermenschen
      Der Minotauruslord war auch ein wesentlicher Grund, warum ich damals mit Tiermenschen sammeln angefangen habe. Der ist nicht so detail-überladen, wie manch andere Modelle, dafür hat er aber eine richtig mächtige Ausstrahlung.

      D.J. schrieb:

      Superstarke Umsetzung!
      Gegen solche Minis zu spielen macht bestimmt Spaß
      Danke! Wenn man sich beim Umbauen und Bemalen anstrengt, dann hofft man sowas natürlich immer. Ich find es auch immer wieder gut, gegen schicke Modelle zu spielen. Und am Ende ist es ein Spiel, dass beiden Spaß machen soll.
      Mein Hobbythread: Indy's Schatzkammer



      Schaut auch mal im Blog vorbei: Einserpasch
    • Ist ja alles nur eine Frage der Übung und vor allem Technik. Die hat Jones schon ziemlich Perfekt drauf ..gibt natürlich noch andere Techniken bei denen man noch ganz andere Ergebnisse erzielen kann ..aber sowas auf der Platte zu haben ...Zucker! Freu mich auf das fertige Model ...den auch ich fand die Minos immer richtig cool ! Hat halt was vom griechischen Mythos ..welchen ich auch recht geil finde :thumbsup:

      Hast du eigentlich deine Bloodbowl Mannschaft fertig bemalt ? Bin zu faul die 53 Seiten danach zu durchsuchen ... :|
    • Jones schummelt halt einfach. Viel zu viel schöne Minis in viel zu wenig Zeit. Besonders, wenn man die ganzen Spiele und den Vollzeitjob und die Famile mit einrechnet. Entweder hat er einen Zeitumkehrer, einen Doppelgänger, oder eine Schar fleißiger Malsklaven im Keller....
    • Todesbulle:

      Das Modell scheint sich tatsächlich starker Beliebtheit zu erfreuen...Auch ich will mir den unbedingt zulegen, falls ich mir tatsächlich mal eine Tiermenschen-Meute zusammentreibe!
      Und der Umbau gefällt mir auch fast besser als das Original, was bei mir eher nicht so oft der Fall ist...Nicht schlecht, Herr Specht!
      :thumbup:
      Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!

      8)
    • Divinus-Dante schrieb:

      Jones schummelt halt einfach. Viel zu viel schöne Minis in viel zu wenig Zeit. Besonders, wenn man die ganzen Spiele und den Vollzeitjob und die Famile mit einrechnet. Entweder hat er einen Zeitumkehrer, einen Doppelgänger, oder eine Schar fleißiger Malsklaven im Keller....
      :tongue: Ja ok, ertappt ... es ist der Zeitumkehrer meines Doppelgängers, der die Malsklaven schneller arbeiten lässt. ;) (Aber im Ernst: Jetzt bekommt der Beitrag, dass ich schummele fast genau so viele Likes wie der Umbau selbst. :tongue: ok, dann like ich den Beitrag eben auch ;) )


      Alp of Chaos schrieb:

      Ist ja alles nur eine Frage der Übung und vor allem Technik. Die hat Jones schon ziemlich Perfekt drauf ..gibt natürlich noch andere Techniken bei denen man noch ganz andere Ergebnisse erzielen kann ..aber sowas auf der Platte zu haben ...Zucker! Freu mich auf das fertige Model ...den auch ich fand die Minos immer richtig cool ! Hat halt was vom griechischen Mythos ..welchen ich auch recht geil finde :thumbsup:

      Hast du eigentlich deine Bloodbowl Mannschaft fertig bemalt ? Bin zu faul die 53 Seiten danach zu durchsuchen ... :|
      Das stimmt. Es ist alles eine Sache der Übung. Denke, hier einen Bohrer einzusetzen hätte ich am Anfang meiner Bastelkarriere auch nicht gemacht, aber sowas kommt mit der Zeit. Andere Techniken gibt es immer, aber es geht mir ja am Ende um eine coole Armee und kein Showdiorama.

      Ja... die Bloodbowl Mannschaft... ich bin immer wieder motiviert was zu tun und dann schlägt es wieder ein... Momentan ist die Saison vorbei. Und ich muss schauen, welche Figuren in die nächste Saison dürften. Der Spielleiter muss würfeln, denn es könnte sein, dass ab der dritten Saison Spieler den Kader verlassen.
      Einen Sauruskrieger hatte ich ja mal angemalt und ein Spiel später ist er gleich gestorben. Das war für die Malmotivation nicht gut... Jetzt warte ich mal ab, wie es nächste Saison aussieht und ob ich weiter mitspiele. Wenn ich was bemale wird es natürlich wieder gepostet. ^^
      Mein Hobbythread: Indy's Schatzkammer



      Schaut auch mal im Blog vorbei: Einserpasch
    • So, dann gibt's jetzt den Spielbericht zum zweiten Spiel des Spieltages. Es ging mit fast der gleichen Liste gegen Chaoszwerge. Die Zwerge stellten gleich alles auf und wollten beginnen, sodass ich alles so platzierte, dass ich außerhalb der Reichweite der Infernalischen Maschine und der Musketen blieb.
      Die zwei schwarzen Markierungen auf dem Spielfeld stellen die Missionsmarker dar.



      Die Chaoszwerge legen also los und treffen gleich mal mit dem Mörser meine Drachenoger. Zwar nur mit dem Wiederholungswürfel, aber sie verletzen einen, sodass der Trupp gleich Geländetest machen muss.
      Der Magier fliegt vor und zaubert, jedoch diesmal noch nicht erfolgreich.

      In meiner Runde geht's nach vorne. Die Geländetests sind mir auch egal. Sonst komme ich ja nie an. Die Hunde parke ich genau vor der Infernalen Maschine.




      Nun waren wieder die Chaoszwerge dran und es sollte die Magiephase des Spiel folgen. Erstmal wurde nicht viel bewegt. Der General griff alleine meine Chaoshunde an, damit die Infernale Maschine sich mit dem Schießen befassen kann und der Magier flog über das Haus und zauberte auf meinen Magier.
      Da er zwei Orks opferte, konnte er gezielt mein Charaktermodell herausgreifen und ich musste überlegen, ob ich den Spruch bannen würde. Ich entschied mich dagegen. Kassierte einen Stärke 10 Treffer und den 4+ Retter schaffte ich nicht. Dann kam es zu W3 Lebenspunktverlusten und zack... war der Zauberer tot... Mist. Die Chance dazu lag bei ca. 27Prozent und ich habe auf Risiko gespielt, denn der nächste Zauber sollte auch fies sein. Permanent konnte nun das Kampfgeschick meiner Krieger herabgesetzt werden. Dazu hatte ich ja nun genug Bannwürfel, doch ich würfelte so niedrig, dass auch dieser Spruch durchkam... Mist²!




      Also nur Nahkampf ohne Zauber für das Chaos... Das war die Devise. Das Forsaken One Biest in die Orksklaven. Die Drachenoger nahmen sich die anderen Sklaven vor und die Barbaren rein in die Hobgoblins.




      Die Nahkämpfe verliefen gut. Die Forsaken One blieb in den Orks hängen, aber die Drachenoger jagen ihre Gegner vom Spielfeld und positionierten sich neu. Die Barbaren ließen die Hobgoblins auch fliehen, aber schafften sie nicht einzuholen, dafür verfolgen sie in die Infernale Maschine hinein.




      Leider habe ich vom nächsten Nahkampf kein Bild, denn das sah schon bitter aus für die Barbaren. Von vorne die Infernale Maschine. Und von der Seite die Musketenschützen und der General!
      Natürlich war das das Ende der Barbaren und die letzten Überlebenden wurden von den Musketenschützen überrannt.
      Derweil konnte man Forsaken One die Orksklaven alle auffressen. Und die Drachenoger mit dem Chaosgeneral darin konnten den Riesen besiegen.

      In meiner Runde positionierten sich die Drachenoger und der Streitwagen fuhr in den Chaoszwergengeneral hinein.




      Leider konnte ich den General nicht mit dem Streitwagen besiegen und so konnte der Magier ihn von der Seite angreifen.
      Den Nahkampf verlor ich auch, aber floh weit genug weg, um noch zu entkommen.



      Jetzt konnte das Forsaken One Biest den Magier erreichen und die Chaoskrieger liefen zum Chaoszwergengeneral. Dazu griffen die Drachenoger mit General die Infernale Maschine an.




      Das Forsaken One Biest konnte den Magier umbringen, aber die Chaoskrieger hatten nicht so viel Glück und blieben im General hängen. Das passierte auch den Drachenoger, weil die Infernalische Maschine unerschütterlich ist...




      Dadurch geriet alles bei mir ins Stocken und es konnten die Gegenangriffe eingeleitet werden. Der Trupp Unsterbliche griff meine Drachenoger an und der Möser ging in meine Chaoskrieger.
      Dazu schossen die Hobgoblins das Forsaken One Biest ab, das nun ihren letzten Lebenspunkt verlor.

      Während die Chaoskrieger den Nahkampf noch aushalten konnten und stehen blieben, waren meine Drachenoger mit General nicht so tapfer. Sie töteten zwar die Infernale Maschine, aber flohen vor dem Trupp. Glücklicherweise aber wie genug weg.

      In meiner Runde konnte ich sie dann wieder sammeln und mein Streitwagen wollte auch wieder am Kampf teilnehmen und fuhr in die Flanke des Mörsers rein.




      Der Flankenangriff war super, denn so starb der Mörser und der General floh. Meine Krieger richtete ich nun auf die Musketenschützen aus.




      Die Zwerge schossen einige Chaoskrieger ab und griffen die Drachenoger an. Die aber im Nahkampf blieben.




      Jetzt kam es zur entscheidenden letzten Runde für mich. Der Streitwagen raste in den Chaoszwergengeneral und die Chaoskrieger griffen die Musketenschützen an. Durch stehen und schießen fielen einige, aber im Nahkampf gewannen die Krieger und die letzten drei Überlebenden überrannten in den Rücken der Unsterblichen.
      Der Chaoszwergengeneral starb, aber die Unterblichen konnten dank Bodyguard ausharren.




      Am Ende war es echt knapp, aber ein Sieg für die Krieger des Chaos.

      Ob die Liste so bleibt, weiß ich noch nicht. Das Armeebuch lässt vieles zu. Der große Trupp Drachenoger hat mich noch nicht so doll überzeugt und das Forsaken One Biest ist schon etwas glücksabhängig. Die Krieger mit ihren zwei Attacken aus dem zweiten Glied finde ich super und auch der Streitwagen hat seine Aufgaben erledigt, auch wenn der ganz schön teuer ist. Mal schauen, was beim nächsten Mal dabei ist.
      Mein Hobbythread: Indy's Schatzkammer



      Schaut auch mal im Blog vorbei: Einserpasch