Angepinnt KFKA AoS 1.Edition

    • "Einheiten im Hinterhalt" werden aber nicht "dem Spiel hinzugefügt".

      Bisher wurde auch kein Regeltext zitiert, der etwas anderes besagen würde.


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Valnir78 schrieb:

      Merrhok schrieb:

      Ich hab das Handbuch nicht und kann mich deshalb nur auf die offen zugänglichen Regeln beziehen. In denen steht, dass die Skinks nur bei der Magischen Beschwörung "Skinks herbeirufen" bzw. "Chamäleon Skinks herberufen" als "dem Spiel hinzugefügt" gelten. Bei der Fähigkeit "Chamäleon-Hinterhalt" gelten sie nicht als "dem Spiel hinzugefügt".

      Chamäleon-Hinterhalt: schrieb:

      Statt diese Einheit auf dem Schlachtfeld aufzustellen, kannst du sie zur Seite stellen und ansagen, dass sie sich versteckt.
      In einer beliebigen deiner Bewegungsphasen kann sie auftauchen und du stellst sie an einem beliebigen Ort auf dem Schlachtfeld auf.
      Sie gelten somit von Beginn des Spiels an als "im Spiel befindlich".Beim Beschwörungszauber "Chamäleon Skinks herberufen" ist die Sachlage anders:

      CHAMELEON SKINKS HERBEIRUFEN schrieb:

      Chameleon Skinks herbeirufen hat einen Zauberwert von 6. Wurde der Zauber erfolgreich gewirkt, so kannst du eine Einheit aus bis zu 5 Chameleon Skinks innerhalb von 15" vom Zauberwirker und mehr als 9" entfernt von allen feindlichen Modellen aufstellen. Die Einheit wird deiner Armee hinzugefügt, kann sich aber in der folgenden Bewegungsphase nicht bewegen. Wenn das Ergebnis des Zauberwurfs 11 oder mehr betrug, darfst du stattdessen eine Einheit aus bis zu 10 Chameleon Skinks aufstellen.
      Solche Einheiten gelten nicht von vornherein als "im Spiel befindlich" und werden (so es das Budget für Verstärkungs-Punkte hergibt) "der Armee hinzugefügt".Das ist das Einzige, worauf ich mich im Moment beziehen kann. Wenn das Handbuch da Optionen beinhaltet, die diese Regelungen über den Haufen werfen, kannst Du den Passus ja mal reinstellen.
      Reinforcement Points
      "Sometimes a spell or ability will allow you to add UNITS to your army......" , ich kann Euch nicht alles hinschreiben, bitte holt Euch GH.

      des weiteren im zweiten Absatz heißt es:

      "Each time a unit is added to an army DURING a battle, you musst first subtract the number of Points the unit would cost from your pool of RP"

      Heißt, erstens Skinks gerufen durch Fähigkeit, folgt daraus, sie müssen aus RP bezahlt werden, da sie als neue Einheit der Armee zugefügt wird während der Schlacht.
      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
    • Valnir78 schrieb:

      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
      Falsch. Auf dem "Schlachtfeld aufstellen" ist nicht "der Armee hinzufügen". Das ist Grundlagenverständnis.

      Es müsste heißen: "Wenn Du sie nicht aufstellst, stellst Du sie während einer Schlacht in einer Phase auf."

      Dabei ist die Einheit (sofern im Hinterhalt) schon vor dem Aufstellen Teil der Armee (da sie sonst gar nicht im Hinterhalt lauern könnte).


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Valnir78 schrieb:

      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
      In dem von dir zitierten Regeln steht beim Hinterhalt explizit aufstellen und beim Zauber explizit werden der Armee hinzugefügt. Also beim Zauber genau die Formulierung, die im GH steht, beim Hinterhalt nicht.

      Nebenbei: Warum sollte man die Skinks herbeizaubern (was fehlschlagen kann), wenn man sie auch einfach per Hinterhalt hinstellen kann. Das wäre dann doch redundant.

      Edit: zu langsam...
    • ok Du hast gewonnen. Darauf geka...:-).

      Habe zig mal erklärt, das egal ist, was ihr mit dem zitieren vom Hinterhalt hier keine Rolle spielt, da nur auschlaggebend ist, erscheint sie während einer Schlacht und durch was(hier Fähigkeit). Somit spielt alles andere keine Rolle, dass geben die von mir hier zitierten Regeln wieder. Aber egal, macht was ihr wollt. Spielt keine Rolle. Die zitierten Regeln sind aus dem GH und nicht aus Hinterhalt der Skinkfähigkeit.


      Edit:

      Merrhok schrieb:

      Valnir78 schrieb:

      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
      Falsch. Auf dem "Schlachtfeld aufstellen" ist nicht "der Armee hinzufügen". Das ist Grundlagenverständnis.
      Es müsste heißen: "Wenn Du sie nicht aufstellst, stellst Du sie während einer Schlacht in einer Phase auf."

      Dabei ist die Einheit (sofern im Hinterhalt) schon vor dem Aufstellen Teil der Armee (da sie sonst gar nicht im Hinterhalt lauern könnte).
      Und genau, das steht im Hinterhalt, da sie in der Bewegungsphase aufgestellt werden. Das habe ich auch nicht behauptet, dass "Schlachtfeld aufstellen" mit " der Armee hinzufügen" gleich ist. Hier wird aber eine Einheit während des Spiels aufgestellt und durch eine Fähigkeit. Beim Beschwören steht auch, "Du stellst sie auf", nur zusätzlich steht da noch sie wird Deiner Armee zugefügt". Du kannst zwar auf diesen Satz pochen, der muss dann auch da stehen, aber ganz klar ist, dass beim Hinterhalt die Einheit ebenso zugefügt wird, denn sie taucht da zum ersten Mal auf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Valnir78 ()

    • Jacen schrieb:

      Valnir78 schrieb:

      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
      In dem von dir zitierten Regeln steht beim Hinterhalt explizit aufstellen und beim Zauber explizit werden der Armee hinzugefügt. Also beim Zauber genau die Formulierung, die im GH steht, beim Hinterhalt nicht.
      Nebenbei: Warum sollte man die Skinks herbeizaubern (was fehlschlagen kann), wenn man sie auch einfach per Hinterhalt hinstellen kann. Das wäre dann doch redundant.

      Edit: zu langsam...
      Da es die Frage aufwirft, zum Beispiel als Sylvaneth Spieler sie einsetzen zu können ohne seine Spezielle Treue zu verlieren. Beim aufstellen würde man die Sylvaneth Treue nicht einsetzen können.
    • Valnir78 schrieb:

      Habe zig mal erklärt, das egal ist, was ihr mit dem zitieren vom Hinterhalt hier keine Rolle spielt, da nur auschlaggebend ist, erscheint sie während einer Schlacht und durch was(hier Fähigkeit). Somit spielt alles andere keine Rolle, dass geben die von mir hier zitierten Regeln wieder. Aber egal, macht was ihr wollt. Spielt keine Rolle. Die zitierten Regeln sind aus dem GH und nicht aus Hinterhalt der Skinkfähigkeit.
      Du vermischt leider die Termini "aufstellen" und "der Armee hinzufügen". "Aufstellen" kann ich nur Modelle, welche bereits Teil der Armee sind. Dazu gehören Einheiten, welche ich in der Aufstellungsphase aufstelle und ebenso jene, welche ich im Hinterhalt zurückhalte. "Der Armee hinzufügen" kann ich Modelle ausschließlich durch "Beschwören von Einheiten", was die von Dir gebrachten Regel-Zitate auch stützen.


      Valnir78 schrieb:

      "Sometimes a spell or ability will allow you to add UNITS to your army......"
      -> Entspricht laut Regeltext ausschließlich dem Beschwören mittels Magie: "(Chameleon) Skinks herbeirufen"

      Valnir78 schrieb:

      "Each time a unit is added to an army DURING a battle, you musst first subtract the number of Points the unit would cost from your pool of RP"
      -> Dito. Ausschließlich zutreffend beim Beschwören von neuen Einheiten.


      Beide Zitate sind nicht auf die "Hinterhalt" Fähigkeit "Chamäleon-Hinterhalt" anwendbar.


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Wie gesagt, Du kannst "..or Ability.. " ignorieren und darauf pochen, dass da zusätzlich stehen muss, wird der Armee zugefügt, wie bei Beschwören.

      Dennoch, wird auch Hinterhalt (Ability) so eingesetzt. Es bleibt eine Fähigkeit, die eine Einheit während einer Schlacht zufügt. Auch, wenn da nur steht, "wird aufgestellt".


      Merrhok schrieb:

      Valnir78 schrieb:

      Habe zig mal erklärt, das egal ist, was ihr mit dem zitieren vom Hinterhalt hier keine Rolle spielt, da nur auschlaggebend ist, erscheint sie während einer Schlacht und durch was(hier Fähigkeit). Somit spielt alles andere keine Rolle, dass geben die von mir hier zitierten Regeln wieder. Aber egal, macht was ihr wollt. Spielt keine Rolle. Die zitierten Regeln sind aus dem GH und nicht aus Hinterhalt der Skinkfähigkeit.
      Du vermischt leider die Termini "aufstellen" und "der Armee hinzufügen". "Aufstellen" kann ich nur Modelle, welche bereits Teil der Armee sind. Dazu gehören Einheiten, welche ich in der Aufstellungsphase aufstelle und ebenso jene, welche ich im Hinterhalt zurückhalte. "Der Armee hinzufügen" kann ich Modelle ausschließlich durch "Beschwören von Einheiten", was die von Dir gebrachten Regel-Zitate auch stützen.
      Also selbst beim Beschwören steht drin, " Du stellst sie auf.." Es gibt keinen Unterschied, den Du machst.
    • Da steht, "Manchmal wird eine Fähigkeiten oder ein Sprüche dir erlauben deiner Armee eine Einheit hinzuzufügen".

      Da steht nicht, "Sobald eines deiner Modelle eine Fähigkeit für besondere Aufstellung besitzt, gilt dies als ein Hinzufügen von Einheiten zu deiner Armee". Genau da liegt hier doch der Hase im Pfeffer.

      "Manchmal gibt es..." heißt eben nicht "jedes Mal wenn Du 'Fähigkeit' liest, findet das Nachschub-Punkte-Prinzip Anwendung".

      Der Passus enthält den Begriff "Fähigkeit" lediglich, da es Völker gibt, welche ihrer Armee Einheiten hinzufügen können, ohne Magie/Sprüche zu verwenden.
      Prominentes Beispiel: Karstein Ring. Wenn man die Punkte für das Vampir Modell mittel Nachschub-Punkten zurückhält , hat man die Möglichkeit den ausgeschalteten Vampir dem Spiel erneut hinzuzufügen.

      Der Begriff "Fähigkeit" soll Fälle abdecken, in denen "Einheiten der Armee hinzugefügt werden", ohne dass ein "Spruch" involviert ist.
      Es heißt im Gegenzug nicht, dass jede "Fähigkeit", bei der es um das Aufstellen oder Positionieren von Einheiten geht, unter die Nachschub-Punkte-Regelung fällt.

      (Wer Letzteres annimmt, verwechselt Prämisse mit Conclusio.)


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Ok, dann gelte das nur für Skills wo wirklich drinnen stehen muss, "fügt Deiner Armee hinzu", wie halt beim Beschwören.

      Edit: Also bei Deinem Beispiel mit dem Vampir sehe ich kein Unterschied zu den Skinks. Da auch er nur erneut aufgestellt wird und nicht zugefügt. Aber ich weiß die RP Regel gelte auch für Replaced Units. Ist leider jetzt nicht so gut gewählt das Beispiel von Dir.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Valnir78 ()

    • Valnir78 schrieb:

      Ok, dann gelte das nur für Skills wo wirklich drinnen stehen muss, "fügt Deiner Armee hinzu", wie halt beim Beschwören.
      Exakt.


      Edit: Ja, "Replace"/"Ersetzen" ist gleichbedeutend mit "Add"/(neu) "Hinzufügen".


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Valnir78 schrieb:

      Jacen schrieb:

      Valnir78 schrieb:

      Wenn Du sie nicht aufstellst, fügst Du sie während einer Schlacht in einer Phase zu.
      In dem von dir zitierten Regeln steht beim Hinterhalt explizit aufstellen und beim Zauber explizit werden der Armee hinzugefügt. Also beim Zauber genau die Formulierung, die im GH steht, beim Hinterhalt nicht.Nebenbei: Warum sollte man die Skinks herbeizaubern (was fehlschlagen kann), wenn man sie auch einfach per Hinterhalt hinstellen kann. Das wäre dann doch redundant.

      Edit: zu langsam...
      Da es die Frage aufwirft, zum Beispiel als Sylvaneth Spieler sie einsetzen zu können ohne seine Spezielle Treue zu verlieren. Beim aufstellen würde man die Sylvaneth Treue nicht einsetzen können.
      Aber das wäre doch gerade egal, wenn die Hinterhalt Regel auch Verstärkungspunkte darstellt.
      Wenn Hinterhalt mit Verstärkungspunkten funktionieren wäre die Einheit für die Treue egal und der Zauber und die Fähigkeit wirkungsgleich.
    • Jacen schrieb:

      Wenn Hinterhalt mit Verstärkungspunkten funktionieren wäre die Einheit für die Treue egal ...
      Egal ist es nicht unbedingt, da Du z.B. am Anfang komplett Sylvaneth aufstellen könntest und dann, per Hinterhalt, plötzlich alle möglichen Einheiten (wie Chamäleon Skinks) aufs Feld bringen könntest, ohne dass Dir Deine Treuefähigkeiten abhanden gehen. Und das ist so nicht Sinn der Sache. (Es sei denn wir nennen es "Untreuefähigkeiten" oder "Treue-bis-zu-einem-gewissen-Punkt-Fähigkeiten".) :P


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Na dann werde ich Khorne Dämonen spielen sagen wir mit 2000 Punkten. Ich schreibe einen Char und 3 Battlelines, müssten so ca 450 Punkte sein. Den Rest investiere ich dann in Sylvaneth und einen Wyldwood! Denn Sylvaneth können sich ja in den Konklaven verstecken und während des Spiels kommen, ergo RP. Behalte dabei dann auch meine Treue der Blades of Khorne.

      Ganz ehrlich auch ohne irgentwas zu zitieren und im Buch nach zu schauen halte ich diese Theorie für seeeeehhhhhhhrr unwahrscheinlich.
    • @Cocked Für Männer ist das Einhalten von Regeln wichtiger als Logik, Sinn und Verstand.

      Wären wir als Föten nicht in Testosteron gebadet worden, säh die Sache schon ganz anders aus. :D


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Neu

      Sehr geehrtes Forum,

      Die obige Diskussion verfolge ich mit Spannung. Aus diesem Grunde habe ich mich in diesem Forum angemeldet, um daran teilzuhaben.
      Dies ist mein erster post, deshalb möchte ich mich kurz vorstellen:
      Ich bin der Spielgefährte, 35 Jahre jung und spiele schon ne ganze Weile Warhammer. Zu AoS bin ich erst vor einem halben Jahr gekommen.
      Meine Armeen sind die Dunkelelfen und Dämönchen (Hauptsächlich Khorne und Tzeenth)
      Momentan liebäugle ich mit einer Erweiterung der jeweiligen Dämonen-Fraktionen mit passenden Mortals.

      Nun zum Thema:
      Ich hoffe, die Problematik richtig erfasst zu haben. Wie ich gelesen habe, geht es um die Treuefähigkeiten. Also ich sehe das ganze folgendermaßen:
      Sobald eine Einheit (mit einer anderen Treue, Alliance) zur bestehenden Armee kommt, sind die Treuefähigkeiten obsolet.

      Beispiel: Tzeenth Desiples zur Aufstellung, ein Herold beschwört einen Bluter. Die Treuefähigkeit für Tzeenth ist hinüber.

      Begründung: Im GH steht zu den Treuefähigkeiten: "Wenn etwa alle Einheiten....in deiner Armee der xy angehören, ist sie der xy treu."
      Beim Beschwören vom Bloodthirster steht: "...füge ihn deiner Armee hinzu."
      Ergo: Tzeenth Treue dahin, Chaos Treue bliebe aber erhalten.


      Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass die Reiche der Sterblichen ins Chaos gestürzt werden sollten.

      Mit dämonischen Grüßen aus Hessen.
      Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass die Reiche der Sterblichen ins Chaos gestürzt werden sollten.
    • Neu

      @Spielgefaehrte Das scheint mir soweit alles korrekt zu sein. (Besonders Letzteres.)

      Edit: Ach, und willkommen auf dem besten Board im Hobby! :winki:


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche



      >> Tiermenschen Kurzgeschichten (PDF Download) <<
      (komplett neu illustriert und überarbeitet)

    • Neu

      Von mir auch willkomen willkomen im Board.

      Und nein beschworene Einheiten brechen weder die am Anfang eingestellte Treue noch die Beschränkungen wie etwa 0-4 Monster (Mann könnte praktiasch mit 3x10 Horrors und 4 Lord of Tzeenth spielen und für den Rest der Punkte Bluter beschwören)

      Was allerdings feststeht ist das beschworene Einheiten von keinerlei Armeeboni profitieren.

      Die Treue Zugehörigkeit bezieht sich auf den Armeebogen, du behälst deine Destiny Dice usw...
      Nurgel`s Seuchenzug... oder "die FliegenRotte wieder allen Lebens(und Unlebens) - Armeeaufbau-
      (Statistik: 4.800 Punkte Nurgle-AoS 100% aufgebaut 94% grundiert 84 % bemalt 84 % gebased)

      Tageszitat: Finde einen Job den du liebst, und du wirst keinen Tag im Leben Arbeiten!!
    • Neu

      ibelknibel schrieb:


      Die Treue Zugehörigkeit bezieht sich auf den Armeebogen, du behälst deine Destiny Dice usw...

      Da hab ich jetzt nochmal ganz genau hingeschaut, und zwar im GH, Tzeenth-Buch und Khorne-Buch. Laut den beiden Battletomes ist es tatsächlich die Erstellung der List bzw. "während der Aufstellung". Im GH steht da allerdings nix davon, da ist lediglich von Armee die Rede. Es wird kein Zeitpunkt genannt. Die Frage ist nun: Was zählt?
      Darüber hinaus bin ich der Meinung, dass die Reiche der Sterblichen ins Chaos gestürzt werden sollten.