Tau= Echsenmenschen?

    • WH40k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tau= Echsenmenschen?

      Ich meine die Echsen sind zu Tau geworden!
      Die Echsen haben nach Aos gemerkt das der Plan der Alten nicht aufgeht und, dass sich die Welt um sich verändert hat und dass sie nicht mithalten können, sie haben beschlossen sich weiterzuentwickeln!

      1. Die Pro-Kontra von den Echsen und Tau ist Unzählbar!
      2. Die tau haben eine art "Furche" auf der Stirn (diese findet man auch bei Schlangen und manchen Reptilien) noch dazu sehen Ihre Füsse aus wie die Entwicklung von Saurus-Kriegern Füssen
      3. Die Slann wurden ausgelöscht die Echsenmenschen haben theoretisch keine Zauberer mehr (außer Skink-Priester) und die Tau haben auch keine Magier.

      Was meint ihr dazu?
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • Hm, interessante Idee, aber ich denke da ist nicht wirklich viel dran.
      Zum einen (wenn wir uns in 40k bewegen) gibt es "Slann" auch in 40k, ziemlich eindeutig beschriebene Wesen werden zumindest in 2 (oder sogar mehr 8| ) Romanen erwähnt.
      Andererseits hätten die Echsenmenschen sich ja erstmal komplett geistig zurückentwickeln müssen, denn die Herkunft/Ursprüngliche Lebensweise der Tau ist ja bekannt. Wäre mMn ein unlogischer Schritt wenn man sich weiterentwickeln will. ( Maya-Hochkultur --> Steinzeitkultur --> Scifi )
      Zudem wäre die mögliche Evolutionszeit extrem kurz, wenn man sich zum Vergleich die reale Entwicklung anschaut. Max. 40000 Jahre um von Reptil zu Lurch mit wesentlich mehr Verstand und anderen Körperbau zu kommen halte ich ebenfalls für nicht so... plausibel xD . Dazu kommt das die echte Zeit wahrscheinlich viel kürzer ist, da der Krieg im Himmel nicht zum/vor Jahre 0 war. (Die Alten waren noch am Leben, die Echsenmenschen auf der Warhammerwelt immernoch ihre Diener).
      Und das letzte was mir einfällt: Wie sollen die Echsenmenschen auf die/den Tauplaneten kommen :D ?
      8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
      4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
      2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes

      2000 Punkte Dosen Alpha Legion
      3500 Punkte Orkse
      3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister

      Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
      Necromunda: Orks, Polizisten of Doom
    • Es gibt einige Parallelen zwischen Fantasy und 40k Völkern (z.B. Necrons = Silberne Gruftkönige) . Aspekte von den Echsen trifft man tatsächlich vorrangig bei den Tau (Großer Plan vs. Höheres Wohl, Kastenwesen, Abwesenheit interner Konflikte) und den Tyraniden (Brutteiche, "Schwarmbewusstsein"). Aber das sind halt Elemente die recycelt wurden. Die Echsen sind z.B. auch abergläubisch und haben keinen Schimmer wie deren Technologie funktioniert, während Tau technikgläubig sind. Nur weil sich ein paar Elemente wiederfinden, muss das also noch nichts bedeuten...
      --> Königreich Bretonia <--
    • Tja, aber Echsen passen sich schnell an und es würde mich wundern das GW ein Volk einfach so sterben lässt! Ich denke nicht dass es Tyraniden sind denn die kommen aus der Leere! Und für mich ist kein anderes Volk eine Möglicjkeit
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • Ach wie sie auf Planeten kamen habe ich auch keine Ahnung :D vielleicht irgend ein artefakt oder die Kraft Soteks? (Schlangengott) oder auch Tzunki? XD
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • Nein. Die Echsenmenschen sind in 40k die Alten gewesen. Aber Tau und Echsen haben nichts gemeinsam.
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • @Wadnbeißa: so stimmt das nicht ganz, die Alten sind die gleichen wie in Fantasy, nicht die Echsen die Alten ^^
      8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
      4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
      2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes

      2000 Punkte Dosen Alpha Legion
      3500 Punkte Orkse
      3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister

      Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
      Necromunda: Orks, Polizisten of Doom
    • DickerOrk schrieb:

      @Wadnbeißa: so stimmt das nicht ganz, die Alten sind die gleichen wie in Fantasy, nicht die Echsen die Alten ^^


      Jain, in 40k wurden sie doch als Echsen beschrieben oder bring ich da was durcheinander? ^^

      (ging jetzt nur vom aussehen und Verhalten aus, wem sie am ähnlichsten wären)


      @ Dämonischesdingsda

      In 40k gibt es auch die Alten. Sie haben die Eldar und Orks (als Waffen/Krieger) erschaffen und noch ein paar andere Rassen. Ob sie auch die Menschen erschaffen haben weiß ich grad nicht sicher.
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • Ja die Echsen repräsentierten die Alten! Ich finde es trodzdem wahrscheinlich dass es Echsenmenschen sind! SIe hatten in all den Jahren genug Zeit um technologisch fortschrittlich zu werden! also ich finde den Figuren nach ähneln sie Echsen! Ausserdem habt ihr ein anderes Volk als vorschlag (ausser den Tyraniden die für mich nicht kommen)
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • Wenn du dir den Tau Fluff durchliest wirst du sehen das es nicht möglich ist das sie die Echsen sind. Abgesehen davon das beide Systeme in unterschiedlichen Universen Spielen und keinerlei Berührungspunkte haben (ausgenommen die 4 Chaosgötter). Wobei es mich mittlerweile auch nicht mehr wundern würde wenn sie die beiden Universen auch wieder zusammen führen und auf einmal Dunkelelfen gegen Tyraniden und Space Marines gegen Skaven kämpfen würden. x'D
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • @Wadnbeißa: puh, das kann sein ^^

      da bis auf die Slann alle Echsen normal-sterblich sind..... den ist wohl das gleiche wie den Dinos passiert XD
      8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
      4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
      2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes

      2000 Punkte Dosen Alpha Legion
      3500 Punkte Orkse
      3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister

      Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
      Necromunda: Orks, Polizisten of Doom
    • Also für mich sind Eldar Hochelfen und Waldelfen, Necrons sind Gruftkönige, Dark ELdar sind "neue dunkelefen" Sakevn haben die Tyraniden als Biologische Waffe gezüchtet bzw. sind selbst irgendwie mutiert und Echsen sind Tau :D
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • Tau sind Säugetiere, wie Menschen. Mehrfach beschrieben. Die Entwicklung der Tau wurde von den Eldar beeinflusst, nicht von den Alten. Tau und Echsenmenschen haben so rein garnichts gemeinsam.

      Slann bei 40k sind wie die alten Slann bei Warhammer, pseudoantropomorphe Kröten.

      Die alten bei 40k sind lediglich als kaltblütig beschrieben, sonst weiß man nicht viel über sie.

      Tyraniden sind von den Alten geschaffen, als Waffe gegen Necrons (oder genauer die C'tan)

      Skaven bei 40k sind am ehesten die Hrud.

      Gruftkönige und Necrons haben ausser der Optik nicht viel miteinander am Hut, Necrons haben mehr mit Sigmarines gemeinsam. (Ehemals sterblich, verlieren ihre Persönlichkeit jedes mal Stück für Stück, wenn sie wieder auferstehen, ihre Körper/Technologie bestehen aus einem mysteriösen Metall, in ihrer Erschaffung war ein Drache maßgebkich beteiligt, die Technologie die dahintersteht entzieht sich dem Verständnis der meisten sterblichen, sie teleportieren sich gern aufs Schlachtfeld, sie haben keine Magier aber beeindruckende 'magische' Schusswaffen...)

      Wadnbeißa schrieb:

      Abgesehen davon das beide Systeme in unterschiedlichen Universen Spielen und keinerlei Berührungspunkte haben (ausgenommen die 4 Chaosgötter).
      Seit dem letzten Dämonenarmeebuch stimmt das nicht mehr. Im Reich des Chao gibts nen Wegweiser 'Zum Auge des Schreckens' - dass ist der große Chaoswirbel in der 40k Galaxie. Und im End Times Hintergrund kommt Kaldor Draigo vor.
      You have ruled this Galaxy for ten thousand years.
      Yet have little of account, to show for your efforts.
      Order. Unity. Obediance.
      We taught the Galaxy these Things.
      And shall do so again.
      XV XII XIV VI XII I
    • Tja jetzt liebe ich umso mehr die TYRANIDEN denn ich spiele in warhammer die Waldelfen sakevn und echsenemnschen :) Un in warhammer 40k spiele ich tyra und eldar!
      ORDNUNG+CHAOS=GLEICHGEWICHT

      Xalan' Bemalecke

      WHFB:
      10'000 Pkte Waldelfen
      -5000 Pkte Echsenmenschen
      -3000 Pkte Skaven

      40K:

      -2000 Pkte Eldar
      - 1450 Pkte Tyraniden
    • und früher lag die Warhammerwelt in einen 40k-Chaossturm, viele Beschreibungen von magischen Gegenständen deuten auf 40k-Waffen hin etc.
      Allgemein gibt es vor allem in 40k viele kleine, aber feine Andeutungen ans andere System.
      8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
      4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
      2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes

      2000 Punkte Dosen Alpha Legion
      3500 Punkte Orkse
      3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister

      Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
      Necromunda: Orks, Polizisten of Doom
    • Seit dem letzten Dämonenarmeebuch stimmt das nicht mehr. Im Reich des Chao gibts nen Wegweiser 'Zum Auge des Schreckens' - dass ist der große Chaoswirbel in der 40k Galaxie. Und im End Times Hintergrund kommt Kaldor Draigo vor.


      Ernsthaft -_-"

      :mauer:
      Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:

      Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.

      sirengames.at/

      FB Gruppe zum Club/Laden
    • Vermutlich daher, wo die meisten ihr Wissen beziehen...dem Lexicanum, oder damit verbundenen I-Net-Gerüchten. Drum ist diverses was er da sagt auch entweder komplett falsch oder zumindest bestenfalls teilrichtig.

      Um ein Beispiel zu nennen:

      die Tau wurden bestenfalls "möglicherweise" von den Eldar beeinflußt/erzeugt. Diese "Theorie" stützt sich auf zwei Dinge, die miteinander verbunden sind. Ein Inquisitor des Ordo Xenos untersuchte die (in seinen Augen illegale) Arbeit eines Kollegen. Dazu zog er die Expertise eines Xenobiologen des Admech heran. Dieser folgerte aus der Beschreibung des Kristallorgans einer von den Eldar entführten Königin einer Insektenspezies (am anderen Ende der Galaxis) (und diese Insektenwesen hat er nie auch nur zu Gesicht bekommen) und der Ähnlichkeit dieses Kristallorgans mit dem, welches die Tau-Himmlischen in der Stirn haben, dass es da ne Verbindung gab zwischen den Eldar, den Insektenwesen und den Tau. Und das folgerte er, weil er wusste, dass Eldar mittels unbekannter Methoden in der Lage sind, von einem Ende der Galaxis zum anderen zu gelangen.

      Die Schlußfolgerung allein war schon hahnebüchern hoch zehn. Aber das ist noch nicht mal alles.

      Der Xenobiologe war nicht nur geistig total durchgeknallt (er liebte seine Studienobjekte wie ein Vater...und ernährte sich von ihnen, nachdem er sie gefoltert, getötet und seziert hatte). Er war dem Inquisitor von seinem "Kollegen" untergeschoben worden. Und besagter "Kollege" war in Wirklichkeit ein verdeckt operierender Kryptomant der Necrons, der das alles inszeniert hatte, um zu testen, ob man einen Menschen, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Wissen geheimzuhalten, mit einer Informationsflut in den Wahnsinn treiben kann. Das Experiment ist übrigens gelungen. Der Ordo Xenos-Inquisitor wurde wahnsinnig ob der Schlußfolgerungen, die er aus den vom Necron gelieferten Infos zog.

      Wenn man also seine Infos aus dem I-Net hat, wie Shurion in dem Fall vermutlich, dann kommt man schnell zu dem Schluß, die Eldar hätten zumindest die Himmlischen geschaffen um so die Tau zu kontrollieren. Denn so stehts ja im Lexicanum. Wenn man dagegen die Quelle gelesen hat ('Xenology' von GW), dann weiß man, dass diese Info vermutlich nicht stimmt, sondern ein Fake eines Necron Kryptomanten war, um einen Inquisitor zu verarschen.
      Damit ist die Theorie immer noch nicht vom Tisch. Es ist immer noch möglich, dass die Sache wahr ist. Es ist nur reichlich wenig wahrscheinlich.
    • Ende der 80er wurden "Die Alten" noch "the Old Slann" genannt. Dies traf auf beide Spielsysteme (WFB & WH40K) zu, welche teilweise in ein und dem selben Büchern behandelt wurden. [Beispiel-Quelle: Realm of Chaos - Slaves to Darkness; 1988; S. 11]

      Es ist müßig nach Armee-Gegenstücken im jeweils anderen Spiel zu suchen. (Ganz besonders wenn man bedenkt, welche Wandlungen die Systeme, ihre Völker und deren Hintergrund über die Jahrzehnte durchmachen mussten.) Wenn man unbedingt will, wird man sicher hier und da parallelen finden. Aber nur sehr wenig ist davon (noch) gezielt platziert. Was damals als selbstverständliche Einheit behandelt wurde (welche leiglich durch Raum und Zeit getrennt war) soll heute eben keine Relation mehr zueinander haben.

      In der wissenschaftlichen Beweisführung gilt es den Gegenbeweis zur eigenen Theorie durch intensive Forschung ausschließen zu können. Soll heißen: Es ist nicht wichtig wie viele Indizien Du findest, die Deine Theorie stützen, wenn Du jegliche Beweise und Fakten außer Acht lässt, die das Gegenteil nahelegen. Hier liegt der Unterschied zwischen korrekter Beweisführung und der (sogenannten Verschwörungs-)Theorie.

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche