Eine neue Gruftwelt erwacht - Armeeaufbau- und Projektthread

    • WH40k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eine neue Gruftwelt erwacht - Armeeaufbau- und Projektthread

      Hallo Leute,

      wie einige vielleicht wissen, spiele ich neben den Dunkelelfen auch die (vereinten) Untoten in Warhammer Fantasy. Da mir AoS aber nicht zusagt und ich die komplexen Regeln von Warhammer gerade so klasse fand, wechsle ich momentan zu 40K. Meine Wahl fiel auf die Necrons, denn seien wir ehrlich, sie sind Tomb Kings in Space. ;)

      In diesem Thread werde ich meinen Armeeaufbau beschreiben und mit Bildern dokumentieren, wie ich meine Truppen bemale etc.

      Dank der neuen "Start Collecting"-Boxen, sowie weiterer Investitionen, habe ich schon eine kleine Streitmacht beisammen. Diese besteht bisher aus folgendem:

      HQ

      1x Overlord (zusammengebaut, bemalt) (Ich nenne ihn bisher "Lord Auge", denn beim Bemalen ist mir aufgefallen, dass ihm ein Auge fehlt und so habe ich ihm mit Green Stuff eine Augenklappe gebastelt. Weiteres im entsprechenden Post).
      1x Lord (gebaut, bemalt)
      1x Cryptek (gebaut, bemalt)

      Truppen

      12x Warriors (gebaut, bemalt)
      5x Immortals (noch nicht gebaut)



      Elite

      1x Triarch Stalker (gebaut, bemalt)
      5x Lychguard (gebaut, bemalt)



      Sturm


      1x Ghost Ark (noch nicht gebaut)
      1x Nachtsichel/Todessichel (noch nicht gebaut)
      3x Tomb Blades/Exovenatoren (noch nicht gebaut)


      Wenn ich alles zusammengebaut habe und die HQs alle maximal aufrüste, komme ich auf etwa 1300 Punkte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MoGuy ()

    • Vorstellung: Lord Auge (Overlord)



      Ich fange die Vorstellung mal mit the man himself an!

      Das Overlord-Modell ist meiner Meinung nach sehr, sehr schick. Wie im Startpost bereits gesagt, ist mir beim Bemalen dieses Modells jedoch aufgefallen, dass ihm ein Auge fehlt. Also habe ich mir mein Green Stuff geschnappt und eine kleine Augenklappe gebastelt. Seinen Kopf habe ich dann auch noch mit einem Kratzer verziert, welchen man auf dem zweiten Bild erkennen kann. Besser habe ich es leider nicht hingekriegt, denn der Kopf ist so winzig, dass es überhaupt ein kleines Wunder ist, dass ich diese Augenklappe da hingekriegt habe und ich den Kratzer fein genug hinbekommen habe.

      Von dem restlichen Green Stuff habe ich seine Kriegssense etwas geupgradet und eine zweite Sichel angebracht. Ich habe versucht mit dem Hobbymesser ein Muster einzuritzen, allerdings gestaltete es sich als fast unmöglich einen Schnitt zu machen, der sowohl tief als auch fein genug ist, damit die Farbe darin Platz findet. Ergo habe ich freihand gezeichnet. Ist jetzt keine große Schönheit geworden, aber ich bin trotzdem zufrieden. Denn so einen Overlord hat wohl kein anderer Spieler außer mir. ^^

      Ich bin mir allerdings mit dem Namen noch nicht ganz sicher. Eigentlich gebe ich Modellen erst Namen, wenn sie etwas Bemerkenswertes im Spiel geleistet haben etc. Die Parallele zu einem Piraten (wegen der Augenklappe) liegt nahe. Fluff-mäßig würde das sogar etwas Sinn ergeben. Lord Auge könnte seine Truppen angeführt haben und wurde geschlagen. Da er jedoch so schwer beschädigt wurde, haben seine Reanimationsprotokolle wesentlich länger gebraucht, um ihn wieder zusammenzufügen. In der Zwischenzeit fielen die Gruftwelten in Stasisschlaf und zogen sich unter die Oberfläche zurück. Als Lord Auge dann wieder erwachte, waren seine Brüder verschwunden und so musste er die Äonen erwacht überdauern. Wie bei so vielen anderen Lords nahm auch ihn dies mit und er verbrachte die Zeit damit, seine gefallenen Krieger zu erwecken und mit ihnen nach den Gruftwelten zu suchen. Ihr nomadischer Lebensstil und die wiederkehrenden Auseinandersetzungen mit den anderen Rassen führten letztlich dazu, dass Lord Auge seine Erfüllung darin suchte, deren Schiffe zu zerstören und sich an denen zu rächen, welche ihn einst niederstreckten. Dass diese Helden jedoch wohl schon lange eines (natürlichen) Todes gestorben sind, will er nicht wahrhaben - denn dies würde bedeuten, dass er seine Ehre nie wieder zurückerlangen könne. Als er schließlich eine schlafende Gruftwelt fand, glaube Lord Auge endlich sein verlorenes Reich entdeckt zu haben und reaktivierte die schlafenden Necrons. Als (ehemaliger) Overlord stand er über dem Lord, welcher die Gruftwelt beherrschte und so setzte er sich an die Spitze seines neuen Reiches und machte sich auf, neue Welten zu erobern, in der Hoffnung eines Tages seine Widersacher von einst zu finden und zu vernichten.


      Wem ein besserer Name für Lord Auge einfällt, der möge ihn vortragen! :)
    • Erster Flottenadmiral (Lord)



      Das erste Modell, das ich von den Necrons kaufte kann man hier sehen. Die Base habe ich mit Kork gestaltet. Dafür nimmt man eine Korkplatte und reißt Stücke ab, welche grau angemalt werden -> Instant Beton! Den Kopf habe ich von meinen Untoten, bzw. von einem Zombie.

      Ich bin sehr zufrieden mit dem Blend-Effekt auf seinem Umhang, da ich diesen zum ersten Mal vernünftig hingekriegt habe. ^^

      Die Ränder der Bases bemale ich je nach Truppentyp. HQs sind rot (Lord Auge ist Orange, denn er ist fancy genug für seine eigene Farbe 8) ), Truppen sind hellgrün, Elite ist dunkelgrün usw.


    • Weiter geht's mit den Lychguard. Ebenfalls sehr schicke Modelle. Gerade die Dispersionsschilde haben es mir angetan, sind aber nicht unbedingt einfach zu bemalen. Die größte Schwierigkeit liegt aber wohl beim Zusammenbau der Figuren. Die Bedienungsanleitung gibt nur ein Beispiel für die Arm-Kriegssense-Kombination, sodass man ausprobieren muss, welches Paar Arme zu welcher Waffe passt. Habe mir auch noch die Mühe gemacht und den Captain (der Typ ganz vorne) zu magnetisieren. Man kann seine Kriegssense abnehmen und durch Schwert und Schild ersetzen. Der Aufwand war mir aber zu viel um das auch bei den anderen zu machen und so habe ich den Trupp gemischt gebaut, sodass ich vor dem Spiel ansagen kann, ob ich sie nun mit Schwert und Schild oder mit der Kriegssense spiele.

      Spielerisch höre ich recht gemischte Berichte von der Einheit, da sie sehr langsam sind und man sie entweder in ne Nachtsichel stecken muss (dann hat man aber keinen Platz für den Lord) oder aber man gibt dem Lord den Schleier der Finsternis und deepstriked die Einheit. Ich werde sie wohl als klassichen Todesstern mit Lord Auge spielen. Ihm drücke ich dann noch ne Kriegssense etc. in die Hand und dann sollte der Trupp eigentlich so gut wie jede andere Einheit im Nahkampf knacken - vorausgesetzt sie werden nicht sofort zerstört, weil sie zuletzt zuschlagen. Das ist dank ihrer Schilde und dem Reanimationsprotokoll aber recht unwahrscheinlich.

      Noch ein kleines Schmankerl was mir aufgefallen ist:



      Die Verwandschaft scheint unverkennbar. Und auch die Geste mit dem linken Arm scheint wohl eine Angewohnheit zu sein, die auch nach Äonen noch vorhanden ist. ;)
    • Finde ich nett das du so ein Vergnügen mit deinen Untoten Legionen hast , auch im 41igsten Jahrtausend.
      Zum Namen , wäre zum Beispiel nicht einfach eine andere Übersetzung von Auge eine Alternative , Oculus aus dem Latein eventuell .
      Und vielleicht sagste uns noch welcher Dynastie du sie zugehörig werden lässt. Das Silber sieht ja schon nach Sauthek aus.
      Und das Zusammenbauen der Necron Modelle ist doch anstrengend oder ^^ , soviel kleine teile ohne Große Flächen^^.
    • Zum Namen , wäre zum Beispiel nicht einfach eine andere Übersetzung von Auge eine Alternative , Oculus aus dem Latein eventuell
      Joa, nur sind die Necron Namen ja ans Ägyptische angelehnt. Ich könnte ihn Lord Aton oder Lord Re nennen, da die Hieroglyphe die ein Auge darstellt im Ägyptischen für die Sonnenscheibe der Sonnengötter steht - und diese Sonnengötter waren u.a. Re und Aton.

      Wegen der Dynastie habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht. Von den Farben her sind sie ganz klassisch Sauthek, da ich diesen Look am ansprechensten fand. Eventuell werde ich aber z.B. die Todessichel in einem anderen Farbschema gestalten. Ich mag nämlich auch das Blau/Gold der Nihilakh-Dynastie.

      Und ja, das Zusammenbauen ist bei den kleinen Truppen echt nervig. EIN Necron Krieger besteht aus 9 Teilen, plus die Base. Immerhin kann man die Truppen einfach mit Silber trockenbürsten und die Schläuche grün bemalen. Bin gerade mit dem Trupp fertig geworden und habe damit sämtliche Sachen aus der "Star Collecting Box" gebaut und bemalt. ^^

      Den Triarch Stalker fand ich relativ angenehm fürs Zusammenbauen, aber die ganzen Kanten grün zu bemalen ist auch eine Geduldsprobe... Werde dem Läufer gleich auch noch seinen Post geben.
    • Triarch Stalker



      Der Läufer hat es mir echt angetan. Das Modell sieht einfach geil aus und auch von den Waffen und Regeln her ist der Triarch Stalker eine gute Einheit. Entsprechend oft wird der aber auch vom Gegner in den Fokus genommen und überlebt die erste Runde entsprechend selten. Ich werde ihn trotzdem immer einpacken und freue mich schon auf mein erstes Gefecht - sobald ich den Rest gebaut und bemalt habe. D:

      Welche Bewaffnung gebt ihr dem Läufer gerne? Ich will ihn erstmal mit dem Hitzestrahler ausprobieren, da dieser wohl am vielseitigsten ist.

      Mein nächstes Projekt werden dann die Tomb Blades oder die Todessichel.
    • Verspätet aber nicht weniger herzlich von mir: Willkommen außerhalb der Stasisgruft!

      MoGuy schrieb:

      Da mir AoS aber nicht zusagt und ich die komplexen Regeln von Warhammer gerade so klasse fand, wechsle ich momentan zu 40K.
      Das check ich jetzt nicht? Warum spielst Du nicht einfach Warhammer? Hm. :alien:

      MoGuy schrieb:

      Meine Wahl fiel auf die Necrons, denn seien wir ehrlich, sie sind Tomb Kings in Space. ;)
      Ja, das sind wir.
      Die Necrons sind mMn die stabilste Warhammer 40.000 Armee derzeit.

      MoGuy schrieb:

      Wem ein besserer Name für Lord Auge einfällt, der möge ihn vortragen!
      Ozyras, der einäugige König

      MoGuy schrieb:

      Spielerisch höre ich recht gemischte Berichte von der Einheit, da sie sehr langsam sind und man sie entweder in ne Nachtsichel stecken muss (dann hat man aber keinen Platz für den Lord)
      Warum ist kein Platz für den Lord? Die Sichel passt 15 Modelle. Ich sehe die Leibwache eigentlich niemals größer als 8 oder 9.
      Die Leibwache ist sackhart, wenn sie von den richtigen Chars begleitet wird: Kryptek mit Solarstab und vielleicht (Desi-)Lord mit Regensphäre/Ewigkeitssphäre.

      MoGuy schrieb:

      Der Läufer hat es mir echt angetan. Das Modell sieht einfach geil aus und auch von den Waffen und Regeln her ist der Triarch Stalker eine gute Einheit. Entsprechend oft wird der aber auch vom Gegner in den Fokus genommen und überlebt die erste Runde entsprechend selten. Ich werde ihn trotzdem immer einpacken und freue mich schon auf mein erstes Gefecht - sobald ich den Rest gebaut und bemalt habe. D:
      Ist bei mir genauso.
      Vielleicht irgendwann man als Schwadron?

      MoGuy schrieb:

      Welche Bewaffnung gebt ihr dem Läufer gerne?
      Kommt auf den Gegner an.
      Sehr gern Synchro-Gauss. Er kann dann hinten
      parken oder langsam mit der Inf. vorgehen, Fahrzeuge aufs Korn nehmen
      und Beschuss auf sich ziehen.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Das check ich jetzt nicht? Warum spielst Du nicht einfach Warhammer? Hm.
      Ich spiele ab und an noch die 8te Edition und lese mir momentan die Regeln von 9th Age durch. Werde meine ~4000 Punkte Untote ja nicht einfach in die Tonne treten, nur weil GW alles auf 3 Seiten Regeln eingestampft hat. ;) Also keine Bange, ich bleibe der Fantasy Community erhalten.

      Die Necrons sind mMn die stabilste Warhammer 40.000 Armee derzeit.

      Stabil wie in widerstandsfähig (wegen Rüstung und RP) oder stabil wie in einsteigerfreundlich/konstant. Es wird ja oft gesagt, dass man mit Necrons gut anfangen kann, weil die auch mal Fehler verzeihen, ohne dass gleich ein ganzer Squad verdampft wird.

      Ozyras, der einäugige König

      Sehr klangvoll. Ist notiert! :D Werde aber noch bis zum endgültigen Namen warten, bis ich ein Spiel mit ihm absolviert habe.

      Warum ist kein Platz für den Lord? Die Sichel passt 15 Modelle.

      Mein Fehler. Dann würde es auch Sinn machen die in den Flieger zu packen oder halt mit dem Finsternismantel zu deepstriken. Werde die Wache als 5-Mann-Trupp spielen, plus (Over)Lord/Kryptek.


      Vielleicht irgendwann man als Schwadron?
      Irgendwann mal vielleicht. *träum* Als 3er Squad oder halt als 3 einzelne Modelle wäre schon sehr edel.

      Die synchro Gauss-Kanone ist natürlich nett, aber dann eignet sich der Läufer nur noch fürs Fahrzeuge jagen, da er nur noch 1 Schuss hat. Schieße ich auf Panzerung 12 muss ich ne 4 würfeln für einen Durchschlag und dann nochmal ne 6 um das Fahrzeug zu zerstören. Da finde ich den Hitzestrahler besser. Der hat nen Schuss mehr, muss zwar ne 5 für einen Durchschlag würfeln, braucht dann aber nur eine 5+ um das Fahrzeug zu zerstören und ab 12" wirft man sogar 2W6 für den Durchschlag. Werde das aber mal ausprobieren. Das erste Spiel wird allerdings mit dem normalen Hitzestrahler sein. ^^
    • MoGuy schrieb:

      Stabil wie in widerstandsfähig (wegen Rüstung und RP) oder stabil wie in einsteigerfreundlich/konstant.
      Beides.
      Man kann mMn bei Necrons auch keine wirklich schlechten Listen bauen. Selbst 3 Monolithen und der Rest Kriegerphalanx ist stark.

      MoGuy schrieb:

      Mein Fehler. Dann würde es auch Sinn machen die in den Flieger zu packen oder halt mit dem Finsternismantel zu deepstriken. Werde die Wache als 5-Mann-Trupp spielen, plus (Over)Lord/Kryptek.
      Die Leibgarde wirst Du sicher als Assassatorenteam einsetzen wollen. Der Gegner hat eine unknackbare Stellung? Flieg sie ran, zünde im rechten Mowent den Solarstab und vernasche sie dann in Deiner nächsten Runde im Nahkampf. 5 Modelle sind aber trotz Schutz zu wenig um die zweimal kämpfen zu lassen (imho). Bedenke, dass sie langsam sind. Außer dem geistermantel, Vargard Obyron oder nem Monolithen bewegt die nix schnell. A Propos Vargard: Man kann die Leibgarde auch mit Vargards mantel im Umkreis vom Nemesor schocken lassen, sie weichen dann nicht ab. Der Nemesor und sein Trupp müssen dafür aber schon gut stehen.

      MoGuy schrieb:

      Schieße ich auf Panzerung 12 muss ich ne 4 würfeln für einen Durchschlag und dann nochmal ne 6 um das Fahrzeug zu zerstören.
      Ich bin gespannt auf Deine Berichte und ob Du mit dem Läufer nah genug an ein Fahrzeug herankommst. Die Synchro-Gauss trifft zumindest quasi immer.
      Die Hauptaufgabe des Läufers ist aber sicher +1 auf Treffen für Infanterie. Gilt übrigens auch für Infanterie in Geisterbarken!
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"


    • Sodele. Meinen ersten Flieger habe ich nun auch fertig! Die Todessichel ist sowohl recht angenehm zusammenzubauen, als auch zu bemahlen. Die großen Flächen lassen sich gut grundieren und es sind nicht übermäßig viele Details vorhanden, als dass man ewig daran sitzt. Lediglich die feinen Rillen zu highlighten ist schwierig.

      Das Modell hat noch keine Hauptwaffe am Bauch, da ich diese einfach anstecken oder magnetisieren werde. So kann ich dann die Waffen wechseln oder gar gegen das Dimensionsportal austauschen und habe so eine Nachtsichel.

      Kleiner Tipp: Das Modell erst schwarz grundieren und dann komplett mit einem sehr dunklen Grün bemalen. Ich habe dafür Warpstone Glow mit Schwarz gemischt. So sieht der Flieger ohne direkte Lichtquelle auch fast schwarz aus, wirkt aber unter Licht oder bei genauerer Betrachtung etwas markanter. Ich zumindest finde das bloße Schwarz zu dröge. Es sieht dann aus als habe man an ein grundiertes Modell nur ein paar Highlight drangeklatscht (was dann auch stimmen würde).

      Die Leibgarde wirst Du sicher als Assassatorenteam einsetzen wollen. Der Gegner hat eine unknackbare Stellung? Flieg sie ran, zünde im rechten Mowent den Solarstab und vernasche sie dann in Deiner nächsten Runde im Nahkampf



      Eine sehr gute Idee! An den Solarstab habe ich bisher gar nicht gedacht, da ich so auf den Nahkampf fixiert war. Und ja, im CQC sollten die so ziemlich jede Einheit knacken. Die Taktik mit Obryon und Nemesor ist mir auch bekannt. Werde die eventuell mal ausprobieren, allerdings möchte ich erstmal verschiedene Builds für die Lords ausprobieren. :)


      Die Hauptaufgabe des Läufers ist aber sicher +1 auf Treffen für Infanterie. Gilt übrigens auch für Infanterie in Geisterbarken!



      Und unsere Infanterie möchte ja gerne auf 12" ran um Schnellfeuer auslösen zu können. Ich werde auf jeden Fall berichten, wie es so gelaufen ist. Das erste Match könnte eventuell schon am Wochenende gegen Orks erfolgen. Mal abwarten...
    • Sitze gerade an den Tomb Blades. Es ist eine Qual die Dinger zu bemalen! All die feinen Details, die Schläuche und die Linien...

      Wie sind so eure Erfahrungswerte mit den Bikes? Ich werde sie erstmal als 3er Trupp spielen, denn ich habe erstmal die Schnauze voll die Modelle zusammenzubauen und zu bemalen. Ich weiß, am besten immer als 6er oder 9er Trupp nehmen, aber das Argument kann ich auf alles anweden. 20 Necron Krieger sind gut, 200 sind besser. Aber nicht wenn man alle einzeln bauen und bemalen muss. Von daher: Wie würdet ihr den kleinen Trupp einsetzen? Welche Aufgaben und Ausrüstungen weist ihr den Tomb Blades zu? :)
    • MoGuy schrieb:

      Wie sind so eure Erfahrungswerte mit den Bikes?
      Die Tomb-Blades sind mMn die stärksten Einheiten der Necrons!
      W5, 3+ Rüster auf Wunsch, Ausweichmanöver (auf Wunsch auf 3+), Reani, sehr starke Waffen, Deckung ignorieren, Schablonenwaffen.
      Und dabei sind die Punktkosten sehr moderat, nahe an denen von Extinktoren!
      Eigentlich sollte jeder Slot im Sturm, der nicht durch Phantome belegt ist, mit 10 Blades gefüllt werden.

      MoGuy schrieb:

      Wie würdet ihr den kleinen Trupp einsetzen?
      Mit Schilplatten und Schattenprojektoren und synchro-Gauss!
      Um Missionsziele zu umstreiten oder zu holen, Durchbruch erzeugen in letzter Runde.

      MoGuy schrieb:

      Welche Aufgaben und Ausrüstungen weist ihr den Tomb Blades zu?
      Schildplatten, Nebuluskope, synchro-Gauss.
      Sie sind die Nemisis und der Pfahl im Fleisch jedes Gegners.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Eigentlich sollte jeder Slot im Sturm, der nicht durch Phantome belegt ist, mit 10 Blades gefüllt werden.
      Eines Tages, eines Tages...

      Mit Schilplatten und Schattenprojektoren und synchro-Gauss!
      Ich frage mal ganz blöd: Wieso? Warum nicht mit Partikelstrahlern und Nebuloskopen? Von den ganzen Bat Reps die ich gesehen habe, nehmen 99% der Leute die Nebuloskope anstatt der Schattenprojektoren. Die Bikes sollen ja schnell rein, Infanterie ausmerzen und dann weiter. Wenn ich ihnen den Schattenprojektor gebe, dann rüste ich sie für eine Situation, in der sie eigentlich gar nicht sein sollen. Sobald sie ausweichen müssen, treffen die Bikes nur noch auf ner 6+. Gerade als kleiner 3er Squad hieße für mich eine Situation, in der ich sie zum ausweichen benutzen muss, damit die Einheit nicht sofort stirbt, dass ich sie falsch eingesetzt habe. Sie sind keine Tanks, die Feuer mit gutem Deckungswurf absorbieren sollen, sondern eine schnelle "Hammer"-Einheit. Zumindest sehe ich sie bisher nur so gespielt. Gut, Gauss mach den 4+ Rüster kaputt, die Strahler nur 5+. Aber dafür hat der Strahler nen höheren Stärkewert und insta-tötet z.B. Eldar. Eine Einheit mit so einem schlechten Rüster wie 4+ oder 5+ hat meistens auch keinen besonders hohen Widerstandwert. Entsprechend würde ich doch eher die Schablonenwaffe nehmen für die insta-kills und statistisch höhere Trefferzahl (billige Einheiten mit schlechtem Rüster treten ja meist in Masse auf, da sollten Schablonenwaffen mehr Schaden anrichten).

      Wofür packst du sonst Gauss ein? In nem 3er-Trupp finde ich das nicht lohnent. Ab 6 oder 9 Bikes kann man damit aber wohl auch Panzer jagen. Nur habe ich ja leider noch nicht genug Tomb Blades. T_T


      Noch ein anderes Thema:

      Wie sieht das eigentlich mit Verbündeten aus? Neue Codices wie die Skitarii stehen ja nicht im Regelbuch drin. Könnte ich Skitarii als Verbündete nehmen? Denke mal, dass ich die dann 12" entfernt aufstellen müsste oder?
    • Ich frage mal ganz blöd: Wieso? Warum nicht mit Partikelstrahlern und Nebuloskopen?
      Ich kann nicht sagen, ob Antraker da so denkt wie ich, aber aus meiner Sicht:

      nicht, weil du sie so direkt zu einer deutlichen Bedrohung machst und daher zu einem deutlichen und lohnenswerten Ziel. Und dafür sind drei einfach zu wenige. In einer sehr großen Armee mögen einige solche kleinen Trupps sinnvoll sein, um die Zahl potentieller Ziele für den Gegner zu erhöhen.

      Aber in einer nicht so großen Armee (unter 3K) und als einzige Einheit ihrer Art ist das genau die Art von Aufmerksamkeit, die ich nicht wollen würde. Ein einziger Verlust reduziert ihre Feuerkraft bereits um mindestens ein Drittel (mehr, wenn der Moralwert vergeigt wird). Also sind sie schnell nutzlos. Und mit MZ holen ist dann schnell auch nix mehr. Schildplatten und Schattenprojektoren machen es unattraktiv, auf eine so "unwichtige" Einheit zu schießen, weil die ja kaum Schaden anrichtet (wenn sie "nur" synchro Gauss haben). Und Schaden sollen sie in der Konstellation nicht anrichten. Falls sie das tun, ist das nur nen angenehmer Bonus. Die Aufgabe heißt vielmehr überleben, unauffällig sein und MZ-Punkte holen...und so das Spiel letztlich zu gewinnen.
      Unterstützung können sie ja dennoch liefern. Und synchro Gauss trifft selbst beim Hochziehen halt immer noch mehr, als die Partikelstrahler...sollte das mit dem "unauffällig bleiben" mal doch nicht so klappen, wie man sich das vorgestellt hat ^^
    • MoGuy schrieb:

      Ich frage mal ganz blöd: Wieso? Warum nicht mit Partikelstrahlern und Nebuloskopen?
      Partikelstrahler sind Schablonenwaffen. Sie weichen ab und können nach Ausweichmanöver nicht feuern.

      MoGuy schrieb:

      Die Bikes sollen ja schnell rein, Infanterie ausmerzen und dann weiter.
      Dafür benutze ich sie nicht. Höchstens gegen irgendwelche Spezis, die sich auf ihren Decker verlassen. Gegen die Pfadfinder der Tau setze ich sie dann mit Schildplatten, Nebuluskopen und Tesla ein. Aber: Ich spiele sie immer als 9er-Trupp! Da haben sie tatsächlich Schadensoutput je nach Bewaffung gegen Fahrzeuge und leichte Inf.

      MoGuy schrieb:

      Sie sind keine Tanks, die Feuer mit gutem Deckungswurf absorbieren sollen, sondern eine schnelle "Hammer"-Einheit.
      Sie sind nervige "Dein Missionsziel ist nicht nicht sicher, so lange hier noch ein Bike steht bzw. schwebt!"-Einheiten.
      Als Hammer sehe ich sie nicht. Da sehe ich meine 6 Phantonme eher in der Rolle.

      MoGuy schrieb:

      Aber dafür hat der Strahler nen höheren Stärkewert und insta-tötet z.B. Eldar.
      Okay, ich spiele bisher nie gegen Eldar. Aber selbst gegen Orks hab ich gegen die Infanterie Massen weniger filigrane Werkzeuge: Monolith, Dominator, Extis mit Tesla...
      Mir sind die Blades taktisch viel zu wertvoll, um sie gegen Infanterie einzusetzen. Auch gegen Fahrzeuge brauche ich sie selten.

      MoGuy schrieb:

      Wofür packst du sonst Gauss ein? In nem 3er-Trupp finde ich das nicht lohnent. Ab 6 oder 9 Bikes kann man damit aber wohl auch Panzer jagen. Nur habe ich ja leider noch nicht genug Tomb Blades. T_T
      Schnellfeuer. Mein Trupp haut 18 Schuss Synchro Gaus raus. Da sind mehr als 3 6en wahrscheinlich.
      Oft befinden sich die Bikes an Positionen, wo der gegner versucht, sie mit kleinen Inf-Trupps im Nahkampf zu fesseln. Da hab ich 18 Gauss Schuss Abwehrfeuer lieber als 9 Schuss Tesla, denn bei Schnellfeuer zählt der Tesla Effekt ja nicht mehr.

      Um es zusammenzufassen: Wenn nur 3 Bikes da sind (und ich hatte anfänglich auch nur diese Anzahl) spiele ich sie auf "Überleben und Missionsziele bedrohen", ausrüstung wie beschrieben. Ab 6 Bikes kann man sie je nach Punktzahl offensiver spielen. Da wären auch die Schablonen drin, aber mir werden die Blades damit dann doch zu teuer.
      Meine Gegner wissen mittlerweile, dass die Blades das Spiel gewinnen können (besonders bei Mahlstrom-Szenarien). Deshalb schiessen sie sie auch konsequent zusammen. Die Blades fressen dann Beschuss (ich fliege auch ohne Schattenprojektoren in dieser Phase des Spiels fast jede Runde Ausweichmanöver). Und wenn dann von meinen 9 Blades 4-5 rausgeschossen wurden, ziehe ich sie zurück, bis der Rest meiner Armee die Feuerkraft des Gegners verkrüppelt hat. Sie parken dann irgendwo taktisch. Im schlechtesten Fall feuern sie das ganze Spiel keinen Schuss ab, holen aber im letzten Spielzug mit einer Turboboost-Bewegung einen Siegpunkt mit einem Durchbruch.

      MoGuy schrieb:

      Wie sieht das eigentlich mit Verbündeten aus? Neue Codices wie die Skitarii stehen ja nicht im Regelbuch drin. Könnte ich Skitarii als Verbündete nehmen? Denke mal, dass ich die dann 12" entfernt aufstellen müsste oder?
      Man kann auf diese Weise jeden beliebigen Verbündeten nehmen. Also auch Skitarii.

      Good-o-Sam schrieb:

      Ich kann nicht sagen, ob Antraker da so denkt wie ich, aber aus meiner Sicht:
      Sehr ähnlich, deshalb habe ich Deinen Teil der Argumentation (Bedrohung, Wichtigkeit...) nicht wiederholt, er gilt aber auch für mich.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Bin kein 40k Spieler und hab auch wenig Ahnung, was die Modelle können oder sind, aber die ich kann zumindest sagen, ob mir deine bemalten Modelle gefallen oder nicht. :D

      Und das tun sie.


      Was mich aber auch hier stört, massiv sogar, hat nichts mit deiner Bemalung zu tun, sondern mit dem Design.

      Diese hässlichen grünen Teile erinnern mich immer wieder an Playmobile Sci Fi Spielzeug. Ich persönlich würde die Teile sicher mit grundieren und dann versuchen, einen Leuchteffekt zu malen.

      Das würde dir mit deinem Bemal Niveau ganz bestimmt gelingen.
    • So, heute meine ersten beiden Gefechte gegen Orks ausgetragen. Die Listen waren auf 1000 Punkte limitiert.

      Folgendes habe ich gespielt:

      Game 1


      Necrons (Kombiniertes Kontingent, Hauptkontingent)

      ---------- HQ (2) ----------

      Overlord (125 Punkte)
      - Kriegssense
      - Der Schleier der Finsternis

      Lord (125 Punkte)
      - Solarstab
      - Phylakterium
      - Regeneratorsphäre
      - Phasenverzerrer

      ---------- Standard (2) ----------

      12x Warriors (156 Punkte)

      5x Immortals (85 Punkte)
      - Tesla-Karabiner

      ---------- Elite (2) ----------

      5x Lychguard (150 Punkte)
      - Hyperphasenschwerter & Dispersionsschilde

      Triarch Stalkers (125 Punkte)
      - Hitzestrahler

      ---------- Sturm (1) ----------

      3x Tomb Blades (72 Punkte)
      - 3x Partikelstrahler
      - 3x Schildplatten
      - 3x Nebuloskope

      ---------- Unterstützung (1) ----------

      Doom Scythe (160 Punkte)

      ______________________________________________
      998 Punkte


      Game 2

      Necrons (Combined Arms detachment, Primary detachment)

      ---------- HQ (2) ----------

      Overlord (190 points)
      - Warscythe
      - Phylactery
      - Resurrection Orb
      - Phase Shifter
      - The Veil of Darkness

      Lord (85 points)
      - Staff of Light
      - Gauntlet of Fire
      - Resurrection Orb

      ---------- Troops (2) ----------

      10x Warriors (130 points)

      5x Immortals (85 points)
      - Tesla Carbines

      ---------- Elite (2) ----------

      5x Lychguard (150 points)
      - Hyperphase Swords & Dispersion Shields

      Triarch Stalkers (125 points)
      - Heat Ray

      ---------- Fast Attack (1) ----------

      3x Tomb Blades (63 points)
      - 3x Twin-linked Gauss Blasters
      - 3x Shield Vanes
      - 3x Shadowlooms

      ---------- Heavy Support (1) ----------

      Doomsday Ark (170 points)

      ______________________________________________
      998 points



      Die Orklisten bestanden aus 2x30 Boys mit Nob und nem Special Character sowie 30 Grotze und 3 Killa Kans mit Bazookas.



      Im ersten Spiel hatte ich den ersten Zug und habe auch alles aufgestellt gehabt, außer der Doomscythe. Mit meinem Stalker und den Warriors habe ich Objekte gesichert, die auf meiner Tischhälfte waren und einen Trupp Boys etwas dezimiert. Die erste Runde bestand quasi nur darin, vorzurücken und Objekte zu sichern/auf Einheiten zu schießen. Die Partikelstrahler der Tomb Blades waren fies, da die Orks sich nicht in den Ruinen verstecken konnten, haben aber einfach nicht genug Schaden gemacht, als dass man signifikant viele Modelle gestorben wären.

      Die Orks sind in ihrer Phase geschlossen nach vorn marschiert und haben mir auch prompt einen Immortal weggeschossen, da mein Lord nicht richtig stand, um die Schüsse zu tanken. Die Grotze blieben erstmal etwas hinten und hielten Objekte.

      In der zweiten Runde kam dann mein Flieger und nahm eine handvoll Boys vom Tisch. Gerade die Tesla-Waffen waren super! Habe mich über jede 6 gefreut wie ein Schneekönig. :]
      Da inzwischen ein ganzer Haufen Boys meinen Lord und seine Immortals böse anguckte, habe ich den Solarstab aktiviert um ihr Feuer abzuschwächen. Lord Auge habe ich mit seinen Lychguard hinter den Hauptkampfblock an Boys gedeepstriked - jedoch etwas zu nah.

      In der zweiten Ork-Runde hat es dann dank dem Feuer der Killa Kans und dem zweiten Ork-Boys-Block ein Tomb Blade zerlegt, welche anschließend für den Rest des Spiels nur noch am ausweichen waren. Ich hatte irrtümlicherweise gedacht, die Bikes hätten jeweils 2 LP - sie haben aber leider nur einen. Nun macht es direkt sehr viel mehr Sinn, sie als 9er Block zu spielen. ^^"
      Der Nahkampftrupp an Ork-Boys schaffte es in den Nahkampf mit meiner Lychguard und ich verlor direkt eine, sowie einen LP von Lord Auge.

      In meiner Runde ziehe ich meinen Lord und seine Immortals zurück, damit die Boys sie nicht chargen können und gebe mit der Doomscythe und meinem Stalker (in Melta-Range) feuer auf die Killa Kans. Einer ist zerstört, zwei sind noch mit jeweils einem RP über, allerdings ist einer von ihnen lahmgelegt, sodass der Trupp feststeckt.
      Im Nahkampf erwehren sich die Lychguard tapfer, allerdings haben wir falsch gespielt: Ich nahm an, dass man den 4+ Rüster UND den 3+ Save hat. Man hat aber nur eins von beiden bzw. das jeweils bessere. Lord Auges fehlende Tiefenschärfe scheint sich bemerkbar zu machen und der Ork-Boss mit seiner Energiefaust haut ihn aus den Latschen (noooo :( ).

      In der Ork-Runde schießen die Boys weiter auf meinen Lord, treffen bzw. wunden jedoch kaum, da sie in der vorangegangenen Runde Treffer vom Solarstab abbekommen haben und ihren Initest nicht bestanden hatten. Ihnen eilen allerdings die Grotze zur Hilfe und die kleinen Kerlchen schaffen es doch tatsächlich 5(!) Wunden zu verursachen. Plötzlich wenden sich meine Würfel gegen mich und zwei meiner Immortals liegen danieder. Ich aktiviere den ResOrb und würfle eine 5 und eine 6 - puh!
      Meine Lychguard kämpft weiterhin, ist jedoch inzwischen auf 2 Modelle runter. Da sie mehr Schaden anrichten als der Gegner bleiben sie stecken.

      Die letzte Runde des ersten Gefechts. Mein Stalker krabbelt erbost zu den frechen Grotz und röstet 5 von ihnen mit seiner Flammenschablone. Meine Doomscythe brutzelt die Killa Kans weg (mit den Tesla-Waffen, der Todesstrahl trifft daneben) und mein Lord schießt ebenfalls auf die Grotzt, unterstützt von den Immortals und den aufgerückten Necron Kriegern. Anschließend gelingt dem Lord der Charge und zusammen mit den Immortals gewinnt er den Nahkampf. Die Grotze fliehen und wir beenden das Spiel, da die Ork-Boys zwar meine Lychguard gekillt hätten, dann aber zu weit weg vom eigentlichen Geschehen gewesen wären, als dass sie noch was hätten reißen können. Punktemäßig gewinne ich mit 10 - 8. ^^


      Im zweiten Game starte ich als Zweiter und habe Lord Auge aufgepimpt, damit er im Nahkampf nicht wieder umkippt. Die Doomscythe bleibt zuhause, dafür nehme ich die Doomsday Ark mit. Die Kurzversion: Ich hätte nach Punkten verloren, gewinne jedoch, da ich die Orks in der 4ten Runde table. Die Doomsday Ark ist ein unfassbar geiles Gerät gegen Infanterie-Massen und hat mit jedem (aufgeladenen) Schuss locker 10-15 Modelle umgehauen - autsch! Dieses Mal haben wir der Lychguard nur ihren Retter und die RP gegeben, wie es sein sollte und schwupps fallen sie viel schneller um. Den Nahkampf gewinne ich letztlich nur, weil der Stalker zur Hilfe eilt und dank der Quantenschilde nicht beschädigt werden kann.


      Fazit: Ich brauche mehr Tomb Blades und Warriors sowie Immortals! :'D Die Lychguard ist ganz nett, allerdings scheint sie mir gegen Orks einfach nicht geeignet zu sein. Es macht keinen Sinn, dass sie jede Runde 6-8 Modelle aus den Latschen hauen, wenn der Squad 30 Mann stark ist. Gegen Space Dosen in dicker Rüstung sind die wohl eher geeignet.

      Der Hitzestrahler des Stalker ist ganz gut, da er so vielseitig ist. Nächstes Mal werde ich dann die Gauss-Variane probieren.

      Meine Favoriten waren aber die Doomscythe mit ihren Tesla-Annihilatoren und die Doomsday Ark. Wo das Ding hinschießt, wächst kein Gras mehr!

      Mir hat es auf jeden Fall viel Spaß gemacht!



      Noch ein kleines Update: Ich habe mir die Starter-Box der Skitarii zugelegt. Es ist schon alles zusammengebaut und zwei Ranger sind bemalt. Erwartet also demnächst den Adeptus Michanicus an der Seite von Necrons in die Schlacht zu ziehen. Welches Bündnis sie wohl eingegangen sind? Ob die Technologien und die Maschinen-Werdung vielleicht einige Skitarii angelockt hat, interessiert, mehr zu lernen? Wir werden sehen...
    • Danke für die interessanten Schlachtberichte.
      Sehr gerne darfst Du diese auch mit ein paar Fotos würzen, vor allem die Start-Aufstellung hilft immer viel für's Verstehen.

      Ansonsten finde ich Deine Helden ein wenig über-ausgestattet bei der recht niedrigen Punktzahl. Und ich vermisse die wirklich hilfreichen Krypteks.

      Wenn Du den Tesla Annihilator der Sichel magst, wirst Du die Annihilator-Gleiter noch mehr mögen, denn diese unterstützen Dich immer schon ab Runde 1 und ihr Eintreffen ist nicht vom Würfelglück abhängig.

      Freut mich auch, dass Du nicht zu den Ablehnern der Dominator-Barke gehörst - ich finde, die hat zu unrecht einen schlechten Ruf!
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Freut mich auch, dass Du nicht zu den Ablehnern der Dominator-Barke gehörst - ich finde, die hat zu unrecht einen schlechten Ruf!
      Da wären wir schon drei...wir können nen Club aufmachen :tongue:

      Sehr schöner Bericht.

      Eine kleine Anmerkung, die deinen Mitspieler interessieren dürfte. Wenn in einer Schwadron ein Fahrzeug lahmgelegt wird, darf es zurückgelassen werden. Die Schwadron spaltet sich, wenn sie möchte, dann in zwei Einheiten auf. Genaueres findet ihr im entsprechenden Kapitel im RB.

      Bin schon gespannt auf den nächsten Bericht. :D