Die perfekte Kampfmaschine- bester Loadout für den Waaaarghboss auf Lindwurm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei Widerstand 6 braucht man vllt nicht so viele Rüstungswürfe machen? Aber klar gegen Massenbeschuss ist die 2er Rüstung >> 3er Rüstung. Trotzdem haben wir nen Flieger, der ja so positioniert werden kann, dass man nicht volle Pastete drauf anlegen kann. Gegen Speerschleudern ist der Widerstandspunkt allerdings wieder deutlich cooler
      Wer Lust hat, findet hier Schlachtberichte von mir:
      (Hauptsächlich Waldelfen, Vampire, Tiermenschen)
    • Ich werde mich einfach auch mal einmischen; ich habe gerade letztens mit einem OrkObaboss auf Lindwurm gespielt, mit folgender Ausrüstung;

      - Talisman des ü. Schutzes 50 Pkt.
      - Schwert des Eifers 45 Pkt.
      - Gehärteter Schild 5 Pkt.

      Damit hat der Boss 7 Attacken der Stärke 5/6, einen 1+ Rüster (druch beritten und Plattenrüstung) und einen 4+ retter.
      Meiner Meinung nach ein recht solider, wenn auch Defensiver Build, der dennoch mit 7 Attacken gut austeilen kann.
      Wer anderen ein Grube gräbt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Ne man, das kommt nie gut.
      - Gandalf, The Journey


      WHF & T9A
      Echsen: ca. 3000pkt.
      Orks und Goblins: ca. 4000pkt. (im Aufbau)
    • GreenTide74 schrieb:

      Variante 1: Iron Orc warboss, full plate armour, hardened shield, talisman of supreme protection, blade of strife.
      Das ist die Variante von Chihammer oder Warboth Todd, der beim ETC in Athen mit dieser Variante antreten wird.
      2+ Rüster, 4+ Retter, 7 Attacken vom Boss mit Stärke 6/5. Die 100 Punkte werden hier voll ausgereitzt- der Schadensoutput lebt eher von der Quantität, defensiv im NK solide,
      gegen Kanonen/Steinschleudern mit Schwächen. In erster Linie aber ein verheerender Infanteriekiller mit insgesamt 10 Attacken und stomp.

      Selkin schrieb:

      Ich werde mich einfach auch mal einmischen; ich habe gerade letztens mit einem OrkObaboss auf Lindwurm gespielt, mit folgender Ausrüstung;

      - Talisman des ü. Schutzes 50 Pkt.
      - Schwert des Eifers 45 Pkt.
      - Gehärteter Schild 5 Pkt.

      Damit hat der Boss 7 Attacken der Stärke 5/6, einen 1+ Rüster (druch beritten und Plattenrüstung) und einen 4+ retter.
      Meiner Meinung nach ein recht solider, wenn auch Defensiver Build, der dennoch mit 7 Attacken gut austeilen kann
      Genau, Du hast dem vom Chihammer gern genommenen Warboss auf Lindwurm mit extakt seiner Ausrüstungsoption aus meinem ersten post genommen, nur dass er beim Rüster genauer hingesehen hat(2+ statt 3+), aber das haben hier ja schon einige Kollegen erkannt(kann passieren).
      Gegen Gegner mit Kanonen/Steinschleudern ist die Variante mit Lucky shield(erster Treffer ignoriert, 3+Rüster) besser, weil der Warboss sonst im Schnitt bei einem der beiden ersten Treffer sofort tot ist. Geschützschaden W3+2 gegen Flieger ist eben heikel für Lindwürmer und Pegasi.

      Ich finde, beide sind durchaus eine solide Wahl.
      Für Turnierspieler ist die Variante mit Lucky Shield besser, wenn man vor einem Freundschaftsspiel den Gegner kennt
      und seine Liste zuschneiden kann/darf, dann ist die ChiHammer-Variante auf jeden Fall eine gute Investition.
    • Oh, okay, da habe ich wohl nicht genau hin geguckt bzw. gelesen :whistling:

      Und dass "mount protektion" dabei stehen muss, habe ich nicht gewusst, war das erste mal 9. Edition.
      Finde ich aber irgentwie doof dass Pferde +1 auf Rüstung geben und Lindwürmer nicht -.-
      Wer anderen ein Grube gräbt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Ne man, das kommt nie gut.
      - Gandalf, The Journey


      WHF & T9A
      Echsen: ca. 3000pkt.
      Orks und Goblins: ca. 4000pkt. (im Aufbau)
    • Selkin schrieb:

      Finde ich aber irgentwie doof dass Pferde +1 auf Rüstung geben und Lindwürmer nicht -.-
      Naja, da das Modell als eine einzelne Einheit/Entität abgehandelt wird, existiert quasi kein "Mount". :) Denn sonst hätte der Lindwurm selbst quasi (auch) einen Berittenen-Bonus. Somit ist es durchaus nicht ganz sinnlos.

      "Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers." - O. Wilde

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche


      #MakeGorsGreatAgain
      #SynergiezwangNervt

    • @Merrhok; Die Argumentation versteh ich nicht so richtig, ein Orkboss auf Wildschwein oder auch ein Goblin auf Reisenwolf verbessern auch ihren Rüstungswert durch das Reittier und können auch Einezelnt aufgestellt werden.
      "Mount protektion" bedeutet doch einfach "schutz des Reittieres" - oder etwa nicht ?(
      Wer anderen ein Grube gräbt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Ne man, das kommt nie gut.
      - Gandalf, The Journey


      WHF & T9A
      Echsen: ca. 3000pkt.
      Orks und Goblins: ca. 4000pkt. (im Aufbau)
    • Selkin schrieb:

      "Mount protektion" bedeutet doch einfach "schutz des Reittieres" - oder etwa nicht
      Genau. Und ein Lindwurm hat kein Reittier. :)

      Das Monster ist hier nicht das Reittier, sondern das eigentliche Charaktermodell (bzw. wichtiger Teil davon). Somit hat nicht der Schwarzork den Rüst- und Rettungswurf, sondern der Lindwurm in Kombination mit dem Schwarzork. (Was nicht das Selbe ist!)

      "Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers." - O. Wilde

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche


      #MakeGorsGreatAgain
      #SynergiezwangNervt

    • @Goblinspießa; das sehe ich ein, wobei ein Orkboss mit einem 1+ rüster auf Lindwurm schon nett wäre.

      @Merrhok; Es tut mir leid, aber ich verstehe es imernoch nicht :P , der Reiter des Rettieres bekommt +1 auf seinen Rüstungswurf, in deisem Fall der Okrboss (Reiter) wird druch das Reittier (Lindwurm) geschützt, so wie wenn ein Goblinboss (Reiter) auf einem Wolf (Reittier) geschützt wird. Das Charaktermodell ist hier der Orkboss auf seinem Lindwurm und nicht der Lindrum mit dem Orkboss. Der Rüstungswurf ergibt sich dann ja aus dem kombinierten Schutz des Reiters und Reittieres - da es ja den "Reiter" zu schützen gilt.
      Wer anderen ein Grube gräbt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Ne man, das kommt nie gut.
      - Gandalf, The Journey


      WHF & T9A
      Echsen: ca. 3000pkt.
      Orks und Goblins: ca. 4000pkt. (im Aufbau)
    • Selkin schrieb:

      der Reiter des Rettieres bekommt +1 auf seinen Rüstungswurf, in deisem Fall der Okrboss (Reiter) wird druch das Reittier (Lindwurm) geschützt
      Die Regeln besagen aber, dass es sich bei dem Modell nicht um einen Reiter auf Reittier handelt. Deshalb kannst Du Deine Logik so auch nicht anwenden. Es ist ein Moster-Modell. Kein berittenes Modell.

      Es gibt also auch keine "Schutz durch das Reittier".

      "Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers." - O. Wilde

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche


      #MakeGorsGreatAgain
      #SynergiezwangNervt

    • Achsooo, jetzt versteh ich :D
      Das ist natürlich klar, dass ich da dann nicht mit meiner versuchten Logik Verständnis erlange, das finde ich dann aber auch doof :D
      Der Orkboss reitet doch auf dem Lindrum, aber gut das muss ja nicht "logisch" sein.
      Wer anderen ein Grube gräbt sollte nicht mit Steinen werfen.
      Ne man, das kommt nie gut.
      - Gandalf, The Journey


      WHF & T9A
      Echsen: ca. 3000pkt.
      Orks und Goblins: ca. 4000pkt. (im Aufbau)
    • Selkin schrieb:

      Der Orkboss reitet doch auf dem Lindrum, aber gut das muss ja nicht "logisch" sein.
      Die Regelung an sich ist im Gesamtkontext auch nicht unbedingt logisch herleitbar (sondern hat, wie Goblinspießa ja oben bereits sagte, ausschließlich Balancing-Gründe). :) Deshalb muss man die Regel einfach hinnehmen wie sie ist. Sie zu hinterfragen wird eher nicht glücklich machen.

      (Dein Gegner soll ja auch 'ne Chance haben.) :winki:

      "Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht des Versagers." - O. Wilde

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche


      #MakeGorsGreatAgain
      #SynergiezwangNervt

    • An dieser Stelle muss einfach mal der schlau konstruierte Lindwurmboss
      von Matthias Ratatoeskr genannte werden, mit dem er gestern auf dem Lüneburger Turnier so erfolreich war:

      645
      -
      Feral Orc Warlord
      (Back)
      -
      Characters
      -
      Big`n Nasty
      -
      Wyvern, Shield, Axe
      of the Aporcalypse,
      Bronze Breastplate, Potion of Swiftness, Lucky Charm


      Defensiv ist das jetzt nicht der Oberkracher, aber immerhin hat er dauerhaft einen 5er Retter als Wildork eingebaut
      und kann im ersten Nahkampf auf einen wiederholbaren 2er Rüster bauen.
      Vom Schadensoutput her(quanititaiv und qualitativ) dürfte das aber einer der heftigesten Krieger sein:

      6-8 Attacken der Stärke 6-10 vom Reiter und nochmal drei Attacken der Stärke 6(mit Gift und einer mit multiwound) vom Reittier.
      Dazu kommt noch ein Stomp mit Stärke 6.
      Damit kann er mittelgroße Regimenter zerlegen, Charaktermodelle und Monster jagen(gegen die er dank Ini-Trank den Erstschlag hat).