Simmere Kampagne

    • WH40k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Simmere Kampagne

      Hallo,

      hier soll der aktuelle Feldzug der 5. Kompanie der Blood Angels in Form meiner kommenden WH40K Kampagne festgehalten werden.

      Ich sauge mir dazu kleine Geschichten und Missionen aus den Fingern um meinen Spielen etwas Zusammenhang zu verschaffen.

      Leider alles nur im Rahmen meiner Möglichkeiten, aka teilbemalte Gegner und Gelände, mäßige Fotoskills etc. ...aber irgendwo muss ja man ja mal anfangen. ;)


      PROLOG


      Vor einigen Wochen bat das Adeptus Mechanicus die Blood Angels um Hilfe bei der Bergung verlorener Daten im Simmere System.
      Der Kontakt mit sämtlichen imperialen Posten des Systems war praktisch zeitgleich abgebrochen, da sich jedoch keine ausreichend wertvollen Installationen oder Ressourcen in diesem Teil des Imperiums befanden blieb eine Reaktion von Seiten des Munitoriums aus.
      Die Adepten des Mechanicus betrieben jedoch eine geheime Forschungseinrichtung auf Simmere 4 und fürchteten um die Früchte der Forschung. Die nächsten Truppen der Anhänger des Maschinengottes waren jedoch Monate entfernt, weshalb sie die nächsten Kämpfer der Imperiums, die Blood Angels um Unterstützung baten. Um die ohnehin gespannte Beziehung zwischen Blood Angels und Adeputs Mechanicus zu pflegen sagte Commander Dante den sofortigen Einsatz einer Bergungstruppe zu und beauftrage den Captain der Deamonbanes mit dieser Aufgabe.

      Captain Sendini betrachtete das Ziel ihrer Reise am Holokartentisch.

      Die schimmernde Projektion eines kleinen Planeten drehte sich langsam in Augenhöhe und stellte die einzige Lichtquelle abgedunkelten Raum dar, welches das taktische Führungszentrum des Kreuzers Parem Sanguinem darstellte. Eine Hand voll Hühnen standen um die zentrale Einrichtung, blutrote Rüstungen reflektierten das zarte Licht, Flottenoffiziere bemannten Sensor und Kommunikationseinrichtungen.

      Ein einzelner Kontinent mit verschiedenen Klimazonen, einige Siedlungsräume, und eine gravierende Abweichung von der imperialen Datenbank.
      Auf dem gesamten Planeten war kaum Leben vorhanden.

      Ein Unfall? Eine Seuche? Ein Angriff?

      Der Kommandant der 5.Kompanie spielte in seinen Gedanken diverse Szenarios durch, doch die vorhanden Daten waren nicht eindeutig. Seine Truppen waren die Elite des Imperiums, Söhne Sanguinius, sie würden für jede Möglichkeit gewappnet sein.
      Plötzlich begann ein roter Punkt auf der Karte zu pulsieren.

      "Commander, wir empfangen nun das Signal der Speichereinheit.
      Position auf einen halben Klick eingegrenzt, weitere Bestimmung nicht möglich."

      Hallte die blecherne Stimme des Kommunikationsoffiziers durch den Raum.

      Sendini blickte in das verbliebene Auge des Offiziers, das Andere war zwecks Effizienzsteigerung durch ein optisches Neuralimplantat ersetzt worden. Während seine tiefe Stimme erwachte.

      "Fangen wir irgendwelche anderen Signale auf? Die Überlebender, oder feindliche?"

      "Negativ mein Lord, keine Überlebenden, keine messbare Bedrohung."

      Krächzte der Brückenoffizier als sein Voximplantat ein weiteres mal erwachte.

      "Bruder Rava'el, entsende die Vorhut zu diesen Koordinaten, Gefechtsbereitschaft bis geklärt wurde was diesem System widerfahren ist."

      Der Sanguinius Priester nahm seinen weißen Helm vom Tisch, ein kräftiges "Für den Imperator, und Sanguinius!" verlies seine Lippen bevor er den Helm überstülpte und den Raum eiligen Schrittes verließ.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oberKGBler ()

    • Simmere Kampagne Spiel I


      PROLOG

      Captain Sendini beobachtete einige Gruppen grüner Punkte welche sich dem Signal des Mechanicus näherten. Da der genaue Ursprung des Peilsenders nicht ermittelt werden konnte blieb den Truppen am Boden nichts anderes übrig als Gebäude für Gebäude zu durchsuchen.
      Mittlerweile waren Berichte eingegangen wonach auf der Oberfläche von Simmere Gamma eindeutig gekämpft wurde. Überall fanden sich zerstörte imperiale Verteidigungsanlagen, aber weder die Leichen von Freund noch Feind.

      Scoutsergeant Phildrias scante die Fenster einer nahen Ruine durch sein Visier. Seit Stunden drehten seine Brüder Steine um während er und sein Trupp das Vorfeld erkundeten. Die Blood Angels hinter ihm hatten beinahe auf ihre Position aufgeschlossen, Zeit den Trupp vor zu verlegen.

      "Bruder Rava´el von Scout Sniper Eins. Wir Rücken zum ..."

      Der Scout unterbrach seinen Funkspruch als innerhalb eines Wimpernschlages aus dem nichts eine Phalanx aus Maschinenkriegern sein gesamtes Sichtfeld einnahm.

      "VOLLE DECKUNG!"

      War das letzte das er von sich geben konnte bevor eine mächtige Detonation die Welt um ihn zerriss.


      MISSION

      Das Ziel befindet sich in einem der sieben Gebäude am Spielfeld. Wird das Gebäude betreten würfelt man 1W6.
      Bei einer 6 befindet sich das Ziel in besagten Gebäude.
      Der Datenspeicher ist jedoch nicht wie erwartet eine Festplatte, sondern ein Skitarii Infiltrator welcher sofort besagten Trupp attackiert.
      Dabei gibt es keinen Angriffswurf oder Overwatch. Er wird in der Nahkampfphase direkt in den Nahkampf platziert.
      Wird der Infiltrator erschlagen, besitzt der entsprechende Spieler die Daten und damit 4 Siegespunkte.

      Jede zerstörte gegnerische Einheit gibt einen Siegespunkt, ebenso first blood, slay the warlord und Durchbruch.

      Das Spiel hat eine Zufällige Spieldauer. (Würfeln nach der 5. Runde)


      ARMEEN

      Blood Angels
      5.Kompanie
      Bergegruppe

      Baal Strike Force

      Captain Sendini
      [meisterhafte Rüstung, Meltabomben, Digital Waffen, Relic Blade, The Angel´s Wing]

      Sanguiniuspriester Rava´el
      [E-Schwert, zus. Waffe, Meltabomben]

      Ehrengarde
      [Banner & E-Faust, 2x E-Klaue & Sturmschild]

      Scout Sniper (5)
      [Camo Cloaks, 1x Raketenwerfer, 4x Sniper]

      Taktischer Trupp (10)
      [Vet. Sergeant E-Faust, Plasmawerfer, Plasmakanone]

      Taktischer Trupp (10)
      [Sergeant E-Schwert Handflamer, Flamer, Schwerer Falmmenwerfer, Drop Pod]

      Sturm Trupp (5)
      [Sergeant Handflamer, 2x Flamer]

      Biker (3)
      [Sergeant Combigrav Meltabomben, 2x Grav]

      Devastoren (7)
      [4x Raketenwerfer]

      Vindicator
      [Sturmbolter, Belagerungsschild, aufgemotzte Motoren


      1496p.

      Truppe von links nach rechts mit Ausnahme der Bikes

      Vindi



      Devastoren (da fehlt noch der Rauch)



      Captain & Ehrengarde



      Sturmtrupp



      Taktische Trupps & Sanguiniuspriester



      Scout Sniper




      Necron Überfallkommando
      CAD

      Destroyer Lord
      [Mindshackle Scarabs, Phase Shifter, Phylactery, The Orb of Eternity, Warscythe]

      Lord
      [Phase Shifter, Resurrection Orb, The Viel of Darkness, Gauntlet of Fire, Warscythe]

      Deathmarks (5)

      Flayed Ones (6)

      Triach Stalker
      [Particle Shredder]

      Warriors (10)

      Warriors (10)

      Warriors (20)

      Destroyer (3)

      Heavy Destroyer

      Heavy Destroyer


      1498p.

      Der Bericht folgt im nächsten Post.
    • Ich verlor den Wurf um die Seite und ums Aufstellen, und stellte als Zweiter auf.

      Hier der Tisch nach der Aufstellung.



      Der Infiltrator konnte sich in einer der vier Ruinen, den beiden Türmen oder dem Bunker am rechten Ende des Grabens befinden.

      Ein Taktischer Trupp mit angeschlossenen Priester durchsucht die linke Ruine.



      Die Devastoren tun es ihnen auf der rechten Flanke gleich.




      Die Aufstellung aus der Perspektive des Gegners




      RUNDE 1

      Die Scouts machen mit dem Particle Shredder des Stalkers bekanntschaft.
      Trotz Deckung suchen Fallen zwei im Feuer der Necrons.



      Die Necrons rücken auf breiter Front vor, nur die Destruktoren halten sich als Reserve im Hintergrund.
      Der 20iger Trupp versucht in Schnellfeuerreichweite zum Vindicator zu Schocken, weicht aber in den Graben ab, dabei kommt ein Krieger um.
      Dennoch nehmen sie ihn zwei Rumpfpunkte.

      Die Blood Angels reagieren schnell und fordern ihre in Bereitschaft stehenden Brüder an.
      Die Kapsel schlägt an der Flanke der Necrons ein.



      Biker rücken gedeckt von den Devastoren zur Unterstürzung vor.




      Übersicht Runde 1
      hier kann man auch erkennen wo der verschockte Trupp der Necrons gelandet ist.



      Der schwere Flammenwerfer kostet einigen Necronkriegern das "Leben", danach fällt aber nur noch ein Krieger.



      Der Vindicator will sich revanchieren.



      Trotz Volltreffer bleiben dank Deckungswürfen und "Ich komme wieder" wenige Necron auf der Strecke.

      Der taktische Trupp auf der linken Flanke hat keinen Erfolg, wenigstens überlebt die Überhitze Plasmakanone.

      Die Devastoren scheitern am Triach Stalker.


      RUNDE 2

      Die Destruktoren nehmen sch zusammen mit den Immortals in den Ruinen den Flamertrupp vor, was Letztgenannten nicht sehr gut bekommt.



      Danach werfen sich die letzten Krieger und die Alpträume in den Nahkampf in welchen die Blood Angels nicht überleben.





      Der große Krieger Trupp rückt in teilweise Schnellfeuerreichweite zum Vindicator vor und zerstört ihn.

      Der Triach Stalker reduziert die Scouts weiter.

      Der linke Taktische Trupp feuert auf die weiter vorgerückten Necronkrieger, diese weigern sich jedoch liegen zu bleiben.



      Die Bikes feuern mit wenig Erfolg auf die Necrons welche nach ihrem Sieg über den Flamer Trupp in den Bunker konsolidiert sind.



      Die Devastoren schießen bereits die zweite Runde ohne Erfolg auf den Stalker.

      Übersicht Runde 2





      RUNDE 3

      Die Immortals sprengen die Kapsel mit einer Salve, der 10er Trupp krieger welcher sich bisher im Zentrum der eigenen Aufstellungszone versteckt hatte, rückt ins Zentrum vor.
      Die Scouts werden erschossen.
      Der Stalker marschiert auf den Plasmatrupp zu. Die Devastoren verschieben ihre Position ein wenig. Ein Devastor wird von einem schweren Destruktor erschossen.

      Meine Reserven kommen.
      Bisher wurden alle Gebäude bis auf die Türme durchsucht.
      Da mein Gegner nach Killpoints deutlich vorne ist, und ich keine diesbezüglich keine Trendwende erwarte, gehe ich auf Risiko und versuche direkt
      auf die Türme zu schocken.

      Mein Kommandotrupp verliert den Kompaniechampion an den Geländetest für den Busch am rechten Turm.
      Der restliche Trupp schafft jedoch die Punktlandung.



      Der Assaulttrupp weicht ab, mishap 1 ...soviel zum Plan.

      Mein Gegner nutzt die Fähigkeit der Deathmarks für den Gegenschock in meine Aufstellungszone.



      Meine Bikes wollen sich ihrer annehmen und töten im folgenden Nahkampf alle bis auf einen.



      Der Linke Trupp rückt auf den rechten Trupp vor, eröffnet das Feuer mit dem Ergebnis dass sich die Plasmakanone sprengt...Necron Verluste: 0



      Die Devastoren können dem Stalker nach wie vor keinen Schaden zufügen (Spoiler...das bleibt das ganze Spiel so)

      Rundenübersicht




      RUNDE 4

      Damit war es klar dass sich der Informationsträger im linken Turm befinden musste.

      Mein Gegner brachte daraufhin seinen Kriegertrupp näher an den Turm. Die Destruktoren brachten etwas Distanz zwischen sich und den Kommandotrupp und konnten einen der Veteranen ausschalten.
      Der Stalker verfehlte den Plasmatrupp.
      Der letzte Deathmark blieb gegen die Bikes stehen.

      Nun hieß es alles oder nichts, wollte ich eine Chance auf den Sieg haben, brauchte ich den Infiltrator.

      Mein Plasmatrupp rückt weiter auf den Necrontrupp vor welcher im Graben vor dem Turm steht
      Die Ehrengarde springt vor die Masse der Truppen.



      Nachdem die Devastoren ein weiteres mal versagen, stürzt der Kommandotrupp auf einen schweren Destruktor und den Stalker, der taktische Trupp scheitert an der Distanz zum Necrontrupp im Graben.



      Im Nahkampf verliert der schwere Destruktor einen Lebenspunkt nach einem Haufen verwürfelter Attacken und guter Saves, der Stalker überlebt sowohl E-Faust als auch Meltabombe.

      Der Deathmark steht weiterhin.


      RUNDE 5

      Die Necrons finden den Infiltrator, verlieren zwei der ihren, können dem Skitarii aber nur einen Lebenspunkt nehmen.



      Der schwere Destruktorlord und sein Gefolge stürmen in die Ehrengarde



      Worauf ein Duell zwischen den beiden Kriegsherren entbrennt,



      welches keiner für sich entscheiden kann.



      Nun schlägt die letzte Sekunde der Blood Angels.
      Der Taktische Trupp schafft den Angriffswurf durchs Gelände und den Einbruch in den Turm.




      Können den Necrons jedoch nicht mehr genügend Schaden zufügen, woraufhin der Lord den Infiltrator niederstreckt, die Daten und damit die Siegespunkte sichert.

      Schwer geschlagen gebe ich an dieser Stelle auf.

      Epilog folgt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oberKGBler ()

    • EPILOG

      Ein weiterer Wimpernschlag und die metallenen Krieger waren bis auf den letzten Mann verschwunden.
      Die goldene Klinge in seinen Händen surrte leise während Sandinis Blick über das Schlachtfeld raste.
      Eben war er noch einem mächtigen Gegner im Zweikampf gegenüber gestanden, wohin war der Xenoabschaum verschwunden?!
      Die Wut und der Durst in seinem Inneren drohten ihn zu zerreißen, während ein Rinnsal dunklen Blutes aus einer tiefen Scharte in seiner Rüstung rann.
      Selbst der Maschinengeist seiner ehrwürdigen Rüstung schrie nach Kampf.

      Schwer atmend aktivierte er sein VOX.

      "Gruppe, Bericht"

      Diszipliniert meldete sich Trupp um Trupp mit Verlustlisten und Munitionszustand, einige Stimmen waren kaum mehr als Geflüster, alles was deren zerschmetterten Körper noch zu geben vermochten.

      Captain Sendinis Augen verengten sich zu Schlitzen, ehe er leise ein Wort ausstieß.

      "Rache!"


      Da hab ich ganz schön aufs Maul bekommen.

      Meine Liste war fluffbedingt gewählt, ebenso die Aufstellung.
      Leider kamen kalte Würfel dazu, bzw. drei Runden ausgezeichnete Würfel beim Gegner.


      Mal schaun was die nächste Mission bringt, schließlich sind viele Fragen offen.
      Was machen die Necrons in diesem System? Weshalb wollten sie verhindern dass den Blood Angels die Daten in die Hand fallen?

      Für Kritik bin ich gern zu haben, ich hoffe ihr habt Freude am Bericht. :)
    • Also der Spielbericht war echt gut, prima Bilder und Erklärungen (obwohl man 1-2 mal das Gefühl hatte die Erklärungszeile wäre mit dem nächsten Bild vertauscht worden) deine taktischen Entscheidungen nachvollziehbar, die Armeezusammenstellung für dich ja fluffig spieltechnisch halt grausig.

      Lass den Kopf nicht hängen ggf kommt ja Besserung mit Dem BAngels Kampangen Sup dazu..... aber KP ohne Mahlstrom gegen nen Necron zu spielen ist, naja hart.
      Nurgel`s Seuchenzug... oder "die FliegenRotte wieder allen Lebens(und Unlebens) - Armeeaufbau-
      (Statistik: 5.600 Punkte Nurgle-AoS 100% aufgebaut 100% grundiert 100 % bemalt 100% gebased)

      Tageszitat: Glück ist die Zufriedenheit des Herzens.
    • Jo finde den Bericht auch richtig gut hab ihn gestern am Abend noch gelesen.
      Die Bilder sind auch nicht so schlecht wie ich finde. Am Handy kann man zumindest alles erkennen.
      Würde mich freuen wenn du weiter schreiben würdest. :)

      Gesendet von meinem F5121 mit Tapatalk
      2500 Punkte Echsen

      1500 Punkte Space Wolves

      700 Punkte Harad
    • Danke für den Bericht, Darstellung kann man optimieren aber nette Story & Idee und zur Abwechslung mal 2 schöne Armeen ohne überzeuchteten Mist anbei, so was gefällt xx Thumbs up !! xx

      Den Läufer der Crons hättest du mein ich mehr Ignorieren können, mit Raks ist dem schwer beizukommen da hätte es lohnendere Ziele gegeben, mir persönlich hätte noch 1 Rhino gut gefallen vom Fluff und für die nächste schlacht ggf eine Todeskompanie (nach der Niederlage drehen die Jungs am Rad ^^)
      Tipp der Woche: Unter "Verwaltung" kann man "Ignorieren" einstellen - dann muß man nicht immer den gleichen Mist von Mitgliedern lesen.

      MEINE MARKTPLATZANGEBOTE

      warhammer-board.de/index.php?p…etplaceEntry&entryID=6538

      warhammer-board.de/index.php?p…etplaceEntry&entryID=6456

      warhammer-board.de/index.php?p…etplaceEntry&entryID=6537
    • Hallo miteinander,

      ich freu mich sehr dass der Bericht gefällt! :D

      @ibelknibel
      Dankeschön. Das mit den Bilder kann gut sein, es waren dann doch recht wenig Bilder um alles Abzudecken.
      Ah, keine Angst, ich hatte schon ne Vorahnung wie es ausgehen würde, die nächste Liste wird ein bisschen mehr Biss haben. ;)
      Neues Buch hat übrigens viele schöne Sachen was man so liest...wenn mich die Muse tritt hole ich es mir heute vielleicht noch.

      @Xerox6
      Auch danke. :) Sehr gut, vielleicht findet mein Mädchen ja ihre Digitalkamera wieder, das sollte die Qualität auch noch mal verbessern.

      @keckse
      Zum Optimieren: wie zB? Ich sehe nur Baustellen, vielleicht hast du einen konkreten Tipp? :)
      B&B Listen FTW!
      Den Läufer wollte ich eigentlich nur einen Volltreffer reindrücken damit ich ihn ohne Schilde besser zerklopfen kann...sollte nicht sein. Meine Alternativziele in Form der Destruktoren hat er immer gut hinter Sichtblockern versteckt.
      Ich habe gestern meinen ersten Razorback gekauft und aaangeblich drehen schon einige massiv am Rad. ;)

      @Gelände
      Vollkommen richtig. Das ist mittlerweile auf der Prioritätenliste deutlich rauf gerutscht.


      Sehr gut, dann habe ich Motivation für Teil 2 getankt, wenns läuft wie ich es mir vorstelle sollte das Spiel noch diese Woche steigen. :)
    • Habe mit 40k (noch?) nicht viel am Hut, aber dein Bericht mit der Kombination Geschichte/Bericht hat mich trotzdem gefesselt! (Das ist ein großes Kompliment. ;) ) Und die Bilder haben ihr übriges getan (vor allem auch hier, dass es nicht nur (aber auch) taktische Draufsichten gab, sondern auch Nahaufnahmen einzelner Szenen, was wieder einen erzählerischen Aspekt hatte)
      Weiter so, ich bin gespannt, wie's weitergeht. :)

      Das also sind diese Tage, an denen man zuhause sitzt, Bier direkt aus der kaputten Kaffeemaschine trinkt und wartet, dass es regnet, damit man endlich raus kann. - Horst Evers