BaneSWor(l)d

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Serotonin schrieb:

      Für Plastik iat ein Skalpell super: glatt ansetzen und vorsichtig (nur um es erwähnt zu haben) drüberziehen. Lieber 2x wenig als 1x viel.
      Damit ist DRüber-Kratzen gemeint (wie bei der Butter), nicht Schneiden :)
      Aktuelle Systeme - Age of Sigmar - Stormcast Eternals / WarHammer 40K - Ultramarines/Necrons / Infinity - Yu Jing/Haqqislam / Terminator Genisys - Skynet
      Demnächst - Star Wars - Legion - Imperiale Armee / Fallout - Wasteland Warfare - Brotterhood of Steel
    • Neu

      Sehr gute Erfahrungen hab ich hier mit folgender Methode:

      1. möglichst dicht mit einem guten Seitenschneider abzwicken. (Ich verwende einen Elektronik-Seitenschneider mit sehr kleiner Spitze und scharfen Klingen von WiHA).
      2. Grobes wegschneiden mit Bastelmesser (nur, wenn wirklich viel überhängt).
      3. Glattschaben mit Gussgratkratzer (mein einziges Werkzeug von Citadel, lohnt sich wirklich!)
      4. Feilen (dafür habe ich mir im Rossmann zwei weiche Nagelfeilen gekauft ("ForYourBeauty" a) Sensitivfeile [empfindliche Nägel] und b) Polierfeile [ausgleichen, glätten. polieren]

      Gerade Schritt 4 bringt enorm viel. Die Polieroberfläche lässt die Stellen ganz verschwinden.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Neu

      Dank Klausurphase geht es derzeit nur schleppend voran ;( Aber danach gibt es ja Semesterferien mit umso mehr Zeit.
      Ein paar weitere Waffen wurden magnetisiert und leider wird es bei den größeren Waffen wie den Chemwerfer schwierig, da die etwas zu schwer sind. Sie halten zwar, aber nicht grade optimal.