BaneSWor(l)d

    • Neu

      So da bin ich wieder back im Business :D


      Ich habe noch viel zu lernen. Selbst das washen von Haut sieht bei mir aus wie Schmutz. Zudem übermale ich extremst. Muss man nur in die Vertiefungen den wash laufen lassen?
      Natürlich fehlt noch die Base und ein paar Details.

      Aber es tut gut endlich wieder malen zu können :)



      PS: Die Nade ist noch nicht bemalt, da ich leider keine Farben habe um an ein grün ranzukommen :D
    • Neu

      Ja, Wash sollte nur in die Vertiefungen laufen, sofern man eine Farbe nicht abdunkeln mag. Um die Haut an den hohen Stellen wieder heller zu bekommen, einfach ganz vorsichig mit einem kleinen Drybush trockenbürsten oder mit einem feinen Pinsel "feucht" highlighten.
      Da ich aber selber, gerade was das Washen und Haut / Gesichter angeht (!) auch nur ein ordinärer, kleiner Sünder bin:
      Respekt!
      Ich finde, die Mini sieht sehr gut aus.
      40k Armeen
      ca. 2.000 Punkte Space Wolves
      Freebooters Fate
      755 Dublonen Bruderschaft

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von D.J. ()

    • Neu

      Ja ich bin auch nicht gut bei Gesichtern, ich mache hautfarbe einen wash drüber und nur ganz wenig drüberbürsten.
      Aktuelle Systeme - Age of Sigmar - Stormcast Eternals / WarHammer 40K - Ultramarines/Necrons / Infinity - Yu Jing/Haqqislam / Terminator Genisys - Skynet
      Demnächst - Star Wars - Legion - Imperiale Armee / Fallout - Wasteland Warfare - Brotterhood of Steel
    • Neu

      Ist doch zum Spielen sehr in Ordnung so.

      Ein paar handwerkliche Tipps:

      Saubere Kleinreile
      Eine Herausforderung scheint ja zu sein, die Metallteile (Ränder, Nieten. Stacheln) von den roten Lederteilen sauber abzusetzen.
      Du malst bestimmt: Erst Leder (Rot), dann Metall? Versuch es mal andersrum: Erst Metallkanten und Nieten (dabei musst Du nicht sehr sauber malen), danach dann erst das rote Leder. Es ist immer leichter, Vertiefungen gegen Erhebungen zu Malen als anders rum. Denn, falls es da Unsauberkeiten gibt (und die gibt es IMMER), liegen die dann nicht auf der Fläche und sind sehr sichtbar, sondern an der Steilkante der erhabenen Teile und sind nicht sichtbar.

      Mehr Kontrast
      Trau Dich ruhig, kräftiger zu Washen! Nimm einfach jeweils die Hauptfarbe eine Stufe heller und gehe danach mit einem passenden Wash kräftig drüber. Dann hast Du mehr Kontrast = Tiefe.
      "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"
    • Neu

      @antraker Die einzige Panzerung die ich gewasht hatte war der Brustpanzer. Dadurch ist der natürlich sehr dunkel geworden und die Akzentuierung hebt sich viel zu stark ab.
      Hatte es deshalb nur bei der einen Panzerung belassen.
      Meinst du mit der Hauptfarbe eine Stufe heller, dass ich z.B. die Akzentfarbe als Grundfarbe nehme?

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bane ()

    • Neu

      Ich würde empfehlen tendenziell weniger Wash mit dem Pinsel aufnehmen. Auf den Bildern sieht mir das so aus als wenn sich beim Auftragen Pfützen auf der Mini gebildet hätten die dann beim Austrocknen diesen "Schmutzeffekt" hinterlassen.
      Also ruhig etwas geiziger beim Verwenden des Washes sein, dann wirkt das direkt ganz anders.

      Ändert aber nichts an der Tatsache, dass du die Mini trotzdem toll hinbekommen hast.
      - Hier könnte Ihre Werbung stehen -
    • Neu

      Dann muss man aber immer nochmal die erhabenen Stellen nach-highlighten, um jegliches Wash dort wegzubekommen. Wenn man wirklich zum Abschluss washen will, ist es besser einen mittleren Pinsel zu nehmen und nur gezielt in den tieferliegenden Bereichen zu arbeiten. Ein wenig hier ein wenig da, trocknen lassen, schauen ob man zufrieden ist und dann eventuell nochmal hier und da auch noch ein letzter Schatten.

      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche

    • Neu

      Also ich washe eigentlich immer vor dem Highlighten, also direkt nach der Grundfarbe.
      Wenn es die Figur zuläßt dunkle ich die ganze Figur damit ab und kann dann dieselbe Grundfarbe direkt als Highlight nehmen.
      Aktuelle Systeme - Age of Sigmar - Stormcast Eternals / WarHammer 40K - Ultramarines/Necrons / Infinity - Yu Jing/Haqqislam / Terminator Genisys - Skynet
      Demnächst - Star Wars - Legion - Imperiale Armee / Fallout - Wasteland Warfare - Brotterhood of Steel
    • Neu

      @Zweischneid Ist wohl auch die gängigste Methode, wenn man den Modus Operandi von GW übernimmt.

      Aber gerade wenn einem die Kontraste am Ende noch nicht ausreichen und man das gewisse Etwas herauskitzeln mag, dann können gezielt gesetzte Schatten in etwa noch sowas hier machen:


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche

    • Neu

      Merrhok schrieb:



      Aber gerade wenn einem die Kontraste am Ende noch nicht ausreichen und man das gewisse Etwas herauskitzeln mag, dann können gezielt gesetzte Schatten in etwa noch sowas hier machen:
      Hui. Vielen Dank das ist sehr aufschlussreich. Das erreiche ich indem ich immer wieder das Wash auftrage oder?
    • Neu

      Japp, aber eben nur gezielt an Rillen, Ritzen, Falten, Kanten, Vertiefungen und dergleichen. Nicht mehr deckend, wie man es in den frühen Phasen des Bemalens vielleicht auf komplette Bereiche des Modells anwenden mag.

      Ein wenig wie in folgendem Video hier, wo man eines der typischen Washes auch ganz gezielt anwendet: (siehe ab Minute 2:09)


      "Die Menschen drängen sich zum Lichte, nicht um besser zu sehen, sondern um besser zu glänzen." - F. Nietzsche