Helft mir verstehen...die neuen Regeln zum Segen

    • Helft mir verstehen...die neuen Regeln zum Segen

      Ok, der ein oder andere wird es im englischsprachigen T9 Forum gelesen haben (sneak peek).
      Neben anderen Abschwächungen (Nerfs) , wird auch der Segen wohl abgeschwächt.

      Als Begründung wurde genannt:

      Reason For Blessing Redevelopment
      Due to the Split in Strength and AP, leaving the Blessing as it was was not an option. With All Strength Modifiers now being split into S and AP, The Blessing of the Grail would have effectively put KoE on a Permanent 5++ against ANYTHING except what we currently see as S3AP0.

      Also weil Stärke über 3 nicht mehr Rüstung reduziert, hält das Regelteam (RT) die bisherige Regelung für zu Stark. (statt dessen gibt es 5+ Rettung nur bei Rüstungsdurchschlag 3 und besser...das heisst zumeist erst ab Stärke 6)....versteh ich nicht.
      Entweder ist der jetzige Segen zu hart (die ganze Zeit)...oder, was ändert sich unter den neuen Grundregeln?
    • Bislang war Armou Piercing eine Sonderregel, die nur gelegentlich vorkam. Die Ruestungsmodifikatoren setzten sich aus dem staerkeabhaengigen Malus und dem AP-Wert zusammen.

      Neuerdings reduziert Staerke keine Ruestung mehr, dafuer hat jetzt alles auch einen eigenständigen Profilwert fuer Armour Piercing. Was also früher s5 war, ist jetzt s5 ap2.

      waehrend du dich bislang entscheiden musstest, ob du den Schutz gegen den Effekt der hohen Stärke oder gegen die Sonderregel haben wolltest, so würdest Du jetzt immer den Schutzwurf gegen Armour Piercing nehmen, da der IMMER greifen wuerde, sobald irgendwas Deinen Ruestungswurf modifiziert.

      Im Grunde aendern sich nicht viel, wenn man die verschiedenen Fälle mal durchspielt.
    • Lichtbringer72 schrieb:

      Entweder ist der jetzige Segen zu hart (die ganze Zeit)...oder, was ändert sich unter den neuen Grundregeln?
      Ich verstehe das auch so, dass der alte Token of the Grail aus V 1.3, angewendet in 2.0 zu stark wäre, weil da praktisch alles AP wäre.

      Der neue Segen ist auf jeden Fall schwächer als der alte Token of the King, weil der alles ab S 5 AP 2 abgedeckt hat
      und jetzt nur noch ab S6 AP 3 greift. Was er im Nahkampf verliert(gegen die ganzen Stärke 5-Attacken)
      gewinnt er teilweise zurück durch den höheren Retter gegen gefährliches Gelände und Magie mit AP 3-6.

      Allerdings werden Schlachten im Nahkampf entschieden und nicht im gefährlichen Gelände :ugly: .
      Der etwas schwächere Segen soll wohl durch die günstigeren Punktekosten für die Ritter aufgefangen werden.
      Warten wir den Donnerstag ab, wenn das AB KoE rauskommt...
    • Duc de Guerre schrieb:

      Bislang war Armou Piercing eine Sonderregel, die nur gelegentlich vorkam. Die Ruestungsmodifikatoren setzten sich aus dem staerkeabhaengigen Malus und dem AP-Wert zusammen.

      Neuerdings reduziert Staerke keine Ruestung mehr, dafuer hat jetzt alles auch einen eigenständigen Profilwert fuer Armour Piercing. Was also früher s5 war, ist jetzt s5 ap2.

      waehrend du dich bislang entscheiden musstest, ob du den Schutz gegen den Effekt der hohen Stärke oder gegen die Sonderregel haben wolltest, so würdest Du jetzt immer den Schutzwurf gegen Armour Piercing nehmen, da der IMMER greifen wuerde, sobald irgendwas Deinen Ruestungswurf modifiziert.

      Im Grunde aendern sich nicht viel, wenn man die verschiedenen Fälle mal durchspielt.
      Oh, doch, die verschiedenen Fälle WURDEN (mehrfach) durchgespielt- Und wie @GreenTide74 zu Recht anmerkte, ist der Segen abgeschwächt. Das ist eiegntlich alles abgeklärt.
      Hier gings mir um das warum und wieso bzw. die Begründung..und die verstehe ich, gerade als jenand der bemüht ist lögisch zu denken, einfach nicht.
    • GreenTide74 schrieb:

      Lichtbringer72 schrieb:

      Entweder ist der jetzige Segen zu hart (die ganze Zeit)...oder, was ändert sich unter den neuen Grundregeln?
      Ich verstehe das auch so, dass der alte Token of the Grail aus V 1.3, angewendet in 2.0 zu stark wäre, weil da praktisch alles AP wäre.
      Der neue Segen ist auf jeden Fall schwächer als der alte Token of the King, weil der alles ab S 5 AP 2 abgedeckt hat
      und jetzt nur noch ab S6 AP 3 greift. Was er im Nahkampf verliert(gegen die ganzen Stärke 5-Attacken)
      gewinnt er teilweise zurück durch den höheren Retter gegen gefährliches Gelände und Magie mit AP 3-6.

      Allerdings werden Schlachten im Nahkampf entschieden und nicht im gefährlichen Gelände :ugly: .
      Der etwas schwächere Segen soll wohl durch die günstigeren Punktekosten für die Ritter aufgefangen werden.
      Warten wir den Donnerstag ab, wenn das AB KoE rauskommt...
      najaaaaaaaa.....etwas schlechter würde ich das nicht nennen . Und dafür um 4 pkt. billigere Ritter des Königs ...geschenkt. Ich zahl die 4 pkt . gerne mehr für den alten Segen ;) .
      Ihre Pseudopunktereduzierungen könnten sie sich auch sparen...
    • echt dumme Regeländerung und die Punktereduzierung ist dafür ein schlechter Witz. :snein:
      8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
      4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
      2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes

      2000 Punkte Dosen Alpha Legion
      3500 Punkte Orkse
      3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister

      Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
      Necromunda: Orks, Polizisten of Doom
    • Die Bauernliste ist auch vorbei in der alten Version.
      Die Reliquie ist ja ordentlich im Eimer. Unnachgiebig nur noch bei den Gralsfanatikern wegen Leibwache.
      Keine Plänkler mehr bei den Pegasi und Quest Schwur auch ordentlich beschnitten.
      Also kurz um . Mein Listenkonzept ist durch und ich darf mir jetzt etwas neues überlegen und viel neu bemalen. :(
      "Es wurde auch Zeit, dass ich ein wenig Spaß habe!"
    • Bei der Reliquie gebe ich Dir Recht, die lohnt sich jetzt eher mit Forlorns
      und den Pegasi hätte man ruhig einen Ausgleich für die das Plänkler-Upgrade geben können.
      Nur beim Questschwur sehe ich das anders, mit dem Bastardschwert inklusive und den neuen Sonderregeln finde ich den brauchbar.
    • Lichtbringer72 schrieb:

      GreenTide74 schrieb:

      Lichtbringer72 schrieb:

      Entweder ist der jetzige Segen zu hart (die ganze Zeit)...oder, was ändert sich unter den neuen Grundregeln?
      Ich verstehe das auch so, dass der alte Token of the Grail aus V 1.3, angewendet in 2.0 zu stark wäre, weil da praktisch alles AP wäre.Der neue Segen ist auf jeden Fall schwächer als der alte Token of the King, weil der alles ab S 5 AP 2 abgedeckt hat
      und jetzt nur noch ab S6 AP 3 greift. Was er im Nahkampf verliert(gegen die ganzen Stärke 5-Attacken)
      gewinnt er teilweise zurück durch den höheren Retter gegen gefährliches Gelände und Magie mit AP 3-6.

      Allerdings werden Schlachten im Nahkampf entschieden und nicht im gefährlichen Gelände :ugly: .
      Der etwas schwächere Segen soll wohl durch die günstigeren Punktekosten für die Ritter aufgefangen werden.
      Warten wir den Donnerstag ab, wenn das AB KoE rauskommt...
      najaaaaaaaa.....etwas schlechter würde ich das nicht nennen . Und dafür um 4 pkt. billigere Ritter des Königs ...geschenkt. Ich zahl die 4 pkt . gerne mehr für den alten Segen ;) .Ihre Pseudopunktereduzierungen könnten sie sich auch sparen...
      na gut..es sind 6 Punkte :D ,,,dafür für die ersten sechs (wir müssen nun sechs nehmen) umgerechnet 43 pkt. (vorher die ersten fünf 44 pkt.)

      Bei 12 Riitern /Reichsritter..unsere Kernritter...mit vollem Kommando also _
      Früher: 658 pkt....nun : 608 pkt....ergibt 50 pkt.....davon können wir uns nochmal einen ganzen Ritter kaufen....ja, wahnsinn, is denn scho Weihnachten ? :D
    • Jo, die Punktereduzierung rettet insbesondere die mehrfach benachteiligten Aspirants überhaupt nicht. Erstmalig seit vielen Jahren kann man jetzt darüber nachdenken, auf das Beten zu verzichten.In manchen matchups ist der Unterschied marginal, weil der feindliche Beschuss/die Nahkampfstärke zwischen AP 0 und AP 2 liegt.
    • GreenTide74 schrieb:

      Jo, die Punktereduzierung rettet insbesondere die mehrfach benachteiligten Aspirants überhaupt nicht. Erstmalig seit vielen Jahren kann man jetzt darüber nachdenken, auf das Beten zu verzichten.In manchen matchups ist der Unterschied marginal, weil der feindliche Beschuss/die Nahkampfstärke zwischen AP 0 und AP 2 liegt.
      Exakt...es scheint dass dies RT genau so wollte. Bis heute liegt, trotz nachfragens, mehrmaligem, noch keine Erklärung dazu vor.
      Das ist einfach nur ärgerlich und unverständlich...und riecht für mich nach Gutsherrenart.
      Irgendwie werde ch das Gefühl auch nicht los, dass speziell RT mit KoE was "vorhat"...diese im größeren Stil umwandeln will zu...was auch immer...und das auch stur gegen die große Mehrheit der KoE-Spieler in dem Forum :huh:
    • Mir gefällt das neue KoE Armeebuch auch nicht.
      Ich bin das Schwert in der Dunkelheit. Ich bin der Wächter auf den Wällen. Ich bin das Feuer das in der Kälte wärmt, das Licht das den Morgen bringt, das Horn das die Schlafenden weckt, der Schild der das Reich der Menschen schützt. Ich weihe mein Leben und meine Ehre der Nachtwache, für diese Nacht und alle Nächte die kommen werden
    • Ich möchte vieles dazu schreiben. Aber als Teammitglied (Nein nicht im KoE ACS) werde ich dies zum richtigen Zeitpunkt intern machen.

      Extern möchte ich euch ermuntern das hoffentlich bald verfügbar Feedbacktopic und Schema extensiv zu nutzen und mit präzisen Posts zu füllen.
      Clash Comp, ein Beschränkungssystem für AoS:dropbox.com/sh/c2qr78oy48wneyf…VCcM_0ep_YTI9JW6BVwa?dl=0
      Warhammer Fantasy 8. Edition, 9th Age und AoS in Regensburg: facebook.com/groups/920481044646129/
      Mein Blog: tabletopwelt.de/index.php?/blog/12-sir-l%C3%B6wenherzs-blog/
      Tabletop in Bayern: facebook.com/groups/582796041790646/?ref=bookmarks