Genesung des Imperators

  • Was mich heute interessiert, bzw. wozu ich gerne eure Meinung hören würde wäre jener Punkt, was wohl geschehen würde falls der unsterbliche Gott-Imperator wieder vollständig Genest?


    War die Verwundung von Ihm in langer weiße geplant?
    Hat er noch eine Möglichkeit das Chaos in die Schranken zu weisen?
    Wird er Story technisch je mal Aufwachen?

  • Zitat

    Wird er Story technisch je mal Aufwachen?


    Quatsch. Den lassen die nie wieder auferstehen genauso wie die anderen Primarchen. Wäre einfach Quatsch weil das Imperium dann überstark wäre. Was soll der Rest dann machen? Hat ja keiner mehr ne Chance gegen. Mich kotzt der Hintergrund jetzt schon an um ehrlich zu seien.

    "Today is a good Day to Paint"

  • Man müsste nur den Black Templars klar machen, dass alle anderen mit Xenos verbündet sind.
    Das wäre genauso das Ende.

    Die erste Gestalt der Hoffnung ist die Furcht,
    die erste Erscheinung des Neuen der Schrecken.


    - Heiner Müller

  • lekoolkiwi
    Mal ne Kurzfassung für 40k-Nobz:
    Der Imperator erschuf die Primarchen, so was wie Halbgötter. Jeder Space Marine-Orden "gehoert" zu einem Primarchen, da jeder Marine die Gensaat seines Primarchen in sich trägt. Mit diesen eroberte der Imperator das Imperium und der erste und oberste der Primarchen war Horus. Dieser verfiel durch Verrat dem Chaos, wodurch der große Bruderkrieg begann. Marines kämpften gg. Marines, die Chaos Space Marines entstanden etc. Horus wollte schließlich Terra selbst angreifen und den Imperator stürzen, wurde im finalen Zweikampf allerdings von diesem erschlagen.
    Der Imperator wurde dabei aber auch tödlich verletzt. Bevor er starb, brachte man seinen Körper noch zurück nach Terra, wo er seitdem auf dem goldenen Thron am Leben gehalten wird. Allerdings liegt er in einem Koma oder schlimmeren, der Körper ist also noch da und nicht mehr.


    Ich denke aber auch nicht, dass er wieder zurück kommen wird, das würde wohl den ganzen Hintergrund zerstoeren. Sprich die Korruption im Imperium, der Verfall etc.

    Für den Fluff!

  • Der Imperator ist eine Vereinigung von der Macht von vielen Schamanengeistern. In einer Region, die als Zentral-Anatolien bekannt ist, wurde 8.000 Jahre vor Beginn der christlichen Zeitrechnung ein kräftiger Junge geboren. Der Imperator ist unsterblich und leitet zuerst die Menschheit aus dem Hintergrund. Und wenn er dies viel tausende Jahre lang schafft warum sollte die Verwundung nicht auch teil seines Plans sein? Will er doch vll. die Menschheit testen ob sie reif genug ist um ohne Ihn nicht wieder Entwicklungstechnisch zurückzufallen. Also ob sie bspw. die sekuläre Wahrheit ignorieren oder jene weiter folgen.

    2 Mal editiert, zuletzt von madosx ()

  • War die Verwundung von Ihm in langer weiße geplant?


    Würde ich verneinen, was von ihm in langer Weise vorausgeplant war, war die Eroberung der Galaxis und wie er zum rechten Zeitpunkt die entsprechenden Mittel hierfür zur Verfügung hat wie zB. das Adeptus Mechanicus auf dem Mars (siehe Horus Häresie Band 9 Mechanicum). Was er ganz sicher nicht geplant hat war das ihn die Hälfte seiner Jungs verrät und er anschließend für den Rest der Ewigkeit als eingetrocknete Mumie auf nem vergoldeten Porzellanthrönchen sein Dasein fristen darf (eine Ewigkeit der Verstopfung, yes!) 8o
    Ne mal ernsthaft, es lässt sich lediglich spekulieren wie weit er tatsächlich in die Zukunft sehen und dann auch wirklich darauf Einfluss nehmen kann bzw. konnte. Zudem ist alles was mit dem Warp zu tun hat ein eher befremdliches Konzept, GW versucht es ja auch stets möglichst abstrakt zu beschreiben- Nachrichten der Astropathen betsehen hauptsächlich aus Gefühlen, Eindrücken und eher wirren Bildern anstatt das sie klare Botschaften enthalten wie "Hey hier auf Planet schießmichtot werden wir grade angegriffen, schickt mal lieber nen Spass Marine Orden zu unserer Rettung!" oder Reisen durch den Warp, der ein ganz eigenes völlig anderes Medium als unser realer Raum ist. Und dementsprechend werden Visionen, insbesondere die die mit weit entfernten Ereignissen zu tun haben nichts von einer Filmvorstellung sondern viel eher etwas von einem Fiebertraum haben. Anders ausgedrückt es ist durchaus denkbar das er vorgewarnt war, die Zeichen aber erst im Nachhinein wieder erkannt hat weil seine dahingehenden Visionen alles andere als eindeutig waren.


    Hat er noch eine Möglichkeit das Chaos in die Schranken zu weisen?


    Mal angenommen er beendet seine "Sitzung" und kommt in bester Gesundheit tatsächlich zurück, hätte er ne Menge vor sich wenn er das Imperium wieder derart festigen und stärken will das man es überhaupt in Erwägung ziehen kann die Chaoslegionen auf ihrem Territorium anzugreifen. Zudem würde sich so eine Wiederauferstehung sicher schnell herum sprechen und jeder der dem Imperium irgendwie feindlich gegenüber steht, allerlei Xenos und natürlich die Chaoslegionen, würde sich Richtung Terra aufmachen, bevor der Imperator erneut eine zu große militärische Macht hinter sich gesammelt hat, um ihn ein für alle Mal das Lebenslicht auszublasen. Auferstehung? schlechte Idee! :P


    Wird er Story technisch je mal Aufwachen?


    Aktuell würde ich sagen Nein, aber wer weiß? Falls eines Tages die Verkaufszahlen drastisch zurück gehen könnte die Auferstehung des Imperators die Wende bzw. der Aufhänger für eine neue "güldene" 40k Zukunft sein die scharenweise neue und alte Kunden wieder in die Arme von GW und dem Imperium treibt ;)



    Eine auf steroide gesetzte Kartoffel.


    Made my Day! :tongue:


    Skaven - ?


    Khorne Berserker - 1500 Pkt.
    Eldar - 1500 Pkt. und weiter im Aufbau/Planung
    Noisemarines - 1500 Pkt und weiter im Aufbau


    In der Macht der Dunkelheit, liegt eine Spur von Dämlichkeit ~ Beetlejuice

  • @Black_Sheep genial beschrieben.


    Mal angenommen er beendet seine "Sitzung" und kommt in bester Gesundheit tatsächlich zurück, hätte er ne Menge vor sich wenn er das Imperium wieder derart festigen und stärken will das man es überhaupt in Erwägung ziehen kann die Chaoslegionen auf ihrem Territorium anzugreifen. Zudem würde sich so eine Wiederauferstehung sicher schnell herum sprechen und jeder der dem Imperium irgendwie feindlich gegenüber steht, allerlei Xenos und natürlich die Chaoslegionen, würde sich Richtung Terra aufmachen, bevor der Imperator erneut eine zu große militärische Macht hinter sich gesammelt hat, um ihn ein für alle Mal das Lebenslicht auszublasen. Auferstehung? schlechte Idee!


    Dies bringt mich auf die Idee das er doch bereits wieder Auferstanden sein könnte, nur kein Schwein außer seine Vertrauten wissen davon. Coole Verschwörungstheorie.


    Aktuell würde ich sagen Nein, aber wer weiß? Falls eines Tages die Verkaufszahlen drastisch zurück gehen könnte die Auferstehung des Imperators die Wende bzw. der Aufhänger für eine neue "güldene" 40k Zukunft sein die scharenweise neue und alte Kunden wieder in die Arme von GW und dem Imperium treibt


    Also muss ich für Einbrüche bei den Verkaufszahlen sorgen.

  • Problematisch könnte nur sein das ich gerade an einem Langzeitprojekt arbeite. Also kann ich damit Frühestens in 2 Jahren beginnen.


    Gibts dazu tipps von euch?

  • Naja, er hat ja die Baupläne für den Goldenen Thron an Dorn übermittelt damit dieser jenen Bauen konnte. Dies bedeutet er wird vermutlich schon die Idee gehabt haben nicht zu sterben. Schon alleine wenn man seinen Status als einzig Wahren Gott bedenkt. :D

  • du meinst also der thron is so ne art Übermassagestuhl mit integrierter Heilfunktion?

    Standart... die Kunst des Stehens

  • Muss man das verstehen? Ich weiß schon Witze die man erklären muss sind nicht witzig, aber ich kapiers nicht.