Citadelfarben verdünnen

  • wenn sie so cremig sind, dass du sie in einer angemessen dünnen farbschicht auftragen kannst, sind sie richtig. ob die farben dann deckend sind, hängt hauptsächlich von der farbe ab. ich mache meine farben so dünn, dass auch die Bases nicht mit einer schicht deckend sind. mal lieber mehrere dünnere schichten, da wird das ergebnis wesentlich schöner und du kleisterst dir nicht evtl fein modellierte details zu

  • Falls Dich auch das "womit" interessiert - mit Sidolin :) . Wirkt wahre Wunder bei
    den neuen GW-Farben, geht aber auch zum Verdünnen von Vallejo Model Color...
    hier ein Link zum Thema
    http://www.das-bemalforum.de/s…d.php?p=126513#post126513


    Um das "warum" etwas mehr zu ergründen, kann ich die Artikel "Blending"
    und "Lasuren" auf Massive.Voodoo wärmstens empfehlen - gute, erhellende
    Artikel, die mit so manchem Gemeinplatz aufräumen und das Malerleben
    um vieles angenehmer machen, meines zumindest :D

  • Falls Dich auch das "womit" interessiert - mit Sidolin :) . Wirkt wahre Wunder bei
    den neuen GW-Farben, geht aber auch zum Verdünnen von Vallejo Model Color...
    hier ein Link zum Thema
    http://www.das-bemalforum.de/showthread.…6513#post126513


    Puh, DAS muss ich mal ausprobieren! Danke für den Link:)

  • Ja. Es ist definitiv ein Unterschied. Ich weiß noch nicht, ob Sidolin die beste Lösung ist, aber es funktioniert. Bisher hab ich immer ein, zwei Tropen Spüli in den Wasserbecher getan, das ging auch ganz gut. Ich werd das Sidolin noch ein wenig weiter testen und mich dann für eins von beiden entscheiden.

  • ja, ich auch ;) ...in dem verlinkten Thread wurde ja erst ein Airbrushverdünner angepriesen, der
    allerdings nicht so leicht zu bekommen und auch teuer ist - deshalb Sidolin und destilliertes Wasser
    im Verhältnis 1:1


    Zum Nass-in-Nass-Malen und für Lasuren brauch ich die Farbtöne in verschiedenen Konsistenzen;
    deswegen konnt ich mit den neuen Layerfarben zunächst recht wenig anfangen, da diese - wie der
    Name schon sagt - für eine andere Technik, eben das Schichten konzipiert sind. Deshalb ja auch
    der Hinweis seitens GW, dass die neuen Farben nicht mehr verdünnt,sondern einfach nur der
    Reihenfolge nach aufgetragen werden müssen - ist das jetzt praktisch, Gelmacherei oder was?
    KA, ich seh's als Einschränkung - so viele tolle, leuchtende, neue Töne und ich darf nicht mitspielen...


    Das war einmal...mit einem 50/50 Mix aus destilliertem Wasser und Sidolin kann ich die Vielfalt dieser
    wunderbar pigmentierten Palette nutzen und dabei mit allen Techniken rumprobieren, und meine Model Colors
    haben jetzt ein paar kleine kumpels zum abhängen :D :D


    Fazit:


    -alte GW-Farben: destilliertes Wasser
    -Vallejo Model Color: destilliertes Wasser und/oder Glaze Medium (70:30)
    -neue GW-Farben: dest. Wasser und Sidolin (50:50)
    - Vallejo Game Color: nein danke

  • Kommt auf die Farbe und das Modell an.Welfenkrieger kriegen bei mir gerne noch mal ne verdünnte Schicht eines anderen Grüntones obendrauf.
    Für das normale Malen reicht mir ein feuchter Pinsel.
    Selber Shades machen funktioniert so auch tadellos.(Klanratten großzügig mit nem Scorched Brown Shade einpinseln=Super Effekt ohne Aufwand)


    LG erbaum

    Triff mich auf Anfrage im Games Workshop Stuttgart :)