Miniaturen Bastel- und Bemal Tutorials vom Chefoberboss

  • Hallo zusammen,


    in diesem Thread stelle ich in Zukunft alle Miniaturen Bastel- und Bemal Tutorials von mir rein. Ich hoffe die einelnen Tutorials helfen euch weiter und ihr habt viel Spaß beim Basteln und Bemalen!


    Über euer Feedback freue ich mich sehr!


    Im ersten Eintrag des Threads gibts die Tutorial Übersicht mit den neusten Tutorials als erstes:


    Original Ork Dakkajet Bemal Tutorial Teil 5


    Original Ork Dakkajet Bemal Tutorial Teil 4


    Original Ork Dakkajet Bemal Tutorial Teil 3


    Original Ork Dakkajet Bemal Tutorial Teil 2


    Original Ork Dakkajet Bemal Tutorial


    Warhammer Tutorial 013 - Spinnen basteln HALLOWEEN SPECIAL


    Warhammer Tutorial 012 - Bases selbst basteln


    Warhammer 40.000 Tutorial Ork Bomber Konvertierung


    Warhammer 40K Tutorial Ork Bomber Teil 02 Bemalung


    Weiter unten in den Antworten findet ihr dann immer die Details zu den Tutorials.

  • Gefällt mir richtig gut... :thumbsup:


    Ich habe keine Erfahrungen mit Styrodur... Wie reagiert das eigentlich auf Hitze? Könnte man ein grobes Sieb / Gitternetz erhitzen, auf das Base drücken und im Schnellverfahren gepflasterte Straßen herstellen? Ne Idee was ich meine ?(

  • Hier die ersten Tutorials, weitere folgen:


    Warhammer Tutorial 012 - Bases selbst basteln
    In diesem kurzen Tutorial zeige ich euch wie man aus Styrodur tolle Dinge basteln kann! In diesem Fall zeige ich euch wie man aus Styrodur einfach, gestaltete Bases für Tabletop Miniaturen (wie zum Beispiel Warhammer) selbst basteln kann. Von kleinen Infanterie Bases (2 cm) über mittlere Infanterie Bases (2,5 cm) bis zu Kavallerie Bases.


    Aus 18 mm starken Styrodur Blöcken kann man 3 Bases mit einer Dicke von 6 mm schneiden und danach in die gewünschte Form zurecht schneiden. Danach werden die Bases mit schwarz (oder anderen Farben) grundiert, danach mit Strukturfarbe bemalt und schließlich mit grau gebrusht. Am Ende hat man toll gestaltete Felsenbases die man zum Beispiel für Charakterfiguren verwenden kann.


    Warhammer 40.000 Tutorial Ork Bomber Konvertierung
    Inoffizielles Tutorial zum Zusammenbau und Konvertieren eines Warhammer 40K Ork Bombers.
    Nach dem Zusammenbau eines Original Games Workshop Ork Bombers bleiben viele Teile der drei Ork Bomber Gußrahmen übrig. Diese unbenutzten Teile kann man dann entweder in seine Bits-Box werfen, oder aber mit etwas Mühe, viel Zeit und einigen zusätzlichen Utensilien (hauptsächlich Styrodur) zu einem weiteren Ork Bomber zusammenbasteln. Hierbei ist Mut, Ausdauer und ein großen Maß an orkischem Mekboy Know-How nötig um zum gewünschten Erfolg zu kommen!



    Warhammer 40K Tutorial Ork Bomber Teil 02 Bemalung

    Inoffizielles Tutorial zur Bemalung des Konvertierten Warhammer 40K Ork Bombers.


    Der Warhammer 40K Ork Bomber ist endlich fertig bemalt! Im ersten Tutorial habe ich euch gezeigt, wie man aus den restlichen Bits des Warhammer 40K Ork Bomber unter Verwendung einiger Hilfsmittel wie Styrodur, Pappe usw. einen weiteren Ork Bomber bauen bzw. konvertieren kann.


    Der zweite Teil des Tutorials widmet sich ausgiebig der Bemalung des konvertierten Ork Bomber Modells. Von der ersten Grundierung mit Airbrush über das Trockenbürsten bis hin zu einfachen Freehand Texten. Hierbei gebe ich Tipps, zeige einige Tricks und versuche auch etwas den erzählerischen Aspekt mit einzubeziehen.

  • Kurz vor Halloween war ich einkaufen, da habe ich mir eine Packung Halloween Dekospinnen gekauft. 2,49 € für 12 Spinnen, da kann man nicht viel falsch machen. Als Ork und Goblin Spieler kann man Spinnen immer gut gebrauchen. Waldgoblin Spinnenreiter sind eine Standardeinheit und kosten mit Schild und Speer ausgerüstet nur 13 Punkte. Durch die diversen Sonderregeln wie Leichte Kavallarie, achtbeiniger Sturmangriff, Geländerfahren (Wald, Hindernisse), Giftattacken und Mauerkrabbler sind diese sehr flexibel einsetzbar!


    Deshalb zeige ich euch in diesem Tutorial, sozusagen als Halloween Special, was man aus diesen gekauften Plastikspinnen alles rausholen kann. Hier kommt auch das im letzten Tutorial gebastelte Kavallerie Base zum Einsatz.


    Ich freue mich auf euer Feedback!!!


  • Inoffizielles Tutorial zur Bemalung des Original Warhammer 40K Ork Dakkajet.


    In meinem ersten Tutorial hatte ich aus den Resten des Ork Bomber Baussatzes von Games Workshop und ein wenig Styrodur einen Ork Bomber selbst zusammengebaut (konvertiert). Diesen hatte ich dann im zweiten Tutorial rot angemalt. Denn wie jeder Ork weiß "ist rot schnella"! Meine mehr als 8.000 Punkte starke Ork Armee habe ich zur Hälfte rot bemalt und zum anderen Teil braun. So kann ich auch mal Ork gegen Ork spielen, was in der Ork Gesellschaft nicht selten mal vorkommt.


    Ein paar Monate später kam ich nun endlich dazu auch den Original Baussatz zu bemalen. Diesen hab ich als Ork Dakkajet zusammengebaut und braun bemalt, damit jeder meiner Ork Clans Zugriff auf die neuen tollen Flieger der 6. Edition hat.


    In dem Bemal Tutorial zeige ich euch wie man den Dakkajet schnell und einfach und trotzdem gut bemalt. Von der ersten Grundierung mit Chaos Black über das Trockenbürsten bis hin zu einfachen Freehand Texten. Hierbei gebe ich Tipps, zeige einige Tricks und versuche auch etwas den erzählerischen Aspekt mit einzubeziehen.


    Da das komplette Bemal Tutorial ziemlich lang ist, habe ich dieses in verschiedene Teile gesplittet. Teil 1 dauert ca. 05:30 und beinhaltet 3 Arbeitsschritte. Die weiteren Teile folgen in relativ kurzen Abständen in den nächsten Tagen!


    Ich freue mich auf euer Feedback!!!


  • find deine tutorials immer super... aber: das beste daran ist immer dein "Kurzer" im Hintergrund! (Hat er den Bären so vitrinenverdächtig rot bemalt? ;) :tongue: )

    Ein guter Waaghboss braucht 2 Gehirnzellen: eine für die Kampfeslust und eine für die Kampfeslist! :xD:

  • Der selbstgebaute Orkflieger ist echt toll geworden ... :]
    Sowas könnte man ja auch mal mit nem Pick Up machen ...
    Die Stabilität der Flügel lässt sich vielleicht dadurch erhöhen, dass man sie aus einem Teil macht und dann durch den Rumpf durchsteckt ...

    Wir sind die Söhne Grungrines: Ein einzelner von uns ist ein unnachgieber Fels in der Brandung, eine Armee von uns ist ein unerschütterlicher allem trotzender Berg und unser Volk ist ein Gebirge, das ganze Zeitalter überdauert.
    5000p Zwerge: Die Felsen in der Brandung


    Wir sind die Legionen der Sühne, wir sind vom Imperator ausersehen um die Menschheit vor den Xenos zu beschützen und den Befelen des Löwen zu folgen.
    3000p Dark Angels: 1. und 3. Kompanie der Legion der Sühne

  • Dakkajet Bemaltutorial Teil 3 ist online!


    In dem Bemal Tutorial zeige ich euch wie man den Dakkajet schnell und einfach und trotzdem gut bemalt. Von der ersten Grundierung mit Chaos Black über das Trockenbürsten bis hin zu einfachen Freehand Texten. Hierbei gebe ich
    Tipps, zeige einige Tricks und versuche auch etwas den erzählerischen Aspekt mit einzubeziehen.


    Teil 3 dauert 05:03 Minuten und behandelt das Thema Abziehbilder. Mit Abziehbildern kann man Fahrzeuge sehr einfach und effizient mit tollen Mustern und Symbolen verzieren. Wer noch nie Abziehbilder eingesetzt hat sollte unbedingt dieses Tutorial anschauen. Die Abziehbilder für den Ork Dakkajet liegen der "Ork Bomber Box bei und bieten zahlreiche Möglichkeiten den Flieger zu verschönern. Das Tutorial beinhaltet 6 Arbeitsschritte:
    - Auswahl und Ausschneiden der gewünschten Abziehbilder
    - Einweichen oder Wässern der Abziehbilder
    - Wartezeit ;-)
    - Aufbringen der Abziehbilder auf das Fahrzeug
    - Fixieren der Abziehbilder mit Mattlack
    - Maskieren der Abziehbilder mit Zandri Dust


    Die weiteren Teile folgen in relativ kurzen Abständen in den nächsten Tagen!


  • Teil 4 dauert 06:27 Minuten und behandelt das Thema Freehands (Freihandzeichnungen), letzte Details und das finale washen des kompletten Ork Dakkajets mit Gryphon Sepia. Die Abziehbilder die im dritten Teil auf den Flieger aufgebracht wurden sind standardisierte Abziehbilder von Games Workshop, die jeder auf der Welt einsetzen kann. Um dem Flieger eine noch individuellere Note zu verleihen setze ich gerne ein paar kleinere und einfache Freihandzeichnungen ein. Diese müssen nicht kompliziert sein um gut auszusehen. Als Beginner sollte man mit einfachen beginnen und mit etwas Übung sich an schwerere Freehands rantrauen.


    Der Ork Pilot hat auf seinem Dakkajet seine Abschüsse neben die Pilotenkanzel gekritzelt. Während der Mekkboy die wichtigen Teile des Dakkajets für die Muni- und Wartungsgrotze markiert hat. "Dakka" bedeutet "hier Munition nachfüllen" während "Turbo" anzeigt, dass der Antrieb gut gewartet werden muss.


    Wer noch nie Freehands eingesetzt hat sollte unbedingt dieses Tutorial anschauen. Diese bieten eine einfache Möglichkeit die eigenen Fahrzeuge zu eifnach und ffizient zu verschönern!


    Das finale Washen mit Gryphon Sepia ist ein wichtiger Arbeitsschritt. Dadurch werden alle verschiedenen Farbschichten miteinander verbunden. Dadurch wirkt das komplette Modell wie aus einem Guss. Außerdem werden dadurch kleinere Malfehler verdeckt und ausgeglichen. Keine Angst wenn die Wash Farbe beim aufbrigen auf das Modell etwas schäumt. Nach dem Trocknen sieht alles wieder gut aus. Bilden sich auf einer ebenen Fläche oder einer Vertiefung des Modells Wash-Pfützen, dann diese einfach mit einem trockenen Pinsel auftupfen! Wie immer gilt "RUHE BEWAHREN"!


    Das Tutorial beinhaltet 3 Arbeitsschritte:
    - Freehands aufmalen und teilweise ausbessern
    - Letzte Details aufmalen
    - Finale Washen


    Die weiteren Teile folgen in relativ kurzen Abständen in den nächsten Tagen!


    Ich freue mich auf euer Feedback!!!



  • Teil 5 dauert ca. 8 Minuten und behandelt das Thema Ork Dakkajet Pilot inclusive Pilotensessel anmalen. Da es so viele Arbeitsschritte sind wurde das bemalen des Ork Piloten auf 2 Tutorials (Teil 5 und 6) aufgeteilt. Der Ork Pilot wird wie andere Orks auch angemalt. Hierbei ist vor allem die Ork Haut interessant. Diese Technik kann man auf alle Orks egal ob Fantasy oder 40 K anwenden.


    Der 5. Teil beinhaltet 8 Arbeitsschritte:
    - Trockenbürsten mit Necron Compound
    - Piloten Anzug anmalen mit Astronomican Grex
    - Haut anmalen mit Goblin Green
    - Haut washen mit Trakka Green
    - Haut trocken bürsten mti Gretchin Green
    - Anzug washen mit Nuln Oil
    - Armbänden bemalen mit Mournfang Brown
    - Armbänder washen mit Agrax Earthshade


    Die letzten Teile des Dakkajet Bemal Tutorial folgen in den nächsten Tagen!


    Ich freue mich auf euer Feedback!!!


  • Teil 6 dauert ca. 8:30 Minuten und behandelt das Thema Ork Dakkajet Pilot, sowie die Bemalung der Frontscheibe des Dakkajets. Der Ork Pilot wird wie andere Orks auch angemalt. Hierbei ist vor allem die Ork Haut interessant. Diese Technik kann man auf alle Orks egal ob Fantasy oder 40 K anwenden.


    Der 6. Teil beinhaltet 9 Arbeitsschritte:
    - Trockenbürsten mit Fortress Greay
    - Trockenbürsten mit Skull White
    - Bemalen mit Chaos Black
    - Trockenbürsten mit Mournfang Brown
    - Trockenbürsten mit Zandri Dust
    - Bemalen mit Bleached Bone
    - Washen mit Gryphon Sepia
    - Zusammenkleben des Pilots
    - Bemalen der Frontscheibe


    Im 7. und letzten Tutorial wird dann abschließend das Fliegerbase bemalt. Dann ist die Tutorial Serie der Dakkajet Bemalung endlich vorbei :-)

    Ich freue mich auf euer Feedback!!!


    P.S. Leider hat mein Akku zwischendurch schlapp gemacht, wodurch die Tonqualität Mitte des Videos etwas leidet. Ich hoffe ihr könnt trotzdem alles verstehen.



  • Der letzte finale Teil 7 dauert ca. 10 Minuten und behandelt das Thema Ork Dakkajet Base Gestaltung. Da das Fliegerbase sehr groß ist, bietet dieses viel Platz für eigene Gestaltungsideen. Man kann zum Beispiel eigene kleine Dioramen darauf bauen die eine eigene Geschichte erzählen, oder das Base relativ leer halten. Ich habe etwas Schrott auf dem Base platziert, damit dieses nicht so leer aussieht. Ein kleiner Felsbrocken, ein verlorener Bolter, Panzergketten und ein paar Stahlrohre liegen darauf rum.


    Der 7. Teil beinhaltet 12 Arbeitsschritte:
    1. painting brown: 03:30
    2. painting structur color: 03:00
    3. washing Agrax Earth: 02:30
    4. priming Chaos Black: 04:00
    5. dry brush Mournfang B: 02:00
    6. dry brush Zandri Dust: 02:00
    7. dry brush Necron Com: 05:00
    8. washen Nuln Oil: 03:00
    9. dry brush Necron Com: 01:30
    10. gluing super glue: 01:30
    11. last details: 09:00
    12. matt varnish: 03:00
    Total: 40 minutes


    Die Dakkejet Bemal Tutorial Serie ist jetzt endlich vorbei :-) Insgesamt hat die komplette Bemalung des Dakkajets ca. 3 Stunden gedauert:
    1. Tutorial - hull : 23:00
    2. Tutorial - hull: 24:00
    3. Tutorial - transparents: 14:00
    4. Tutorial - freehands: 24:00
    5. Tutorial - Pilot: 24:00
    6. Tutorial - Pilot: 18:00
    7. Tutorial - Base: 40:00


    Jetzt seid ihr dran euren eigenen Dakkajet oder Ork Bomber zu bemalen, ich bin gespannt auf euer Feedback! Ihr könnt mir auch eure Bilder zuschicken. Vielleicht erstelle ich von allen Zusendungen mal einen kleinen Film.


    Ich freue mich auf euer Feedback und Bilder!!!


  • Zeig doch mal bitte ein paar Bilder von dem Gebäude mit den Balkonen, des man da sieht. War das bei deinem Überblick über 40k Gelände schon dabei?

    Wir sind die Söhne Grungrines: Ein einzelner von uns ist ein unnachgieber Fels in der Brandung, eine Armee von uns ist ein unerschütterlicher allem trotzender Berg und unser Volk ist ein Gebirge, das ganze Zeitalter überdauert.
    5000p Zwerge: Die Felsen in der Brandung


    Wir sind die Legionen der Sühne, wir sind vom Imperator ausersehen um die Menschheit vor den Xenos zu beschützen und den Befelen des Löwen zu folgen.
    3000p Dark Angels: 1. und 3. Kompanie der Legion der Sühne

  • Hordenarmee Spieler kennen das Problem die eigenen Figuren schnell und einfach auf dem Spieltisch zu bewegen. Wenn man nicht jede Figur einzeln bewegen will benötigt man ein Regimentsbase auf dem das komplette Regiment Platz hat. Damit beim Bewegen kein Modell verrutscht sind magnetische Regimentsbases sinnvoll. Auch beim Transport der ganzen Armee zu einem Freund oder einem Tunier sind magnetische Regimentsbases super geeignet. Da man so die Modelle unbeschadet auch ohne teuren Armeekoffer transportieren kann. Außerdem sind die ganzen Regimenter dann sofort nach der Ankunft einsatzbereit und müssen nicht erst mühevoll aus dem Armeekoffer geholt werden.


    Magnetiche Regimentsbases kann man ganz einfach und günstig aus Keks- oder Pralinendosen aus Blech basteln. Dazu wird das Blech mit einer Schere (am Besten Blechschere) in der gewünschten Größe ausgeschnitten und die Modelle mit einem kleinen Magnet auf der Base Unterseite beklebt. Jetzt halten die Modelle prima auf der Blechplatte.


    Ich freue mich auf euer Feedback!!!


    http://www.youtube.com/watch?v=UfGgfMvZmEk