Gut oder böse?

  • Gut oder böse? 107

    1. Ich spiele meist die Guten! (23) 21%
    2. Ich spiele meist die Bösen! (45) 42%
    3. Ich spiele beide Seiten gern! (39) 36%

    Bisher hatte ich eigentlich meist "böse" Armeen/Völker/Fraktionen gespielt.
    Jetzt ist es seit eingiger Zeit so umgekippt, dass ich quasi gar keine Lust mehr auf die habe und wenn es um eine Neuanschaffung geht, ich zu den "Guten" tendiere.
    Komische Sache - kennt ihr das?

    Viele Grüße,
    Jolanda :girl: 

    Infinity - Haqqislam
    Warmachine - Menoth
    Freebooter's Fate - Piraten, Imperiale
    Malifaux - Guild
    Anima Tactics - Samael
    Saga - Harad
    Eden - Matriarchat
    Wolsung - Ash and Oak
    Deadzone - Plague
    WHFB - Ogerkönigreiche
    WH40k - BA

  • Gut oder Böse sind häufig nur Begriffe des menscheneigenen beschränkten Rahmendenkens...


    Natürlich ist bei einigen Völkern einfach zu ersehen dass sie gegen alles böse Absichten hegen,doch das Imperium ist insofern schon böse, da zB auch harmlose Mutationen wie ein zusätzlicher Arm oder Fell schon als eine Unmenschlichkeit angesehen werden, die den Betroffenen sofort für ein weiteres Leben disqualifizieren...


    Die Echsenmenschen hängen noch alten Göttern hinterher und sind der Meinung dass sie alles und jeden vernichten müssen der nit schon von Anfang an da war und von den Alten auch erlaubt wurde, ähnlich verhält es sich ja scheinbar auch mit den Tau, welche nach dem Kreuzzug-Prinzip "Willst du nit mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein" agieren und so alles "verbessern" wollen...


    Excusatio für die Textwüste, aber eine Richtlinie füe Gut/Böse wäre dann schon gut, und um deine Frage zu beantworten: Bevorzugt werden gerne die bösen Völker, so wie es sich gehört...
    Skaven, Dark Eldar, Chaos Space Marines, Chaos-Zwerge, Necrons (?), Sororitas(?)
    [IMG:http://www.tabletopwelt.de/forum/images/smilies/chaos.gif]

  • Ich Alterniere.


    Bei Fantasy Spiele ich die "Bösen" Dunkelelfen und als zweite Fantasy Armee werde ich demnächst die "Guten" Zwerge Spielen.
    Bei 40k das gleiche da Spiele ich die "Guten" Tau und als zweite 40k Armee (wenn es irgendwann dazu kommen sollte) würde ich dann eine "Böse" Armee Spielen.


    Spitter
    Das ist Haarspalterei. Die Regeln geben die Mächte des "Guten" und des "Bösen" vor. (Ordnung und Chaos)
    Wieso also nicht einfach mit der Richtlinie Arbeiten?
    Das die beiden Begriffe immer vom jeweiligen Standpunkt des Betrachters abhängen ist klar, deshalb befinden sie sich ja auch zwischen Anführungszeichen.

  • Bei Fantasy braucht man ja jemanden, der die "Guten" am Leben hält, da von allen Seiten das Böse auf sie einprügelt...ganz im Gegenteil zu 40k, wo die "Guten" von nem Roboter-Imperator beherrscht werden und sich für die Herrscher der Galaxis handel...wie falsch sie da liegen... :sprichzurhand:

    Necrons ~ 16.000 Punkte / 80% bemalt

  • Natürlich ist bei einigen Völkern einfach zu ersehen dass sie gegen alles böse Absichten hegen,doch das Imperium ist insofern schon böse, da zB auch harmlose Mutationen wie ein zusätzlicher Arm oder Fell schon als eine Unmenschlichkeit angesehen werden, die den Betroffenen sofort für ein weiteres Leben disqualifizieren..


    Was heißt hier "harmlose Mutation"? Das Imperium ist rechtschaffen und gut und wird nicht dulden, dass solche ketzerischen Aussagen sich weiter verbreiten ;) 
    Erst ein zusätzlicher Arm, dann ein zusätzlicher Kopf...gut dasss uns ehrbare Hexenjäger und aufrechte Sigmarpriester davor beschützen :D

  • Ich stimme eindeutig für die Guten. Ich meine wer will schon Verrückte spielen die einfach alles und jeden töten wollen. Es ist mir schon klar das das alles relativ ist, wie bereits erwähnt wurde.


    Bei 40k gibt es wohl keine richtig Gute Rasse. Vielmehr gehts dort wohl nur darum wer weniger Verbrechen am Kerbholz hat. Wenn ich mir bedenke was die Inquisition schon alles getan hat, stellt mansich schnell mal die Frage ob die noch gut sind.

  • Hmm... KdC und Delfen. Also eher die bösen.... Was aber eher seltsam ist. Sowas liegt mir nicht. Da hat primär das Aussehen der Firguren entschieden.
    Ein Kumpel hatte mir ein paar AB's zur Auswahl gegeben. Dabei waren Imps, Zwerge, Echsen und Delfen. Da waren die Delfen optisch vorn....
    KdC, weil mir die Krieger sehr gut gefallen.


    Allerdings gibt es ein Licht der Hoffnung. Ich spiele bei einigen Armeen mit dem Gedanken sie zu beginnen und mit Bretonia, Welfen und Imps sind das alles gute. Es werden wohl die Imps werden, da hab ich was in Aussicht.

  • Per Definition spiele auch ich eher die bösen Völker, allerdings passt das Wort ¨Böse¨ nur bei den wenigsten Völkern, da jede Rasse nur ihre eigene Form von ¨lebenswertem Leben¨ durchzusetzen versucht (oh oh, die Wörter ¨Rasse¨ und ¨lebenswertes Leben¨ in einem Satz - Ich geh mir mal lieber das Bärtchen unter der Nase abrasieren ^^ ). Die Dunkelelfen z.B. sind genauso ambitioniert, den Phönixthron zu besitzen wie die Hochelfen und beide haben (aus ihrer jeweils eigenen Sicht) ein Recht darauf. Bretonia hat sich mit diversen Kreuzzügen auch in Dinge eingemischt, die weit außerhalb seiner Landesgrenzen stattfanden und wurde dementsprechend in bestimmten Teilen der Warhammerwelt sicherlich auch (zurecht) gehasst. Das 40K-Imperium klingt mit seiner Methodik auch eher nach Nationalsozialismus als nach Vorzeigevolk und vielleicht sind die Chaos Space Marines sogar im Recht, wenn sie dem ein Ende bereiten wollen. Tyraniden folgen ihrem Fressinstinkt, sind also effektiv genauso böse wie jedes Haustier, das wir uns halten. Diese Liste lässt sich ewig fortsetzen.
    (PS: Hier sind durchaus Parallelen zur richtigen Welt zu finden)


    Wer gut oder böse ist, hängt immer davon ab, auf welcher Seite man steht - Das sind dann die Guten.

  • Gut & Böse haben mich nie wirklich interessiert.


    Orks sind anarchistisch wie ich, Zwerge sind stur wie ich, Oger sind verfressen wie ich und Nurgle ist auch ein fetter, grüner Spaßbold (nicht ganz wie ich ;))
    Also ich spiel bei Warhammer praktisch immer mich! :]


    Greetz
    Grobo

    GW-Kunde :arghs:


    Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:


  • hmmm...in 40k spiele ich lieber die, die sich gegen die faschistisch-imperialistischen Herrschaftsstrukturen auflehnen und damit das Imperium mit Krieg und Feuer überziehen - also die Guten *gg* (momentan Orkze).
    In Fantasy - naja, da kann man eher noch in "Gut" und "Böse" einteilen, da spiel ich lieber die "Guten" (namentlich Zwerge, Hochelfen, Imperium).

    Aufbau Gruftkönige


    Cadia wird niemals fallen - alles andere ist FAKE NEWS!


    Standart - die Kunst des Stehens

  • Ich persönlcih fidne man kann sehr gut bei Fantasy zwischen "Guten" und bösen Välkern entscheiden das Gut in Anführungsstrichen da keine Rasse(Fraktion die Kreig führt wirklich Gut ist . Ich weiß übrigend das man gut klein schreibt aber in dem zusammenhang passt es , in meinen Augen , besser es groß zu schreiben . Ich finde auch man kann nciht einfahc in Gut und Böse unterteilen , Oger z.B. sind nicht wirklich Böse , die essen einfach nur gerne und alles. Ich würde sagen die "Guten" Fraktionen sind:


    -Helfen


    -Zwerge


    -Bretonen


    -Welfen


    Die Bösen :


    -Kehmri


    -Skaven


    -Chaos


    -Delfen


    -Vampirfürsten


    -Tiermenschen


    Die Neutralen:


    -Orks&Goblins (sind auch nur Triebgestuert)


    - Oger


    -Echsenmenschen


    Hoffe ich habe keine vergessen


    Ach ja , ich spiele ungefähr 50/50 .

  • Und das Imperium? :P Ich würde Orks und Goblins aber eindeutig den Bösen zuschreiben...gab's da nicht auch mal ne Tabelle im Regelwerk? Ich meine auch gelesen zu haben, dass die Echsen auch ein "gutes" Volk sind...

    Necrons ~ 16.000 Punkte / 80% bemalt

  • Also ich spiele eher die "Bösen" (namentlich Vamps und Grünzeug)
    Das Regelbuch sagt
    Mächte der Ordnung: Helfen, Zwerge, Welfen, Imps, Bretonia, Echsenmenschen
    Mächte der Zerstörung: KdC, Tiermenschen, DdC, Vamps, Grünzeug, Delfen, Skaven
    Eigenständige Mächte: Oger, Gruftkönige

    Wie kommt das Betreten-Verboten-Schildmitten in den Rasen?


    Für was brauch ich Atomkraftwerke? Bei
    mir kommt der Strom aus der Steckdose!


    Die meisten Leute werden einmal das,
    was sie später sind.

  • Bei Warhammer oder 40K gibt es gute Völker? O__o


    Wo sind die bisher wären mir keine Aufgefallen. :P



    Ich entscheide mich danach ob ich mich mit dem Volk identifizieren kann und deren beweggründe und Verhalten nachvollziehen kann.


    Armeen die ich spiele/gespielt habe:


    Dunkelelfen
    Krieger des Chaos
    Orks und Goblins
    Skaven
    Vampire


    Imperiale Armee
    Space Orks
    Tau
    Black Templar
    Sororitas ( :love: )
    Necrons
    Night Lords

    Wiener Onlineshop der auch jede Woche Warhammer, Warhammer 40K, WM/H, Malifaux und Weiß/Schwarz spiele und Events veranstaltet:


    Friedmanngasse 13,1160 Wien gleich in der Nähe der U6 - Station Josefstädterstrasse.


    http://sirengames.at/


    FB Gruppe zum Club/Laden

  • Ich spiele Tau, Bretonen und Echsenmenschen, also nur die Guten. Tatsächlich kann ich nur diese spielen, ich habe zwischenzeitlich auch versucht Dark Eldar, Dunkelelfen und Orks zu spielen, aber das ging nie gut .. .. klingt vielleicht blöd aber irgentwie gehts nicht, wenn ich mich mit dem Volk nicht identifizieren kann und das geht bei mir wohl am besten mit jenen die den Menschen ähnlich und gut sind (Tau sind jung, dynamisch und vorwärtsgewand, hier geht das super, Bretonen sind zwar keine großen Erfinder, aber zumindest extrem ehrbar, Echsen hingegen sind fast schon wieder schwierig, mäßig menschlich, abergläubisch und ohne Zukunft :( )

    --> Königreich Bretonia <--

  • Tja bei AD&D würde man sagen: rechtschaffen gut :D .


    Also bei 40k interessieren mich ausser den CSM (und da eigentlich nur die Word Bearers) nur die "guten" also imperialen Völker. Necrons gefallen mir vom Aussehen, aber das wars dann auch schon wieder (gelegentliche schwärmereien mal aussen vor)


    Bei Fantasy mache ich diese Unterscheidung eigentlich nicht so gerne, aber wenn man von den Regelbuchvölkern als Ordnung und Chaos ausgeht, dann Ordnung. Obwohl ich bei Fantasy irgendwann alle Völker haben möchte (man siehts ja in der Signatur 8) ).


    achja Crosis, die Tau sind nicht gut, die sind Xenoabschaum :P ;)

    :police: Mod-Bot :police:


    aktuell: Imperium auf Vordermann bringen...


    Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:


    Moderator-Anliegen

  • Ich kenne das, bei mir lief es ähnlich. Bin seit ich denken kann immer auf der guten Seite gewesen, einfach weil es die Guten waren. Liegt irgendwie in meiner Natur... Vor zwei Jahren hat sich meine Einstellung aber geändert und habe (mehr oder weniger plötzlich) überwiegend böse gespielt - bei Warhammer war das der Umstieg von Bretonia auf Tiermenschen. Heute bin ich da relativ ausgeglichen, spiele mal gut, mal böse oder beides nacheinander...