Die Entwicklung eines Anfängers

  • Hallo zusammen!


    Habe gestern den Magier aus der Grundbox angefangen.


    Versuche mich hier mal bei etwas NMM in Gold - bin aber noch alles andere als zufrieden - vielleicht hat da jemand Tipps?


    Des weiteren ist mir beim Umhang ein unglaublich ärgerliches Missgeschick passiert (sowas nennt man wohl Lehrgeld).


    Wie im Foto makiert haben sich wohl Staubpartikel o.Ä (evtl von der Mischpalette) in den Umhang gesetzt - krieg ich die irgendwie wieder raus? Entfärben?!


    Über konstruktive Kritik und Hilfe würde ich mich weiterhin sehr freuen..


    LG,


    Max

  • NMM lebt vom Kontrast, damit es wirklich nach was aussieht musst du die Highlights bis hin ins weiße ziehen und die Kontraststrecke voll ausnutzen. Um ein gutes NMM hinzubekommen bedarf es allerdings auch etwas Übung, eine anfängerfreundliche Technik ist es nämlich sicherlich nicht. Bleib am Ball der Anfang sieht schon sehr ordentlich aus.


    Was den Umhand angeht würde ich versuchen die Staubpartilkel mit einem feuchten Pinsel abzutragen.


    Zwei Dinge sind mir noch an deiner Mini aufgefallen...


    - Wenn ich das richtig sehe, trägst du die Farbe direkt auf die Mini auf. Gewöhn dir an besten an deine Miniaturen vor der Bemalung mit einem Grundierspray zu grundieren, dann haften die Farben auch besser und kommt schöner zur geltung.
    - Auf dem rechten Bild sieht man, dass du zum Abschattieren die Falten des Umhangs washen wolltest. Versuch mal nicht ganz so viel Flüssigkeit mit der Pinselspitze aufzunehmen, dann lässt sich die Farbe besser kontrollieren und hinterlässt keine Flecken.


    Was man auf jeden Fall erkennen kann ist, dass du schon sehr akkurat arbeitest und mit vielen Techniken herumexperimentierst. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    - Hier könnte Ihre Werbung stehen -

  • Vielen Dank für die Tipps!


    Wieso sollten die Miniaturen nicht grundiert sein? Die sind doch Schwarz - nichtmehr Grau.


    Ich benutze das schwarze Grundierspray von Citadel.


    LG

    Tabletop Start: mitte 04/2013



    Hochelfen: 1300pkt


    Skaven: 1000 pkt

  • Was mir persönlich auch noch recht schwer fällt, ist "herauszufinden" welche Partien und Stellen ich wirklich highlighten muss und welche eben nicht, damit es realistisch aussieht.. :(

    Tabletop Start: mitte 04/2013



    Hochelfen: 1300pkt


    Skaven: 1000 pkt

  • Hi
    ich werd auch mal konstruktive Kritik üben ^^


    1.) Wenn dir das mit dem Highliten schwer fällt, dann nutz am besten ne 2k-Grundierung und sprühe am Ende direkt von oben einmal mit weiss. Stellt dann im Prinzip den Lichteinfall dar und dort wo viel weiss ist, sind halt die hellsten Stellen also wo am meisten Licht hinfällt
    2.) Wenn du Hochelfen bemalst solltest du nich unbedingt schwarz grundiern, da hier die Lcuhtkraft der Farben verloren geht und die Jugns ja immer "strahlen"
    3.) NMM würde ich weglassen. Wenn man kein 100% sauberes Bleding hat sieht das eifnach wie grau oder gelb aus. Ich lasse das zBsp auch komplett weg nachdem ich mich beim Workshop von GeOrc damals nur gequält habe damit -,-


    Ansonsten mach weiter so. Und bei Fragen immer stellen die Leute helfen hier gern und viel (weiss ich aus eigener Erfahrung).

    "Today is a good Day to Paint"

  • Hi
    ich werd auch mal konstruktive Kritik üben ^^


    1.) Wenn dir das mit dem Highliten schwer fällt, dann nutz am besten ne 2k-Grundierung und sprühe am Ende direkt von oben einmal mit weiss. Stellt dann im Prinzip den Lichteinfall dar und dort wo viel weiss ist, sind halt die hellsten Stellen also wo am meisten Licht hinfällt
    2.) Wenn du Hochelfen bemalst solltest du nich unbedingt schwarz grundiern, da hier die Lcuhtkraft der Farben verloren geht und die Jugns ja immer "strahlen"
    3.) NMM würde ich weglassen. Wenn man kein 100% sauberes Bleding hat sieht das eifnach wie grau oder gelb aus. Ich lasse das zBsp auch komplett weg nachdem ich mich beim Workshop von GeOrc damals nur gequält habe damit -,-


    Ansonsten mach weiter so. Und bei Fragen immer stellen die Leute helfen hier gern und viel (weiss ich aus eigener Erfahrung).

    Hallöchen!


    Vielen Dank für deine Tips, hab mir heute deinen kompletten Thread reingezogen - very impressive!


    Was genau ist eine "2k"-Grundierung?


    Das schwarze Grundierspray wurde mir im GW empfohlen.. - wollte eigentlich erst weisses kaufen... :/


    LG

    Tabletop Start: mitte 04/2013



    Hochelfen: 1300pkt


    Skaven: 1000 pkt

  • Mit weißem musst du die Figuren genauer anmalen aber sie sehen dann besser aus. mit schwarz kann man mal einen flecken übersehen und es geht trotzdem noch (also ist schwarz eher für TT armeen) ich hab meine Hochelfen weiß grundiert und die, die ich angemalt hab würden wesentluchg besser aussehen, wenn sie schwarz grundiert wären :( aber wenn du mit einer eher kleinen armee anfängst bespry sie weiß das ist besser!

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

  • Zitat

    Vielen Dank für deine Tips, hab mir heute deinen kompletten Thread reingezogen - very impressive!


    Danke ^^


    Zitat

    Was genau ist eine "2k"-Grundierung?


    Eine 2k-Grunderiung ist eine 2-Komponenten-Grundeirung sprich schwarz und weiss. Funktioniert so das man die FIgur schwarz grundiert (aber nicht so dick) und danach mit weiss "drübernebelt". Im Prinzip zieht man nur leicht mit dem weißen Spray über die Figur aber sprüht sie nicht dierekt an. EInfach zu zeigen doof zu erklären ich weiss ^^


    Zitat

    Das schwarze Grundierspray wurde mir im GW empfohlen.. - wollte eigentlich erst weisses kaufen... :/


    Jaja GW. Ich will nicht meckern. Schwarz ist ok und wird viel genutzt da du hier sofort ne schattierung bekommst. Allerdings dunkelt es die Farben ab sprich sie verlieren an Leuchtkraft (versuch mal nen richtig schönes rot auf schwarzer Grundierung zu malen machst du dich tot dran -,-). Weiß hingegen bringt die Farben schön zum leuchten aber es ist schwer sehr starke Schatten zu malen, weil weiss dunkle Farben aufhellt und stark glänzen lässt. Daher mach ich die 2k-Grundierung. Vereint das beste von beiden ohne große Nachteile (einziger der mir einfällt ist das man weiss und schwarz braucht ^^)

    "Today is a good Day to Paint"

  • Ich kann Wulfenklaue da nur zustimmen: NMM weglassen. Dazu muss man nämlich sehr gute Farbübergänge hinkriegen, wissen wo man Reflektionen macht und vorallem mit welchen Farben. Da hockst du im Grunde Stunden dran und hast dann EINEN Teil der Mini bemalt (Die dann natürlich genauso gut werden muss). Für Vitrinenmodelle: Ja. Für TT und Anfänger: Nein.
    Metallfarben kann man übrigens auch aufwendiger bemalen, als Grundfarbe+Shade+Bürsten. Du hast da noch genügend Luft nach oben ^^ Anfans sollte man erstmal versuchen Farben dünn, deckend (viele dünne Schichten) und sauber aufzutragen. Dann kann man sich mit Akzenten und Schatten (beim TT reichen Shades) befassen und sich dann hocharbeiten (feinere Akzente, kleine, einfache Blendings usw.)

  • Hmm danke, jetzt ergibt alles einen Sinn xD Also nehm ich an unter anderem der Stab vom Magier sollen Gold / NMM sein bzw. werden. Ich hab von Freunden gehört, dass das wohl ganz interessant aussehen soll. Gibt es einen bestimmten Grund, keine Metallfarben zu verwenden? Bei meinen Minis hab ich da zumindest bisher keinen großen Nachteil bemerkt. Und auch wenn ich finde, dass der Stab schon ganz ordentlich aussieht, könnte er glaub ich mit normalen Metallfarben auch gut aussehen. Btw. das soll keine Kritik oder so an NMM sein, ich hab nur absolut keine Ahnung davon ;)


    Gruß, Ere.

  • NMM wird von Leuten verwendet, weil:
    -Sie keine Metallfarben mögen (Stichwort:Metallpartikel)
    -Sie ihr Können unter Beweis stellen möchten (Fortgeschrittene Maltechniken + gutes Verständnis von Lichtreflektion auf metallischen Oberflächen nötig)
    -sieht zuweilen besser aus als TMM (True Metallic Metal)
    usw... ^^


    Wie gesagt, für Spielminis bedingt zu empfehlen, da:
    -NMM sieht aus dem falschen Winkel seltsam aus
    -Abnutzung infolge des spielens
    etc.

  • Sehr gelungene erste Modelle! :D 
    Weiter so!


    Mir ist beim heranzoomen der Bilder aufgefallen dass du eine recht grobe Farbauftragung hast. Das ist natürlich eine frage des Malstils und bei einigen Armeen (O&G, Tiermenschen, Skaven) ist dieser Malstil sehr passend. Bei Hochelfen (und das ist meine persönliche Meinung) finde ich ist ein sauberer gesammt Eindruck wichtig.


    Ein Hinweis/Tip: Beim Aufträgen der Farben mehr Wasser verwenden. Der Pinsel sollte immer leicht feucht sein. So vermeidest du Schlieren undbekommst eine gleichmäßige Farbauftragung ohne Klumpen.

    Tinys Malkasten
    HE: ~20.000 Punkte .. (bin noch immer am Malen)
    O&G: ~10.000 Punkte .. (im Umbau)
    DL: ...~20.000 Punkte .. (im Aufbau)
    Bemalte Modelle (seit Oktober 2013): 503 (58.55%)

    Auf der Suche nach einer Zukunft für deine Miniaturen?
    Fantasy Battles: The 9th Age

  • Wenn ich schon so höflich darum geboten werde, gebe ich natürlich gern meinen Senf hinzu. Dein Stil ist für einen Anfänger schon ausgesprochen gut und die Lernbereitschaft erst recht. da gibt man doch gerne Tipps.


    Tiny hat es schon angesprochen und ich geb ihm recht, du scheinst die Farbe zu dick aufzutragen. Nimm etwas mehr Wasser auf den Pinsel auf und streif den Pinsel anschließend auf etwas Küchenrolle oder einem Taschentuch ab. Dadurch wird die Farbe zwar weniger deckend, klumpt dafür auch weniger. 2-3 Schichten sollten dann aber auch decken. Der Vorteil neben weniger Unreinheiten auf der bemalten Fläche sind auch noch sanftere Übergänge bei Kleidungsstücken oder anderen Flächen.


    NMM würde ich an deiner Stelle auch erstmal lassen. Die Technik ist schwer zu erlernen und noch schwerer meistern. Klar mit etwas Übung kriegt man den Dreh schon raus, nur dauert es halt dann Jahre bis man ne Spielführer Armee zusammen bekommt. Ihr könnt ja mal Georc fragen wie viel NMM Dunkelelfen er so punktetechnisch zusammen bekommt. ^^


    Ereson
    Der Vorteil von NMM oder TMM liegt halt in noch schönerem Ergebnis gegenüber nur einer Metallfarbe. Hier wäre zum Beispiel ein Hochelf in NMM Gold (sicher nicht das beste Beispiel, aber man sieht denke ich worauf ich hinaus will): http://www.coolminiornot.com/59060?browseid=5232326



    Ich bin vielleicht nicht der beste Ansprechpartner in Sachen Basegestaltung oder Bemalung, aber vielleicht hilft dir ja der ein oder andere Artikel hier weiter: http://luferox.blogspot.de/search/label/Tutorials



    Soweit mal von mir. Wenn du noch weitere Fragen hast oder Anregungen brauchst, nur raus damit. :)

  • Zitat

    Ihr könnt ja mal Georc fragen wie viel NMM Dunkelelfen er so punktetechnisch zusammen bekommt. ^^


    ZU VIELE!! Der Mann blendet dir nen großen Dämon an einem Abend und setzt sich dann hin und meint: Joar sieht kacke aus. Und dir fällt die Kinnlade bis zum Boden und du denkst dir: WTF???

    "Today is a good Day to Paint"

    Einmal editiert, zuletzt von Wulfenklaue ()

  • Jup, weil er ihn aber wirklich Kacke findet malt er ihn auch noch 3 mal um. Und wenn dann das erste Regiment fertig ist, fängt er von vorne an, weil er zwischenzeitlich noch 100 Dinge gefunden hat die er besser machen könnte. :D