"Frontprotokolle 8672-25673-281118 - Die Vertylakh-Dynastie im Kampf" (Antrakers Necrons)

  • So, @Good-o-Sam, da gebe ich dem Orakel mal eime Datengrundlage:



    Die Bewaffnung und Ausrüstung hab ich mir ausgedacht, da mir mein Gegner leider bisher nur grob seine Einheiten/Modelle angesagt hat. Auch bei den Leman Russ weiß ich nicht, welche Version kommt.


    Schätze, er will vielleicht seine gesamte Infanterie am Anfang im Stormlord verstecken?


    Welchen Panzer soll ich zuerst abschießen?


    Beim Probewürfeln hab ich grad in der ersten Schussphase den Baneblade zerlegt mit Stalker, Doomsday, 2xDesis. :)

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Baneblade erstes Ziel, würde ich auch sagen. Einen der wirklich dicken früh rausnehmen sollte ihm das Genick brechen und dann sollte es der sein, mit der größeren Reichweite. Das zwingt ihn unter Umständen, mit dem anderen in Reichweite für deine Infanterie zu kommen, so das die Insassen für die erreichbar werden, wenn das Ding hops geht.


    Falls du nicht den ersten Zug hast und dich nicht vor der ersten Salve verstecken kannst und er seine Zielprioritäten beisammen hat, wird es eng. Ansonsten denke ich, er hat sich mit gleich zwei LOWs verzockt gegen Necs. Mit einer reinen Infanterieliste hätte er dich vermutlich kalt erwischt.


    Aber mit aller Kampfkraft in gerade mal 4 Fahrzeugen...gegen Necs? Sportlich. ^^ Superschwere Monster hin oder her. :O


    Das wär meine Vorhersage für das Wetter diese Woche :D


    Bin sehr gespannt, wie sehr ich daneben liegen werde :tongue:


    Gute Jagd :thumbsup:


    Sam

  • Da ich weder superschwere habe, eine Anschaffung dieser auch derzeit nicht geplant und ich bei den Punkten, die ich derzeit meist spiele auch nicht mit denen als Gegner rechne kann ich leider nicht viel dazu sagen. Mit dem Baneblade wird er wohl deine Fahrzeuge angehen wollen. Dessen Hauptwaffe hat 3W6 Schuss, S9 DS-3 SW3 RW72". Der Stormlord geht dann eher auf deine Infanterie. Dessen Hauptwaffe hat Schwer 20 S6 DS-2 SW2 RW60". Die bekommen keinen ballistischen Abzug auf Bewegung und dürfen auch schießen wenn sie im Nahkampf sind.



    Bei den Leman-Russ würde ich am ehesten mit einem Punisher (20 Schuss S5 Rw24") oder alternativ einem Executioner (W6 Schuss S7/8 DS-3 RW36") rechnen. Durch Zermalmenden Vormarsch darf er die Turmwaffe auf selbe Ziel 2x feuern, wenn er sich maximal bis zu halben Bewegungswert bewegt hat. Dank Cadia darf er 1en beim Treffen wiederholen wenn er sich gar nicht bewegt hat, was Plasma effektiver macht. Daher rechne ich auch damit, dass er seine Trupps mit viel Plasma spielt. Wäre meine Idee deine Quantenschilde auszutricksen.


    Da seine Infanterie komplett in den Lord rein paßt, könnte es sein, dass er zu beginn nur seine 4 Fahrzeuge auf dem Feld hat um die Infanterie zu schützen bis sie in Reichweite ist.

    Der Vater: 132 Machtpunkte, 2.550 Punkte Astra Militarum
    Der Sohn aka Luke: 138 Machtpunkte, 2.500 Punkte Eldar
    Der Kleine aka Shorty: 57 Machtpunkte, 1.023 Punkte Space Marines

  • Hier noch mal eine etwas veränderte Liste der Astras:



    Man beachte, dass es sich hier um Valhallaner handelt. Das wird für das Spiel noch sehr wichtig sein. :/


    Der Vollständigkeit halber noch mal mein Batallion der Vertylakh-Dynastie:




    Das Gelände



    Das Gelände wurde durch unseren Zaungast und Schiedsrichter aufgebaut. Der Bunker ist nicht betretbar.
    Ansonsten ist es fair symmetrisch.
    Zum Gelände muss man ja in der 8. Edition leider kaum noch was sagen. :(



    Die Aufstellung



    Bei den Valhallanern stehen tatsächlich ausschließlich Panzer, denn sämtliche Infanterie außer den Scions sitzt im Stormlord.




    Einer meiner grüßten Kritikpunkte an der 8. Edition: Durch das Fehlen von Schablonen und das massenweise auftreten von Umkreis-Buffs sehen die Schlachtreihen ziemlich dämlich aus.


    Jedenfalls haben meine Necrons ihre Aufstellungszone wählen dürfen. Die PAK stehen so, dass der Baneblade sie nicht vermeiden kann.



    Die Valhallaner nutzen die spärlich vorhandene Deckung so gut es geht.



    Zug 1 Vertylakh-Dynastie



    Die Phantome zischen ab.
    Die Kommando-Barke geht hinter der Kapelle in Deckung, steht jedoch leider so, dass die Leman-Russ sie nach der eigenen Bewegung doch erwischen können.
    Der Stalker soll den Baneblade markern, stellt sich so, dass er den Stormlord nicht sieht.
    5 Gauss-Immortals sichern nach hinten.
    Die Tesla-Immortals bilden eine schöne Schlachtreihe mit den Desis.
    Orikan im Zentrum gibt 5++ für alle gegen Beschuss.


    [Hab ich schon gesagt, dass ich die Geländeregeln der 8. Edition nicht mag? Ich hab es oft so, dass meine Fahrzeuge zu 75% verdeckt sind ich jedoch keine Deckung bekomme, weil sie nicht auf einem Geländestück stehen. :( ]


    Ich hatte zu Hause das 10 mal durchgewürfelt: Wenn alle PAKs von mir auf den Baneblade feuern, ist der 8 Mal direkt weg gewesen. Also: Stalker trifft, wundet, macht Schaden, Doomsday - leider nur 2 Schuss - trifft, wundet, macht Schaden, Desis 1 treffen (natürlich), wunden, machen Schaden und Desis 2 ebenfalls.



    Als das Donnern der Gauss-Geschütze verklungen ist, steht der Baneblade aber leider noch. Denn meine W6 Schadenswürfe waren eher unterdurchschnittlich. Schaut auf dem Bild: Er hat 17 Punkte verloren und hat noch 9 Lebenspunkte.


    Naja ich hab ihn ja wenigstens auf 5+ Treffen runtergeschossen und krieg ihn sicher nächste Runde. Oder?
    Nein! Das sind Valhallaner. bei denen zählen die LP für die Schadenstabelle mal zwei. Für die Tabelle hat der Baneblade 18 LP und ist im ersten Slot und trifft weiter auf 4+.


    Merde!


    Meine Phantome machen einen Angriff auf den Stormlord.
    Die Idee dahinter ist, dass die Phantome dann im Nahkampf erstmal nicht beschossen werden können oder sich der Stormlord vor ihnen zurückziehen muss und die drohende Infanterie dann nicht nach vorn kommt.


    Mein Gegner investiert Kommandopunkte und darf dadurch aber auf 5+ Abwehrfeuer machen.
    Er würfelt wirklich gut und ich wirklich mäßig. Drei Phantome sterben im Abwehrfeuer. Das verbliebene kommt im Nahkampf an und lernt Adamatium-Ketten kennen: Es wird einfach palttgefahren. "Lesson learnt!" würde ich mal sagen. Nächstes Mal stelle ich sie nur in den Weg und lass ihn den Schussaufwand in seiner Schussphase treiben, die wegzubekommen.



    Zug 1 Valhallaner



    Stormlord und Baneblade rücken vor.
    Die Russen ebenfalls langsam.


    Die beiden schweren Brocken haben die Gefahr durch meine schweren Destruktoren als größte Bedrohung erkannt und knöpfen sich diese vor: Eine Schwadron wird vernichtet. Die zweite überlebt den Feuerhagel mit einem Modell.


    Die Besatzung des Stormlords schießt überladene Plasmasalven auf die Phantome ab. Ein Phantom löst sich in Schattennebel auf aber auch viele Plasma-Schützen verglühen innerhalb des Fahrzeugs.



    Zug 2 Vertylakh-Dynastie


    Die schweren Desktruktoren sind wieder voll. Hoch auf ReaPs! Hab zwei vieren gewürfelt. :) 
    Aber die zweite Desi-Gruppe fehlt mir schon sehr.




    Trotz markieren mit Stalker, Doomsday und 1 Schwadron schwere Desis mit Kommandowelle, schaffe ich beim Baneblade wenig: Nur 7 Schaden. Er steht mit 2 (zwei!) LP und außerhalb der Reichweite meiner Immortals. MÖP! Zwar ist er jetzt im untersten Slot und trifft nur noch auf 6+, stört aber trotzdem.


    Meine Tesla Immortals nehmen dem Stormlord 4 Lebenspunkte. (Telsa gegen Panzer? Ja, geht. Viele Wunden sind der Stormlords Tod!)


    Mir schwant nun Übles...



    Zug 2 Valhallaner


    Astra Militarum rückt weiter vor.
    Der Baneblade schafft einen Desi zu killen, der Stormlord (bzw. dessen Besatzung) erledigt den Rest (natürlich mit dem letzten Würfel, wie so oft in diesem Spiel). Also zweite Desi-Schwadron dahin.


    Mein Gegner hat nun spätestens geschnallt, dass die Doomsday-Ark gegen den Megabolter des Stormlords sensibel ist. Dieser nimmt der Barke auch gleich 6 LP.


    Ein flankierender Drop der Scions sieht zwar schick aus, ist aber ziemlich erfolglos.



    Zug 3 Vertylakh Dynastie



    Da Orikan immer noch in die Sterne glotzt und sie für "nicht richtig" hält, mache ich jetzt entnervt den "Geistermantel-Move" und bringe (siehe Foto oben) meine kleine Gauss-Immortal-Einheit auf Schnellfeuer-Reichweite an die schweren Panzer.


    Ich erledige mit den Immortals dadurch endlich den Baneblade (zwei Runden zu spät).


    Schaffe sogar, nur mit Stalker und Doomsday den Stormlord auf 6 LP runterzuschiessen. Hilft aber nicht wirklich, denn er hat noch genug Kettenfett an den Adamantium Tracks...



    Meine zwei verbliebenen Phantome sind nun über die Panzer gehopst und wollen ein bisschen ablenken.



    Die Schützenlinie der Immortals sieht jedoch noch stabil aus (Orikan im Zentrum ist noch mit Sterne gucken beschäftigt).



    Sie haben wenig Mühe nach einer Gauss-Salve der Doomsday-Ark, die Scions zu dezimieren.




    Zug 3 Valhallaner

    Wörtliches Zitat meines Gegners "Ich will auf jeden Fall maximale Zerstörung!" :) 


    Dem Fahrer des Stormlord wird es jetzt zu heikel.
    Er drückt das Signal und die Landerampen des Boliden öffnen sich und die Infanterie strömt in Freie. Formiert sich, rückt vor nachdem sie Befehle erhalten haben, feuert und greift an.



    Das war ein Schachzug der Spielentscheidend war und mit dem ich - sehr unerfahren gegen Astra - nicht gerechnet hatte.


    Somit hat er meine Schusseinheiten (2x Immortals und Stalker) außer der Dommsday gepinnt und zum Nichtstun verdammt. Mein Fehler. Zumindest der Stalker hätte dem leicht entgehen können mit 10" Bewegung.




    Ich verliere außerdem meine Gauss-Immortals und einige Tesla-Immortals. Auch die letzten zwei Phantome.


    Der Stormlord schießt die Doomsday auf 3 LP runter. (Hoch lebe "Lebendes Metall!", nächste Runde ist die wieder im mittleren Slot auf 4+ dabei.)



    Zug 4 Necrons


    Die Doomsday schießt den Stormlord auf 1 LP. Merde! Da klappt heute nichts.



    Ich verheize meine Kommandobarke bei einem Verzweiflungsangriff völlig unnötig.



    Und schaff es nicht mal, diesen Schwächling von Kommandanten umzunieten. Vorbei die Zeit, in der ein Overlord mit Phasensense gefürchtet war!



    Endspiel (Runden 4-7)


    Den Rest fasse ich mal zusammen: Meine Armee besteht noch aus einer angeschlagenen Doomsday, 6 Immortals, dem Stalker und Orikan. Mein Gegner hat einen auf dem letzten Loch pfeifenden - aber immer noch kämpfenden - Stormlord, zwei unversehrte Kampfpanzer und fast seine gesamten Infanterie-Einheiten außer den Scions. Die Infanterie hat zwar schon Verluste erlitten, ist aber stabil.



    Er nimmt mir die Immortals, die vorher noch die Scions und seinen Commander (=Kriegsherren) holen.
    Ich bewege meinen Stalker dämlich. Der kommt zwar unbeschadet durch das Spiel, schießt aber nicht mehr (außer Abwehrfeuer), da er sich Angriff um Angriff fängt.



    Die Doomsday bekommt noch einen Angriff durch die Veteranen ab, setzt sich in einen Wald ab und zerschiesst die Veteranen mit Gauss. Der Megabolter des Stormlords reicht aber um die Doomsday endgültig zu knacken.


    Am Ende leben noch der Stalker, der der gegnerischen Infanterie ein Missionsziel verweigert (jeder hat 1 Elite-Modell in 3" um den Mittelpunkt des Markers):



    Und Orikan.



    Der hat sich tatsächlich in der 6. Runde endlich verwandelt und strotzt jetzt vor Selbstvertrauen und Kraft. Aber, da er (weiß der Himmel warum) auch als C'Tan-Wiedergeburt eine lahme Krücke mit 5" Bewegung ist, macht er das einzig richtige und humpelt zu dem besonders wertvollen Missionsziel an dem Säuresilo.


    Ich hab am Ende von Runde 7 noch zwei Modelle, hihi!



    Ergebnis


    Mein Gegner hat den ersten Abschuss, 2+2+2+1=7 Punkte Missionsziel und einen Durchbruch = 9.
    Ich hab ein Missionsziel was 4 Punkte wert ist und den Kriegsherren getötet = 5.


    Valhalla 9:5 Necrons nach Siegpunkten.
    Valhalla 12:8 Necrons nach Ligapunkten.



    Fazit


    Das war eins meiner tollsten Warhammer 40.000-Spiele und ich werde es ewig in Erinnerung behalten.


    Mein Gegner ist ein wirklich toller, netter, fairer Kerl; ein fähiger Spieler und führt eine tadellos vollständig bemalte Armee ins Feld mit Modellen, die man nicht alle Tage vor den Gauss-Rohren hat.


    Was will ich mehr?


    Gewinnen? Ja, wäre schön gewesen. Und mit meiner Liste und etwas mehr Würfelglück in Schussphase 1 auch locker machbar gewesen. Aber wenn ich mir das jetzt so vorstelle - eigentlich war das Spiel so viel spanndender (für beide Seiten schätze ich).



    Lehren



    1. Phantome
    "Attack of the light Brigade" (Phantome in Runde 1 im Abwehrfeuer verloren)
    Greife keine superschweren Fahrzeuge an!
    (Vor allem denk dran, dass Du ja vorgerückt bist und gar nicht angreifen darfst!
    Beim Schreiben des Berichtes ist mir klar geworden: Der Angriff war illegal. Hat leider auch unser sonst so hilfreicher und freundlich unterstützender Schiri nicht mirbekommen.)


    Überhaupt wäre Phantome für Mid- und Endgame wichtig und prima gewesen. Das Gelände hätte es hergegeben, eine Einheit einfach außer Sicht zu verstecken und die dann in Runde 4 rauszukramen.


    2. Kommando-Barke
    Verheizen ist dämlich. Vor allem, weil die nicht mehr wirklich offensiv stark im Nahkampf ist und ihr der Retter fehlt.
    Auch die hätte ich im Endkampf gut gebrauchen können.


    3. Stalker
    Eigentlich tadellose Vorstellung! Beste Einheit im Spiel.


    4. Quantenschilde
    sind sehr gut (und vor allem abschreckend).


    5. Immortals
    nie kleiner als 10 aufstellen
    (hatte ich diese Lehre nicht schon aus dem ersten Spiel mitgenommen?)
    Mein Problem war: Ich hab keine 20 Immos mit Tesla. Und nur 5 (+ ein paar ungebaute aus Metall) mit Gauss.


    Insgesamt kann ich schon ganz gut schiessen. Sollte aber wissen, wann es Zeit ist, auch eine Doomsday und einen Stalker mal einen Stellungswechsel ausfhren zu lassen.



    Danke


    Meinem prima Gegner K. und unserem Schiri S.: Danke, Liebe und Respekt!



    Abspann


    Ein paar schöne Fotos (aufgenommen vom Schiri, die ich nicht unterbekommen habe:


    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

    2 Mal editiert, zuletzt von antraker ()

  • Schöner Spielbericht, bekomme ich gleich wieder Lust meine eigene, kleine Necronarmee zu bemalen.
    Dein Gegner hat ne echt starke Liste gestellt, auch wenn Baneblade und Stormlord noch die netten Varianten sind :D .


    Wie schätzt du Necrons allgemein ein? Ich finde sie an einigen Stellen irgendwie mega teuer, zumindest für das was man bekommt.


    PS: Schön das ich nicht der Einzige bin, der das mit den Buff-Auren und dem Gelände so empfindet.

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Richtig geile Bilder und wen man bedenkt das du erst noch den Kodex bekommen wirst wird die Rache/Revanche doppelt so Süß :D

    Warhammer 40K Armeen:
    ca 4500p+ Deadwatch,

    ca 2500p Craftworld,

    ca 300p Harlekin

    ca 550p Astra Militarum


    Freeboosters Fate
    Amazonen 1310 Dublonen , Bruderschaft 860 Dublonen. Söldner 95 Dublonen

  • Habe den Bericht eben im Flur bei einer Tasse Kaffee gelesen :)
    Excelent wie immer :thumbsup: 
    Danke dir für deine Mühen, @antraker :)

    40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • Klasse Bericht und Bilder, erinnert mich daran mal meine Immortals weiterzumalen :-)

    Aktuelle Systeme - Age of Sigmar - Stormcast Eternals / WarHammer 40K - Ultramarines/Necrons / Infinity - Yu Jing/Haqqislam / Terminator Genisys - Skynet
    Demnächst - Star Wars - Legion - Imperiale Armee / Fallout - Wasteland Warfare - Brotterhood of Steel

  • Toller Bericht, Danke sehr!


    Wenn man ein Spiel so abgibt, ist das zwar ärgerlich, aber Fehler habt ihr beide keine gemacht. Das ist dann wirklich Würfelpech.


    Eure Armeen sind toll anzuschauen und passen auch zusammen, aber die Platte hat das leider nicht unterstreichen können.


  • Eure Armeen sind toll anzuschauen und passen auch zusammen, aber die Platte hat das leider nicht unterstreichen können.

    Finde ich jetzt nicht unbedingt. Mir gefällt zum Beispiel der grünlich schimmernde Container links unten sehr gut. Dazu ein paar Geländestücke, die ich sogar noch kenne (Black Reach?) und ordentlich "Freilauf" auf einer guten Basis (Matte?). Also mir hat das Gesamtpaket sehr gut gefallen, was aber auch daran liegen kann, dass ich selber aus Platzgründen keine Platte stellen, und nur im Laden spielen kann, wo "professionelle" Platten gestellt werden.

    40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • Ich glaube @Serotonin bemängelt, dass meine beiden Pegasus-Gebäude nicht bemalt sind? Wollte das aber konkret voon ihm selbst hören. Mich stört das auch ein wenig, finde es aber, gerade auf der schicken Spielmatte fällt es wenig auf. Ja, und die Bases der Bäume...

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Ich glaube @Serotonin bemängelt, dass meine beiden Pegasus-Gebäude nicht bemalt sind? Wollte das aber konkret voon ihm selbst hören.

    Die Nichtbemalung der Gebäude habe ich nicht bemerkt.
    Ansonsten aber sorry, wollte nicht reingrätschen :O

    40k ca. 2.500 Punkte Space Wolves, Freebooters Fate 755 Dublonen Bruderschaft, 85 Dublonen Söldner, 1 Dublone Straßenmusiker

  • lol...dass die nicht bemalt sind, fällt mir erst jetzt auf, wo du es erwähnst. :O


    Was mich an der Platte wenn stören würde, wäre die insgesamt etwas spärlich gesäte Deckung. So wirklich viel blockierte Sicht gab es da ja nicht unbedingt.


    Aber sonst find ich die Platte voll ok... ^^ Etwas mehr Gelände solltet ihr aber mMn definitiv anschaffen und auch verwenden


    Gruß


    Sam

  • Uiui, ich wollte auf keinen Fall Gefühle verletzen odet nörgeln um des @Nörgel`ling s Willen.


    Ich finde einfach die Armeen und auch die Gebäude und das Gelände super, aber die Spielmatte, trotz der teuren Bedruckung, sieht sehr flach aus und hat halt einen sehr planaren Seidenmattglanz. Zusammen mit den nicht ganz passenden Wäldern finde ich halt, dass die Minis dann doch losgelöst aus der Szenerie wirken.


    Aber das ist wahrscheinlich etwas, was mich generell mit den Matten stört. Sorry ;(

  • Was mich an der Platte wenn stören würde, wäre die insgesamt etwas spärlich gesäte Deckung. So wirklich viel blockierte Sicht gab es da ja nicht unbedingt.

    Das stimmt. Aber sichtblocker helfen in der 8. ja auch eigentlich nix. Die Panzer müssen ja verdeckt sein UND im Gelände stehen.
    Ich war mit dem Terrain eigentlich sehr zufrieden. Und mir war es auch nicht zu wenig.


    Uiui, ich wollte auf keinen Fall Gefühle verletzen

    Alles gut. Hast Du nicht. Mich stört das ja auch, da ich gerade schickes Gelände fast 49% Spielfreude finde.

    ch finde einfach die Armeen und auch die Gebäude und das Gelände super, aber die Spielmatte, trotz der teuren Bedruckung, sieht sehr flach aus und hat halt einen sehr planaren Seidenmattglanz. Zusammen mit den nicht ganz passenden Wäldern finde ich halt, dass die Minis dann doch losgelöst aus der Szenerie wirken.

    Interessant.
    Ich war von der Matte so begeistert, dass ich drauf und dran war, mir eine zu holen...

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"