Bastel- und Bemal-KFKA

  • Hatte jemand schon mal das Problem, dass statt einer Farbe nur Farbrückstände und eine milchige Flüssigkeit (das Lösungsmittel wahrscheinlich) im Topf war. Wenn ich den Topf kräftig schüttele, schäumt das Lösungsmittel, statt die Farbe wieder aufzulösen. Ich musste es ewig schütteln, jetzt ist die Farbe wieder homogen.
    Es handelt sich dabei um die Layer-Farbe Runefang Steel.


    Ist das Zufall, habe ich die Farbe falsch gelagert, sind alle neuen Metall-Farben so oder ist das purer Zufall.

  • Ist eigentlich nichts bedenkliches wie du schon gesagt hast hat sich das Medium von der Farbe gelöst. Gut schütteln oder rühren bis sich alles wieder zusammenfügt und die Farbe sollte wieder gut sein.

    Do or do not, there is no try

  • Das Problem mit der Farbe hatte ich auch schon ein paar mal. Aber (wie Freezer schon sagt) ist das nicht schlimm. Wenn du es mit dem Schütteln dir einfacher machen möchtest, dann kannst du auch eine kleine Metallkugel in die Farbdose machen. Die Kugel kann die Farbpigmente mit der Flüssigkeit dann sehr gut durchmischen.


    Ich habs gestern noch hinbekommen :D Es ist dann bei einem Supersekundenkleber ausm Baumarkt geblieben (war noch im Werkzeugschrank)

    Das freut mich. ^^ Und die Bilder in der Galerie habe ich mir auch angeschaut. Hält! :D

  • Hi,


    Nach einem Jahr durchschnorren und schmarotzen habe ich seit heute eigene Schablonen. Die ganz normalen weißen langweilligen durchsichtigen Dinger. Ich würde die gerne ein wenig modifizieren. Ein Traum wäre alles in einem dursichtig dunkelgrünen Ton, die Linien und Symbole auf der Schablone mit hellerem Grün nachziehen ...



    (( Beispiel ))


    und das ganze dann mit hellroten Skavensymbolen zu verzieren. Gesagt getan, habe ich mich daran gesetzt und habe versucht einen Grünton mit schwarz so anzumischen dass er dunkler wird, dann stark verflüssigt und aufgetragen. Überraschung überraschung, hat natürlich absolut nicht geklappt. Entstanden ist ein matschgrüner erbrochenem-ähnlich-aussehender Ton, der alles andere als gut und alles andere als durchsichtig aussah.




    Darum frage ich hier jetzt einfach mal nach Hilfe:


    - Gibts dazu vielleicht eine idiotensichere Anleitung, die ich noch nicht gefunden habe?
    Falls nicht:
    - Wie würdet ihr die Farben (vor allem die dunkle "Grundfarbe") herstellen oder was würdet ihr dafür hernehmen.
    - Wie macht man eine Farbe "deckend" und gleichzeitig "durchsichtig"?


    Würde mich auch über sosntige Tips zu meinem Problem freuen.


    Liebe Grüße,
    DerSchnuggels

  • Well fail... Jetzt sollte es funktionieren.


    Zur Sicherheit: Das Ding heißt Tamiya Acrylic Clear Green. Ist also eine relativ dunkle grüne Farbe, die wie gesagt besonders dafür gemacht ist durchsichtigen Flächen einzufärben.

    Guter Vorsatz: Mehr bemalte Modelle als gekaufte dieses Jahr!


    Gekaufte Modelle: 194
    Bemalte Modelle: 122

  • Ich habe eine Frage für eine mögliche Umbauidee. Und zwar möchte ich gerne einen "Zombiehulk" basteln und überlege dafür als Basis einen Chaosbarbaren zu verwenden.
    Jetzt meine Frage: kann mir jemand sagen wie groß so ein Barbar ist? Oder hat zufällig jemand mal ein Bild wo ein Chaosbarbar neben einem "normalen" Menschen oder Zombie steht?
    Muss ja nicht so ein "Avengers-Hulk" werden...Richtung Lou Ferrigno würde mir nämlich schon reichen. :rolleyes:
    Ich habe keine Ahunug, ob das hier der richtige Thread für die Frage ist, aber ich wollte jetzt nicht im Chaosforum extra einen Thread eröffnen...

    Raymond "Ray" Stantz schrieb:

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Finde die Idee toll.
    Ein Chaosbarbar ist in etwa so groß wie ein Helf (wenn ichs noch richtig in Erinnerung hab), also größer wie ein Zombie oder normaler Mensch. I hab aber leider kein Bild für dich, wo ein normaler Mensch/Zombie neben einem Barbar steht.

    5.500 P Hochelfen
    1.500 P Bretonen
    (1.200 P Skaven)


    Wissen ist der Tod des Glaubens, Aufklärung der Tod der Religion.

    Einmal editiert, zuletzt von Alvias ()

  • Wenn du so ein Bild posten könntest, dann wäre das schon toll. :alien:

    Raymond "Ray" Stantz schrieb:

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Stört überhaupt nicht... Ganz im Gegenteil... Mein Hulk soll ja auch ohne Waffe auskommen. ;)

    Raymond "Ray" Stantz schrieb:

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Ich habe eine Frage für eine mögliche Umbauidee. Und zwar möchte ich gerne einen "Zombiehulk" basteln und überlege dafür als Basis einen Chaosbarbaren zu verwenden.
    Jetzt meine Frage: kann mir jemand sagen wie groß so ein Barbar ist? Oder hat zufällig jemand mal ein Bild wo ein Chaosbarbar neben einem "normalen" Menschen oder Zombie steht?


    Zombies und Barbaren passen gut zusammen. Die sind fast gleich groß. Ich habe in meinem Barbarentrupp sogar ein paar Zombies eingebunden (und Seuchenhüter und Nurglings ;) ). In meiner Galerie habe ich ein paar Bilder dazu. Da sieht man den Größenvergleich recht gut.


    Hier mal zwei Bildchen daraus. Vielleicht hilft es dir ja weiter.


    photo-5926-3892820e.jpg


    photo-5927-db9f723c.jpg

  • Hmm... Ich hatte gehofft, dass die Barbaren sichtbar größer sind, damit der Grüne nachher besser heraussticht...
    Die Bilder sind aber wirklich gelungen! Wirklich schöne Armee hast du da!

    Raymond "Ray" Stantz schrieb:

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Ich hätte auch eine Frage:
    Hat schon jmd einmal auf eine Figur einen der Aufkleber von gw geklebt? Ich fange mit den Bretonen an und in der Streitmachtbox sind Sticker beigelegt, und nun würde ich gerne wissen, ob es zu künstlich ausschaut, wenn i de draufklebe.


    Schonmal Danke.
    LG Alvias

    5.500 P Hochelfen
    1.500 P Bretonen
    (1.200 P Skaven)


    Wissen ist der Tod des Glaubens, Aufklärung der Tod der Religion.

  • Du sprichst diese Aufkleber an?


    http://www.games-workshop.com/…bziehbilder-der-Hochelfen


    Kann man natürlich machen... würde ich aber nicht empfehlen.
    Die Materialien sind einfach zu unterschiedlich. Würde sehr künstlich aussehen, da das Licht von dem Sticker auch ganz anders reflektieren werden würde.


    Vielleicht könnte man das ganze mit mehreren Schichten Matt Klarlack versuchen.


    Empfehlen würde ich aber Decal Papier.
    Ich wollte in nächster Zeit dazu ein kleines Tutorial machen, bin aber noch nicht dazu gekommen.

  • was öfter gemacht wird ist, das Decal aufkleben und anschließend mit normaler Farbe die Fläche des Symbols zu bemalen. Das Decal dient also quasi als aufgeklebte Schablone.


    Ansonsten läßt sich das von Warenschild beschriebene Problem nur begrenzt verhindern. Und das mit dem Lack ist allgemein eine gute Idee...weil die Decals nach ein paar Jahren nämlich dazu tendieren ohne Behandlung brüchig zu werden und dann abblättern. Farbe oder Lack drauf verhindert das. Zumindest meistens... :D