Total War - Warhammer

  • Übertrieben stark sind die eigentlich nicht wirklich, Oger z.B. sind absolut kacke im Vergleich zu den Völkern aus Teil 2.

    Cathay hat extrem solide Armeen im frühen Spielverlauf, aber die Einheiten auf T4 und T5 sind fast alle Banane. Es gibt eigentlich nur ein paar wenige Einheiten die ich als übertrieben bezeichnen würde, z.B. die Erhabenen Zerfleischer.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Allgemein sehe ich nicht wie die Chaosvölker auch nur annähernd mit Hochelfen, Dunkelelfen oder Skaven konkurrieren sollten. Vor allem im frühen Spielverlauf. Klar, Horrors spammen funktioniert in Teil 3 sehr gut, aber auch nur, weil da eben keine Armeen aus Dunkeldornen oder Bogenschützen rumlaufen, die das Matchup problemlos gewinnen würden. Über Nurgle braucht man garnicht erst reden :D

    Ich finde eigentlich alle Völker ok, aber keins überwältigend stark. Vor allem nicht wenn man es aus PVP-Sicht betrachtet, da sind eher manche schlicht weg zu schwach. (im Vergleich zu Teil 2).
    Cheesen kann man natürlich immer, aber das geht mit jeder Fraktion.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Das Spiel steht ganz am Angang. Jedes Volk wird da noch zig DLC Einheiten, Regiments of Renown und neue Lords bekommen und am Ende werden sich alle Völker auf ungefähr einer Stufe einpendeln.


    Am Beginn von Warhammer II waren die Skaven auch noch nicht dir Fraktion, die sie jetzt sind

    'The enemy of my enemy is still my foe' - Grand Theogonist Gazulgrund

  • Ich find die Risse an sich ganz cool, so eine "interne" Bedrohung hat schon was, man muss seine Armeen gut managen. Allerdings kommt die erste Welle zu früh mMn. Man hat fast keine Möglichkeit da schon zu agieren.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Und, gibt es von eurer Seite aus auch schon etwas zu meckern am Spiel, oder alles wie erhofft und bugfrei bei euch?


    Also ich bin soweit glücklich, bei so einem umfangreichen Spiel gibt es immer was zu jammern, aber das habe ich mir abgewöhnt. Man bekommt schon im Grunde den zweiten Teil ziemlich aufgehübscht und etwas komfortabler (sehen manche anders :)). Die Karte ist einfach unglaublich detailverliebt und atmosphärisch.


    Denke, mehr als einmal werde ich die Chaos- Kampagne nicht spielen, aber es kommt ja noch das finale Mortal Realms Update, wo die Karten aller drei Teile zusammengefasst werden, das wird schon der pure Wahnsinn werden mit 150+ Provinzen.


    Jetzt muss ich nur noch schleunigst gut betuchter Privatier werden, um dafür überhaupt nur ansatzweise Zeit zu haben.

  • Also ich liebe das Spiel, bis jetzt fast 100h gespielt. Eigentlich gibt es nur eine Sache die mir richtig hart auf die Nerven geht und das ist der Bug mit den Versorgungslinien.


    Oger, Cathay und Kislev gefallen mir extrem gut, da hat CA mMn echt sehr gute Arbeit beim designen abgeliefert. Die Chaosfraktionen find ich alle ziemlich langweilig zu spielen .... wie auch schon die Krieger des Chaos sind sie einfach so ... ziellos. Weiß nicht, irgendwie sind die Kampagnen einfach nicht motivierend.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Bis jetzt macht das Spiel wirklich Spaß und selbst die Siedlungsgefechte, welche am Anfang absolut unmotivierend waren, sind mittlerweile recht unterhaltsam, aber das cheaten der KI ist mal richtig zum kotzen (entweder haben die zusätzliche Bewegungsrunden in Slaaneshs Domäne, die überspringen bei Tzeentch einfach mal das Labyrinth und landen mit dem zweiten Teleporter schon bei der unmöglichen Festung, können ohne dieses Gegenmittel schon bei Nurgles Haus kämpfen gehen oder vorgestern haben 2 Fraktionen, welche nur 2 Seelen besaßen innerhalb von 4 Runden ihre letzten fehlenden Seelen gesammelt und die Kampagne wurde so verloren, weil aus irgendeinem Grund auch kein Abfanggefecht bei der Seelenschmiede eingeleitet wurde)...

  • Mittlerweile hat CA die Roadmap für 2022 veröffentlicht. Immortal Empires, wie CA die neue vollständige Karte mittlerweile auch nennt, wird erst in Q3 2022 als Beta und dann wohl im Q4 2022 endgültig veröffentlicht.


    Ich muss allerdings sagen, dass die Kampagne seit dem 1.1 Update sehr viel mehr Spaß macht. Ich bin persönlich riesiger TW:WH-Fan und hatte mich motiviert in 1.0 durch die Kampagnen von Kislev, Undivided und Cathay gequält, bevor ich überhaupt keine Lust mehr auf das Spiel hatte.


    Mittlerweile stecke ich mit 1.1 tief in einer Khorne-Kampagne und auch wenn ich absolut der Typ für "Imperien aufbauen" statt "Imperien abreißen" bin, macht sie deutlich mehr Spaß als die drei Kampagnen vorher, da man endlich vernünftig expandieren (und ggf. die Ausflüge ins Chaosreich komplett ignorieren) kann.


    Wichtigste Änderung für mich: Das Wachen-Gebäude verhindert Chaosportale in der gesamten Provinz! Keine nervige Portal-Jagd mehr, man entscheidet selbst ob und wo sie spawnen. Gleichzeitig sind sie in umkämpften Provinzen immer noch eine deutliche Bedrohung. Außerdem wurden die Chaosrealm-Traits abgeschwächt und wenn man die Seele erringt, verliert man die Traits sofort. Kein nerviges Bunkern der stärksten Armee in der Hauptstadt mehr...


    Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wohin sich das Spiel entwickelt. CA ist für holprige Starts bekannt (in Rome II funktionierte damals die KI lange überhaupt nicht). Da sie aber die Spiele über Jahre liebevoll betreuen, reifen diese zuverlässig zu Meisterwerken. Einer der wenigen Spielehersteller, dem ich so vertraue, dass ich die Titel sogar vorbestelle! :)

    Meine Armeen: Vampirfürsten | Imperium

  • Nachdem bis auf Kostaltyn und Miao schon jede Kampagne mindestens einmal gespielt wurde, hatte das Spiel leider ziemlich an Reiz verloren, da wirklich die Abwechslung fehlt...


    Aber gestern wurde mal eine Mod probiert, wo Epidemus als Held und sterbliches Chaos für Nurgle implementiert werden, das hat auf jeden Fall wieder etwas Motivation gegeben...


    Mit der Abschwächung der Chaosreich-Kampagne hat CA es aber ein wenig übertrieben...

  • Nachdem bis auf Kostaltyn und Miao schon jede Kampagne mindestens einmal gespielt wurde, hatte das Spiel leider ziemlich an Reiz verloren, da wirklich die Abwechslung fehlt...

    Gespielt oder beendet? Wenn zweiteres: Da hast du gut reingehauen 👍 Spiele Khorne derzeit auf Legendary, das ist schon herausfordernd (gewesen, mittlerweile ist mein Reich zu groß). Die drei Kampagnen davor waren Very Hard, die haben auch gedauert...


    Allerdings habe ich zwischendurch auch länger pausiert, wie erwähnt. Und derzeit bin i h vor allem mit Vampire the Masquerade: Bloodhunt beschäftigt.

    Meine Armeen: Vampirfürsten | Imperium

  • Beendet, aber mittlerweile wird auch wieder nur auf normal gespielt, weil die Verteilung der Bonis und Malis so nur noch nervig war...


    Irgendwie stört es auch die Immersion, wenn Goblins so standhaft wie Zwerge sind und besagte Zwerge wiederum plötzlich kämpfen, als wären sie Klanratten... :tongue:


    Jetzt wird auch erst einmal gewartet, bis IE erscheint, damit endlich wieder Skaven, Tiermenschen und Gruftkönige gespielt werden können...

  • Ich find normal auch irgendwie unspannend mittlerweile, es sei denn im Versus, natürlich (weil sonst die KI Armeen doch teilweise etwas zu krass sind).


    Stelle auch nur Kampagnenschwierigkeit hoch, nicht Schlacht. Sonst bricht es tatsächlich sehr die Immersion.

    Meine Armeen: Vampirfürsten | Imperium