Allgemeine Diskussionen zu AoS

  • Da ich nach längerer Suche kein Thema gefunden habe, wo ich sowas gut posten kann, mach ich hier einfach mal ein neues Thema auf.


    Hier können wir alles mögliche zu AoS diskutieren. Von Taktiken über Tipps bis zu Erfahrungsberichten.
    So ähnlich wie die Völkertreffs, nur allgemein über Age of Sigmar.


    Sollte es ein entsprechendes Thema bereist geben, sagt mir bitte wo. Ich hab nichts gefunden ...



    Und daher will ich euch meine heutige Erfahrung berichten:


    Ich hatte heute ein äußerst interessantes und spannendes AoS Spiel!


    Wir haben sehr viel Gelände verwendet (viele Gebäude), aber nur wenigen eine Sonderregel laut AoS Grundregeln zugeordnet.


    Die Armeen bestanden aus 10 Punkten dieses Systems: http://www.louisvillewargaming.com/Files/AzyrComp.pdf
    Also ein eher kleines Spiel! (Untote vs. Dunkelelfen)


    Durch die Tatsache, dass man bei AoS alles einzeln bewegt und die meisten Gebäude mehrere bespielbare Stockwerke hatten, entstand dabei ein ganz besonderes Spiel.
    Extrem lustig und bald eher eine Jagd quer durch die Stadt als eine klassische Schlacht...


    Erinnerte ein wenig an Mortheim und co,


    Ich wollte das einfach mit euch teilen, denn das ist etwas echt Tolles, das mit dem alten Warhammer absolut unmöglich gewesen wäre und vielleicht möchte das der eine oder andere von euch auch mal ausprobieren.


    Viele Grüße, Kahless


    PS. Für morgen ist eine Schlacht auf 2 Spielfeldern geplant (die Untoten aus der Totenwüste - also mit Khemrigelände auf dem einen Tisch und das Imperium auf einer Wald/Häuser Platte auf einem zweiten Tisch. Beide Spielfelder mit 48x48 Zoll und durch mehrere der neuen Baleful Realmgates verbunden (Gates werden geproxt). Und jeder Spieler wird versuchen, das Gebiet des anderen zu erobern.
    Bin schon gespannt wie das läuft ...

    Selbstbemalte Armeen:
    WHFB/AoS - 35.000 Punkte Untote Legionen / 40.000 Punkte AoS - Death (BILD 2015)
    WHFB/AoS - 15.000 Punkte Monster
    WHFB/AoS - 2.500 Punkte Arabia

  • Vom angekündigten Spiel hätte ich gerne ein paar Fotos. Eine Ausrede ala "Figuren vom Gegner sind nicht bemalt" lasse ich nicht gelten... Dafür sind DEINE Einheiten viel zu schön bemalt (und dein Gelände finde ich auch klasse). :alien:
    Ob der Thread selbst "Sinn macht" weiß ich nicht genau. Ich denke es würde eher "Sinn machen" wenn für AoS ein eigener Bereich enstehen würde. Dafür müssten wri aber PNs gen Budda schicken^^
    Denke ein allgemeiner Thread für AoS wird nämlich schnell unübersichtlich... Wenn hier beispielsweise Figuren, Schlachtberichte und allgemeine Fragen gepostet werden, dann blickt man kaum noch durch.

    Zitat von Raymond "Ray" Stantz

    "Guten Abend... als ordnungsgemäß ernannter Repräsentant der Stadt, des
    Countys und des Staates New York ordne ich hiermit die Einstellung aller
    übernatürlicher Aktivitäten und das sofortige Zurückkehren an deinen
    Ursprungsort oder zur nächstgelegenen, erreichbaren Paralleldimension an!"

  • Ich wollte mal nachfragen, in was für Größen ihr euere Einheiten spielt?


    Beispiel Chaoskrieger: Haltet ihr 20 Modelle in einer Einheit schon zu viel? 10 sind mir persönlich zu wenig, daher habe ich bis jetzt immer 15 gestellt.

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Bis zur ner gewissen Größe hast du bestimmt Recht.
    Aber bis jetzt tendiere ich dazu, wenn ich die Wahl habe noch mehr als 20 Chaoskrieger pro Trupp aufstellen, ich die nicht in eine Einheit packe, sondern daraus zwei Einheiten mache. Bsp: Bevor ich 25 Chaoskrieger in eine Einheit packe, nehme ich lieber noch 5 mit und mache zwei 15er Trupps daraus.


    Meine eig. Frage ist also, was ist die mind. Anzahl für ne Einheit und was ist die maximal Einheit. Natürlich schwankt das von Einheit zu Einheit.

    Bretonia: 3000 Punkte, Krieger des Chaos: 4500 Punkte, Orks und Goblins: 3700 Punkte


    Blood Angels: 4200 Punkte, Imperiale Armee: 2200 Punkte, Tyraniden: 1500 Punkte


    Erebor: 1800 Punkte

  • Das kann man natürlich nicht so pauschal sagen... Zumindest nicht ohne viele Aspekte, Szenarien oder Armeen (und deren spezifische Eigenheiten) außer Acht zu lassen. (Mal ganz davon abgesehen, dass bei AoS ja keine reinen Völker-Armeen gegen Dich antreten müssen.)


    Aber... gesetzt dem Fall, dass Du und Dein Gegner ein relativ ausgeglichenes Spiel wollt, dürfte bei den meisten Armeen ein Verhältnis von 60 bis 100% (Deiner Chaoskrieger) gegenüber 100% (seiner Standard Truppen) sicher noch immer passen. (Also recht ähnlich wie noch bei WHFB.) Gegen Eternals wird es wohl eher in's Verhältnis 1 zu 1 gehen. (Ich selbst hab die Kombination nicht getestet.)


    Gegen Oger sieht's natürlich anders aus...

  • Ich frage mich wie pingelig die Community werden wird, was die Ausrüstung angeht. Wenn man die SE als Beispiel nimmt, gibt es für jede Waffenoption Regeln und Teile.


    Nun sind aber die Hämmer allgemein potthässlich und auch die schwere Armbrust gefällt mir überhaupt nicht. SE mit Äxten, Sschwertlanzen oder Schwertern finde ich gar nicht mal so übel. (andere Köppe müssen halt ganz sicher dran). Nun sind aber die Regeln dieser Waffenoptionen evtl nicht unbedint von Vorteil. Bei 40K gibt es einen starken Drang zu wysiwyg..... Wird das hier auch so kommen?

  • Also bei uns wird das gespielt was er dran hat. Hat er n Hammer dann hammerregeln, hat er n Schwert dann schwertregeln. Wenn jemand Umbauten macht, dann was als nächstes drankommt. Z.b. Wenn jemand psihellebarden der Gay Knights als Umbau nimmt, dann sind das klar Schwerter. Äxte sind ähnlich zu Hämmern etc.

  • WYSISYG-Trend is naja, manchmal will ich die Schwerter testen obwohl ich Äxte habe, dafür will ich keine Umbauten oder neue Figuren im Wert von 40+ kaufen... UND DANN HAB ICH NET MAL ALLE OPTIONEN ! Was ja noch bei etwas älteren Boxen so ist *Wyches anschiel* Solange das nicht Spielpflicht ist; Bin ich sehr sehr glücklich :)

    Ninth Age Playtester =]


    i know things and i don't drink ;)

  • Immer kann man es gar nicht durchsetzen. Wenn Oldhammer Miniaturen gespielt werden, dürften diese sonst nie ihre Optionen nutzen. Sehr oft hatten die Modelle Schilde an der zweiten Hand. Zusätzliche Handwaffen wären mit den coolen alten Zinn Miniaturen also (unter so einer Maßgabe) nicht möglich.


    In unserer Spielgruppe galt das was auf der Armeeliste stand (und wofür man seine Punkte ausgegeben hat). Wenn man sich bei AoS beiderseits vorher festlegt, sollte es doch wirklich kein Problem geben. Oder?


    (Edit: Die Etikette verlangte generell, dass man den Mitspieler vor dem Spiel darauf hinwies wenn tatsächlich gewähltes Equipment vom visuellen Erscheinungsbild abwich. So gab es nie Grund zu Reibereien im Nachhinein.)

  • Klare pro intelligentes Wysiwyg. Wenn etwas schwer einzuordnen ist, dann kann wird es auf der Armeeliste präzisiert. Wenn man mal eine andere Bewaffnung probieren will, dann ja aber bitte die gleichen Waffen sind dann alle Proxies für die Bewaffnung, die derjenige haben will. Ich sehe es nicht ein, dass es meine Aufgabe ist jederzeit zu wissen, welche der 4 Einheiten mit Hämmern in Wirklichkeit Schwert und Schild, welche doppelt Schwerter, welche doppelt Hammer und welche Hammer und Schild haben. Selbst als Spieler der Armee wäre mir das zuviel. Wenn der Spieler es eindeutig jederzeit sichtbar gemacht hat, was was sein soll, dann okay.



    Aber nach einer gewissen Testphase heißt es dann bitte das was es darstellt. Ob das jetzt ein Hammer von GW, Scibor, Chapterhouse oder WallMarkt ist, ist mir da dann egal.

  • Moin...


    so auch wenns super veraltet ist. Sagt mal gibst... kennt ihr eine Mini zu dem Cursed Ettin ?!


    Irgendwie zieht mich der Warscroll voll an und ich finde den irgendwie etrxem Cool. Wisst ihr das was genaueres ?! Hab noch kein Modell dazu gefunden?


    EDIT: OK hab dann doch was gefunden.. Mhmm mist der sieht echt kaka aus. Also doch selber bauen.... das sollte man hinbekommen im Nurgelstyle :)

    Nurgel`s Seuchenzug... oder "die FliegenRotte wieder allen Lebens(und Unlebens) - Armeeaufbau-
    (Statistik: 7.330 Punkte Nurgle-AoS 100% aufgebaut 100% grundiert 100% bemalt 100% gebased)

    Idoneth Deepkin: 2.000 92% aufgebaut 92% grundiert 92% bemalt 92% gebased)

    Tageszitat: Die Vergangenheit kannst du nicht ändern, Die Zukunft nicht wissen, lebe im hier und jetzt !!

    und bereue keine deiner Entscheidungen, die andere Wahl wäre vielleicht noch schlechter gewesen)

    Einmal editiert, zuletzt von ibelknibel ()

  • ... mit unzureichend dargelegten Regeln.

    Was ich mittlerweile gar nicht mehr so unterschreiben würde. Sie sind einfach simpel und wenig. PUNKT.


    EDIT: Aber egal... lasst uns bitte keine neue AoS Regeln ja nein doof gut, alles bekloppt balblabla Diskussione anfangen pls... !!

  • Wenn 4 Seiten Grundregeln FAQ-Dokumente mit 15 Seiten und tonnenweise (teilweise inkonsistenten) Warscrollregeln mit sich bringen, dann muss man das wirklich nicht mehr diskutieren. :D


    Hoffen wir einfach mal, dass die 2. Edition diese Kinderkrankheiten nicht mehr aufweisen wird.

  • naja, ehrlicherweise haben die hundert Seiten Fantasy Regeln nicht weniger fragen im zuständigen KFKA gebracht

    Wie kommst Du denn darauf Age of Sigmar mit Warhammer Fantasy zu vergleichen? :) Die Beiden haben ja nun wirklich gar nichts gemeinsam (außer eventuell den Urheber). Der Umfang des dazugehörigen Regelwerks ist da auch nur ein gewichtiges Indiz.


    Den Vergleich kann ich schon deshalb nicht nachvollziehen, da das Ansinnen bei WFB nicht war, ein einfaches, einsteigerfreundliches und kompaktes Spiel zu entwerfen. Stattdessen war es immer so konzipiert, dass einige Situationen und Szenarien nicht durch Regeln abgedeckt werden würden. In einigen Editionen wurde darauf sogar bewusst und detailiert hingewiesen. (z.B. Regelabschnitt "Das ewige Wandelnde gegen das Ungewegliche" aus "Reich des Chaos". Darin wurde der nicht-kompetitive Grundcharakter des Spiels deutlich, der dann doch immer, immer und immer wieder gern von vielen übersehen wird).


    Age of Sigmar ist als Türöffner gedacht (und bekommt diese Aufgabe auch irgendwie gedeichselt). Schwierig wird's - wie immer - nur dann, wenn man wieder mit Leuten spielen muss die außer einen Sieg in einem Püppchenschubser-Spiel nichts im Leben haben und das "Spiel" deshalb ernster nehmen als es vom Urheber gedacht war. Da wird schnell klar, dass das Matched Play ein nachträglich angeklebtes Gimmick ist, welches mit dem Urprodukt nicht so recht harmoniert. Dieser KFKA hier und sein Umfang sind da nicht sehr repräsentativ, da wir nicht gerade viele Age of Sigmar Spieler im Forum haben. Somit ist auch der Vergleich zu KFKAs von Warhammer 40,000, Bolt Action oder sonstigen Spielen nicht wirklich relevant.


    Punkt ist: Ich hoffe einfach, dass die 2. Edition von Age of Sigmar geradliniger ist und nicht ein vierfaches (+) an FAQ-Material pro Grundregelseite mit sich bringt.