Braucht man Hausregeln für 40k oder Eldar auf der Siegerstraße aber der Codex ist ja nicht OP

  • Bezieht sich das auf meine Kommentare?

    Zitat

    Ich glaub ich versteh was du meinst, aber ich persönlich geh bei solchen Absoluten nicht mit.


    Falls ja...
    nicht in Absolutae zu denken ist das beste, was man tun kann, finde ich. :)


    Und genau das ist eigentlich auch das Kernargument bei mir. Wenn du zB. eine Spielgruppe hast, welche wie die von keckse tickt, dann scheinen Hausregeln irgendwie durchaus angebracht. Hat man dagegen eine wie ich, sind sie eigentlich komplett unnötig, werden aber evtl. trotzdem genommen. Mag man mehr die Herangehensweise an das Spiel, wie sie bei Turnieren stattfindet, weil einem das mehr Spaß macht, wird man evtl. einiges selber regeln müssen, weil das Spiel ja anders konzipiert ist. Und so weiter und so fort.


    Auf keckses Ausgangsfrage bezogen wäre die kurze Antwort von mir: nein, man braucht keine Hausregeln, außer man spielt das Spiel so, dass es ohne sie keinen Spaß macht. Oder will, dass es noch mehr Spaß macht. (Oder will seine Mitspieler ärgern, hat von seinen inneren Stimmen im Kopf den Befehl dazu erhalten...was auch immer :tongue: )


    Dagegen zu sagen, der Eldar-Dex ist so broken, er braucht unbedingt Hausregeln...das ist so ein absolutes Statement, dem könnte ich nie zustimmen.


    Leider liefern kurze Antworten meist kein allzu genaues oder klares Bild. Aber evtl. hilft die hier ja beim Verständnis trotzdem weiter. :O



  • Zitat

    Man sollte sich nicht für die Armee schämen die man spielt, man muss den Gegner aber nicht mitm Knüppel ins Gesicht schlagen. Grade mit den starken Völkern (Necrons, Eldar, Tau, Mechanicus) kann man sich echt mit der härte seiner Liste zurückhalten

    Ich rede gar nicht davon, maximalen Cheese aufzustellen (sowas wie ein Schädelherrscher + Bel'Akhor der ihn unsichtbar macht und 5 Helldrakes oder eine Eldar Liste die nur aus Bikes besteht etc.). Es sei denn die Decurion-Formation wird in deiner Spielgruppe als Knüppel ins Gesicht gesehen - dann unterscheiden sich einfach unsere Spielgruppen.
    Was mich aber stört ist, dass ich nach deiner Auffassung nie meine Armee in voller Stärke spielen sollte (volle Stärke = starke Truppen/Formationen aufstellen, nicht volle Stärke = ich stelle sowas wie Eldar + Dark Eldar + Space Wolves Kavallerie mit 3+ Rettungswurf auf, weil ich unbedingt gewinnen will).

    Zitat

    damit würdest du vielen Spielern unterstellen nicht nachzudenken

    Glaube du hast mich falsch verstanden. Ich habe gesagt, dass jede Armee Zugriff auf starke Formationen und Einheiten hat und das jeder Spieler, der etwas nachdenkt sehr starke/effektive Listen bauen kann. Wer also von vornherein meint, er habe gegen die Decurion-Formation. keine Chance, dem würde ich tatsächlich unterstellen, nicht nachgedacht zu haben. Sam hat es ja hier auch schon ganz gut elaboriert, dass "widerlich starke Turnierlisten" oftmals erstaunlich leicht ausgehebelt werden können. Ich habe letztens erst gegen Orks mit meinen Necrons verloren, da ich ja auf 24" ran muss und mich der Ork-Spieler einfach in der 2ten Runde im NK gebunden hatte und dann schön die Objektmarker gehalten hat. Da hätte mir auch ein noch so guter Reanimationswurf nichts gebracht.
    Die einzige wirklich "dumme" Formation die mir einfällt, ist die War Convocation vom Ad Mech. Jedoch würde ich die auch niemals spielen, es sei denn, mein Gegner will, dass wir maximalen Cheese aufstellen.


    Zitat

    Necrons, Eldar, Tau, Mechanicus

    Ad Mech ist laut dieses Turnier-Rankings auf Platz 15 (Cult Mechanicus) und Platz 18 (Skitarii). Selbst Orks - das Volk mit dem wohl schlechtesten Codex momentan - sind besser auf Platz 7. International sind Ad Mech auf Platz 18.

  • Ad Mech ist laut dieses Turnier-Rankings auf Platz 15 (Cult Mechanicus) und Platz 18 (Skitarii). Selbst Orks - das Volk mit dem wohl schlechtesten Codex momentan - sind besser auf Platz 7. International sind Ad Mech auf Platz 18.


    Link 1 funktioniert nicht. Link 2 auch nicht.

    You have ruled this Galaxy for ten thousand years.
    Yet have little of account, to show for your efforts.
    Order. Unity. Obediance.
    We taught the Galaxy these Things.

    And shall do so again.
    XV XII XIV VI XII I

  • Mhmm ich wollte eigentlich was sagen aber irgendwie waren wir bei Post 3 (oder 4) Schon wieder bei


    keckse vs. Sam mit/und/oder ohne weiteren Vertretern die wieder das gleiche Sagen und so weiter....



    Nur 1 Satz zum THREAD TITEL:


    Hausregeln sind für mich per Definition nicht nötig den mit den Grundregeln ist mMn alles ok, aber ja die Eldar sind im Moment einfach
    stark, stärker als andere und nicht weil man nicht gegen sie gewinnen kann sondern sie am flexibelsten, schnellsten und variablen sind
    sprich bei wild zusammengewürfelten Einheiten aus einem Dex die besten Synergien und Einzel Auswählen bieten.


    Wer die nicht spielen kann, kann es nicht (wer z.b mit seinen Bikes immer auf das falsche schießt oder so) und wird verlieren.
    Wer spielen kann wird überdurchschnittlich gewinnen (sprich 20 Spieler, alle mit einem Volk und einer Liste = der Eldar Spieler gewinnt
    überproportional aus diversen oben genannten Gründen).


    Demnach kurz: Hausregeln zu den Grundregeln nein, der Eldar Codex ist OP jein (je nach Auslegung von OP).


    Auslegung OP:

  • Da ich kein neues Thema eröffnen will...


    Es gut um etwas ähnliches, wie der "OP" eldar Codex... Zwar: ich bin tau spieler und habe in den letzen spielen gewagt ein HQ vom Himmel zu schocken Fusinsblaster und Flammenwerfer, schildgenis und FnP mit *nur* 2 Drohnen... rechnet -> 5 flammenschablonen und 5 Melter -> kosten um die 500 pkt... meine Mitspieler sind nun der Meinung das das zu sark sei... eure Meinung=?


    Ein Beispiel noch, da die HQ einheit erst im 3.en Spielzug kam, hat sie Ganzkuul und 20 Orks solo geröstet...

    Standart... die Kunst des Stehens

  • ganz kurz: ja ist es, vor allem gegen Orks die nicht nach Muster X gespielt werden und selbst gegen die klassische Pick-Up+Bikes-Liste wäre das sehr sehr unnett

    8000 Punkte O&G verschiedenster Stämme
    4000 Punkte Imperium, Drakenwaldmiliz und Löwenburger Soldaten
    2500 Punkte Oger des Titanenmampfer-Stammes


    2000 Punkte Dosen Alpha Legion
    3500 Punkte Orkse
    3000 Punkte Eldar, Exoditen und Geister


    Mortheim: Orks, Waldgoblins, Zwerge
    Necromunda: Orks, Polizisten of Doom

  • Meine Meinung... ? Nein. Wenn der Gegner mehr LP, Bessere Rüster oder Invis, oder nen vernünftigen Retter usw. hat machst du nicht viel mit dem Trupp und nach dem FS von denen wird der gefressen...
    Sag deinem Ork Gegner er soll nen 700 - 800er Punkte Mob Mit Gazgull, diesen dicken Bossen 4er Retter usw Spielen... dann sind seine Verluste verschwindent gering und er raucht deinen Tau-Schoktrupp in der Pfeife...


    wenn das auf 750 Punkte war und dein Gegner Gazghul und ansonsten nur Boys gespielt hat.... Sry dann war das "etwas" Arschig....


    .. aber wie gesagt wenn die Punktgröße Stimmt sag ihm er kommt nächstemal besser nicht mit dem Kaffeelöffel zu einer Schießerei..

  • es war ein kampangen spiel /tuernierlike und dazu nochn rematch, matchgrösse 1250pkt, hatte dazu noch 30kroot, 8 späher und 1stormesurge, stormsurge und die 8 späher waren in der ersten runde down wegen speziellen kampagnenregelen +2 auf jede bewegung (JEDE) :):cursing:
    konnte im 2.en spilezug 20kroot flanken lassen, welche dann sau knapp überlebten, und es mir ermöglichten im 3ten spielzug mit nchmals 10kroot und dem hq das ganze zu drehen. Er spielte nach ganzkuul supplement (4er retter gg beschuss)
    Er spielte 2trukks und ein panzawagon? plus noch ne artillerie der 4erretter war in nem biketrupp versteckt


    wäre er also nicht ausgestiegen und hätte mich in seinem 2.en spielzug "getablet" wäre es gar nicht soweit gekommen. Hätte gerne mehr meinungen dazu

    Standart... die Kunst des Stehens