Die (späte) Erfüllung meiner (Warhammer-)Träume!

  • Die Fuchs-Taktik ging leider nicht auf, weil mein General zu viel "Kleiner Feigling" vor dem Spiel gesoffen hatte!
    :whistling:

    Ich dachte nur daran, dass Dein geliebter Herzog vielleicht nach der Herausforderung auch Output machen will.

    Macht er ja, normalerweise zumindest...Anständig gerüstet, wie er ist, hält er etwas aus und mit vier Attacken der Stärke Vier und zwei weiteren Attacken der Stärke Vier vom Pegasus (der auch noch Trampeln darf, wenn es nicht gerade Oger sind) kann er Infantrie schon wehtun!

    Kann der Fehdehandschuh verhindern, dass Du einen Champion als Gegner bekommst?

    Leider nicht, aber dann wäre der Gegenstand auch zu krass; kostet ja nur zehn Punkte...Die Herausforderung darf nicht abgelehnt werden, doch der Mitspieler darf entscheiden, wer sie annimmt; in der Regel also der Champion, der (wenn es nicht gerade die Oger von @Kampen sind) dann zuerst ins Gras beißt, was aber auch gut Punkte für´s Kampfergebnis einbringen kann!

    Ich habe hier einen kleinen Schlachtbericht zu der Schlacht heute geschrieben.

    Ich werde auch gebührend darauf eingehen, wenn ich die Zeit dafür finde...Kommendes WE mit etwas Glück!

    Ich verstehe vollkommen, wenn das jemandem zu viel Arbeit ist.

    :D:thumbup:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Seine Aufgabe besteht ja aber auch nicht darin, in die Einheit zu hauen!
    Im letzten Spiel hatte er (ohne Pegasus jetzt) Dank des Heldentöters sechs Attacken der Stärke sechs...Ich wüßte also keine Waffe, die für diese Aufgabe (dem feindlichen Magier auf den Pelz rücken) für vergleichbare Punkte besser geeignet wäre!
    Oder Ihr...?

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Ja und nein. Wenn der Ast der Oger nicht zufällig im gleichen Bus gestanden hätte, was bei Matches mit grösserer Punktzahl schnell passiert, wären es 5 Attacken a S5 gewesen. Auch respektabel. Aber mit dem Ende der Herausforderung wärs wieder doof gelaufen.


    Also in dem MatchUp: ja. Im Generellen eher nein. Aber da Du ja keine Allgemeine Liste sondern auf den Gegner zugeschnitten spielst: bretonischer Erfolgsdaumen :thumbup:

  • Args...

    Ich bin gerade am Wohnungssuchen und fliege durch diverse Seiten und dabei natürlich auch unter Anderem durch den kleinen Vetter der Bucht; was jedoch schnell mal wieder zu einem Sprung in die Bucht selber verleitet, obwohl ich sie die letzten Wochen (ach, Monate) konsequent umschifft habe!

    Und was passiert?!

    Ich habe kein Geld und keine Zeit und tadaaa...Seit gestern gehört der Knilch hier mir:

    https://www.ebay.de/itm/Warham…ksid=p2055119.m1438.l2649

    :mauer:

    Unser Hobby ist eine Sucht!

    :]

    Aber mit dem Ende der Herausforderung wärs wieder doof gelaufen.

    Eigentlich nicht...Gerade bei Ogern braucht es schon seine Zeit, bis ich mich durchgeschnetzelt habe; die fünf Attacken waren eigentlich immer garantiert!

    Aber da Du ja keine Allgemeine Liste sondern auf den Gegner zugeschnitten spielst

    Äh?!

    Mein Guter, doch genau umgekehrt:

    Ich trete mit der Truppe unverändert und eben nie zugeschnitten gegen jeden an...Völlig egal wer und welches Volk da kommt!

    Also eben allgemein, "Allround", wie auch immer...Aber mit relativ fester Aufgabenverteilung innerhalb der Truppe, das schon!

    :O

    Egal...Ich gehe pleite, aber meine Truppe wächst (das nenne ich klare Prioritätensetzung), der Kopf qualmt (nicht nur aufgrund der Hitze) und das Leben ist schön!

    :party:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Mal zwischendurch:

    Damit man nicht nur in Arbeit und Sorgen versumpft, muss auch mal wieder ein kleines Spiel her...Und daher habe ich spontan Dake Khan angehauen und kommenden Mittwoch treffen wir uns erneut bei ihm zum Zocken!

    :]

    Ich komme dann direkt aus der Nachtschicht und nehme meine Figuren mit zur Arbeit (was ich hoffentlich nicht bereuen werde) und wir spielen das Szenario "Hinterhalt"...Freue mich schon sehr darauf, erneut mit ritterlichem Übermut in die klapprigen Skelette zu rauschen!

    :tongue:

    Die Punkte stehen noch nicht fest, aber wird eher eine kleinere Runde...Achte Edition natürlich, während das Szenario wohl aus der sechsten stammt!

    Für einen Schlachtbericht habe ich derzeit nicht die Nerven, aber ein paar Worte zum Verlauf wird´s im Anschluß sicher geben...Aber mal noch etwas ganz Anderes, denn ich muss einen Film loben!

    Ok, bis die Tage...Ich muss meine Lanzen schärfen gehen!

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Ich hatte jetzt gedacht, du empfiehlst uns: "Army of Darkness" ... :P


    Naja, schade, dass du deinen Thread werbefinanzieren musst ;)


    Viele Grüße!

    "Chaos isn`t a pit..." by Littlefinger

  • Army of Darkness! Killerfilm!

    "Ready Player One" hab ich nich nicht gesehen, doch das Buch ist wirklich ein Tipp!

    Bier für den Biergott und Flaschen für seinen Thron!!



    Imperium seit 1996, 6000 PT+ - Und nun alles verkauft..., Ich Hornochse! Aaaaber ich kauf grad neu!
    Skaven ca 4500 PT aktuell.
    Nun neu: Ein paar Tau - ca 2500 Punkte

  • Nach der Schlacht ist vor der Schlacht:

    Das Spiel liegt nun schon eine Weile zurück und ich warte immer noch auf die Fotos, die mir Dake Khan zuschicken wollte...Doch vermutlich sind sie im Wüstensand verschollen gegangen und ich muss nochmal zurückreiten, um Grund für neue Fotos zu liefern!

    :winki:

    Ich will aber schonmal ein paar Worte zum spannenden Spiel hier niederschreiben, nachdem ich zum Thema "Ready Player One" noch etwas nachtrage:

    Sicherlich wird der Film wie in den meisten Fällen nicht an die Buchvorlage herankommen, aber wie bereits erwähnt, ich habe mich gut unterhalten gefühlt und die ganzen Bezüge zu anderen Filmen oder Videospielen fand ich klasse!

    Spontan fallen mir Erwähnungen ein zu:

    Mortal Kombat, Freddy Krüger, Alien, Batman, Turtles, Halo, Shining, Zurück in die Zukunft, Godzilla, King Kong, Shinobi, Star Wars, Super Mario Kart, Der Herr der Ringe, Zelda...Ach, da waren sicher noch viele mehr, aber entweder habe ich sie gar nicht wahrgenommen oder auch schon wieder vergessen; einfach mal selber anschauen und die Nostalgie-Keckse snacken!

    :tongue:

    So, das Spiel...Wir zockten das Szenario "Hinterhalt", in dem eine kleinere Streitmacht eine größere überfällt, welcher 50% mehr Punkte zur Verfügung stehen:

    Ich also mit 1.250 Punkten meiner schicken Ritter gegen 1.875 Punkte an sandigen Wüstengestalten!

    Um die Differenz (hier 625 Punkte) auszugleichen, durfte ich komplett nach meinem Gegner aufstellen und hatte automatisch den ersten Spielzug...Für mich als Bretonen-Spieler, der seine Recken vor der Schlacht immer beten lässt, extrem ungewohnt, weshalb ich auch nicht gerade taktisch clever aufstellte, da ich inzwischen im Blut habe, immer erst eine Runde des Gegners aushalten zu müssen, bevor ich lospreschen darf!

    Hätte ich das verinnerlicht, dass es diesmal anders ist, hätte ich mich geschickter positionieren können, aber egal...Die Aufstellung sieht ansonsten zum weiteren Ausgleich vor, dass die feindlichen Truppen zentral positioniert werden und alle in eine Richtung schauen, also auf eine Spielfeldkante ausgerichtet, während ich meine Jungs an den Flanken aufbaue und den "Hinterhalt" durchführe!

    Hier ist uns ein blöder Fehler unterlaufen:

    Die Ausrichtung auf eine Kante haben wir nicht beherzigt und die Skelette haben sich zwar zentral, aber in alle Richtungen schauend aufgestellt...Haben sich also in einer schönen Rund-um-Sicherung positioniert, so dass es sichtlich erschwert war, sinnvolle Angriffe anzusagen, die nicht gleich durch einen Gegenangriff vernichtend beantwortet wurden!

    Nichtsdestotrotz war es ein äußerst spannendes Spiel, das fast ausschließlich in der Bewegungsphase und den daraus resultierenden Nahkämpfen entschieden wurde...Beschuss und Magie hatten kaum bis gar keinen Einfluss, aber unsere Grübeleien über den nächsten richtigen Zug waren fast schon episch:

    Ich glaube, es war sein dritter und mein vierter Zug, in dem wir jeweils minutenlang uns nicht entscheiden konnten, welche Einheit sich wie bewegen sollte, beziehungsweise welche eigene Einheit welche gegnerische Einheit angreifen sollte!

    Da brauchte echt jeder von uns mehrere Minuten, bis wir uns durchringen konnten...Also spannend war´s definitiv!

    Da wir uns in der taktischen Finesse nahezu ebenbürtig waren und auch die Würfel recht ausgewogen mitspielten (in den ersten beiden Runden waren sie mehr mir gewogen, in der dritten und vierten Runde deutlich meinem Gegner und der fünfte und letzte Spielzug war ziemlich ausgeglichen) wäre es wohl auf ein Unentschieden hinausgelaufen...Da wir aber die Aufstellung der Skelette zu Beginn verpeilten, hatte ich zu wenig Möglichkeiten, die 625 Punkte auszugleichen und so wurde es ein knapper Sieg für die Wüstenkrieger auf ihrer hübschen (Fotos folgen sicher noch) Platte!

    So, und nun fehlt mir mal wieder die Zeit, denn (deshalb ja die Überschrift) am Samstag (übermorgen) zocke ich erneut...Doch dazu mehr demnächst!

    :hihi:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Klingt nach einer sehr spannenden Schlacht. 😊 das mit dem minutenlangen Überlegungen bei Spielzügen kenn ich. Da hängt manchmal alles von einem richtigen stellungsspiel ab und da muss man sich dann auch mal die Zeit nehmen. Wenn man dann noch öfter spielt, dann gehen solche Entscheidungen noch schneller von der Hand.

    Freu mich schon auf die Bilder zur Schlacht. 😃

    Gegen wen gehts denn am Samstag? Viel Erfolg dabei!

  • Diabolisch wird´s...

    Ich ziehe in weniger als einer Stunde gegen die dämonischen Horden von Mortarion in die Schlacht!

    Kennengelernt habe ich ihn im Februar diesen Jahres hier:

    Hamburger Tactica- Deutschlands größte Tabletopmesse

    Dort haben wir herausgefunden, dass wir beide Berliner sind und haben uns gesagt, dass wir ganz sicher mal zusammen zocken wollen...Allerdings ist er in diesem Jahr nicht minder beschäftigt als ich und daher sind wir erst heute dazu gekommen!

    Der nächste freie Termin bei ihm liegt im Oktober; krasser Typ...Und da er nicht mehr ganz sooo sicher in den Regeln ist (als ob ich das wäre) und er abends zu einer Geburtstagsfeier eingeladen ist, spielen wir heute nur ein kleines Gefecht mit jeweils 1.000 Punkten pro Seite und im Oktober dann vermutlich die Revanche mit jeweils 1.250 Punkten!

    :]

    Was ich sehr cool finde:

    Bisher ist es mir tatsächlich gelungen, seit Januar jeden Monat ein Spiel zu zocken...War manchmal nicht einfach, zu organisieren, aber das Hobby braucht seinen Platz!

    :alien:

    Hier meine übliche Liste...Sind fast immer die selben Jungs, aber ich liebe sie einfach!

    Ich dachte ursprünglich, es gäbe bei der Punktgröße kein weiteres Volk (in der achten Edition), das a) eine regelkonforme Streitmacht mit 50% der Modelle an Fliegern stellen könnte (hier neun am Boden und neun in der Luft) und b) kein langsameres Modell als mit neun Zoll Bewegung hätte...Stimmt aber nicht, Waldelfen können sogar noch mehr Flieger stellen, auch wenn die Liste dann kaum sinnvoll spielbar wäre!

    Und sie wären dann auch mit mindestens neun Zoll unterwegs...Insofern sind meine Jungs doch keine Rekord-Jäger, aber sie teilen sich immerhin neben den Waldelfen den ersten Platz als schnellste Truppe im gesamten Spiel!

    :tongue:

    Es sei denn, jemand von Euch kommt noch mit anderen Ideen um die Ecke...?

    :alien:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

    Einmal editiert, zuletzt von Arthurius2018 () aus folgendem Grund: Der Fehler-Teufel wird von mir immer gejagt, wenn ich ihn sehe...!

  • Damit kannst du fast den Preis für die wenigsten Modelle auch gleich mitnehmen :D viel auf der Platte hast du da nicht


    Edith: Also Harpien und Pegasus Helden sorgen wohl dafür, dass Dunkelelfen eine mindestens genau so schnelle und mit ähnlichem Flieger Anteil versehene, Spieltaugliche Liste stellen können :)

    Into Battle we ride with gods by our side,
    we are strong and not afraid to die!
    -Ensiferum

    Einmal editiert, zuletzt von Groudon ()

  • So, nach langer Zeit melde ich ich hier mal wieder, zu Wort, wie ich Arthurius2018 versprochen habe. Ich war das letzte mal kurz vor der Taktika hier online, da ich leider wegen beruflicher Neuorientierung und anderen privaten Dingen überhaupt keine Zeit mehr fürs Hobby hatte.


    Auf besagter Taktika habe ich dann unter anderem Arthurius getroffen und wir hatten uns zum spielen verabredet, was allerdings erst jetzt stattfand, da ich wie gesagt schwer beschäftigt war.


    Erstmal vorab, ich hatte vor gestern mein letztes Spiel vor 3 oder 4 Jahren, musste also erstmal meine Figuren im wortwörtliche Sinne entstauben, dazu bin ich nicht mehr besonders regelsicher, zumal ich dann auch ganz gerne die Regeln der 6. 7. 8. Edi von Warhammer durcheinanderbringe und dann noch etwas Kings of War mit einstreue. Das Spiel war also eher als Regelauffrischung und zum Kennenlernen gedacht. Aber schonmal vorab, es hat ganz gut geklappt, und ich habe recht schnell wieder ins Spiel gefunden.


    Da ich hier wie gesagt nicht aktiv war, wusste ich nur dass Arthurius Bretonen spielt. Hatte bisher nur zwei Spiele gegen Bretonen. Eingestellt war ich also bei 1000pkt auf ne Lanze Ritter, ein Trebuchet, nen Paladin, ne Dame und einiges an Landsknechten.

    Tja hätte ich mal den Thread gelesen!


    Ab hier kommt ein kurzer Spielbericht, zumindest das an was ich mich nach gestern Nacht noch erinnere. Leider gibt es keine Fotos, da keiner von uns ne brauchbare Kamera besitz, euch erwartet also eine Wall of Death Text.



    So, meiner einer hatte auf jeden Fall einen rießen Spaß, gegen eine sehr ungewöhnliche Bretonenarmee und einen sehr angenehmen Gegenspieler. Jetzt brenne ich natürlich auf die Revanche im Oktober. Vielleicht schaffe ich es mir bis dahin auch mal das Armeebuch für die 8. Edi zu besorgen. Sollte einer der Leser hier noch eines günstig abzugeben haben, er möge sich bei mir melden, bin in nächster Zeit bestimmt wieder öfters hier im Forum unterwegs.


    Beste Grüße

    Mortarion

    WHFB:
    Dämonen des Chaos 5000pkt
    Imperium 5000pkt


    WH40K: Orks 4000pkt
    Schlümpfe 2000pkt


    Kings of War (Mantic):
    Zwerge 2000 pkt


    Dystopian Legions:
    Blazing Sun 100 pkt

  • Yeah...!

    Ich danke Dir für den schicken Bericht, Mortarion , sehr cool...Und danke noch für die zahlreichen Kaltgetränke, was bei dem Wetter überlebenswichtig war!

    :tongue:

    Einen Kommandanten, speziell Herzog, musste ich mitnehmen, wenn ich mit mehr als einem Trupp meiner Flattermänner spielen mag, weil das eine 0-1-Auswahl ist; außer eben, es ist ein Herzog auf Pegasus am Start, dann entfällt diese Beschränkung...Aber da der Typ nicht übertrieben krass (ausgerüstet) ist, kippt der in der Regel nicht das Spiel und ich habe meistens sogar das Gefühl (was natürlich an meiner Spielweise liegen mag), dass der Knilch seine Punkte nicht wieder reinholt!

    Total hohl war aber auch, dass ich vermutlich zum ersten Mal mit dem Kriegerfluch einen Lebenspunkt geraubt habe und somit der Effekt in der kommenden Runde zum Tragen gekommen wäre, dass das gegnerische Charaktermodell dafür eine Attacke verliert, aber dann vergesse ich das einfach...So haben sich beide Duellanten zeitgleich gegenseitig erschlagen, was ja im Endeffekt tragischer und cineastischer kaum sein kann!

    :alien:

    Klasse fand ich Deine klassischen Horror-Modelle...Echt schade, dass wir keine Fotos machen konnten!

    Der Nahkampf zwischen dem größeren Trupp meiner fliegenden Ritter gegen Deine Slaaneshbestien fand ich durchaus ganz spannend, da wir uns gegenseitig gleich zweimal das Kampfergebnis exakt gleich erzeugten und beide Male das dann durch meinen glorreichen Musiker im Trupp zu meinen Gunsten entschieden wurde, was mir so auch noch nicht vorgekommen ist!

    :hihi:

    Es freut mich insbesondere, dass Du viel Spaß hattest und das Spiel nicht als einseitig oder unausgewogen wahrgenommen hast...Meine Jungs haben aber auch mehrfach unter Beweis gestellt, wie zerbrechlich sie durchaus sein können und wie wenig Schlagkraft sie teilweise aufbieten; Geschwindigkeit ist toll, aber noch lange keine Garantie auf einen Sieg!

    Und für unsere Revanche im Oktober bist Du ja nun gut vorbereitet, auch wenn wir da mit 1.250 Punkten pro Nase spielen; oder aber auch, falls es ein Szenario sein sollte, durchaus noch mit mehr Punkten auf Deiner Seite!


    Groudon :

    Das mit den wenigen Modellen stimmt natürlich, das ist wohl auch recht rekordverdächtig...Hier auf 1.000 Punkte gerade einmal 18 Modelle; mit insgesamt auch nur 29 Lebenspunkten, da schmerzt dann jeder Verlust im Kampf ganz besonders!

    Wegen der Dunkelelfen will ich mal demnächst schauen, wenn ich wieder an meinem eigenen Laptop sitze, was ich mir mit dem Online-Codex so zusammenklicken kann...Dass sie auf über 50% an fliegenden Modellen kommen, wird wohl so sein, aber der Kern muss ja auch gefüllt sein, und die Schwarzen Reiter (ich schätze, das ist die schnellste Einheit im Kern) dürfen doch (glaube ich zumindest) kein magisches Banner erhalten, oder...?

    Damit wären sie mit einer Geschwindigkeit von acht Zoll langsamer als meine Ritter, welche ja (zumindest, wenn der Standartenträger noch nicht ins Gras gebissen hat) mit einer Geschwindigkeit von neun Zoll daher geritten kommen; also nichts hier mit "mindestens genau so schnell", niemand rennt magisch angehauchten Schlachtrössern aus Bretonia davon!

    :nummer1:


    Übrigens habe ich inzwischen die Fotos aus der Wüste erhalten und werde sie demnächst hier zeigen...Ihr dürft Euch auf recht atmosphärische Augenblicke auf heißem Sand freuen!

    :winki:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

  • Tolle Beiträge, meine Herren


    Nicht fliegend, aber ebenso schnell dahingleitend sind übrigens Slaanesh-Rösser.


    Spielt ihr eigenlich mit den Punktelimits der End Times? Das setzt das Budget der Chars auf insgesamt 50%, statt es auf 25/25 zu zerteilen. Für Schlachten bis 1500 P kann das ganz gut sein oder verheerend, je nach Spielweise.

  • Fotos aus der Wüste:

    Hier die versprochenen Bilder...Will aber vorher noch antworten, weil nicht sein kann, was nicht sein darf!

    :tongue:

    Groudon :

    Echt jetzt, so flink sind Elfen-Rösser?!

    Blöder Mist, blöder...Na gut, dann sind sie eben genauso schnell, aber eben auch nicht schneller als meine Recken!

    Flieger können sie mehr aufbieten durch die Harpyien, das stimmt; und man könnte auch durchaus effektive Listen damit basteln, schätze ich...Aber wenn man bedenkt, dass meine Jungs keine leicht umher hüpfenden Tütü-Elfchen sind, sondern schwer gepanzerte Menschen, sie sich aber in der Geschwindigkeit zusammen mit den Elfen den ersten Platz teilen, dann ist das schon im wahrsten Sinne des Wortes bemerkenswert!

    :winki:

    Serotonin :

    Jap, die Dämonen haben auch einige schnelle Einheiten (Kreischer, Slaanesh-Viecher, Gargoyles und so), aber auch hier muss der Kern gefüllt werden und der besteht nur aus Infantrie, wodurch die Streitmacht dann wieder langsamer wird...Darum ging´s ja, dass auf 1.000 bis 1.500 Punkte keine einzige Einheit der Streitmacht langsamer als neun Zoll in der Bewegungsreichweite ist, und das schaffen in der gesamten Warhammer-Welt wohl nur Elfen und meine Jungs!

    :nummer1:

    Und wir spielen immer mit nur 25% für die Charaktermodelle...Ich finde nach wie vor, die Masse sollte aus Einheiten bestehen und nur durch ein paar Helden verstärkt werden als andersherum!

    :batman:

    So, nun zu den Bildern:



    Die Aufstellung, bei der man gut erkennt, dass wir das mit der Ausrichtung leider verpeilt haben...




    Die Ausstellungszone war so schmal, dass meine Lanze schräg starten musste...Mein Daumen darf natürlich bei keinem Spiel fehlen!



    Während ich den Kreis um den Gegner enger ziehe, richtet dieser sich auf mich aus...Gleich rumpst´s!



    Voll witzig war der Riese, der beim Verfolgen voll gegen die Mauer gelatscht ist und erstmal nichts mehr gesehen hat...Leider hat er dadurch auch für meinen Herzog die Sichtlinie durch die Mauer hindurch auf die Horde versperrt, was ich weniger witzig fand!




    Lanze in die Horde...Trampelt zwar eineinhalb Reihen nieder, aber versumpft dann leider und kommt da auch nicht mehr wirklich heraus!




    Die Reihen lichten sich...Aber dafür, dass da 625 Punkte mehr beim Gegner standen, die eben noch nicht mal auf nur eine Spielfeldkante ausgerichtet waren, brauchen sich meine holden Recken nicht zu verstecken!




    Die Ritter führen einen taktischen Rückzug durch, während mein Herzog neue Opfer sucht...Ok, Schön-reden macht keinen Sinn:

    Schlacht knapp (unter hundert Punkte Differenz) verloren, Revanche gefordert!

    :]

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    8)

    Einmal editiert, zuletzt von Arthurius2018 () aus folgendem Grund: Blöder Fehler-Teufel, fast jedes Mal...!