Glaube, Stahl und Schießpulver: Greentides Imperiale bei The 9th Age

  • Ich versteigere das Orkanium und meinen dritten Dampfpanzer.

    Ja, aber, aber, aber...
    Warum versteigerst Du die denn und fragst nicht erstmal uns? Ich dachte, Du hast uns lieb!? :love:
    Oder hab ich Deinen Marktplatzeintrag hier übersehen? Oder willst Du einfach maximal Kohle rausholen und uns das nicht zumuten, weil .... (siehe oben).

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"

  • Was hast du gegen das Orkanium?

    Nicht das Geringste, aber ich habe halt zwei davon und in meine Listen bekomme ich eh nie mehr als eins gequetscht.
    Aktuell ist der Streitwagen mit -1 auf Treffen ein fester Bestandteil meiner Listen,
    auf den mit +1 treffen kann ich wegen Hass und dem Zugriff auf Wiederholungswürfe verzichten.

    Hast du das Gefühl, dass die neuen Hordenregeln die Hellebarden und Speerträgerhorden wegfallen lässt aus den Listen. Stattdessen eher mehr 30iger Trupps, die tief gestellt werden zu sehen sein werden?

    Nee, keine Sorge- ich erwarte weiterhin große Speerträger- und Hellebardenträgerblöcke. So wird der Kern einfach effektiv gefüllt.
    Da die sterben wie die Fliegen, werde ich weiterhin Blöcke mit 40+ aufstellen, aber Einheiten mit 32 sind jetzt zumindest spielbar( 4 Glieder, max Attacken vor Verlusten).
    Dass ich eine Horde Staatstruppen versteigere, heißt bei mir nichts. Zwei habe ich jederzeit einsatzbereit und weitere könnte ich jederzeit aus der Verpackung holen :D

    Warum versteigerst Du die denn und fragst nicht erstmal uns? Ich dachte, Du hast uns lieb!?
    Oder hab ich Deinen Marktplatzeintrag hier übersehen? Oder willst Du einfach maximal Kohle rausholen und uns das nicht zumuten, weil .... (siehe oben).

    Klar habe ich Euch lieb ^^
    Ich habe da einfach nie drüber nachgedacht. Ich bin hier seit hundert Jahren im Board, ohne je den Marktplatz zu benutzen :rolleyes: .
    Nächstes Mal stelle ich meine Truppen hier rein, ich probiere das gern mal aus.
    Auf einen Cent mehr kommt es mir dabei nicht an, man wird sowieso nicht reich mit dem Verkauf von Fantasy-Figuren :P .

  • Abschied von Version 1.3:
    Letzte Gefechte in Berlin und ein Weihnachtsturnier..

    Frohes Fest, liebe Leute
    Das Jahr geht zu Ende und es beginnt nicht nur ein Neues, sondern auch eine neue Version bei 9th Age.
    Meine nächsten Spiele und Turniere werden nach den neuen Regeln stattfinden,
    aber Anfang Dezember fuhren meine Equitanier(früher Bretonen) nochmal zum "Spielen in Berlin XVIII"
    und am letzten Wochenende gab es bei uns in der Brudergilde ein kleines Weihnachtsturnier mit 5
    Leuten und eben auch meinen Sonnstahlern mit der alten Regelversion.


    Im ersten Spiel in Berlin traf ich auf Clements(ein netter Franzose, der glücklicherweise fließend Deutsch spricht) Ogre Khans
    mit Kanone, Tusker-Held, Rock Aurock, Tusker-Trupp, Yheetis, vielen Bombardieren, einigen Scraplings und einem Fleischbus und einer Kanone.
    Meine magielose Flying-Duke Liste musste also von Beginn an vorrücken, da er den Magie-(Pyromancy) und Beschussvorteil hatte.


    Die heizten mir ganz schön ein, die Aspirants nahmen schnell Reißaus.
    Sir Lance-a-Lot verwürfelte ziemlich, als er in der 2. Runde den Tusker-Helden angriff.
    Trotz der vielen Stärke 7 Attacken mit MW nahm ich dem Tusker nur 2 Wunden.
    Immerhin pinnte ich ihn dort, bis die durch Beschuss dezimierten Gralsritter eintrafen
    und der Tuskerheld(der herausforderte) auf der Flucht erschlagen wurde.
    Dafür machte sein Rock Aurock eine komplette Ritterlanze platt und Duke Nukem schaffte gegen einen Kanonenschuss seinen 5er Retter(puh!).

    Meine Questlanze ging erfolglos in 4 Tusker("lasst uns hier doch wieder abhauen"), sammelte sich aber immerhin noch,
    während die restlichen Gralsritter und Sir Lance-a-Lot vom Fleischbus verspeist wurden.
    Das kostete viele Punkte- da half es auch nicht mehr, dass Duke Nukem am Ende noch die restlichen Tusker killte
    meine überlebenden Ritter die Yheetis und ein paar Tribesmen abholten.
    Sehr ärgerlich waren zwei verpasste Angriffe von Duke Nukem auf die 7 gegen das Rock Auroch und auf die 8 gegen die Tusker.
    Hold Your Ground fochten wir am Ende beide mit je einer Einheit an, aber er lag nach Punkten am Ende 14:6 vorn.


    Mund abwischen, weiter machen. Es ging gegen Marius und die von mir verhassten Dämonen :tongue: .
    Zwei Khornkanonen, der Bloodthirster, 2 mal 3 Crusher, lauter Slaughterertrupps, Bluthunde und Gargoyles. Was man halt mit Wrath momentan so spielt.
    Die Kanonen haben allerdings Flammenattacken und sind für Lance-a-Lot wegen seines Dragonscale Helms nicht so gefährlich.
    Stellungsspiel ist hier Trumpf, weil ich weder Beschuss noch Magie gegen den Thirster(Bluter) habe.







    Meine beiden Dukes machen frühzeitig Druck und fliegen in die Flanke der feindlichen Einheiten bzw in aussichtsreiche Position,
    ohne den Blood Thirster zu vernachlässigen.
    Seine Gargoyles versperren meinen Lanzen natürlich reizvolle Charges und er achtet mit dem Thirster auf die Questritter,
    die gegen ihn multiple Wunden machen.
    In der dritten Runde greife ich mit der Königsritterlanze einen seiner Slaughterertrupps an und verliere den Nahkampf,
    weil er so viele Lethal Strikes schafft =O .
    Das war ernüchternd, dafür stand Duke Nukem in der gleichen Runde seinen Mann.
    In der Front zerhackte er mit seinem Hippo zehn Slaugtherer in zwei NK-Runden, während er das Blood Chariot in seiner Flanke
    (also eine der beiden Kanonen) mit Lethal Strike und Multiwunden beseitigte :thumbsup:
    Die Aufpralltreffer hatte er souverän abgewehrt, am Ende der Kämpfe aber doch 3 von 4 LP verloren.






    Geiles Bild, oder? :D
    Ich musste meine Gralsritter 6 breit vor die Crusher stellen, damit sie außer Sicht des Bloodthirster kommen.
    Das klappte dann sogar, weil die den Angriff der Crusher aushielten und Sir Lance- a-Lot dann von hinten kam
    und die Crusher a la Bonneur aufspießte :P .
    Leider konnten meine Questritter keinen nennenswerten Angriff mehr starten und seine Hunde fraßen meine Aspirants.
    Dafür hat sein Thirster im ganzen Spiel keinen einzigen nennenswerten Angriff bekommen.
    Ich lag nach Siegespunkten am Ende vorn für ein 11:9, aber zwei Überlebende Slaughterer waren irgendwo in meine
    Aufstellungszone gerannt und drehten das Spiel in ein 12:8 für die Deamon Legions. Meine erste KoE-Niederlage in einem
    Turnier gegen Dämonen X/


    War trotzdem ein cooles Spiel und ich hatte keine groben Spielfehler begangen.
    Im letzten Game ging es dann gegen den Turniersieger von Kiel(November)!
    Hier hatte Lukas Maskov mit seiner Highborn-Drachenliste alles niedergewaltzt.
    Das war offensichtlich hier bisher nicht gelungen, da wir uns ja auf einem der hinteren Tische trafen.





    General auf Sterndrache, Held auf Greif, Queensguard mit AST und viel Stärke 4-Beschuss,
    Seegarde im Hinterhalt, 5 Silberhelmen, einem Adler und 3(!) Weiße-Löwen-Streitwagen
    rundeten das Bild ab.


    Sir Lance-a-Lot machte das ganz gut gegen die Streitwagen, auch meine Questritter hielten den Drachen
    bewegungstechnisch anfangs gut in Schach.
    Die Gralsritter wurden aber fast völlig vom knüppelharten Beschuss der Queens Guard aufgerieben,
    bevor General Duke Nukem in die Einheit flog.
    Der zerhieb in der ersten NK-Runde den AST und trieb danach die Einheit von der Platte...fette Punkte.







    Lustigerweise nahmen meine Knappen dem Drachen im Laufe des Spieles mit ihren Wurfäxten noch 4 von 7 Lebenspunkten ab,
    aber letztlich fraß der Drache noch einmal Aspirants und panickte die Reichsritterlanze.
    Lanze-a-Lot nahm den Greifenhelden aus dem Spiel und tötete einen Streitwagen bevor es am Ende einfach zu viele Gegner waren.
    Ärgerlicherweise ließ ich einen von 5 Silberhelmen am Leben und so sicherte er sich hauchdünn "capture the flag".
    An Punkten hatte ich mehr vernichtet für ein 12:8, durch das Szenario war er am Ende hauchdünn 11:9 vorn.


    Keinmal hoch verloren, aber dafür auch komplett ohne richtigen Sieg geblieben-
    das Ergebnis war also etwas ernüchternd, auch wenn in den Spielen gar nicht viel falsch gelaufen war.
    Auch Groudon erreichte nicht seinen üblichen Punkteschnitt und so rettete @Raistlin mit seinem respektablen vierten Platz
    und der Auszeichnung für die schönste Armee das Turnier aus Holsteiner Sicht:




    War auch alles in allem ein gut organisiertes Turnier mit sagenhaft günstiger Verpflegung :thumbup: .
    Ich denke, wir fahren da mal wieder hin ^^ .


    Zum Jahresabschluss gab es dann am letzten Wochenende noch das kleine Weihnachtsturnier
    mit nur 2500 Punkten. Da wir zu fünft waren, musste man auch mal ein Spiel aussetzen.
    Ich hatte meine Imperialen am Start mit einer Horde Speerträger mit Prälat und Alchemy-Mage darin,
    drei Demigreifen, dem Dampfer und etwas Milliz zum Umlenken/ballern.


    Zweimal musste ich ran, einmal gegen die Warriors of the Dark Gods von Nepomuk(mal wieder) und
    einmal gegen Fabian" King Phobos" und seine Highborn Elves.






    Hier muss Nepomuk angreifen mit seiner reinen Nahkampfliste, während mein Alchemist
    und die Dampferkanonen noch ein bisschen ballern wollen.
    Die Demis sollen seine zahlreichen Chosen in Schach halten, der Dampfer idealerweise
    seinen mittigen Kriegerblock.
    Bei kleinen Punktzahlen und geringerer Tischfläche fallen manchmal schon früh Vorentscheidungen.
    In runde zwei fliegt sein Chaos-Kommandant auf fliegendem Teppich in meine Milliz und will
    überrenen in den Panzer. Da er eine Atemattacke hat, die Rüstung ignoriert, gucke ich ganz schön
    aus der Wäsche, als er die benötigte 9 für den Überrennwurf in den Panzer schafft =O .
    Bis dahin war alles planmäßig gelaufen, molten copper hatte ein paar Warriors gefällt und
    die Dampfkanone seinem berüchtigten Mauler Chariot 2 LP genommen.


    Dann kommt sein Chaoslord...und es geht alles nach hinten los. Mit der Atemwaffe macht er nur eine Wunde am Panzer,
    dessen schwächere Atemwaffe macht ihm aber zwei Wunden und dann grinded der Dampfer den Lord mit seinen
    Stärke 6 Attacken und misslungenen Rettern beim Wrath-Kommandant einfach tot :saint: .


    Der Panzer ist also frei und rumpelt in die Chaoskrieger, während Nepomuk seinen Rest in meine
    gebufften Staatstruppen werfen muss:





    Da sein Lord auch sein Magier war und meiner jetzt freie Bahn hat,
    nützt selbst der Flankenscharge gegen meine hasserfüllten und mit
    3er- Rüster und 5er-Retter gestärkten Speerträger nichts mehr.
    Selbst sein Mauler Chariot wollte nicht so richtig und wurde von meinen drei
    Demigreifen gefressen, so dass am Ende ein deutlicher Sieg für die Sonnstähler stand: 20:0 :alien: .
    Nepomuk erholten sich schnell von der Schmach und holte nach einer Aufholjagd
    mit zwei Siegen noch den zweiten Platz im Turnier :thumbup: .


    In meinem letzten Spiel in 2017 ging es dann gegen die Highborn von Fabian
    mit Bogenschützen(AST und Divination Magier drin) einem großen Schwertmeisterblock,
    zwei Löwenstreitwagen, zwei Speerschleudern und einem Speerträgerblock:





    Missionsziel war der "sacred ground" meines Gegners im Rahmen von "King of the HIll".
    Wir spielten schon mit den Missionszielen von 1.9, und ich musste seinen Wald am Ende des Spiels berühren
    und er meinen Hügel.
    Hier muss ich sowieso vorrücken, da sein Beschuss effektiver ist.
    Während der Dampfer im Laufe des Spiels seinen Streitwagen mit Dampfkanonen und Repeater Gun neutralisiert,
    müssen meine Greifen gegen Divination und Speerschleuderbeschuss ganz schön einstecken.
    Einer kommt in den Bogis an, aber macht nur einen LP am Magier und das wars mit den Demis :huh: .


    Mit Molten Copper heize ich den Schwertmeistern aber ordentlich ein.
    Die greife ich in der vierten Runde mit meiner Speerträgerhorde an mit AST, Magier und General-Prälat,
    da ich sonst von seinen Bogenschützen sowieso zerlegt werde(die hatten vorher mit Salvenfeuer+Divinaton jede Runde 5-10 Soldaten gekillt):





    Wie Ihr seht, hat es der Dampfer in die Speerträgerflanke geschafft ohne seine DT Tests zu verpatzen.
    Nun zum Hauptnahkampf: Er bannt den 5er Retter, aber ich bekomme +2 auf Rüstung durch und
    "Transmutation". Damit haben seine Schwertmeister nur noch Stärke 3 und machen deutlich weniger Schaden.
    Im Rückschlag mit Hass zerlegen meine Imps die Spitzohren vom Feinsten.
    Der Block ist ausgelöscht und von ihm niemand mehr in Reichweite des Missionsziels.
    Danach schießt und zaubert er aber noch einmal auf die Überlebenden und das steht nur noch die Kommandoeinheit
    und die drei Helden :tongue: .
    Also kann ich nirgendwo mehr angreifen, marschiere aber in der letzten Runde in seinen Wald mit meinem
    zerrupften Regiment, während die Speerträger nach einmal fliehen und nach dem Sammeln wieder den Dampfer pinnen.


    Dann ist das Spiel vorbei und es wird abgerechnet. Wir haben beide ähnlich hohe Verluste und pendeln uns bei 10:10 ein.
    Da ich aber sein Geländestück erobert habe, ist mein General quasi "King of the Hill" :sekt: .
    Das reicht für ein 13:7.
    Da ich den höchsten Punktedurchschnitt habe, sichert sich das Imperium von Sonnstahl bei dem
    kleinen 5-Mann-Turnier also den 1. Platz vor den Kriegern, Raists Vampiren und den Infernal Dwaves und Highborn.


    ich habe viel gezockt in dieser Version und so manches Turnier geschlagen.
    Die Equitanier machten sich gut, meine Liste wird wohl auch so in 1.9 wieder spielbar sein.
    Das zuletzt etwas stiefmütterlich behandelte Imperium wird richtig durchstarten in 1.9,
    auch da werdet Ihr wieder viele Schlachtberichte sehen :smalleyes: .
    Etwas Sorge machen mir die zuletzt durchaus schlagkräftigen Orks-
    aber irgendwas wird schon gehen, wenn ich laut genug den Waargh ausrufe :tongue: .


    Ich wünsche Euch schöne Feiertage und einen guten Rutsch, vielleicht sind ja ein paar Minis unter Weihnachtsbaum? :) .

  • Coole Berichte genau richtig zur Weihnachtszeit :)


    Berlin war echt toll


    Schade das es nicht so gut lief :/

    ich spiele folgende Armeen



    8000 Punkte Zwerge


    3000 Punkte Khemri


    3000 Punkte Echsenmenschen


    2000 Punkte Krieger des Chaos

  • Kann ja nicht jeder so wie Du gleich den Turniersieg holen :P Glückwunsch dazu nochmal an dieser Stelle :thumbup: .

    Das lag am coolen Ork-Würfel der am Strand von Kiel angespült wurde. 8o


    Berlin ist wie ich finde immer Reise wert. Günstige Gebühr, günstiges und leckeres Essen. Nettes Umfeld. Da passt einfach alles ist meine Lieblingsturnierreihe. :love:

    ich spiele folgende Armeen



    8000 Punkte Zwerge


    3000 Punkte Khemri


    3000 Punkte Echsenmenschen


    2000 Punkte Krieger des Chaos

  • Es ist doch noch Weihnachten. ^^ Immer freundlich sein.

    Gleiches wünsche ich mir natürlich aus "Indy´s Schatzkammer" .

    Auch hier wird es weiter gehen. :) Das verspreche ich gerne!


    Zwischen den Jahren gibt es einen Spieletag mit den neuen Regeln, aber es ist ja alles neu und ich weiß echt noch nicht, welche Armee ich ausprobieren will! Es gibt so vieles Neues, was ich gerne testen will!
    Das gleiche Problem könntest du auch mit deinen vielen Armeen haben. Welche Armee reizt dich momentan am Meisten nach den neuen Regeln?

  • Das gleiche Problem könntest du auch mit deinen vielen Armeen haben. Welche Armee reizt dich momentan am Meisten nach den neuen Regeln?

    Immer wieder eine schwierige Frage. Bei der Kampagne zwischen den Feiertagen, die @Groudon und @Micky. in Marburg veranstalten,
    spiele ich ohnehin das Empire. Nach dem update bin ich darüber nicht mal unglücklich :D .
    Schwierig wird's für den 30.12.17 in Preetz. Ein kleines Turnier unter Freunden. Eine spaßige Bretonenliste ist schnell zusammengeklickt,
    aber andererseits will ich auch gerne die neuen Ork Headbashers ausprobieren in Kombination mit dem Idol of Gork/Great Green Idol :rolleyes: .

  • Guten Abend allerseits :D
    Bei der Marburger Fluff-Kampage von @Micky.und @Groudon hatten wir alle Flufflisten
    dabei und geschichtsträchtige Szenarien durchgespielt, insofern war das zwar atmosphärisch ein großer
    Spaß und ergebnistechnisch eine runde Sache für´s Imperium(3 mal mit Glück das Kampagnenziel geholt),
    aber noch nicht wirklich aussagekräftig für das Imperium in der neuen beta-Version.


    Also musste wieder mein Weggefährte @Nepomuk für den ersten ernsthaften Test herhalten.
    Er hatte vorher auch erst zweimal mit den neuen Warriors of the Dark Gods testen können(beim kleinen Turnier in Preetz)
    und diese Armee wurde ja rundum erneuert. Er musste sich also deutlich mehr umstellen als ich mit
    den Imperialen.


    Meine Liste gleicht auch den alten Listen aus 1.3, nur sind jetzt 4 Geschütze am Start(2 Volley Guns, 1 Rocket Battery, 1 Cannon)
    und die Imperiale Garde trägt jetzt Handwaffe Schild und das Rending Banner. Durch die Houshold Standard
    auf dem AST hat mein Priestergeneral 18 Zoll Moralwertblase.
    Darin steht einer meine beiden Priester, der auch der General ist- auf seinem Waffenpaar hat er den Death Warrant.
    Sobald ich einen Treffer lande, haben alle imperialen Einheiten gegen diesen Feind Battle Focus(6en bedeuten doppelte Treffer),
    Hass haben die ja sowieso schon :smoker: . Abgerundet wird die Liste wieder durch zweimal 5 Ritter zum Scoren(Einserrüster).


    Daneben läuft immer noch die Speerhorde mit zweitem Prälaten durch die Gegend, der AST hat 2er Rüster und
    das Äquivalent zum alten Hero Sword. In den Speerträgern steht oft noch mein Alchemy-Magier mit der neuen(abgeschwächten) Bannrolle.
    15 Musketenschützen sind neu dabei und 2 mal 5 imperiale Kundschafter, die den Job der alten Pistolenmiliz übernehmen(umlenken, nerven).
    Dahinter steht wieder das arkane Mobil für -1 auf Treffen für den Gegner und mit gebundenem Zauber +1/+1 Stärke.


    Mein Gegner hatte hinter dem Chaoskommandant auf Höllenreittier(Mortal Blade) 2 Shaggoths eingepackt(werden von Ghortachs dargestellt),
    zehn von den neuen Chosen(jetzt jeder 2 LP), einmal das Wasteland Chariot(das kleinere, aber mit W5, 4 LP),
    einmal 5 Fallen, 21 Krieger mit Hellebarden, dem Alchemy-Magier auf Disc und zweimal 5 Chaoshunden.





    Nepomuk zieht voll vor mit allen Monstern und Truppen, lediglich der Magier auf Disc bleibt noch in der Deckung der Ruine.
    Ich ballere mit allen 4 Geschützen und den Alchemy Missiles los, auch die Musketenschützen legen an.
    Und es passiert relativ wenig...die rechte Salvenkanone versagt weitestgehend, die linke killt ein paar Fußwarriors
    und die Kanone und die Lafette treffen oder verwunden nicht. Die Chosen stecken die Musketensalven gut weg(3er-Rüster, W4) <X .


    Ich muss auch schon massiv umlenken und dafür auch die ersten Scorer-Ritter opfern, damit nicht in seiner zweiten Runde
    schon seine gesamte Armee meine Linien überrennt.





    Wie Ihr sehen könnt, muss in seiner Angriffsphase bereits die rechte HSK dran glauben.
    Die Kundschafter wollen die Chosen und den Streitwagen umlenken,
    die anderen Kundschafter räumen die linken Hunde weg und laufen vor die Krieger.


    Der andere Shaggoth verhaut drei Ritter, die anderen fliehen und sammeln sich aber anschließend wieder.
    Sein Alchemy-Magier versucht erfolglos, meine rechte HSK auszuschalten.
    Seine Krieger haben die Kundschafter vor ihnen ausgelöscht und stehen jetzt in Schlagdistanz zur linken HSK und meiner Gardistenhorde mit General und AST.
    Seine Chosen überrennen mit einem stattlichen Wurf in meine Speerhorde.


    Meine Runde: Es wird Zeit, aus der Deckung zu kommen, bevor alles den Bach runtergeht.
    Meine Gardistenhorde stürmt Linksaußen in die Chaoskrieger, angefeuert von den Hassparolen meines Generals.
    Mein arkaner Wagen will mit ein paar Aufpralltreffern die Chosen reduzieren(was im Nachhinein großer Blödsinn war..)
    und der gesamte Rest schießt und zaubert auf seine beiden Shaggoths und den Chaoskommandanten auf höllischem Reittier.
    Und rumms, endlich zahlen sich die zahlreichen Kriegsmaschinen mal aus-
    der erste Shaggoth fällt dem Blei- und Alchemiehagel zum Opfer, sein General schafft seinen einmaligen 4er Retter gegen meine Kanone :ugly: .
    Dem verpasse ich aber noch das Lehrattribut Alchemie, damit die Speerträger gegen ihn Verwundungswürfe wiederholen könnten(falls er sie denn angreift).





    Ab in die Nahkämpfe: der arkane Wagen macht selbst fast nix und die krassen Chosen löschen ihn im Gegenzug einfach aus =O .
    Ich kann noch nicht genug Speerträger in Kontakt bringen, um da wirklich Schaden zu machen- ich verliere den Kampf, bleibe aber standhaft.
    Nun die Imperiale Garde mit Prälat und AST gegen die Chaoskrieger. Dank Angriff schlage ich mit Ini/agility 4 gleichzeitig
    mit den finsteren Typen zu- und wie 8o .






    Aus 23 Attacken werden mit Hass und Battle Focus über 25 Treffer, ich hatte auch noch Verwunden wiederholen durchbekommen.
    Es bleibt kein einziger Krieger am Leben, dank 3er-Rüster und Parry verliere ich nur 6 oder 7 Gardisten :smoker: .


    Dadurch dreht sich das Schlachtenglück zu meinen Gunsten, zumal das Missionsziel "secure target" jetzt wieder leichter für mich erreichbar ist.
    Die Chaoten werfen den Streitwagen auch noch in meine Speerträger und der Chaoskommandant wendet sich lieber den Gardisten zu.
    Der zweite Shagoth positioniert sich neu, so dass er nächste Runde auch noch in die Speerträger kann.
    Sein Alchemy-Magier auf Disc geht Risiko und fliegt direkt vor die noch intakte HSK/volley gun,


    Die Chosen mischen weiter fleißig meine Speerfliese auf. Trotz 3er-Rüster und gelegentlicher Buffs(Einserzauber aus Divination)
    müssen immer weniger Staatstruppen auf standhaft testen. Der Witz bei der Sache:
    Ich verwunde die Dreckstypen nur auf die Sechs! Deren Mark of irgendwas lässt sie um eins schwerer verwunden,
    für meine Stärke-3-Jungs ein echter Alptraum. Glück habe ich aber gegen das Chariot, das ich mit genug Armour Piercing Attacken irgendwann erledige.
    Dann kommt leider noch der Shagoth in die Seite der Speerträger...


    Meine Gardisten stürmen jetzt in den Chaosgeneral- auch ohne Gliederbonus sollte ich den Nahkampf nicht verlieren,
    mit der Masse meiner AP-2 Attacken den Kerl vielleicht aber auch töten.
    Die HSK kann aus nächster Nähe auf den Alchemie-Magier schießen....24 Schuss auf die 4, wunden auf die 3.
    Ihm bleibt ein wiederholbarer 6er-Rüster, aber er geht unter im Bleihagel =O .





    Ich kann mit meinem Prälaten nicht den Death Warrant gegen seinen Chaoslord auslösen,
    der würde mich mit meinen Multiwunden einfach zerkloppen.
    Er fordert und nach meiner Ablehnung wird der AST nach hinten gestellt- keine rerolls für meine Jungs.


    Er haut gegen Parry nicht so viele Gardisten raus, ich nehme ihm bereits ein oder zwei LP.
    Der Typ steht aber seinen Aufriebstest auf die 6 :S .


    Dann geht sein Shaggoth in seiner vierten Runde in die Speerträger,
    während seine Fallen Katz und Maus mit den beiden Überlebenden Rittern spielen.
    Der Chaoskommandante besiegt meine Gardisten über das Kampfergebnis um zwei, ist aber auf einen LP runter.
    Ich stehe den Aufriebstest ohne reroll auf die 8, Puh :rolleyes: .
    In dieser Runde brechen dank Shagoth meine Speerträger im Nahkampf und kommen davon.
    Der Shagoth überrennt in meine nichtsnutzigen Musketiere. Den Magier hatte ich glücklicherweise vorher evakuiert.


    In nächsten Bild sieht man, wie wichtig die nächste Nahkampfrunde wird.
    Wenn der Chaoslord meine Gardistenhorde weiter pinnt, können die fiesen Chosen in deren Seite.
    Wenn ich wegen des fehlenden rerolls gegen den Chaoslord breche, geht sowieso alles den Bach runter.





    Dankenswerterweise sammeln sich meine überlebenden Speerträger mit Priester, spielen hier aber keine große Rolle mehr.
    Auf in die (entscheidende?) Nahkampfrunde:
    Der Chaoslord und sein Reittier killen trotz 5er Retter(Gebet9 4 Gardisten. Die schlagen zurück, 9 Leute
    mit Stärke 4, rüstungsbrechend 2...ich kriege nur eine Wunde durch. Er rüstet auf die 3...nicht :!:
    Riesenerleichterung bei mir, berechtigtes Kopfschütteln bei meinem Gegner.





    Damit ist die Entscheidung gefallen- der Shagoth holt noch eine Kriegsmaschine, aber die Gardisten auch noch die restlichen Chosen( ich hatte die mit der linken HSK
    noch etwas runtergeschossen und irgendwen müssen die Speerträger ja auch mal erwischt haben).
    Fallen und Ritter contesten gegenseitig den rechten Marker, meine Jungs sichern sich den anderen, so dass am Ende doch noch ein deutliches 17:3 zu Buche steht.






    Ging aber rauf und runter und Spaß hatten wir eigentlich beide. In der zweiten Runde wollte ich schon meine Würfel in die Ecke feuern...
    Bei den Kriegern hatte ich den Eindruck, dass manche Einheiten etwas teuer geworden sind und damit auch die Quantität auf dem Schlachtfeld.
    Dafür haben die neuen Chosen ganz schön gewütet und haben mich phasenweise vor eine Mission Impossible gestellt- sackstarke Truppe =O
    Mein MVP: Die Gardisten in Hordenformation mit dem Rending Banner und Battle Focus.
    Bei der Masse von Attacken und potentiellen Wunden muss man fast von Overkill sprechen- jedenfalls ist die Truppe einfach knüppelhart mit Heldensupport :rolleyes: .


    Seit dem Battle Report haben die Diener Sunnas auch schon wieder zwei weitere Schlachten geschlagen( gegen Infernal Dwarves und Orcs und Goblins),
    also folgen hier in der kommenden Woche noch mehr Schlachtberichte :winki: .

  • Ging aber rauf und runter und Spaß hatten wir eigentlich beide. In der zweiten Runde wollte ich schon meine Würfel in die Ecke feuern...

    Das kenne ich sehr gut und ist einer der Gründe, warum ich dieses Spiel so mag:
    Man weiss einfach nie wie es noch ausgeht, egal wie es gerade aussieht ^^


    Danke für den schönen Bericht!

  • Danke für den schönen Bericht!

    Danke gleichfalls ;) .
    Dank Deines spektakulären Berichts aus der 8. Edition (falls ihn jemand noch nicht gesehen hat:
    Glaube und Stahl - Armeelistendiskussion auf 3500 Punkten )
    und der Schlachtberichte von @Jones und @Malekith94 ist im Imperium wieder richtig was los :thumbsup: .
    Ich werde auch am Ball bleiben- es gibt noch diverse Listenabwandlungen, die ich demnächst ausprobieren möche :D .

  • Hast du in den zwei weiteren Schlachten die Armeeliste verändert und neue Dinge ausprobiert?


    Was hältst du von der Rocket Battery?

    Ich hatte die Liste so gelassen, weil ich die Volley Guns und Rocket Batteries mehrmals testen wollte
    und der Rest sich ja weitestgehend bewährt hatte. Die Speerträger und Imperiale Garde sind auch erstmal
    gesetzt. Magie ist allerdings aktuell so wirkungsvoll, dass ich wohl noch einen Cosmologisten/Himmelsmagier mit reinquetschen werde.


    Über die Rocket Battery hatte ich gestern noch mit Groudon diskutiert, der sie nicht so überzeugend findet.
    Ich bin selbst noch etwas unentschlossen- für die wenigen Punkte scheint sie mir aber keine schlechte Wahl zu sein.
    Zumal man für die Monster- und Streitwagenjagd auch zwei Kanonen und zwei Raketenlafetten in eine Liste bekommen würde :alien: .

  • Vielen Dank für den tollen Bericht :). Schön auch von anderen imperialen Generälen aus 2.0 zu lesen.



    Habe zwar erst ein Spiel in der Beta mit Imperium gemacht (gg. eine Bauern-Liste), aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Es gibt einfach so viele gute und effektive Synergien, die die vermeintlich "schwachen" Menschen zu mehr als ernsthaften Gegnern machen. Besonders der BattleFocus durch Death Warrant in einer ZWH-Garde Einheit hat unglaublich gewütet (normal 21 Attacken, dank Battlefocus (ohne Hass!!) schlussendlich 16 Wunden).
    Das schöne dabei ist aber, dass wenn diese Synergien nicht greifen, es auch mal sehr wird eine Schlacht für sich zu gewinnen. So muss das menschliche Imperium in meinen Augen sein!


    Freue mich schon auf die nächsten Berichte und weitere interessante Anregungen und hoffentlich auf einen regen Meinungsaustausch.
    Es gibt einfach so viele interessante Möglichkeiten das Imperium zu spielen (außer mit großen Rittereinheiten mMn :O), dass wir da wohl noch eine Jahre Spaß am Listen basteln haben werden

    Dunkelelfenspieler
    Im Namen Khaines und Malekiths lasst die Feinde leiden und zeigt keine Gnade.Sa'an'ishar

  • Danke für den ausführlichen Schlachtbericht. Weiß, wie viel Mühe drin steckt.


    Als Casual Reader schalte ich leider allerdings meist nach kurzem Lesen wegen des doofen 9th-Age-Denglish ab. Mir sagen halt die ganzen Einheiten-Namen nichts. :(


    Mach aber bitte trotzdem weiter. Ich bemühe mich jedesmal redlich, durchzukommen.

    "Es gibt nichts Gutes - außer: Man tut es!"