Stamm der Vielgliedrigen

  • Jupp, irgendetwas in der Art müssen wir mal probieren, zB. viel vorteilhaftes Gelände für den Gegner...



    Wo wir ja mal beim Thema Chaoshunde waren, bald ist der Soll für diesen Monat endlich fertig und dann werden mal 25 Stück aufs Feld losgeschickt, mal schauen ob oder wie die sich bewähren werden...



    Wie stehst du zum Thema Harpyen? Hier liegen nun 5 gebaute herum und die sollen auch mal getestet werden, nur dumm dass die Kriegsmaschinen der Echsen alle auf fetten Monstern sitzen... :arghs:

  • Wie stehst du zum Thema Harpyen? Hier liegen nun 5 gebaute herum und die sollen auch mal getestet werden, nur dumm dass die Kriegsmaschinen der Echsen alle auf fetten Monstern sitzen...

    Da hab ich auch fünf von herumliegen... aber nie eingesetzt. :) Ich meine, ich sehe durchaus, dass ihr Einsatz Sinn ergeben kann und manchmal sogar wirklich wichtig erscheinen mag. Aber ich hatte in meinen Schlachten schon so oft "schnelle Eingreiftruppen" vor der Nase, vor denen man zwar erstmal Respekt oder Bammel hatte, aber am Ende stellte sich dann immer die Frage, "Hm, hat sich das Punkteinvestment jetzt gelohnt oder hätte man lieber mehr von den Einheiten hinstellen sollen, die man mag?" :) Sprich, wenn Du die Weibsen mal fliegen lassen willst, mach das. Aber sie sind eben feige ohne Ende und fliegen Dir eher weg als Du kucken kannst. :D

    'I thought the beasts were simply mutants, human exiles devolved into man-beasts, altered by the power of warpstone. Certain of our learned professors claim as much.' Gotrek shook his head as if despairing at the folly of mankind. - Blood & Darkness (S.167)


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Heut betritt ein neuer Streiter das Schlachtfeld und der wird nach Sigvald dem Prachtvollen und Fernando dem Hurenbock wohl einer der größten Jünger von Slaanesh...



    Ragnar teilte das Schicksal vieler seiner Verwandten. Bei seiner Geburt war er so außerordentlich hässlich und deformiert dass seine Eltern ihn angeekelt heimlich im Wald zum sterben aussetzten. Wider Erwarten überlebte er doch indem er sich jahrelang von Insekten und Kleintieren ernährte und wilden Tieren aus dem Weg ging bis er selbst stark genug war um sie zu jagen. Dank seiner Hörner sah ihn eine vorbeiziehende Tiermenschenherde als einen der ihren an und so durfte er mit dieser mit ziehen um Rache an jenen zu suchen die ihn verstießen. Nun endlich war Ragnar in der Lage all die Freuden und Genüsse auszukosten die ihm die Welt so viele Jahre vorenthalten hatte und er entwickelte beim vergewaltigen, foltern und entweihen ein wahrhaft diabolisches Genie. In der Tat gingen seine Exzesse sogar so weit dass er innerhalb weniger Raubzüge den Blick Slaaneshs auf sich zog. Dieser erfreute sich zutiefst an den hemmungslosen Orgien die Ragnar in seiner neuen Herde veranstaltete und beschenkte ihn großzügig mit seinen Gaben und verfestigte somit dessen Position in dieser.



    Ragnar Schwarzhorn, Spross der quälenden Leidenschaft, Gehörnter Sohn Slaaneshs




    B KG BF S W LP I A MW
    Ragnar 5 6 3 4 5 2 6 3 8



    Sonderregeln
    Urwut, Mal des Slaanesh, Unnachgiebig, Geländeerfahren (Wald)


    Ketten der Begierde:
    Aus dem Fleische Ragnars ragen mit Haken versehene Ketten und Riemen welche sich im Kampf wie von selbst winden, sich um sein erwähltes Opfer schlingen und es nicht mehr freigeben bis es erschlagen wurde.
    Von Ragnar ausgesprochene Herausforderungen können nicht abgelehnt werden und der ihn kontrollierende Spieler darf entscheiden wer die Herausforderung annimmt.


    Verlorene Menschlichkeit:
    Ragnar ist nicht mehr in der Lage etwas auf herkömmliche Art zu fühlen da er durch seine ewigen Exzesse bereits so abgestumpft ist dass nur noch äußerste Schmerzen es schaffen ihm etwas ekstatische Freude zu bescheren.
    Ragnar besitzt Regeneration (5+) und er erhält für jeden bestandenen Regenerationswurf für den Rest des Spiels +1 Attacke bis zu einem Maximum von 10.


    Ausrüstung

    Herzsucher (Magische Waffe)
    Dies ist ein Urumi, ein Handschuh aus welchem flexible Klingen ragen die wie Peitschen geschwungen werden können. Ragnar fiel diese Waffe in die Klauen als er einen Händler aus dem Königreich von Ind tötete. Mit diesem kann Ragnar seine Gegner unter Kontrolle halten und selbst Schilde bieten keinen wahren Schutz da die Klingen um diese herum schlagen.
    Modelle die von dieser Waffe attackiert werden erhalten keinerlei Bonis für das tragen von Schilden.



    Ragnar wird Teil der Helden-Sektion werden, was er punktetechnisch kosten wird steht jedoch noch nit fest, falls also jemand einen Vorschlag haben sollte... :rolleyes:

  • Heut betritt ein neuer Streiter das Schlachtfeld und der wird nach Sigvald dem Prachtvollen und Fernando dem Hurenbock wohl einer der größten Jünger von Slaanesh...

    I'm in love. :love:

    'I thought the beasts were simply mutants, human exiles devolved into man-beasts, altered by the power of warpstone. Certain of our learned professors claim as much.' Gotrek shook his head as if despairing at the folly of mankind. - Blood & Darkness (S.167)


    #MakeGorsGreatAgain

    31896-21-png

  • Gratias für das Lob, eigentlich sollte Ragnar wie eine Miniatur-Version eines Hüters der Geheimnisse wirken, aber wenn du an DB erinnert wirst, ging das wohl schief (DB ist laut subjektiver Sichtweise nämlich einfach schrecklich)... ^^"


    In seinem Fall war das Modell zuerst da, aber das ist für gewöhnlich die Ausnahme da versucht wird die Modelle entsprechend der Geschichte zu gestalten...

  • Insekten sind im Stamm ein verbreiteter Anblick, immerhin strotzen die Felle der Herdenmitglieder nur so vor Flöhen als auch Zecken und dicke brummende Fliegen versammeln sich scharenweise um die Kadaver der Fressgelage und Exkremente, während Schneckenkäfer, Motten und Moderspinnen sich von dem warmen Feuerstellen angezogen fühlen...



    Da viel von dem ganzen Ungeziefer des Waldes allerdings den Makel der Experimente von Klan Verms in sich trägt, mutiert es manchmal innerhalb kürzester Zeit und wächst zu abnormer Größe an oder bohrt sich in die Haut eines Waldbewohners um sich daraufhin zu seinem Gehirn durchzufressen und zu kontrollieren...



    Diese Chaosbrut befindet sich im in den Jammergruben, einem tiefen Schacht in welchem die Bruten eingesperrt werden bis sie für die beliebten Grubenkämpfe gegen Gefangene oder die Schlacht hervorgezerrt werden...
    Ob diese Brut vorher Insekt oder etwas anderes war ist nit mehr eindeutig festzustellen, jedoch liegt es auf der Hand welcher Teil der Symbionten die Oberhand gewonnen hat...



  • Zusammenbau ist recht einfach von der Hand gegangen, aber du wirst wahrscheinlich einiges an überschüssigen Ränder abschleifen müssen und mit Green Stuff auch die beiden Körperhälften etwas angleichen müssen...
    Der Grinderlak hier ist der zweite bisher gekaufte und beide hatten einen ziemlich überstehenden Rand am Rücken...



    Aber lass dich davon nit abschrecken, auch wenn er spieltechnisch bisher immer eine Entäuschung war, sein Material nit umsonst Failcast genannt wird und er teuer in der Anschaffung ist, sein Modell rechtfertigt den Ärger mit ihm dennoch... :)