Spielt ihr noch regelmäßig Warhammer Fantasy?

  • Hallo allerseits,


    ich habe den Eindruck, dass für viele Warhammer-Fans das basteln, malen und der Fluff am wichtigsten sind. Ich selber bewundere schöne und gut designte Figuren und lege auch wert darauf, dass meine Armee auf dem Schlachtfeld was her macht. Trotzdem liebe ich Warhammer in erster Linie wegen dem Spielsystem und der Taktik. Armeelisten schreiben macht mir fast genau so viel Spaß, wie das spielen selber.


    Ich habe einen Freund, mit dem ich gelegentlich Schlachten schlagen kann, ansonsten mangelt es mir sehr an Mitspielern. Da Warhammer Fantasy seit AoS ja offiziell gar nicht mehr auf dem Markt ist, gibt es in meinem Umfeld (ich bin 21) auch kaum Spieler. Mein Bruder, der 8 Jahre älter ist, konnte im Freundeskreis noch regelmäßig Turniere veranstalten.

    Gibt es hier vielleicht Leute, die noch regelmäßig spielen? Oder kann mir jemand sagen, ob es irgendwo noch eine wirklich aktive Spielergruppe gibt?

    Der Begriff "aktiv" ist hierbei übrigens sehr relativ:D Alle 2 Monate einen Mitspieler zu haben würde mir schon reichen.


    Mfg

    Ente

  • Hallo Ente,


    ja, ich spiele noch Warhammer Fantasy. Hier in Berlin ist das vllt auch leichter, da grundsätzlich ein großer Pool an Menschen vor Ort ist - mit guter Nahverkehrsanbindung ;)

    Ich switche allerdings gerade zu 9th Age.

    Morgen habe ich eine Partie nach 9th Age verabredet und übermorgen am Samstag steht ein 2v2 Fantasyspiel an nach 8. Edition.


    Ich musste leider auch feststellen, dass es so gut wie nichts bringt hobbyfremde Leute ins Spiel einzuführen. Die lassen es bald wieder fallen. Mit manchen Leuten habe ich hier auch nur einmal gespielt und dann haben sich die Wege wieder getrennt, oft weiss ich den Grund selbst nicht, oder das Hobby hat mal mehr, mal weniger Priorität.


    Ich bin in einer 5 köpfigen Spielergruppe, wir treffen uns einmal im Monat, aber da muss nicht immer gespielt werden. Manchmal basteln wir zusammen Gelände oder Malen Figuren oder haben Ausflüge in verschiedene andere Systeme. (Saga, AoS, DnD).


    Viel Glück beim Finden von Mitspielern!


    r1d3

    "Chaos isn`t a pit..." by Littlefinger

  • Ich spiele Warhammer Fantasy Battles so oft es die Zeit und die Mitspieler zulassen. Das ist nicht oft und in der Regel nicht grad um die Ecke (obwohl ich in Frankfurt lebe), aber man muss es eben nehmen wie es kommt. Ansonsten bemale ich Minis, suche nach Modellen, die ich schon immer haben wollte, schreibe Armeelisten, schreibe sie um, ändere das Layout, schreibe ein neues Konzept... Armeelisten sind toll! ;) Bücher lese und sammle ich ebenfalls. Und ich gedenke das noch eine lange, lange, lange Zeit zu tun.

  • Merrhok

    Hat das Label WHFB hinzugefügt
  • Wollen ja, können nein, denn die bisherigen Mitspieler sind nach einer gewissen Zeit zu der Erkenntnis gelangt dass WHFB nit "realistisch" genug darstellt und solche Features wie Einheiten-Blöcke oder dass nur die ersten beiden Reihen kämpfen und man den hintenstehenden nit in den Rücken schießen dürfe, da die ja modelltechnisch nit mitkämpfen, eben das spiel zu kompliziert und nervig gestalten (wollen deshalb eher sowas einfaches wie AoS, worauf selbst keine Motivation herrscht)...

  • Hi, auch wir sind ne kleine Spielergruppe von 7 Feldherren, die noch (wenn es die Zeit zulässt) Fantasy spielen

    Wir sehen uns, auf dem Schlachtfeld, in der Schenke oder NIE



    7000 Punkte Zwerge (90% bemalt)
    3000 Punkte Bretonen (50% bemalt)
    2500 Punkte Gruftkönige (95% bemalt)
    5000 Punkte Skaven (50% bbemalt) :patsch:
    2000 Punkte Orks u. Goblins (30% bamalt)




    1500 Punkte Dark Angeles (99% bemalt)

  • In Köln ist die Fantasy Spielerschaft sogar aktuell am steigen :D

    Warhammer 40K Armeen:
    ca 4500p+ Deadwatch, ca 3500p Craftworld, , ca 900p Astra Militarum


    Freeboosters Fate
    Amazonen 1310 Dublonen , Bruderschaft 860 Dublonen. Söldner 95 Dublonen


    Kugelhagel:

    England 2700p

  • Leider spiele ich es nur noch selten (1 Spiel alle 2-3 Monate oder so), da die meisten Mitspieler aufgehört haben oder jetzt AoS spielen.

    Wenn ich mehr Mitspieler hätte, würde ich es wesentlich öfter spielen.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • dann steht dem jedoch immer noch der Umstand entgegen dass man Blöcke verschiebt wo nit alles gleichzeitig kämpfen kann (ist einer der Hauptgründe) oder dass man in Herausforderungen nit intervenieren darf (was eigentlich der Sinn daran sein sollte)...


    Da gab es noch so viele weitere Diskussionspunkte, keine Ahnung was die anderen haben...

    Da haben die Leute aber einfach null Plan von Schlachten, wenn sie das als "unrealistisch" bezeichnen.

    Für Orks oder Zombies ist eine lockere Formation vielleicht passend, aber jedes Volk, welches auch nur annähernd in der Lage ist zu denken, wird in "Blöcken" kämpfen. Schildwall, Phalanx etc. sind Standardaufstellungen seit der Früh-Antike. Und sich in eine Herausforderung einmischen .... Skaven vielleicht, aber ansonsten hat da jemand keinen Sinn für epische Momente.

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Wir spielen es gar nicht mehr.
    Vorerst waren die übrigen WHF Spieler bei 9th Age aber sind jetzt alle zum Game of Thrones TT gewechselt, aus offensichtlichen Gründen (Einfache, sehr taktische Regeln die nicht überladen sind, flexible Bewegungen, Kavallerie die sich wie Kavallerie verhält, schnelle taktische spiele)
    Davon abgesehen sind hier in der gegend 40k und Age of Sigmar (AoS ist gerade am kommen) angesagt.


    In welcher Gegend wohnst du denn?

  • Hier geht's um Warhammer Fantasy Battle.

    Alternativen gibt es dazu nicht.

    Trotz der Einzigartigkeit dieses Systems kommt man vielleicht eines Tages gar nicht mehr zum Spielen, wenn einem die Mitspieler ausgehen.

    Für AOS oder 9th Age wird man einfach leichter Gleichgesinnte finden, je nachdem wo man sich aufhält.

    Bevor ich gar nicht mehr meine geliebten Figuren einsetzen kann, würde ich das System wechseln.

    In Bremen würde ich wohl KOW spielen, im Raum Regensburg vielleicht AOS und in Kiel, Hamburg oder Herford 9th Age usw.

    Oder wie im Falle von Jack Streicher zu Game of Thrones(was hier im Norden wiederum fast niemand spielt).

  • mmmhhhh... WHFB ... da hatte ich mein letztes Spiel mit Beginn der 8ten Edi.

    8te Edi für schlecht befunden und keine luft sie zu spielen und für eine der Älteren Edi keine Dauerhaften Mitspieler gefunden.



    Wenn man sich das Ganze mit etwas Abstand anschaut, bin ich mitlerweile soweit, dass so mancher Editionswechsel schon eine anderes Spiel eingeführt hat und nicht erstr AoS.

    .................................
    ich hab nix zu malen .... ein ganzes Zimmer voll nix ....


    http://broncolaineswargamingsite.blogspot.com/


    .................................


    aktuelle Systeme:

    Lion Rampant / EDEN / FUBAR / Steinhagel / Kugelhagel / KoW 2.0

  • Wenn EnteQuakQuak Interesse an einem dieser Spiele haben sollte, geht er sicher in die dafür vorgesehenen Bereiche des Forums, um sich zu informieren. ;)

    Vielleicht...wusst er eben nicht davon ? :/...man soll es nicht glauben...aber wir treffen tatsächlich immer wieder auf (ex)-Whf Spieler, die verzweifelt nach Mitspielern suchen...nur um dann völlig aus dem Häusschen zu sein: "Was? Da gibst ein Nachfolgesystem ? Von Fans gemacht?...Mit druckbaren Büchern in Farbe und Bunt? Mit Fluff und so? "

  • Lichtbringer72 Mag sein. Vielleicht spricht da auch nur meine generelle Aversion gegenüber jedweder Art von Missionsarbeit aus mir. Aber wenn jemand seit 'nem halben Jahr hier im Forum unterwegs ist, müsste es schon mit dem Teufel zugehen, wenn er nicht auch über andere Spiele als Warhammer Fantasy gestolpert ist. (Gerade bei der Menge an Beiträgen, die diese Spiele teilweise bekommen.) Es sein denn, die Person will es gezielt so und bleibt deshalb ausschließlich im Bereich des eigenen Interesses.


    So oder so, braucht das von Dir angesprochene Spiel hier keine Werbung außerhalb des dafür vorgesehenen Bereichs. (Wir hatten die Diskussion schon mehr als einmal im Age of Sigmar Bereich, so sich die Spieler teilweise ziemlich davon belästigt gefühlt haben, dass sie ständig ungefragt mit den Vorteilen anderer Systeme Konfrontiert wurden.)


    Ich kann Deinen Enthusiasmus verstehen und gönne ihn Dir. :) Aber wenn schon mal einmal im Jahr jemand freiwillig über Warhammer Fantasy reden möchte, dann will ich die Diskussion nicht wieder davon erstickt sehen, dass allerlei Nutzer meinen die Sache zum Anlass nehmen zu müssen, um das eine oder andere System der persönlichen Wahl umwerben zu müssen.


    (Nichts gegen diese Systeme. Aber um die geht es grad nicht.) ;)

  • Also ich spiele noch regelmäßig Warhammer Fantasy.

    Für mich war aber schon immer, das malen, basteln, Listen bauen und auch der Hintergrundfluff das interessanteste. In unserer kleinen Runde ist Fantasy aber immernoch gut vertreten und wird weiter regelmäßig gespielt. AoS konnte sich hier überhaupt nicht durchsetzen. (Für unsere kleine Runde von 4 Leuten)

    2500 Zwerge 100% bemalt
    2500 Orks & Goblins 20% bemalt
    1000 Hochelfen 90% bemalt