Andrés kleine Malecke: "Sons of Blood"

  • Hallo liebe Spieler, Maler und Bastler,


    ich möchte Euch gerne meinen eigenen Orden vorstellen.


    "Sons of Blood"


    Dieser Orden lässt sich auf Basis der "Blood Angels" spielen und auch das Ordenssymbol ist ähnlich das des Mutterordens.

    Ich gehe, da ich eine schnelle Aushebung möchte, den Weg des Trockenbürsten mit ein paar kleinen Highlights.


    Farbschema für Truppenteile

    Rüstung:

    Schwarz, Arme Blutrot


    Helmfarbe:

    Linsen: Gelb-Orange

    Standard: Blutrot

    Devastator: Blau

    Assault-Squad: Weiß

    Veteranen: Gold


    Sondertruppen:

    Death Company: Metallic
    Sanguinary Guard: Gold


    Es werden auch selbstgebaute/modifizierte Modelle zu sehen sein, da mir das Basteln Spaß macht und ich meinen Modellen somit auch ein individuelles Aussehen geben kann.


    Beginnen möchte ich mit dem "Chapter Captain" und einem "Librarian",

    beim Captain ist das Rückenmodul magnetisch und der Librarian ist ein Eigenbau:



    "Sergeant":

    "Honour Guard":


    Lasst mir gerne ein paar Feedbacks da.

    Mit besten Grüßen vom André :O

  • Toxogen

    Hat den Titel des Themas von „Kleine Malecke: "Sons of Blood"“ zu „Andrés kleine Malecke: "Sons of Blood"“ geändert.
  • Ohhje.... scheinen echt nicht zu gefallen meine "Söhne", vielleicht können es die folgenden Modelle noch ändern

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Es geht weiter mit den Chaplains des Ordens.

    Links ist ein Eigenbau und inspiriert von den älteren Chaplains, rechts habe ich ein Zwiefarbensystem verwendet, damit der Bezug zu meinen "Knights of Death" stärker ist.


    Und hier sind die "Knights of Death" (Death Company), sie werden so genannt, da Ihre Rüstungen komplett entlackt werden und am Ende so nur noch das blanke Metall über bleibt, was an Ritterrüstungen erinnert, lediglich der Bereich des Blutkreuzes bleibt schwarz hinterlegt.

    Die Rückenmodule sind alle Magnetisiert, um beide Kampfoptionen verwenden zu können.


    Beste Grüße vom André :O

  • Mir gefallen die auch! Die Leuchteffekte sind wirklich stark!

    Weiter so. :)

    Die Rückenmodule sind alle Magnetisiert, um beide Kampfoptionen verwenden zu können.

    Das ist eine gute Idee. Man muss ja nicht immer wieder alles neu kaufen.


    Hebst du die ganze Armee gerade neu aus? Oder hast du noch weitere Modelle fertig? Was soll noch alles kommen?

  • Doch, doch, die sind richtig, richtig gut und stimmig bemalt!

    Da bin ich froh drüber zu lesen.... :thumbup: :)



    1.) Auch Dir vielen Dank


    2.) Das stimmt, diese Option mit den Magneten habe ich schon bei anderen Modellen verwendet, um so einfach mehr Flexibilität zu erhalten, ist halt nur ein klein wenig mehr Arbeit, aber sie lohnt sich.


    3.) Ja könnte man wirklich so sagen, diese Jungs habe ich im Dezember 2018 begonnen, darunter auch mein Avatarbild "Commander Halbrecht", dieser ist von "Commander Dante" inspiriert ist.


    Geplant ist, weil vorhanden:


    1x Blood Angels Captain (Gamesday 2012)

    1x Devastator Squat

    1x Tectical Squat

    1x Archangels Orbital Intervention Force

    1x Sanguinary Prist

    1x Dreadnought

    1x Furioso Dreadnought

    1x Venerable Dreadnought

    3x Death Company

    1x Sanguinary Guard

    1x Baal Predator


    Der "Baal Predator" hat eine zweite Waffenoption, die ich im Ebay nachgekauft habe, um somit flexibler einen Falmmen- oder Projektilpanzer zu erhalten.


    Gruß vom André :O

  • Da ich ein bissi Ablenkung gebraucht habe im Fantasy-Bereich, habe ich mir ein Altmodell gegriffen und vor der Tonne bewart.


    Diesen Dreadnought habe ich vor Ewigkeiten mal begonnen für die "Sons of Medusa", dann wollte ich ihn für die "Death Company" ummalen....,

    auch dies habe ich begonnen, jedoch nicht zu Ende gebracht.....,


    aber dieser Malkrieg und der Aufbau des neuen Ordens, haben dafür gesorgt das ich nochmals dran bin und alles auf Null zurück gesetzt habe, dabei raus gekommen ist diese Kriegsmaschine.

    Die Lust wurde dann auch immer größer und so habe ich alles Freihand gemalt, damit diese Heilige-Maschine auch würdig in die Schlacht ziehen kann.


    Flexible Waffenoption


    Hier findet diesen Dreadnought auch im Malkrieg.

    Beste Grüße vom André :O

  • 1.) Du überrascht mich immer wieder ! Deine Minis sehen wirklich super aus und du stellst sie hier in einem Affentempo vor. :]


    2.) Wie lange malst du im Schnitt am Tag ? Kannst du das grob einschätzen ?

    1.) Hab vielen Dank, nun das mit dem Tempo ist aber so eine Sache bei mir, die Modelle vor dem Cybot sind im Dezember entstanden, da ich so ein Detailverliebter bin und deswegen mich immer wieder zügeln muss...., aber bei diesen Jungs schaffe ich den Spagat zwischen schnellen Bemalen und Details.


    2.) Hmm... eine gute Frage, die ich nur aus dem Bauch beantworten kann.

    Bezogen auf die "Death Company", waren es ca. 3 Nächte á 4-5 Stunden reines Malen/Basteln.

    Bei Einzelfiguren kann es schneller gehen, wohl gemerkt auf dem Stand dieser "Sons of Blood" Modelle, aufwändigere Modell die ich noch zeigen werde, sieht es so aus das ich gut 4-5 Nächte á 4-5 Stunden male.


    Bin auf die Nacht bezogen, da ich Arbeit und Familie habe.


    Beste Grüße vom André :O

  • Ich möchte Euch meinen Heiligen Commander der "Sanguinary Guard" vorstellen.

    Die kleine Geschichte ist Frei erfunden.!


    "Halbrecht" der Dämonenschlächter, einst ein untergebener Dantes bei den Blood Angels, nun selbst zur lebenden legende geworden, dient er schon seit Hunderten Jahre dem Orden der "Sons of Blood"


    Seine Zuneigung zu Dante spiegelt sich in seiner Rüstung wieder, wie Dante, verwendet auch Halbrecht ein *normales* Sprungmodul und eine Energieaxt aus Engelsstahl, jedoch sind beide Elemente individualisiert.


    In seiner linken Hand befindet sich eine Heilige Reliquien, während er in der rechten die Engelsaxt hält.


    Über Feedbacks pro und contra wird gern gelesen..... beste Grüße vom André :O