Ideen zur Verbesserung der internen Balance

  • Auch wenn wir mit keinen Änderungen mehr bis zu unserem Armeebuch rechnen dürfen ( GreenTide74 korregiere mich, wenn ich da falsch liege)....also in frühstes einem Jahr (eher 2 Jahren), habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie man die interne Balance des Imperiums verbessern kann ..und das möglichst ohne die externe Balance allzu stark zu stören.


    Ich fang mal mit den , meiner Meinung nach, offensichtlichsten Punkten an:


    Dampfpanzer...


    ja, wir werden wohl über ihn reden müssen ^^ (sonst tun´s andere--und ob das besser ist?). Er ist eben äusserst "beliebt" (und gehasst bei den Gegnern). ...das wird schon seinen Grund haben (bzw Gründe haben). Mir ist auch durchaus bewusst, dass viele EoS Spieler meinen (und das mMn nicht ganz zu unrecht) dass der Panzer das Imperium erst so richtig "wettbewerbsfähig" macht .

    Er ist zum einen der Fels in der Brandung ...und zugleich ein toller Raumabdecker ...dank zufälliger Bewegung kommt keiner an dem vorbei, wenn wir das nicht wollen. Gerade unsere Infantrieeinheiten profitieren von diesen Stärken (hält uns die Flanken und Rücken frei, so dass die Infantrie (und andere Nahkampftruppen) frontal Gegner angehen kann. Irgendwo also DIE Korsettstange ...die (Haupt-)Gründe für seine Beliebtheit sind also durchaus bekannt


    In der selben Kategorie "Sunnas Zorn" fristen aber nun die Flagellanten ihr kümmerliches Dasein...wo sie doch noch soooo beliebt waren (und gehasst ) bis in Version 1.3 . hinein.

    Was ist passiert? Die Jungs sind immer noch unerschütterlich und haben ihre Sonderregel, dass sie noch im Tod zuschlagen. Sie haben zwar ihre zweite Attacke verloren und Flegel ..aber dafür Battle Focus (auf deutsch...öhm...Kampfkonzentration? ) erhalten und chlagen eben immer mit St. 5 zu. ...und sind ne Stange billiger geworden.


    Jaja, zum einen steht die imperiale Garde in direkter Konkurrenz zu ihnen (die können ähnliches wie die Flagis bzw. funktionieren ähnlich ...nur, dank besserer Synergien, besser, zuverlässlicher)..zum anderen der Panzer .

    Flagis kann der Gegner weit besser ausweichen und umgehen ...bzw. mittels Beschuss/Magie ausdünnen bis auslöschen. Ohne Rüstung fallen sie eben ggf. wie die Fliegen..selbst im Nahkampf (auch wenn sie dies im Nahkampf den Gegner meist büßen lassen). Aber sie liefern eben durch die Verluste dem Gegner zum Kampfergebnis ...jedenfalls weit mehr wie der Panzer (als Stopper) oder die Garde (mit Handwaffe/Schilde, Def. 4 und Rüssi 3+ ) .


    Ich glaube daher, bei Panzer und Flagis muss man daher die Stellschrauben etwas ...justieren (aber eben nicht mit der groben Rohrzange).


    Daher einige Ideen (zur Diskussion):


    Flagellanten


    - zufällige Bewegung (2d6 oder 3d6 mit Option stehen zu bleiben)
    - Leichte Truppen, Plänkler, Hard Target

    - Punktend (?)

    - Standartenträger

    Dampfpanzer


    Streitwagen
    - Bewegung 8 (swiftstride?)

    - Kann nie verfolgen(?)
    - Mit der kleinen Dampfkanone kann der Panzer JEDE Schussphase einmal eine Atemattacke (St. 2, AP -3) durchführen in 360 Grad rundherum ausführen.


    Man würde so einige Stärken des Panzers auf die Flagellanten übetragen (Raumkontrolle , Gegner kann nicht fliehen vor den Angriffen der Flagellanten). Sie erhalten mehr Schutz vor Beschuss, können aber nie die Standhaftigkeit des Gegners negieren.

    Der Panzer bleibt ein Stopper, aber der Gegner kann ihn jetzt umgehen und auch mal vor im Fliehen und so ein Stück weit ins Leere laufen lassen.


    Ich könnte mir jeweils ein paar Punkte angleichungen vorstellen dafür...Panzer gut 50 Pkt. billiger und ggf. sogar 2 erlauben. Flagellanten könnten von den Punktekosen eigentlich so bleiben.


    Was meint ihr?


  • Ich rechne auch damit, dass bei der ETC im Sommer wieder fast jeder EoS-Spieler den Dampfer dabei hat und kaum einer Flagellanten.

    Zufällige Bewegung für die Flaggis und zuschlagen nach Initiative(Agility) würde die sicher aufwerten.

    Die Raumkontrolle ist damit allerdings noch nicht so gut wie beim Panzer, da das Einzelmodell beweglicher ist

    und der oft noch mit vollen Lebenspunkten seine Umgebung bedroht. Die Flagellanten kann man vorher schon

    bequem mit Kleinkaliberbeschuss und Magie kleinschießen, so dass sie nicht mehr so bedrohlich sind.

    Scoring werden die Flaggis wohl aus Fluff- und Spielmechanikgründen nie bekommen, bisher gibts auch keine unerschütterlichen

    Einheiten mit punktender Funktion in 9th Age(bis auf diese eine Variante mit AST in den disciples).

    Ob man das nicht auch mit einem Prälat in den Flaggis erreichen könnte?


    Ich könnte mir beim Dampfer vorstellen, die Stärke selbst bei Aufpralltreffern auf 5 zu reduzieren für einen Punktediscount.

    Dieser Verlust wäre aber wohl weniger schmerzlich als die Einschränkung der 360°.

    Den Dampfer perfekt zu balancen, ist aber ungefähr so leicht wie den gordischen Knoten aufzulösen:ugly:

  • I


    Ich könnte mir beim Dampfer vorstellen, die Stärke selbst bei Aufpralltreffern auf 5 zu reduzieren für einen Punktediscount.

    Dieser Verlust wäre aber wohl weniger schmerzlich als die Einschränkung der 360°.

    Den Dampfer perfekt zu balancen, ist aber ungefähr so leicht wie den gordischen Knoten aufzulösen:ugly:

    Glaubst du der Panzer wäre nicht weiterhin gut spielbar /stark ohne die 360 Grad zufällige Bewegung? Man müsste ihn mit etwas mehr Nachdenken einsetzen , aber er würde ja weiterhin noch recht gut einen Raum abdecken bzw als Stopper funktionieren. Als Rundum Raumabdecker könnten dann die Flagellanten einspringen . Punktend kann ich mir die auch nur schwer vorstellen...aber mit Hard Target würden sie auch etwas mehr Schutz vor Beschuss erhaten.

    Ich könnte mir vorstellen, dass dann mal auch die Spieler ernsthaft überlegen die Flagis einzusetzen (neben der Garde)...oder gar Danzer UND Flagis.

  • Müsste man einfach testen. Die Infernal Engine ist ja auch ein Dorn im Fleisch, obwohl sie nur in der Front angreifen kann.

    Die Flagellanten haben ja schon einen höheren Widerstand erhalten, Hard Target wäre sich nur in der Plänkler-Variante verfügbar.

    Sie werden mit zuf. Bewegung in 360° sicher interessanter, nur müsste man sie dann eigentlich immer 5 breit oder noch schmaler

    spielen, damit sie im Umkreis auch überall durchpassen/überall hinkommen.

    Beide Einheiten stehen ja oft in der imperialen Aufstellungszone dicht an dicht mit Blöcken und Kriegsmaschinen.

  • Müsste man einfach testen. Die Infernal Engine ist ja auch ein Dorn im Fleisch, obwohl sie nur in der Front angreifen kann.

    Die Flagellanten haben ja schon einen höheren Widerstand erhalten, Hard Target wäre sich nur in der Plänkler-Variante verfügbar.

    Sie werden mit zuf. Bewegung in 360° sicher interessanter, nur müsste man sie dann eigentlich immer 5 breit oder noch schmaler

    spielen, damit sie im Umkreis auch überall durchpassen/überall hinkommen.

    Beide Einheiten stehen ja oft in der imperialen Aufstellungszone dicht an dicht mit Blöcken und Kriegsmaschinen.

    Die Infernal Engine hat ihre eigenen...Eigenheiten :) ...es wird schon einen Grund geben, warum man meist (bis ausschliesslich) den Beschusspanzer bei denen sieht (der is aber auch einfach frech..) und Widerstand 7 nebenbei.

    Stopper die ordentlich austeilen wären sie immer noch. Und mind. 5`breit stellt man sie ja eh auf. Aber ich stelle mir z:b. 2x15 Flagis vor. ...die könnten wunderbar unsere Flanken abdecken oder gar den Rücken frei halten . Mit Standarte und Hard Target kann man auch auf ddn Rangbonus verzichten. Dass sie keine Standhaftigkeit mehr negieren könnten als Plänkler halte ich bei unerschütterlichen Einheiten eigentlich nur für fair. Sie bekommen halt eine andere Rolle ..und stehen damit auch nicht mehr in direkter Konkurrenz zur Garde.

    Ist natürlich, wie alles neue, erstmal gewöhnungsbedürftig.

    Ja, das müsste mal getestet werden :)...aber glaubst du nicht, damit würden sie attraktiver ...für dich ? ;)

  • Schade wäre dann halt, dass sie mit 5 breit nicht die maximalen Attacken raushauen.

    Trotzdem wären sie mit zufälliger Bewegung in 360° selbst als Plänkler natürlich attraktiver für mich.

    5*3 könnte ich mir schon zweimal vorstellen mit Zuschlagen nach Agility- dann wären sie gekauft:saint:

  • Schade wäre dann halt, dass sie mit 5 breit nicht die maximalen Attacken raushauen.

    Trotzdem wären sie mit zufälliger Bewegung in 360° selbst als Plänkler natürlich attraktiver für mich.

    5*3 könnte ich mir schon zweimal vorstellen mit Zuschlagen nach Agility- dann wären sie gekauft:saint:

    Zuschlagen nach Agilität...hmmm, gerne, aber wie das Schmackhaft machen? Momentan rennen sie ja mit Zweihändern rum (und Stärke 5 wollen wir ja behalten) -ob wir da ne Ausnahmeregelung bekommen würden?

    Zum Testspielen kann man ja neben Plänklern auch die Flagis in normaler Formation auftretten lassen (ohne Harte Deckung) ...die Option gibts ja auch bei anderen Truppen (etwa bei der Miliz).

  • Zuschlagen nach Agilität...hmmm, gerne, aber wie das Schmackhaft machen? Momentan rennen sie ja mit Zweihändern rum (und Stärke 5 wollen wir ja behalten) -ob wir da ne Ausnahmeregelung bekommen würden?

    Die müssten wieder die Dreschflegel bekommen, wie die plague disciples(?) bei den Vermin Swarm. Also leichter getroffen werden,

    aber nach Agi-Reihenfolge zuschlagen.

  • Die müssten wieder die Dreschflegel bekommen, wie die plague disciples(?) bei den Vermin Swarm. Also leichter getroffen werden,

    aber nach Agi-Reihenfolge zuschlagen.

    Das erscheint zunächst naheliegend...aber nach den Grundregel gibts die ja nicht mehr. Und das mit den Plague Disciples schmeckt mir eigentllich gar nicht (und wohl nicht nur mir)...entweder auf die Ausnahme für die Flagis oder denen auch Zweihänder.

    Ich gaube da würde RT nicht mit machen (und ich glaube ferner, bei den PD werden sie sich auch noch was überlegen...das mit den Flegel für die scheint mir nur eine Behelfungslösung /Zwischenlösung zu sein...abgesehen davon: Flegel die sowieso immer mit St +2 und AP 2 zuschlagen ??...also Zweihänder die nach Ini zuschlagen ...sagt es doch gleich so :rolleyes:).

    Ich denke mit dem Zuschlagen auch nach dem Tod kann man auch gut mit den Zweihändern leben ...Option nach Agi. zu zuschlagen hätten wir ja dank Arkanem Wagen .

    Ich bin halt etwas vorsichtig mit "Wünschen"/Sonderregeln...RT scheint das nicht so toll zu finden wenn man eine Einheit mit Sonderregeln zuschüttet (oder haut kräftig Punkte drauf..was wir ja auch nicht unbedingt wollen).

    Die Flagis sind eben unerschütterlich (was eh nicht soooo gerne gesehen wird) und haben mit Res./Widerstand 4 nicht mehr das Profil eines Menschen. Und dann noch zuschlagen nach dem Tod (plus Battle Focus)...bisher wollen die Leute sie aber nicht spielen.


    Zufällige Bewegung ist halt ein ziemlicher Buff...rundherum Angreifen und vor allem der Gegner kann nicht mehr fliehen ansagen:whistling:.(plus Hard Target) ...ich denke mir eben. da muss man was "anbieten" ...um die Einheit fair auszubalancieren . Hier noch sich zuschlagen nach Agi. zu wünschen (und zwar JEDE Runde mit St +2 , AP 2), erscheint mir etwas zuviel des Guten :|