Wie nutzt man Zyklopen?

  • Da gebe ich Jones Recht auf ub die Spiele zu verfolgen ohne Ton kann schon langatmig sein.

    Aber im Moment ist auch viel los auf dem Server da kann man auch Mal zwischen den Spielen springen für Abwechslung:tongue:.


    Am Anfang dachte ich mir oh oh das kann Böse enden aber im Laufe des Spiels könntest du dich ja sehr gut behaupten. Hut ab dafür :thumbup:

  • Irgendwie ist es aber komisch bei einem Spiel ohne Ton zuzusehen. Man merkt dann erst, wie lange im Spiel einfach mal nichts passiert. Teilweise dachte ich an ein Standbild.

    Mir ging es ähnlich. Ich bin immer zwischen dem Micky-Flo-Spiel und arnadil s match hin- und hergesprungen.

    Gefühlt ist dann immer wenig passiert, obwohl das natürlich objektiv gar nicht der Fall war.

    Ich war verwirrt, dass Arnadil "ewig" seine drei Riesen unten links in der Ecke versteckt(was sich im Nachhinein ausgezahlt hat).

    Aber wenn dann die einzigen Geräusche diese Würfelsounds sind, dann wirkt das Ganze schon irgendwie wie ein Stillleben.

    Zukünftig mit discord oder gar nicht. Wobei warhal einfach besser aussieht als UB2 und dreidimensional vielleicht auch seine Wirkung entfaltet.

    Da werde ich eher mal zusehen.

  • Ich sehe die wohl immer noch als Nahkämpfer, die auch mal Druck ausüben.

    Weil ich sie wohl unterbewusst immer noch mit Riesen verwechsle.

    Zu Recht in der Schlacht, weil sie den Behemoth zerlegt haben wie Riesen;)

  • Ein kurzer Bericht: Es ging gegen Antons UD-Liste, die ich oben gepostet habe. Wir spielen Marching Columns und Secure Target. Ich lege den Marker ganz in eine seiner Ecken, um ihn dort für lange Zeit mit einem guten Teil seiner Truppen zu binden und mir einfach den anderen zu holen. Das klappt auch gut soweit. Er stellt in die Ecke, ich stelle meine Streitwagen gegenüber auf einen Hügel, die Monster alle in Position und es kann losgehen.

    Das Spiel ist super defensiv und taktisch. Ich will zunächst die Sphinx loswerden. Mein erster Zyklop hat aber direkt eine Fehlfunktion und darf nicht mehr schießen. Trotzdem nehme ich der Sphinx 4 LP mit Magie und Beschuss. Die hätte auch sterben können. W3 Snipertreffer und ein Stein auf dem Kopf, wenn ich mich recht erinnere. Das hilft leider gegen UD nicht viel. Zwei Runden später ist sie wieder geheilt.

    Es wird ein regelrechter Standoff. Als nächstes visiere ich seine Reiterei an. Es stirbt einer zu wenig, alsdass ich mit dem letzten Wurf den Pharao angehen kann. Auch die heilt er wieder hoch. Immerhin kann er deswegen weniger Sniper nutzen und wir tun uns kaum etwas.

    Nachdem meine Ambusher in Runde 3 alle da sind, wird er etwas offensiver, aber meine Briar Beasts halten ihn gut auf. Schließlich kommt es auf beiden Flanken doch noch zu bedeutenden Nahkämpfen: Sein Pharao war alleine außerhalb der Einheit. Also fokussiere ich auf den, aber meine Zyklopen, Magie und mein magischer Wurfspeer können ihm nur 2 Wunden machen. (Die Zyklopen waren wirklich nicht gut dieses Mal.) Er geht daraufhin in meine Zentauren mit Held und heilt einen LP. Ich mache ihm wieder eine Wunde in der Herausforderung, dann tötet er (mit Treffer-Reroll) meinen Helden. In meiner Magie kriegt er -1 RES, aber meine Zentauren machen ihm nur eine weitere Wunde. Er bricht die Zentauren und kann in seiner letzten Runde plötzlich auf die 8 in meine Langhörner, die meinen Szenariomarker halten. Zum Glück verfehlt er diesen Wurf. Ich weiß nicht, was da passiert wäre. Wäre vermutlich sehr auf seine Magie angekommen.

    Zeitgleich auf der anderen Flanke: Ich greife seine Necropolis Guard mit meinen Streitwagen und einem Jabber an. Der Schadensoutput ist enorm, aber er hat 13 Attacken zurück (mit reroll to wound, glaube ich) und macht 12 Wunden bei den Streitwagen, die damit weg sind. Er zerbröselt danach dennoch, aber ich hatte damit gerechnet, dass ein Streitwagen mindestens durchbrechen kann. Dann hätte ich in meiner Runde 6 einen Streitwagen im Rücken und einen Jabber unmittelbar vor seinem Bunker, in dem vier Charaktere standen. Sollte nicht sein. Stattdessen überrennt mein Jabber in die Cataphracts, kann allerdings nur anklippen. Er gewinnt den Nahkampf und Anton fällt nicht auf, dass ein toter Cataphract die Einheit vom Szenario nehmen würde, das er ansonsten mittlerweile verlassen hat. Er formiert sich aber dennoch um, um mehr Attacken auf den Jabber zu kriegen. In meinem sechsten Zug stehe ich vor der folgenden Wahl: Entweder ein Zyklop feuert zusammen mit dem Magier auf den Pharao und ich versuche das Szenario zu holen, indem ich die Cataphracts mit 2 Zyklopen und 2 Jabbers im Nahkampf besiege... nach Bröseln müssen die, glaube ich 7 LP verlieren, bin aber nicht mehr ganz sicher. Vielleicht waren es auch 10. Alternativ kann mein Jabber in den Magierbunker, allerdings nicht in Kontakt mit Helden (Da sehe ich eher nicht, dass er durch Bröseln den Helden etwas tun kann) und ein weitere Zyklop kann auf den Pharao schießen. Ich entscheide mich für den Versuch, das Szenario zu holen.

    Quizfrage: Was machen 2 Zyklopen und 2 Jabberwocks inkl. einer Atemwaffe gegen Cataphracts? Richtig: Sie machen ganze 3 Wunden, kriegen dadurch einen Cataphract mehr im Gegenzug ab, verlieren 6 LP auf den Jabbers und die Zyklopen rennen weg. Ich müsste mal rechnen, was hier Schnitt ist, aber es fühlte sich sehr bitter an. Ich habe den Kampf um 1 verloren. Dass dann auch noch 660 Punkte fliehen, die man nicht mehr sammeln kann, ist ein ärgerliches Ende eines tollen Spiels gegen einen super netten Gegner.

    Insgesamt war es auch nicht so, dass die Würfel gegen mich gewesen wären. Anton verpasst drei mal Angriffe mit Wurf auf die 12, die ich ihm (für gute Schusspositionen) gegeben habe, die aber sehr weh getan hätten. Und ein Briar Beast hält den großen Skelettblock 3 oder 4 Kampfrunden lang auf, ohne zu sterben. Ich habe halt die ärgerliche Sache, dass der Pharao zweimal auf 1 LP war, die Sphinx einmal und die Cataphracts im Nahkampf so knapp gewinnen. Es war nicht wirklich großes Pech, aber jedesmal fehlte genau 1 LP. Das fühlt sich wie Pech an. Es hätten aber eben auch einfach weniger Wunden sein können statt mehr.

    Am Ende ist es ein 7-13 mit geteiltem Szenario. Ich hatte mir etwas mehr erhofft. 9 Punkte hatte ich schon recht fest eingeplant und am Ende war ja sogar ein 12-8 oder 13-7 für mich in Greifweite.


    So oder so: Obwohl Anton unter dem ereignislosen Spiel mit meiner defensiven Liste etwas leidet, haben wir, glaube ich, beide viel Spaß gehabt.

  • Er war tatsächlich ziemlich in die Ecke gedrängt. Ich hätte zwischenzeitlich deshalb auch eher auf Dich getippt.

    7:13 mit etwas Würfelpech ist ja jetzt auch kein Weltuntergang.

    Und ehrlich gesagt, dass er dreimal keine 12 gewürfelt hat, gleicht Dein Pech keineswegs aus.

    Selbst bei drei Versuchen dürfte die Wahrscheinlichkeit recht gering sein, dass einer davon klappt(selbst wenn die potentiell verheerend waren).

    Wie läufts denn im Team, wie haben Deine Mitspieler gepunktet?

  • Naja. Zweimal war es mit Swiftstride. Das war schon ein Risiko, aber meiner Meinung nach war es das in der Situation wert.

    Wie gesagt: Es war kein konkretes Würfelpech, nur immer knapp vorbei (und das ist gegen UD halt das Gleiche wie nichts). Also es wäre falsch, es auf die Würfel zu schieben. Es war ein knappes Spiel auf Augenhöhe und am Ende lief es halt etwas besser für ihn. Aber du sagst es ja: 7 Punkte sind kein Weltuntergang, zumal in der Paarung, die die sich ausgesucht haben beim Pairing.


    Micky. und Bladeox haben je 15 Punkte geholt. Wir stehen also ganz okay da. Das andere WHB-Team mit DD-der-Kleine ist sogar bei 45.

  • Next up im Einzelturnier: Olli, finnischer ETC-Spieler, mit seinem Ausflug zu den Kultisten. Ich habe noch keine Ahnung von denen. Werde mich mal einlesen.

    Szenario ist Breakthrough. Aufstellung Coutnerthrust auf Map 4.


    Cultists

    505 - Cult Leader, General (Master of Ritual), Wizard Master, Evocation, Crown of Autocracy, Scurrying Veil, Kinslayers

    340 - Daemon Symbiote, Wizard Apprentice, Divination, Essence of Mithril, Paired Weapons, Hand Weapon (Shield Breaker), Lucky Charm, Mesmerising Plumage, Kinslayers

    310 - 40 Cultists, Spear, Kinslayers, Abyssal Conduit, Musician, Champion

    290 - 35 Cultists, Spear, Kinslayers, Abyssal Conduit, Musician, Champion

    180 - 20 Cultists, Kinslayers, Eldritch Tome, Musician, Champion

    195 - 25 Cultists, Kinslayers, Eldritch Tome, Musician, Champion

    155 - 15 Cultists, Throwing Weapons, Kinslayers, Infiltrators, Musician, Champion

    460 - 25 Possessed, Red Haze, Spear, Kinslayers, Standard Bearer, Musician, Champion

    290 - Profane Idol, Heretic Golem

    270 - Ritual Altar, Grand Council

    200 - 10 Possessed, Red Haze, Paired Weapons, Kinslayers, Musician

    290 - Blazing Glory

    285 - Hope Harvester

    728 - 6 Bloat Flies, Broodmother, Standard Bearer, Champion

    4498

  • Auch wenn die Liste sich unterscheidet, fand ich diesen Battle Report unten ganz lehrreich zu den Kultisten.

    Ehakir Soulreaver wiederum hatte für sich mit genommen, immer alle Feindeinheiten möglichst früh auszuschalten, bevor die Summons(Verstärkungen) auftauchen.


    The 9th Age - Battle Report #8 - Masters Open, Game 2 - YouTube


    P.S: Die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Swiftstride-Angriff auf die 12 liegt bei 7 %. Scheint mir immer noch ein vertretbares

    Risiko, gerade wenn es taktische Vorteile ermöglicht.

  • Olli hat mit Cultisten schon mal ein Turnier gewonnen.

    Er war auch im Team das sie designed hat.


    = der Mann weiß was er mit ihnen macht.

    Dieser Account dient alleinig der Vermittlung von Informationen über Entwicklungen und Facetten von Fantasy Battles: The ninth Age (http://www.the-ninth-age.com) und seiner Ableger sowie der Möglichkeit der Kontaktaufnahme zum T9A Team.

  • So... Auch diese Schlacht ist geschlagen. Ich bin normalerweise niemand, der sich über seine Würfel beschwert, aber so etwas hatte ich in all meiner Warhammer- und Ninth-Age-Zeit noch nicht. Ich nehme das Endergebnis vorweg und gebe dann ein paar Beispiele meines Pechs. Einen Report schreibe ich erst einmal nicht.

    Am Ende habe ich gegen die Kultisten 18-2 verloren (15+5 plus Szenario.). Hier ein paar Highlights:

    • Meine Zentauren plus Held gehen in seinen Riesen, der bereits eine Wunde hat. Das sind 4 Attacken S8 und 7 A S7, alles trifft auf 3 wiederholbar und verwundet auf 2. Ich mache 8 Wunden. Er hält 6 Aegis 5+. Statt zu seinen verhältnismäßig wehrlosen Kultisteneinheiten durchzubrechen, werde ich darauf hin in die Flanke angegriffen und verliere dadurch später meine Zentauren.
    • Auf der anderen Flanke: Beide Wildhörner kommen vor und hinter einer Einheit Possessed raus. 60 Wurfwaffen, treffen auf 5+, verwunden auf 4+, 5+ Aegis. Das sind im Schnitt ca. 7 Tote. Wie viele töte ich? 2, weil er von 7 Aegis-Saves 5 schafft... und das in der gleichen Runde wie die Aegis vom Riesen, also 11 von 15 auf 5+. Statt also beide Flanken leergeräumt zu haben, stehe ich plötzlich ziemlich mies da. In aller Fairness: Die Possessed gehen dann in meine Wildhörner und werden dennoch getötet. Es war ein kleiner Zeitverlust für mich, wegen einer anderen Einheit, die ich so nicht paniken konnte, aber nicht allzu wichtig. Die andere Flanke war bitterer.
    • Hand of Heaven in der großen Version gegen einen Jabberwock, der mir einen krassen Durchbruch in der Mitte ermöglicht hätte: Er rollt eine 9, ich nutze 4 Würfel, kann es aber nicht bannen. 6 Attacken Stärke 6 später ist mein Jabber tot mit einem One-Shot.
    • Mehr davon? Mein Briar Beast kann eine seiner wehrlosen Einheiten angreifen und einen Champion töten, der zaubern kann. Dafür braucht es nur eine 8 mit der zufälligen Bewegung 3W6. Es rollt eine 6. Halb so wild! Aber es macht weiter...
    • Er hat eine große Einheit Kultisten mit Speeren sehr entblöst, um die Bloat Flies an guter Stelle reinzuholen. Ich hatte geplant, die mit dem Jabber und einigen anderen Einheiten anzugreifen. Der Jabber ist jetzt ja tot. Dennoch: Die greifen ein Briar Beast an, bleiben stecken, ich gehe mit zwei Zyklopen in die Flanke und greife zudem mit dem anderen Briar Beast in die Flanke an (Es braucht dieses Mal nur eine 7, meine ich) und versuche es einfach auch mit den Wildhörnern in die Flanke auf die 11 mit schneller Bewegung. WIldhörner verpatzen. War zu erwarten. Das Briar Beast läuft erneut gemütliche 6 Zoll. Dadurch bleiben ein paar Kultisten stehen und seine Bloat Flies können in dem Kampf aushelfen, was meine zwei Zyklopen ewig bindet und am Ende auch tötet. Die Dinger sind sehr tough. Eigentlich wäre der Kampf aber schon vorbei gewesen, wenn dieses dumme Briar Beast seinen Angriff geschafft hätte.
    • Sein Riese sieht noch einen weiteren Kampf mit dem Zentaurenhelden. Der Riese ist zu dem Zeitpunkt bei 1 LP. Ich mache 2 Wunden. Er hält erneut. Der Kerl war einfach nicht zu töten. Der hat alles gesaved.
    • Und eines noch, das mir spontan einfällt: Am Ende des Spiels kommt er mit drei Scoring Units in meine Zone, ich bin mit zweien in seiner. Ich habe noch eine Runde. Eine Einheit Kultisten ist auf 14 Leute reduziert und steht in einer Congaline, um in meiner Zone zu sein. Mein Jabber kann sie noch angreifen. Er muss, damit sein General nicht sitrbt, Trefferwiederholen auf den Jabber durchlassen. Ich muss ihm 7 Wunden mit 4 Attacken (mit Gift) machen, treffen auf 3 wiederholbar, wunden auf 2, plus Stomps. Schnitt ist ca. 6,2, glaube ich. Der Jabber tötet 4 mit seinen Attacken. Gut. Dann Stomp: 1! Also nur 5 Wunden. 7 bröseln. Champ und ein anderer stehen noch und holen ihm das Szenario. Das ist kein großes Pech. 5 Tote ist okay, aber es ist unter Durchschnitt und mir fehlte einfach im ganzen Spiel das Glück, das er im Übermaß hatte mit seinen Rettungswürfen.
    • Mal von all diesen Dingen abgesehen, haben meine Einheiten auch bei ihren DIS-Checks geglänzt. Ich habe es gerade versucht zu rekonstruieren und ich denke, es waren insgesamt im Spiel 10 halbwegs bedeutsame DIS-Tests, alle auf die 7 oder 8 (also nicht Primal Instinct in völlig unbedeutsamen Situationen, wobei es davon auch nur wenige gab, aber da weiß ich es nicht). Ich habe von diesen Tests 2 bestanden. Ansonsten hatten meine Leute immer Angst, sind standhaft geflohen oder haben sich nicht gesammelt.


    Naja. Also das habe ich noch nie erlebt. Es war wie verhext. Er macht seine Saves, als wäre das nichts, mein Briar Beast kostet mich zwei wichtige Nahkämpfe, weil es nur 6 Zoll läuft, mein Jabber stirbt in perfekter Position an einem unglaublich glücklichen Zauber, fast alle wichtigen DIS-Tests gehen schief und am Ende fehlt mir dann auch noch das kleine bisschen Glück, um wenigstens das Szenario zu teilen. Ich denke, ich habe gut gespielt, auch wenn es kleinere Fehler gab. Ich habe mir gute Möglichkeiten erspielt und hätte das Spiel richtig hoch gewinnen können. Es sollte dieses Mal aber einfach nicht sein. Der Silberstreif ist, dass mein Gegner super nett war und der Abend dennoch viel Spaß gemacht hat. Im Turnier bin ich natürlich dennoch mit 14 Punkten aus 2 Spielen abgeschlagen, aber das war mit einer neuen Liste und gegen solche Spieler auch zu erwarten. Jetzt heißt es Mund abwischen und versuchen, noch ein bisschen besser abzuschneiden.

    3 Mal editiert, zuletzt von arnadil ()

  • arnadil solche Spiele gibt es einfach, denk an unser Spiel da war es nicht so extrem aber ging schon in die Richtung.


    Das mit dem Zauberbannen ist bei mir eigentlich in jedem Spiel :mauer:das rechne ich schon mit ein.


    Schade das die Würfel so sehr das Spiel entschieden haben, wenn alles nach Schnitt laufen würde wäre es ja auch langweilig oder? Wichtig ist ja das du trotzdem noch Spaß hattest.