Neue Wege nach "Mittelerde"...?

  • Die Serie hat Glaube ich nicht die Recht an allen Büchern von Tolkien gekauft und muss daher von den Büchern abweichen. Ich bin jetzt kein Riesen Fan, hab die Filme gesehen und ein zwei Bücher gelesen auf der Basis kann man sich die Serie schon angucken.

    Schöne Bilder und die Geschichte finde ich ganz spannend obwohl man den Verlauf ja eigentlich kennt.

  • Ja, wenn man nicht tief drin steckt, ist die Serie sehr nice. Aber wenn man die eigentliche Geschichte kennt, muss man halt schon sehr oft den Kopf schütteln. Allein das Charakterdesign ist das komplette Gegenteil von Tolkiens Figuren.

    Galadirel in den Büchern:

    - ist zum Zeitpunkt der Serie schon verheiratet und hat eine Tochter (welche später Elrond heiratet)

    - ist eine mächtige (wenn nicht die mächtigste) Zauberin und Seherin

    - ist eine einflussreiche, weise und geschätzte Anführerin


    Galadriel in der Serie:
    - aufmüpfiger Teenager

    - Olypiaschwimmerin und Mannsweib

    - geht den meisten anderen Elben einfach auf die Nerven

    - schafft es in Jahrhunderten nicht ein Blatt Papier um 90° zu drehen :D

    Warhammer Fantasy 8., 7., 6. Edition: Orks und Goblins, Imperium, Oger, Vampirfürsten

    Kriegerbanden: Waldelfen, Tiermenschen, Zwerge und siehe Fantasy

    Spaßprojekt: Erstes Imperiales Himmelsschlachtschiff


    Warhammer 40k: Orks, Imperial Fists, Eldar, Exoditen


    Herr der Ringe: Gondor und Dol Amroth, alles andere ein bisschen


    Necromunda: neu: Orlock, alt: Arbites Selbstbauprojekt


    Nicht GW-Systeme: keine, weil nur GW-Fanboys als Mitspieler :(

  • Entgegen meines Plans haben wir die Serie ebenfalls geguckt. Die ersten beiden Episoden an einem Abend. Die dritte dann zwei Abende später. Ja es unterhält...


    Das typische Popcorn Video seitdem es Marvel Filme gibt. Anderes Genre, aber ich Vergleiche, weil sich der Fantasy (eher) Actionfilm zu cineastischen Meisterwerken mit flotten Bildern, Flächen Schauspielern und bescheidener Handlung mutiert ist...


    So viel zu meiner Einstellung zum heutigen Film. Muss mal wieder in den Keller und meine verbliebenen DVDs streicheln.


    Zur Serie:

    Ohne Tolkin Bezug wäre es ganz nett, wobei ich doch vieles kritisiere. DickerOrk hat es vor mir trefflich beschrieben. Die Hauptdarstellerin nervt. Dazu hässliche Elben. Was ist denn ihr Bruder (???) für ein hässlicher Willem Dafou?

    Die Alte schnetzelt nen Troll nieder, der vorher ihren Squad auseinander genommen hat. Schwimmt ans andere Ende der Welt uswusf.


    Timeline wurde auch schon angesprochen...


    Ich werde mir dass schon noch weiter angucken, aber ob ich bis zum Ende durchhalte, werde ich hier berichten.

    Es buckeln und huckeln die Gnomen vom Berge,

    mit Kiepen und Körben die Wichtel und Zwerge,

    von Klippen und Klüften hinunter zur Klause,

    zu bergen die Schätze im schützenden Hause.

  • Zitat

    Was ich auch noch anmerken möchte in dem Zusammenhang: Ich bin garkein Fan von dunkelhäutigen Elben, aber der Charakter ist gefühlt der einzige, der sich wie ein Elb benimmt :´D

    Das haben wir auch gedacht. Der einzige der an einen Elben erinnert. :]

  • Also ich finde die Serie schön. Schaue sie mir gern an. Lege keine Messlatten irgendwelcher Art daran an und vergleiche auch nicht mit Tolkiens Büchern.

    Daher für mich: Einfach schöne Fantasy-Unterhaltung! Wenngleich ich ja auf die Fortsetzung vom „Rad der Zeit“ doch mehr warte. :)

    "Machen" ist eigentlich wie "Wollen" - nur krasser!

  • Ich habe erst die ersten beiden Folgen gesehen ... nett wenn man nicht über die ursprüngliche Geschichte nachdenkt. Auf jeden Fall hätte man deutlich mehr aus den Charakteren herausholen können.


    Fazit mal sehen was die nächsten 2 - 3 Folgen so hergeben ... :hmmz:

  • Das mit den niedrigen Erwartungen ist auch der beste Trick, den man anwenden kann, wenn man sich etwas anschaut, das man noch nicht einschätzen kann...Das mache ich auch immer so, wenn ich ins Kino gehe (oder zumindest versuche ich, mich daran zu halten):

    Habe keine hohen Erwartungen und lasse es einfach unvoreingenommen auf Dich zukommen, denn dann wird man eher selten enttäuscht und kann sogar angenehm überrascht werden!

    :batman:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Man sollte vielleicht keine Namen von gewisser Gewichtung einkaufen, um dann doch (nur) generische Fantasy Unterhaltung zu produzieren.

    Niemand hat etwas gegen seichte Unterhaltung. Sie hat allgemein einen sehr wichtigen Stellenwert und ein großes Publikum. Aber dann eben auch entsprechend deklariert und alles ist in Butter.


    Bei anderen Produkten ist Etikettenschwindel auch nicht erlaubt.