Beiträge von Pinguinbaer

    Flo , Wie lange lässt Du das Miliput aushärten? Ich lasse die Sachen mindestens 8 Stunden in Ruhe (je nach Größe und Dicke der Mini), zu Anfang hatte ich ebenfalls das Problem mit brüchigen Endergebnissen. Das lag aber daran, dass das Miliput noch nicht richtig ausgehärtet war. Gerade wenn es in einer Form verarbeitet wird braucht es mMn länger um richtig auszuhärten.

    Ich mag ja auch das Studioschema der PHR ganz gerne. Wobei das Farbschema von Denis (Diced) auch gut war.

    Für meine UCM will ich eine dunkle Hautfarbe (Dunkelgrau oder sehr dunkles Blau), helle Panzer Platten (wahrscheinlich Knochenweiß) und farbliche Kampfgruppenmarkierungen (da bin ich mir aufgrund der eingeschränkten Flexibilität noch nicht sicher).

    Ah, dann macht das mehr Sinn! Dann gehe ich auch mal davon aus, dass Du auch ein bisschen Auswahl bei den Kreuzern hast.

    Wie gesagt, ich finde die PHR genial. Ich spiele sie bei Dropzone Commander, bei Dropfleet Commander hatte ich aber die Gelegenheit günstig eine relativ große UCM Flotte und eine ausreichende Menge an Scourge zu bekommen. Jetzt noch eine weitere Flotte wäre einfach zuviel.

    Okay, ich glaube, dass ich irgendwie auf dem Schlauch stehe... 8o

    So wie ich das verstanden habe, hast Du 16 Pandora Fregatten und sieben Perseus Kreuzer, den Schlacht Kreuzer und die beiden zivilen Schiffe lasse ich mal außen vor. Wenn ich Dich richtig verstanden habe und Du nicht mit Proxys spielen willst, stellt Dich das vor ein Problem, da Du keine Landungsschiffe hast, sprich im normalen Spiel keine Einheit, die Punkten kann, da die Pandora ein klasse Schiff ist (Burnthrough Laser auf einer Fregatte..., Wahnsinn. Ich verstehe, warum ich so viele Listen der PHR gesehen habe, die fast nur aus Fregatten bestanden haben! ) , aber die Medea Landeoperationen durchführen kann.

    Wie gesagt, ich hoffe, dass ich Dich richtig verstanden habe. Ansonsten sind meine Anmerkungen natürlich Murks. Nach meiner Meinung macht der Mix eine gute Flotte. Die Carrier (Medea) sind aus dem Gussrahmen der Fregatten baubar. Wenn Du also Fregatten noch im Gussrahmen bekommst, kannst Du sie bauen. Ansonsten proxen und später kaufen.

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu der tollen Flotte! Ich gebe zu, ich bin etwas neidisch... :O

    Hast Du das Regelbuch?

    Ich kenn mich leider noch nicht so gut mit DFC aus (bin noch dabei meine UCM aufzubauen) und noch weniger mit PHR (obwohl ich die auch gerne spielen würde), deshalb würde ich jetzt auf das Regelbuch verweisen, bevor ich Blödsinn erzähle.

    Bei den UCM ist es aber so, dass die unterschiedlichen Schiffe auch besondere Fähigkeiten haben, von offensiven über unterstützende zu defensiven Fähigkeiten (von den Landungsschiffen mal ganz zu schweigen). Allgemein scheint Deine Flotte ziemlich groß, aber auch einseitig zu sein (bitte immer im Hinterkopf behalten, dass ich nicht soviel Ahnung von den PHR Schiffen habe).

    An Deiner Stelle würde ich ich wahrscheinlich noch eine Kreuzer Box oder Starterbox dazu kaufen, um mehr unterschiedliche Schiffe zur Auswahl zu haben. Oder ich würde versuchen mit dem Landungsschiff Spam die Landungszonen einzunehmen, bevor sie abgeschossen werden.

    Wenn Du die PHR Einträge aus dem Regelbuch nicht hast, melde Dich ruhig per PM, ich kann sie Dir dann zukommen lassen. Allgemein würde ich eh zum Regelbuch raten, mir hat es großen Spaß gemacht es zu lesen.

    Viel Spaß mit Deiner Flotte! :thumbup:

    Der Kanal "Real Terrain Hobbies" auf YouTube hat ein Diorama/Spielfeldstück mit Wellen gemacht. Da wurden einige interessante Techniken benutzt.

    Der Kanal "How to" hat ebenfalls ein Tutorial für ein Diorama mit Wellen vor einer Woche herausgegeben.

    Bei beiden wurde ein Resin Gemisch benutzt, das sollte steinhart werden.

    Danke für den schön geschriebenen Spielbericht!

    Vor meinem geistigen Auge ziehen gerade meine Sklaven vorbei, die ich noch zusammenbauen und bemalen muss und ich möchte sie weitermachen...

    Ich denke auch, dass man da mit ein wenig Gelassenheit rangehen sollte. Am Ende des Tages ist es nur ein Spiel mit Plastikpuppen (zugegeben, tolle Plastikpuppen). Nichts weswegen man sich aufregen muss.

    Ja, es wäre schön, wenn die Fraktionen ausgeglichen wären, aber das wird nicht kommen. Wahrscheinlich wäre dann aber ein Kritikpunkt, dass die Fraktionen sich kaum noch unterscheiden.

    Über die Designvorstellungen, das Marketing und die Produktion kann ich keine Aussagen machen, da ich mich nicht auskenne und auch keine Zeit (und Lust) habe mich damit zu beschäftigen. Also bleibt mir nur der Weg zu sagen, ich mach mit, oder nicht (vote with your wallet).

    Versteht mich nicht falsch, ich glaube immer noch, dass spannende Spiele möglich sind, mit den richtigen Leuten. Aber ich sehe die Ausgeglichenheit (war nie vorhanden, ich weiß) noch weiter eingeschränkt. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass dadurch das freie Spiel gefördert werden soll (pfui, Pinguinbaer, geh dir den Mund mit Seife auswaschen...), oder das so mehr Figuren verkauft werden sollen (ist ja auch eine neue, bisher unbekannte, Methode auf dem Tabletop Markt).

    Auf jeden Fall kann man sich nicht beschweren, dass GW die Geschichte nicht voranbringt (ob man die Richtung mag oder nicht ist ersteinmal Nebensache). Wie ich schon geschrieben habe, im Moment sehe ich nicht, dass ich für die neuen Produkte, wenn sie dann auf dem Markt sind, Geld ausgeben werde, aber meine Meinung ist nicht in Stein gemeißelt. Vielleicht überraschen sie mich ja mit einem niedrigen Preis (möglich, aber unwahrscheinlich) oder guten Regeln (schon eher möglich).

    Bis jetzt hält sich meine Begeisterung bei den AoS Sachen auch noch in Grenzen.

    Ich gebe zu, dass ich die Endloszauber ganz lustig finde, aber sie sind schon zum Teil ziemlich krass. Jetzt noch eine Schippe oben drauf zu packen finde ich überflüssig.

    Das Skirmish Spiel hat mich jetzt nicht so wirklich überrascht. Nach dem sie die Skirmish Regeln im WD hatten, dachte ich mir so etwas schon fast. Generell finde ich das nicht schlecht, aber zur Zeit gehe ich davon aus, dass sie für mich ein Jahr zu spät sind. Ich sehe nicht, dass ich noch Platz (zeitlich gesehen) für ein weiteres Skirmish System habe und ich bin mit den anderen schon sehr zufrieden. Aber hey, vielleicht überzeugen sie mich ja doch mit einem oder beiden Produkten.

    Beim ersten Versuch hatte ich die Form mit Gummibändern fixiert. beim zweiten Versuch war das durch die Verschalung nicht nötig. Probier es einfach aus! Zur Not sind normale Legosteine auch nicht so teuer, besonders wenn man sie gebraucht kauft. Ich habe auch bei der Form mit Aussparungen gearbeitet, um die Formhälften zusätzlich zu fixieren (siehe Bild 2). Vielleicht hätte ich auch beim ersten Versuch nicht so viel Gewicht auf die Form legen sollen. Ich will demnächst auch ein anderes Miliput (Superfine) ausprobieren, da mir das Standard zu "körnig" ist (kann aber auch am Alter liegen). Preislich tun die sich nicht so viel, wenn überhaupt.

    Hut ab vor Deiner Malgeschwindigkeit, da brauch ich um einiges länger (sehr zum Verdruss meiner Frau...:O:]). Hab heute seit um 17 Uhr an zwei Minis gesessen und die sind noch nicht einmal halb fertig...:D

    Es sind beides Kopien. Die Mini rechts (die große), habe ich in einer Form ohne Legofassung hergestellt. Ich kann mir den Unterschied nur so erklären, dass die Form sich verzogen hat (keine Begrenzung?). Die Mini links ist mit der "verbesserten" Methode hergestellt worden und ist sehr nah am Original (die Details sind auch schärfer, deshalb auch meine Vermutung, dass sich die andere Form verzogen hat). Ich such mal das Original raus und mach ein Gruppenfoto.

    Sir Bhaal

    Hat leider länger gedauert, sorry.

    Hier sind nun die Bilder.


    Die Mini auf der rechten Seite habe ich mit einer Form ohne Legoeifassung abgeformt, der Größenunterschied ist schon enorm. Die Mini links ist weitaus näher am Original.

    Da ich sie als Statuen benutzen will, werde ich noch eine "kleinere" abformen und die große in die Mitte von den kleinen aufstellen.


    Hier nochmal die Form.


    Wie schon erwähnt, wenn ich sie abforme habe ich noch eine Legofassung um die Form, dadurch lässt sich der Druck besser konstant halten (die Bücher rutschen nicht so schnell weg). Für Armeen ist diese Art ungeeignet, da das Miliput zu lange zum Aushärten braucht (8 bis 10 Stunden würde ich ihnen mindestens geben, ich hab sie lieber 12 Stunden in Ruhe gelassen). Des Weiteren sind die Minis nicht fein genug und man muss sehr große und grobe Grate entfernen. Aber zum Geländebau finde ich die Methode super!

    Ich habe das Miliput Standard yellow grey verwendet. War nicht super optimal, aber ging (kann aber auch daran gelegen haben, dass es schon älter war). Wenn es klappt, dann lade ich nachher ein paar Bilder hoch. Bitte bedenke, dass die nachgemachten Minis nicht zum Spielen gedacht sind, sondern für Geländestücke. Ich habe die Minis 8 bis 10 Stunden aushärten lassen, für ein Armeeprojekt wird man damit nicht glücklich, da ist Resin um Welten besser.

    Mit Oyumaru habe ich auch schon Formen gemacht. Allerdings habe ich die dann mit Miliput befüllt. Ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis, es sollten aber auch Statuen werden. Es ist zwar nicht unbedingt nötig, aber ich würde auch bei Oyumaru Formen immer mit Legoverschalung arbeiten. Die Ergebnisse sind einfach besser.