Beiträge von Micky.

    Spiel 1 gegen Chaoszwerge von 'LowBob'






    Spiel 2 gegen Tiermenschen vom Arnadil





    Spiel 3 gegen Hochelfen vom Scrub




    Spiel 4 gegen Imps vom Orkboss





    Spiel 5 gegen Dämonen vom Marius





    Trotz des frustrierenden Endes war unser Vorsprung groß genug, dass wir zweiter wurden. Richtig Freude kam aber nicht auf.

    zu den Flaggis möchte ich noch sagen, dass die wohl in Ordnung sind. Annette Optionen mögen einfach besser sein im Moment. Die Raserei ist sicherlich kein Nachteil. Gegner müssen auf 11 Zoll ran um da was zu erwirken. Dazu sollte der Impspieler generell darauf achten Gen+AST in der Nähe zu halten. Das gilt aber für eigentlich jede Einheit. Großer Vorteil der Typen ist einfach, dass man die als Gegner einfach anders bespielen muss. Jegliche Einheiten, die eben selbst defensiv nicht sattelfest sind, müssen den Kampf dagegen meiden.

    Bin mir aber sicher, dass die noch bissel Zuneigung bekommen. Tolle Einheit das ;)

    Wird dann (Mitte November) auch ein neues Armeebuch für KoE herauskommen?

    Werden die gesammelten Werke als gedruckte Bücher über den Handel zu beziehen sein?

    Ja und jein


    Mitte November kommen alle Bücher in Version 205 raus - normal downloadbar auf der website. Irgendwann kommen die ganzen Armeebücher als volle Version mit Bildern und Fluff raus (bisher glaube erst 3 oder 4 erschienen). Diese sollen auch ages Druckversion erscheinen. Absehbar ist aber bloß die Druckversion des RB 'Gold'

    Was ich nicht verstehe ist, wieso man jetzt noch eine neue Beta Version raus bringt wenn doch eigentlich die endgültige Version Ende des Jahres kommen soll?

    Das jetzt ist quasi schon die Finale Version. Die haben jetzt die Erkenntnisse aus mehreren Monaten Test eingearbeitet. Das wurde in 205 rein getan und jetzt soll die fanbasis noch grammatik und typos finden. So wird aus 205 dann Gold ohne inhaltliche Änderungen.


    Zu den ABs: noch nix bekannt

    3er Team Turnier in Leipzig (08...09ter September 2018)



    Diesmal lag ein Teamturnier in Leipzig an, das wir als Dreiradgang bestreiten wollten. Im Team also mit:


    -Micha (Vampire, Carstein, Verfluchtenblock, eher was defensives)


    -Henrik (Dunkelelfen, Okkultismmagier auf Drache mit ner Hexenfliese und nem KesselAST, erstaunlich flexibles Konzept)


    -Micky (Waldelfen, wie immer...)



    Von den Grundvoraussetzungen her war es ein Kampf zwischen zwei Teams um Platz 1 - der Einhorn-Crew um Zwase, Scrub und Yannic und uns - Wobei wir uns da auch nur Außenseiterchancen errechneten. Wir hatten die Jungs zu nem Duell in Runde 1 herausgefordert. Diese lehnten jedoch relativ feige ab

    Nun gut. Es galt also in den Spielen bis zum Aufeinandertreffen möglichst wenig liegen zu lassen und dann zu überraschen.



    Wir spielten gegen folgende Gegner, auf die ich im nächsten Post näher eingehen werde. Ich schreibe schon mal meine Gedanken mit dazu. Vllt habt ihr ein paar Anmerkungen. Bin irgendwie zurzeit in ner gewissen Unzufriedenheitsphase. Ich grüble ständig was ich besser machen kann, aber im Grunde habe ich das Gefühl nur Spiele zu gewinnen, in denen ich einfach meine Armee besser behersche als mein Gegner. Sobald er das auch tut, gehe ich unter. Wo das Problem nun genau liegt, weiß ich noch nicht. Ein paar kleine Stellschrauben habe ich schon gefunden. Es gibt in letzter Zeit ständig diese Gedanken im Spiel 'wenn mein Gegner jetzt das macht, hab ich ein Riesenproblem'. Der erste Schritt ist das Erkennen von solchen Fakten, aber irgendwie bekomme ich die nicht umgangen. Selbst wenn ich dann doch gewinne, befriedigt das überhaupt nicht, weil ich genau einschätzen kann, dass ich bei gleichem Spielerlvl verloren hätte. Kann mir einer sagen, ob das normal ist, habt ihr auch schon mal solche Phasen. Wie bringt man das Rad wieder in Schwung? Mal ganz unter uns: Ist schon ganz schön dämlich meinen kommenden Gegnern (euch) hiermit zu sagen wovor ich eigentlich im Spiel Angst habe

    Ach was soll's. Das Ziel ist: trotzdem gewinnen



    1) Dreiradgang vs Würfeln für Glitzer


    ein Leipziger Team mit:


    -einer ekligen CZ-Liste (Alchy-WM, Pyro-Adept, AST und Kämpferkönix in Immortals, dazu zwei Flammenkanonen). Der Adept und Meister getauscht wäre noch schlimmer, aber so reicht es mir schon eigentlich. Viel zu hart für meine Waldelfen, wenn er es gut spielt. Wir mussten aber die Vampire davor beschützen und so würde ich vermutlich herhalten müssen. Ich rechnete mir vor dem Spiel aus, dass wir das Szenario vermutlich unentschieden spielen würden und ich weniger kleine Punkte hole als er, wenn ich defensiv spiele. Also knappe Niederlage durch Anpassung des Spielstils


    -Eos mit Imperialer Garde, Divinationmagier und Dampfpanzer. Das klassische gefundene Fressen. Womit die Tänzer in Kontakt kämen das würde sterben. Ein Wunschlos was ich aber nicht kriegen werde. Selbst mit einer Eckburg der Imperialen würde ich einen mittleren bis hohen Sieg einfahren.


    -Dunkelelfen mit nem großen Speerblock, nem mittleren Turmgardeblock und 3x Repsen. Dazu ne Cosmomagierin. Cosmo und die Repsen reichen leider aus um meinen üblichen Vorteil 'ich hole mit Sicherheit mehr kleine Punkte als du' auszugleichen. Vllt habe ich auch zu viel Angst vor Repsen, aber die tun schon dolle weh. Cosmo schmeißt einfach 4 Würfel fürs Geschoss und die anderen 4 für die Konvokation. Das ist nicht wirklich zu verkraften. Ich hab einfach mal auf 10 Punkte mit geringer Varianz getippt, wenn ichs defensiv spiele.



    Wir spielten dann: SE vs CZ , DE vs EoS, VC vs DE



    2) Dreiradgang gegen Heinrichs Erben


    - Arnadil mit Tiermenschen. Zwei Gortachs, ein Minoblock, 3 Autohelden (Magier mit Shamanism und Bluffers, Lord und AST, dazu zwei mal Ambusher und ne große Ungorherde. Hier würde ich etwas mehr kleine Punkte holen als er. Szenario wäre in den meisten Fällen unentschieden. Also ein schmaler Sieg vermutlich. Leider kommt seit dem WTC immer ein schlechtes Gefühl gegen Tiermenschen auf. Das würde ich wohl bloß durch reihenweise Siege auftilgen können


    -Arrahed mit Waldelfen. 6 Thickets mit Shepherd, dazu noch ne Menge Eliteschützen. Shamanism war jetzt nicht so interessant als Einzelmagier. Ich hasse Mirrors. Wollte ich umgehen. Im Szenario ausgeglichen, beim Beschuss vermutlich etwas unterlegen. Schmale Niederlage


    -Heiner mit Hochelfen. Der Divinationmagier ist nervig, dazu noch zwei Phönixe mit potentiellem Ravens Wing und ein 1+reroll-Held. Wollte ich nicht, auch wenn ich gegen Heiner bisher nur gute Ergebnisse eingefahren hatte.



    Wir spielten dann: SE vs BH ,




    3) Dreiradgang gegen Einhorn-Party


    - Zwase mit Khemri. Er meint, es könnte spannend werden. Ich hab ganz wenig Erfahrung gegen Khemri. Ich fasse immer beim ersten mal ins Klo. Ich kann den Knochenhaufen schon gut weh tun. Bei nem defensiven Spiel würde ich mir bei den kleinen Punkten ein unentschieden errechnen und es sind aber mehr schlechte Szenarien als gute in der Verlosung. Also vermutlich ne schmale Niederlage


    - Scrub mit Hochelfen. Da ich die Liste schlecht einschätzen konnte und Scrub deutlich besser ist als ich habe ich mir einfach mal jedes Szenario als verloren eingetragen. Bei den kleinen Punkten sah ich mich etwas vorne. Endet trotzdem in ner Niederlage.


    -Yannic mit Eos. Auf Nachfrage nach dem Turnier hat er mir gesagt, dass er nur wegen unserem Aufeinandertreffen Pyro im Gepäck hatte. Na danke

    Ansonsten ist die Liste überhaupt nicht schlimm. Szenario sieht nicht schlecht aus für mich, aber durch den Pyromaster und die hohen Rüstungswürfe würde ich weniger kleine Punkte holen. Jedoch wollte ich eigentlich gerne dieses Match und gegen alle Widerstände gewinnen. Es wäre aber ein sehr egoistischer Wunsch mit zu setzen, wo ich doch überall nahezu das gleiche Ergebnis erwartete.



    Wir spielten: SE vs HE, DE vs UD, VC vs EoS



    4) Dreiradgang gegen Jenaer Fluffbunnies


    - Da waren Vampire mit wenig Magie und Geistern. Es würde einen hohen bis sehr hohen Sieg holen, weil sich die Jungs eigentlich nicht wehren können


    - Tiere vom Skuzi mit zwei Gortachs, aber dafür keinen Ambushern. Ich sah mich hier sowohl beim Szenario als auch bei den Spielpunkten vorne. Der Feind vor mir ist immer gut.


    - EoS vom Orkboss. Wieder mal Wunschlos, da sogar die Magie mit Alchemie mir in die Karten spielt. Meine Stärken sind die Schwächen des Gegners. Das einzige Modell der EoS, das mich immer stört ist der Dampfpanzer, aber das geht vielen so.



    Wir spielten: Se vs EoS, DE vs BH, VC vs VC



    5) Dreiradgang gegen Bunnies II


    -Marius mit der Bernie und Ert-Liste. Also Vogel und Prinz. Wir hatten das Spiel ja letztens. Da hat er es defensiv gespielt und hoch verloren. Das würde also nicht wieder passieren. Davor hatte ich schon Angst. Das würde ein hohes Ergebnis bringen, da war ich sicher. Wenn etwas zu mir kommt und das unbedingt sterben muss, sonst geht das Spiel in die Binsen, ist immer kacke.


    -Jobst mit Ratten. Er hat Angst vor mir, ich vor den Ratten. Genau so ein Spiel, wo ich sage, dass ich es nicht gewinne, wenn Jobst das tut, wovor ich am meisten Angst habe. Deshalb habe ich hier ein unentschieden eingetragen, obwohl der Gegner es vermeiden möchte. Komische Sache


    -Clement mit Ogern. Vor der Liste hatte ich keine Angst. Nix was ich nicht umbringen könnte. Reingehen und Spaß haben.



    Wir spielten: SE vs DL, VC vs OK, DE vs VS




    Ich mache wieder Kurzberichte. Vllt etwas ausführlicher als letztes Mal. So'n Zwischending.

    tolles Thema! Hatte früher auch immer den inneren Druck alles fertig zu kriegen und bemalt zu spielen. Dadurch habe ich auch zig tausend Punkte bemalt heime stehen. Leider lässt beim Akkordmalen die Qualität nach. Durch eine Hobbypause und anschließendes Turnierspielen war man auch im Anschluss sehr fokussiert auf die Turnierarmee. Es war eine Wonne da die letzte benötigte Figur fertigzustellen. Danach kam von selbst die Einsicht ,dass man es auch anders machen kann.

    Mittlerweile male ich nur noch im Urlaub und konzentriere mich dabei auf Qualität. Das dauert halt länger, aber ich habe doch Zeit. Und wenn es Jahre dauert. Was soll's. Von der Zufriedenheit her ist das aber viel besser als früher. Kann ich nur empfehlen

    Kurzberichte vom Sachsengeballa:



    Spiel 1:



    Das Spiel war relativ schnell vorbei, weil sich der Dämon nicht wirklich gut verstecken konnte. Meine Falken gingen auf der rechten Flanke ins Risiko und überlebten aufgrund guter Banntaktik und falscher Zielauswahl mit den Naphta-Werfern. So war die rechte Flanke clean. Die Tänzer räumten zuerst die linken Hulks weg. Mit den 3 Attacken des einzig Überlebenden Hulks (nach Tänzerattacken) beißt mein Lord ins Gras. Naja es waren immer noch genug Jungs um die Vermin Guard aufzumachen. EIne Einheit Naphta Typen steht nach dem NK noch. Meine Einheiten sind aber noch intakt. Wir beenden das Spiel da, weil ich die Jungs noch bekomme.


    20:0



    Spiel 2:



    Chaoszwerge mit Feuermagier und dem dämlichen ID-Banner mit Feuerattribut. Wir haben King of the Hill gespielt und beide einen mittigen Wald als Szenario gewählt. Ich kann die Zwerge durch Umlenkreiter hinten halten und den Wald zu mir bewegen. Das war der Schlüssel zum Sieg. Durch schlecht postierte Goblins vor dem Magier, die ich mit den Reitern pinne, erspare ich mir 1 Magiephase. Durch ne coole Flucht mit Dornenschwestern, die genau vor der Magiereinheit stehen bleiben, erspare ich die 2te Phase. Und ein in die Immortals überrennender Adler erspart mir die dritte Magiephase. Das war genug um alles bis auf die Immortals abzuräumen und das Szenario zu gewinnen. Sicherlich ein Spiel was an Schwierigkeit und Qualität einen Bericht verdient hätte, aber ich habe noch 2 weitere Spiele gegen Bartz in der Pipeline. Deshalb kein ausführlicher Bericht.


    16:4



    Spiel 3:



    Wieder gegen Hellmaw-Chaos. Ohne Micha da eins auszuwischen, hat er die Armee noch nicht so drauf wie der Paul, der sich wissentlich nur aufs Lasern verlassen hat. Auch war die Position der Tore nicht so gut gewählt. Auch ein Fehler war es meiner Ansicht nach ein Tor zu schließen (das kann man anstatt des Neuöffnen tun kann). Das hat 3 Jäger umgebracht, aber die Hellmaw-Liste exakt 2 Runden nach hinten geworfen. Also nicht nochmal machen. Er hat sich dadurch Optionen genommen, die es für mich leichter statt schwerer gemacht haben. Diese angeschlagenen Jäger haben für den Moment des Spiels gesorgt. Sie müssen wegen Raserei 5 Crusher angreifen. Nach der Magie waren es wieder 5 Jäger, die mit 15 Attacken 22 Treffer produzieren. 3 tote Crusher später schaffen sie sogar mit einem Modell zu überleben und die Jungs zu überrennen. Wir geben uns schön ins Gesicht. Die Tänzer frühstücken die Kernkrieger und werden dann trotz Widerstand 6 punktgenau wegge-hellfire-d. Außerdem geht der Herold im letzten Zug in meine Schützen und ich stehe halt den Standhafttest nicht. Somit wird es


    10:10




    Am Ende des Turnieres stehe ich ganz oben. Es waren 12 Mann, wie in Roßwein. Trotzdem zweiter Turniersieg in Folge. Hat mich sehr gefreut.

    es erschtaunt mich immer das du nach so langer zeit dich immer noch so gut an die spiele erinnerst

    Ohne Bilder kriege ich das auch nicht hin. Zumindest nicht detailliert.


    Gleich mal zur Info: mir werden es zu viele offene Berichte. Ich werde von einigen nur kurze Abrisse machen. Im blauen Forum wurde empfohlen nur die interessanten Spiele zu machen. Mal gucken. eigentlich wollte ich nur von den Niederlagen berichten, aber das wurde abgelehnt

    Eröffnungspost zum Sachsengeballa in Leipzig (16.06.2018)



    Ich habe gespielt gegen:

    Hi Micky, sehr gute Anmerkungen!! :-) Anscheinend hast du dir den Bericht sehr genau angeschaut und auch auf Details und Fehler bei den Regeln geachtet, die uns bisher noch gar nicht aufgefallen waren. Das ist sehr hilfreich, vielen Dank dafür!

    Klar gucke ich bei solchen schönen berichten genau hin. Hatte das Video laufen und parallel im Forum getippt, wenn was aufgefallen ist. Wenn ihr nebenher immer erklärt, was ihr gemacht habt, dann kann man das gut nachvollziehen.

    Ist ja kein Problem auf so was hinzuweisen. Nächstes mal besser und alle sind glücklich.


    Euch könnte auch helfen einfach mal nen erfahrenen Spieler zu fragen, entweder als Gegner oder Schiri dabei zu sein. Nach 2-3 Spielen mit Hinweisen sollten ein Großteil der Routinen sitzen