Beiträge von Beorn

    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1250-3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Nur ab und zu und meistens in Freundschaftsspielen. Da ich nur ein Modell habe spiele ich auch nur eines.


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Eine Aufrüstung gibt es nicht.


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Flankeneinheiten anzugreifen und zu überfahren. Vor allem gegnerische Umlenker oder nicht zu starke bzw. große Kavallerieeinheiten, oder monströse Bestien. Da kommt ihm vor allem seine recht hohe Angriffsreichweite zu gute. Bewegung 8 auf einem Streitwagen ist schon ganz gut. Man sollte sich nicht scheuen Angriffe über 18 Zoll anzusagen, denn diese klappen mit schneller Bewegung tatsächlich zu 36%. Allerdings sollte man das nur tun, solange ein fehlgeschlagener Angriff einen nicht in eine sehr ungünstige Position bringen würde.

    Mit so einem geglückten Charge in Runde 1 oder 2 habe ich schon so manch eine Gegnerformation sehr durcheinandergebracht und den Löwenstreitwagen will niemand in der Flanke haben. Wie weit er seine Angriffe schafft wird unterschätzt und das ist seine große Stärke.

    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    S.o.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Wie geschrieben, unterschätzen die meisten Gegner seine Reichweite und fühlen sich bei 18 Zoll Abstand recht sicher. Tiermenschen visieren ihn vor allem mit dem Bernsteinspeer an oder schicken ihre eigenen Streitwägen gegen ihn. Alles was auf ihn schießen kann tut dies auch denn selbst Bögen können ihm schon Lebenspunkte wegnehmen.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Jein. Es gibt eine Menge Alternativen, aber ob diese besser sind hängt immer von der Situation ab. Ein kleiner Trupp Silberhelme zum Beispiel, oder Drachenprinzen, Himmelssegler und natürlich Tiranoc-Streitwägen, denn für die Punkte von einem Löwenstreitwagen bekommt man schon fast zwei davon und man kann sie sogar in einer Einheit spielen, wenn man möchte.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    3


    Der Löwenstreitwagen ist keine schlechte Auswahl. Er ist praktisch der "schwere Streitwagen" der Hochelfen. Seine Nahkampfattacken sind sehr stark, sowohl von den Löwen als auch von den anderen Löwen :D. Sie können sich durch vieles hindurchhauen, selbst durch hohe Rüstungswürfe. Das bedeutet, er ist in einem länger währenden Nahkampf deutlich besser als alle seine Alternativen, die entweder ihre Lanzen- oder ihre Speerboni in der zweiten Nahkampfrunde verlieren. Außerdem ist er dadurch auch sehr wehrhaft wenn er mal selbst angegriffen wird und nicht so sehr abhängig von den eigenen Aufpralltreffern.

    Das Problem mit ihm ist, dass er, gerade im Vergleich mit anderen schweren Streitwägen, einfach nicht viel aushält. Nur Widerstand 4 und 4+ Rüstung bei 4 Lebenspunkten ist etwas worüber z.B. ein Chaos Blutbestienstreitwagen nur lachen kann. Dieser hat einen um 2 Punkte höheren Widerstand, einen um 1 Punkt besseren Rüstungswurf und 1 Lebenspunkt mehr, ist von der Kampfkraft her vergleichbar und kostet nur 10 Punkte mehr. Klar ist er dafür auch deutlich langsamer, aber das ist ein Streitwagen den man auch mal frontal in ein Regiment fahren kann ohne sofort zerhackt zu werden. Also ein echter "schwerer Streitwagen".

    Der Löwenstreitwagen ist irgendwie immer noch ein "leichter Streitwagen" mit dem man sehr vorsichtig sein muss, nur eben mit stärkerer Offensivkraft. Vielleicht hätte er einen Widerstand von 5 bekommen sollen um ihn attraktiver zu machen und ihn von den Tiranocs etwas mehr abzuheben. Oder vielleicht zumindest Sensenklingen.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Tolles Modell, keine Beschwerden.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?


    Ich stehe irgendwie auf Streitwägen. Spiele mit (mehreren) Streitwägen sind vom Stellungsspiel immer sehr interessant und die Mindgames mit Umlenken, Flucht auf gegnerische Angriffe und dem Versuch selbst den Angriff zu bekommen, machen enorm Spaß. Einen Streitwagen zu haben, der richtig heftigen Schaden austeilen kann ist toll deshalb spiele ich ihn gerne. Allerdings eher in Freundschaftsspielen als in Turnierspielen weil man die 120 Punkte effektiver ausgeben kann.

    Elite und seltene Einheiten dürfen nicht doppelt gestellt werden. Kern maximal doppelt. Von Helden steht da nichts also wäre es legal.


    Dass das keine Taktik ist, die der anderen Seite groß Spaß macht sehe ich auch so. Abe wenn man jetzt über ein Turnier spricht, in der alle wirklich versuchen zu gewinnen und das Stärkste bringen, was sie haben, ist es ja legitim.

    Nachtrag: Mir fällt gerade an meiner Armeeliste auf, dass ich gegen die Regel der leichten Kavallerie verstoße durch die Falkenreiter. Total übersehen, dass diese als fliegende Kav. automatisch als leichte Kav. Zählen. Das muss unbedingt in den nächsten Listen geändert werden und ich muss mich bei Beorn entschuldigen. Listenschreiben nach Horus ist gar nicht so einfach :D.... hoffe mir sind keine weiteren Fehler unterlaufen.


    Macht ja nichts, war ja noch kein Turnierspiel. Ich bin aber auch gar nicht sicher ob die Falkenreiter als leichte Kavallerie zählen. Eigentlich ist ihr Einheitentyp "fliegende Kavallerie". Diese unterligen nur allen Regeln für "leichte Kavallerie", aber sie sind es nicht. Insofern halte ich die Liste für legal.



    Als Gegner muss ich sagen das ich den Waystalker ziemlich gut finde, ihr volles Potential schöpfen sie meiner Meinung nach allerdings erst zu zweit oder in Verbindung mit Todesmagie aus.

    Witzig dass du das hier und heute ansprichst, denn absolut genau darüber haben wir heute auch gesprochen. Im kleinen Horus halte ich zwei Waystalker samt Todesmagier fast für übermäßig stark und kaum zu kontern. Der Gegner hat fast immer nur Magier mit 2 Lebenspunkten (außer man spielt gegen Oger) und auch fast nie einen besseren Schutzwurf als 4++ und selbst den werden nicht viele Magier dabei haben.


    Generell haben Waldelfen auf diesen geringen Punktzahlen sehr viele Stärken die noch besser zur Geltung kommen.


    Edith: antraker Waystalker heißen auf deutsch übrigens Pfadschleicher.

    Ist das die höfliche Art zu sagen: "Die Liste ist Crap!" ? :D

    Haha, nein nur dass halt dass sie ziemlich all-in ist. Mir gefällt das aber. Kaum Risiko für Fehlfunktionen und nur sehr kampfstarkes, erprobtes Material.

    Zitat von antraker

    Ich wollte den gern in einen 5er-Block Rattenoger stellen, hatte aber keine Punkte mehr für den. :(

    Cool, so einen Trupp mit Knochenreißer habe ich auch schon öfter gespielt und dem Kriegsherrn den Schattenmagnet, Krone der Herrschaft oder sogar mal einen Obsidian mitgegeben um die Oger besser zu schützen. Der Trupp macht erstaunlich viel Schaden und ist lustig zu spielen. Für ein Turnier hat er aber zu viele Schwächen und die Krone ist ja auch nicht erlaubt.

    Zitat von antraker

    Auf die Gossenläufer will ich keinesfalls verzichten, weil die eine gegnerische Kriegsmaschine schon ziemlich sicher weggiften in einer Schussphase.

    Die will ich dir auch keinesfalls absprechen! Eine Einheit Gossenläufer muss mit.


    Die Liste ist absolut nach meinem Geschmack und ich halte sie für deutlich stärker als die erste. Du hast plötzlich zu den harten Monstern noch zwei kampfstarke Blöcke die, wenn sie bei den richtigen Gegnern ankommen, richtig Schaden machen können. Wenn die dann noch von Bruten und Dämon unterstützt werden sieht es richtig gut aus für dich. Gefällt mir sehr was du da für Änderungen vorgenommen hast. Die Gossenläufer holen sich die Kriegsmaschinen so noch sicherer. Die Warpsteinpfähle bei den Bruten würde ich glaube ich auch mitnehmen. Gegen Vampire absolut notwendig, aber natürlich gegen Hochelfen mit dem Weltendrachenbanner dafür plötzlich ein riesen Problem.


    Einzige Verbessungsvorschläge:


    - Die 20er Trupps Sklaven würde ich zu einem weiteren 43er Trupp zusammenfassen. 3 Sklaventrupps in der 12 Zoll Moralblase des Kriegsherrn zu halten, ohne dass sie mich selbst blockieren, würde ich mir nicht zutrauen. Kriegst du das sicher hin?


    - Die Eisenfluchikone würde ich dem AST geben und dem Kriegsherrn dafür noch des anderen Gauners Scherbe spendieren. Der soll mit dem Heldentöter ja Charaktere schlagen können. Dafür und gegen zahlreiche andere Dinge (Phönixgarde, Wildorks) ist die Scherbe einfach super, gerade mit der großen Base von der Sänfte.


    Mein Onlinecodex kommt übrigens auf leicht andere Punktzahlen als dein Tool. Deine Liste schlägt bei mir mit 2507 Punkten zu buche. Der Fehler scheint bei den Regimentern zu liegen und bei den Ugrades wie Kommando oder Schilde. Seltsam.

    Ich bin geneigt dir zuzustimmen. Der normale Rattendämon heißt auf Englisch halt auch Verminlord, aber da Combat ja die anderen Einheiten alle auf deutsch benannt hat gehe ich auch Mal davon aus dass mit "Verminlord" hier wirklich nur die Endtimes Varianten gemeint sind. Ergibt auch Sinn, da der alte Rattendämon den anderen in allen Belangen außer der Basegröße unterlegen ist und sicherlich nicht beschränkt werden muss.

    Das hätten wir also geklärt. :)


    Für den Rest brauche ich Zugriff auf mein Online Codex Tool um Verbesserungsvorschläge zu machen. Deswegen kann ich erst heute Abend weiter meinen Senf dazu geben.


    Auf das Turnier wär ich sehr gerne mitgefahren. Ich glaube, ich hätte dann tatsächlich meinem Verminlord Warpseer ausgepackt. Der hat leider noch nie ein Spiel gesehen.

    Tja super spannende Liste. Du setzt also auf Zielüberladung für die feindlichen Kanonen, indem du gleich 4 Modelle aufs Feld bringst bei der jeder Schuss potenziell dem Gegner mehrere Hundert Punkte geben kann. Da kommt es natürlich extrem auf Würfelglück an und darauf wie gut der Gegner mit Kanonen trifft, verwundet, du die Rettungs- bzw. Regenerationswürfe schaffst etc.


    Mal eine ganz blöde Frage vorab: In den Combat Beschränkungen steht dass jeder Verminlord außer die Warpseer Variante 0,5 Auswahlpunkte kostet. Das schließt nach meiner Interpretation den Verminlord aus dem Armeebuch ein und bezieht sich eben nicht nur auf die Endtimes Variante. Das würde die Liste illegal machen. Irre ich mich da?


    Wo soll der Kriegsherr hin? Alleine rumlaufen, oder in die Klanratten? Wenn in die Klanratten, lohnt sich der Schattenmagnet dann überhaupt um 4,5 Punkte pro Modell vor Beschuss zu schützen? Wenn alleine, wäre ein normaler Rettungswurf dann nicht effektiver als der Schattenmagnet? Da würden mich deine Gedanken mal interessieren.


    Ich bin kein Fan des Seuchenkatapultes in ernsten Spielen. Das Teil lohnt sich so gut wie nie und kostet ganz ordentlich Punkte. Ich stehe eher auf einen nicht zu großen Trupp Seuchenmönche mit Seuchenbanner. 21 Stück mit Musiker und dem Seuchenbanner kosten nur 192 Punkte, also 92 mehr als das Katapult und die werden sicherlich mehr zum Spiel beitragen. Etwas besseres um sich durch leicht gepanzerte Gegner zu hauen gibt es kaum.

    Hab es gerade nochmal nachgeschaut. Definitiv Stärke 3, dafür halt Hass und 2 Attacken. Das ist nicht schlecht um sich durch Skaven oder Skelette durchzuhauen, aber gegen alles was Widerstandsfähiger ist, oder mehr Rüstung hat wird es schwer.

    Dryaden haben leider leider nur Stärke 3 Attacken, du solltest also nicht hoffen dass die sich durch mehr als gegnerisches Kanonenfutter durchhauen.


    Ich persönlich finde ja die jagenden Pfeile auf den normalen Bogenschützen am besten. Die arcane bodkins sind einfach sehr sehr teuer für das was sie tun. Gegen hart gepanzerte Gegner hast du ja auch bereits die Waywatchers.

    Ich habe zwei Teilnehmer für die Skaven:


    Zunächst Quiek Kopfjäger, gefährlichster Kriegsherr des Clan Mors:




    Und meinen neuen Warlocktechnikerumbau mit Warpenergiekondensator:


    Ich halte das auch für sehr wahrscheinlich dass man viele der alten Einheiten wieder bekommen wird. Deshalb ist es definitiv schlau noch ein paar Jahre zu warten bevor man solche Mondpreise bezahlt.

    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1500-3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Ab und an mal, da ich die Modelle so tolle finde. Ich habe sie schon als als echten Charakterbunker ausprobiert mit berittenem Fürsten, Magier und AST im Trupp. Da stecken eine Menge Punkte drin, und so richtig gelohnt hat es sich nicht. Die Einheit war zwar recht stark und durchhaltefähig, hat aber fast das gesamte Punktebudget abgesehen vom Kern beansprucht und wurde von einer Horde mit Magie gebuffter Gors letztendlich geschlagen.


    Als 5er - 10er Einheiten ohne Charakterunterstützung spiele ich die Drachenprinzen eigentlich lieber. Im Vergleich zu Silberhelmen (die man auch mal 3 breit aufstellen kann), sollte man Drachenprinzen mindestens 5 breit aufstellen, da sie 2 Attacken im Profil haben und man diese mit einer breitenen Front auch nutzen sollte.


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Volles Kommando mit magischer Standarte nach Wahl und Punkteverfügbarkeit. Wenn ich einen kleinen Trupp von 5 auf der Flanke spiele, wird es meist die kostengünstige Strahlende Flagge um einen eventuellen Paniktest sicherer zu schaffen.


    Ein großer Trupp mit Charakteren, der die Hauptkampflast tragen soll, bekommt das Banner des Weltendrachen, oder das Banner der Eile als Budgetlösung. Mit dem Banner der Eile marschieren die Drachenprinzen 20 Zoll weit und schaffen Angriffe über 18 Zoll relativ zuverlässig, was einfach nur klasse ist für eine Kavallerie.


    Der Champion kriegt zur Monsterjagd, oder auch um im Ausnahmefall mal mönströse Kavallerie anzugehen, oft die Sternenlanze. Monströse Kavallerie anzugreifen versuche ich aber in der Regel zu vermeiden, weil abgesehen von der Sternenlanze nicht viel durch einen 1+ Rüstungswurf durchgeht.


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Als Charakterbunker mit Nahkampfcharakteren unterstützt, sollen sie eigentlich Frontal in den gegnerischen Hauptblock rein. Das kommt aber natürlich darauf an, was der Gegner so aufgestellt hat, denn in Verfluchte mit Zweihandwaffen und einem Kloppervampir sollte man die Drachenprinzen zum Beispiel nicht reinschicken. Ebenso nicht in zwergische Hammerträger, etc. Alles mit Stärke 6 ist sehr gefährlich da einfach nicht mehr genug Rüstung übrig bleibt und selbst Stärke 5 Attacken sind schon übel, weil sie eben auf 2 + verwunden und uns somit viele 4+ Rüstungswürfe ins Haus stehen was halt eine 50:50 Angelegenheit ist.

    Monster dagegen sind ein gefundenes Fressen. Monster dürfen gegen Kavallerie nicht Niederwalzen und verlieren so viel von ihrer Kampfkraft.


    Als kleinere Einheit ohne Charaktere, sollen sie vor allem Störeinheiten jagen, gegen die gegnerische Flankeneinheit gewinnen und dann entweder weiter zu den Kriegsmaschinen, oder Fernkämpfern, oder in die Mitte ziehen um dort zu unterstützen.

    Weiß man aus irgendeinem Grund, dass ein gegnerischer Trupp, oder ein gegnerisches Modell Flammenattacken hat, ist das der Ort wo die Drachenprinzen hinmüssen. Das kommt nur meiner Erfahrung nach eigentlich nie vor.


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    s.o.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Gerade mit dem Banner der Eile sind die Drachenprinzen so unglaublich schnell, dass dem Gegner meistens kaum Zeit für eine angemessene Reation bleibt. Sie erleiden aber wenn sich die Gelegenheit ergibt schon viel Beschuss, da sie eine Eliteeinheit sind und viele Punkte drinstecken. Beschuss können sie eigentlich meistens ganz gut wegstecken, es sei den er ist stark rüstungsbrechend.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Ja Silberhelme.


    Diese sind zwar vom Profil her schwächer und haben im Vergleich mit den Drachenprinzen eine Attacke und einen Punkt Kampfgeschick weniger, keine Option auf ein magisches Banner und keinen generellen 6+ Rettungswurf, sowie 2+ Rettungswurf gegen Flammenattacken, kosten aber dafür geschlagene 6 Punkte weniger pro Modell (wenn man Schilde kauft, was man immer tut).

    Dieser Punkteunterschied ist dann schon heftig, denn wenn man sich die Aufgaben der schweren Kavallerie der Hochelfen mal anschaut, die wie ober erwähnt wären


    1. Rüstungsstarker Bunker für starke Nahkampfcharaktere

    2. Kleine Flankeneinheit und Umlenker- sowie KM-Jäger


    dann muss man einfach festhalten dass Silberhelme diese Rollen fast genausogut ausfüllen wie Drachenprinzen, dabei deutlich weniger kosten und nebenbei noch die Kernpunkte vollmachen. Und gerade der Punkt mit den Kernpunkten ist wichtig, weil die Hochelfen dort einfach keine Auswahl haben die so stark ist, dass man sie immer mitnehmen müsste (wie z.b. Hexenkriegerinnen, Wildorks, Imperiale Ritter oder Chaoskrieger). Hochelfen müssen ihre Kernpunkte mit Einheiten auffüllen, die nicht allzu stark im Verhältnis sind (was ich ehrlich gesagt auch gut finde).

    Deshalb sollte man, wenn man Kavallerie spielen möchte, lieber Silberhelme aufstellen.


    Klar, die Drachenprinzen haben schöne Sonderregeln und sind die einzige schwere Kavallerie, die sich vor dem Grundzauber der Lehre des Metalls überhaupt nicht zu fürchten braucht. Nur spielt halt auch niemand die Lehre des Metalls gegen die Hochelfen. Und auch in einer allgemeinen, gegnerunspezifischen Liste kommt sie recht selten vor.

    Flammenattacken nimmt sowieso niemand, der sich auskennt, freiwillig gegen Hochelfen mit. Somit kommt auch hier die Feuerimmunität nicht oft zum tragen. Zwei Attacken zu haben ist nett, aber gegen Kriegsmaschinen und Umlenker eigentlich auch gar nicht notwendig. Da reicht die eine Attacke der Silberhelme auch aus, zumal man den Trefferwurf ja wiederholen darf und die Pferde auch noch angreifen.


    Lediglich als Monsterjäger sind die Drachenprinzen den Silberhelmen tatsächlich deutlich überlegen. Hier ist es wichtig noch mehr Stärke 5 Treffer in der ersten Nahkampfrunde zu verursachen und gerade die Sternenlanze auf dem Champion ist das, was hier den Unterschied macht.



    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    4+


    Schade dass sie nicht eine Grundstärke von 4 haben. Dafür würde ich dann einen Aufpreis gegenüber den Silberhelmen gerne zahlen. Bei Stärke 3 Attacken ohne Lanzenbonus ist es einfach kein großer Mehrwert den man von höherem KG und einer zusätzlichen Attacke hat.

    Sie sind trotzdem eine coole Einheit die es wert ist gespielt zu werden.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Toller Bausatz, wunderschöne Einheit mit tollem Banner, Schilden, Lanzen etc. Auch die mitgelieferten Schwerter sehen richtig gut aus, allerdings habe ich keine Stelle gefunden an denen ich diese noch zusätzlich gut anbringen könnte ohne dass es blöd aussieht.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?


    Ich habe mich bezüglich der Bemalung noch nicht entschieden. Wahrscheinlich werden sie auch relativ schlicht in weiß gehalten, allerdings wird die Rüstung mit viel Gold verziert.


    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1500-3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Ja, in Spielen in denen ich nicht ganz so hart aufstellen möchte, bleiben Phönixgarde und Weiße Löwen zuhause und dafür kommen Schwertmeister mit.

    Das soll absolut nicht heißen, dass die Schwertmeister in irgendeiner Form schlecht wären. Sie sind eine sehr starke Eliteauswahl, ich finde nur die beiden Konkurrenten in dieser Spate eben nochmal eine Stufe effektiver.


    Spielen tue ich sie entweder in einer Einheit zu 20 Modellen, oder als kleine "Jedi"-Trupps. Schwertmeister sind hervorragende Einheiten für eine MSU-Taktik, in der man kleine Trupps von 5-7 Schwertmeistern spielt. Durch die hohe Initiative schlagen sie vor allen nicht-ASF Truppen zu und verursachen durch ihre 2 Attacken im Profil viele Verluste. Im Gegenschlag werden sie dann zwar nicht lange überleben aber machmal schaffen sie es sogar den Gegner eine Runde lang aufzuhalten, nämlich dann, wenn zumindest 1 Schwertmeister den Gegenschlag überlebt und wenn sie ordentlich Verluste für das Kampfergebnis geschlagen haben.


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Ein großer Trupp bekommt das volle Kommando und eine magische Standarte. Natürlich sind die Schwertmeister eine Einheit, die enorm vom Banner des Weltendrachen profitiert. Wenn man dieses völlig overpoweredte Banner allerdings nicht mitnehmen will, bieten sich das Banner der Eile (um schneller in den Nahkampf zu kommen), das Banner der ewigen Flamme (gegen Regeneration und gegen Einheiten in Gebäuden), die strahlende Flagge (falls der AST nicht in der Nähe ist), oder sogar die Knochenstandarte an.


    Aus rollenspieltechnischen Gründen bekommt der Trupp oft einen Lehrmeister von Hoeth mit. Dieser hat auch tolle Zauber um die Schwertmeister etwas durchhaltefähiger zu machen (Erdenblut oder Wyssans Tiergestalt vor allen anderen).


    Wenn ich kleine Trupps für ein MSU-Konzept spiele, bekommen sie in der Regel kein Kommando. Wobei ein Champion sich hier schon durchaus lohnen kann. Mit ihm kann man immer Herausforderungen aussprechen, um feindliche Champions und schwächer geschützte Helden zu eliminieren. Ein Champion der Schwertmeister hat in genau so einer Herausforderung mal einen AST der Tiermenschen erschlagen, bevor dieser überhaupt zuschlagen konnte (trotz W5, und 2+ Rüstungswurf). Feindliche Einheitenchampions haben keine Chance gegen einen Schwertmeisterchampion, es sei denn es ist eine Hexenkriegerin oder ähnliches was früher zuschlägt.


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Ein großer Trupp soll schnell in den Nahkampf und viele Verluste schlagen, bevor sie von feindlichem Beschuss zu sehr dezimiert werden. Bevorzugte Ziele sind jene, die nicht zu hart zurückhauen können und durch die sich Schwertmeister schnell durchhacken können. Gegen Vampire spiele ich so einen Trupp gerne, um feindliche Skelette oder Zombies schnell über ein hohes Kampfergebnis zu zerbröseln.


    Kleine Jedi-Trupps sollen den Gegner umlenken, verlangsamen, langsam ausdünnen und mir Beschussrunden erkaufen. Das ist vor allem gegen Fraktionen wie Krieger des Chaos effektiv.


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    s.o.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Alles an Beschuss und Magie drauf was zur Verfügung steht, denn die Schwertmeister haben den Satz "Wir sind Glaskanonen" auf ihre Stirn geschrieben, in ihre Rüstungen graviert und auf ihre Banner gemalt so dass auch der letzte Goblinbogenschütze bescheid weiß.

    Bevor sie nicht geschwächt sind, möchten die meisten sich nicht mit ihnen ungern anlegen. Oft wird auf einen Angriff mit Flucht reagiert, um einen Nahkampf noch zu vermeiden. Richtige Eliteinfanterie fürchtet sich vor ihnen allerdings auch nicht allzu stark, denn auch wenn der Gegner erwartet einige Verluste einzustecken, weiß er doch, dass er die Schwertmeister im Gegenzug fürchterlich massakrieren wird.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Ja Phönixgarde und Weiße Löwen.


    Phönixgardisten sind doppelt so haltbar durch ihren Rettungswurf und dürfen mit ihren Hellebarden sogar noch ihre Trefferwürfe wiederholen. Weiße Löwen sind sowohl haltbarer, als auch offensiv vergleichbar stark. Ein Punkt Stärke mehr ist wie ich finde meistens wertvoller als eine Attacke mehr. Von der Attacke profitiert nur die erste Reihe, von der zusätzlichen Stärke dagegen die 3 kämpfenden Reihen.


    Schwertmeister haben eigentlich nur zwei Einsatzgebiete, in der sie den beiden anderen Eliteauswahlen überlegen sind. Das ist 1. wenn man sich durch feindliche große billige Trupps schnell durchhauen möchte. Da fallen mir vor allem Klanratten, Skavensklaven, Skelette, Zombies und Imperiale Hellebarden ein.

    2. wenn man sie in kleinen MSU Trupps aufstellt denn hier sind die zwei Attacken pro Modell verhätlnismäßig mehr wert als der Rettungswurf oder die höhere Stärke.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    Ich gebe ihnen eine 2- ohne Weltendrachenbanner und eine 1- mit Weltendrachenbanner.

    Sie sind eine unfassbar fluffige Auswahl mit coolem Hintergrund und einfach eine typische Hochelfeneinheit. Sie sind genau wie eine Hochelfeneliteeinheit sein sollte. Schnell, geschickt, tödlich aber auch sehr zerbrechlich. Ihr einziges Problem ist, dass die Konkurrenz in der Elitesektion so stark ist. Oder sagen wir lieber zu stark ist.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Die alten Metallmodelle sind nicht mein Geschmack, aber die Blutinselmodelle sind nahe an der Perfektion. Das Banner sieht ganz besonders toll aus. Das einzige Problem ist, dass man sich nicht aussuchen kann Musiker, Standartenträger und Champion als normale Einheiten zu bauen. Wenn man den Bausatz also zweimal kauft, hat man deshab auch die Kommandabteilung zweimal.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?


    Mir gefällt alles an ihnen. Vor allem, dass sie nicht so unfassbar stark wie Phönixgarde und Weiße Löwen sind. Ich liebe Einheiten, die ihre Stärken und Schwächen haben, die man selbst ausspielen muss und die der Gegner ausnutzen kann. So kommen schöne Spiele zustande. Darum sind die Schwertmeister eine Einheit die ich sehr gerne spiele. Für ernste Spiele und Turniere bleiben sie allerdings immer zuhause, weil es eben Einheiten mit weniger Schwächen und mit vergleichbaren Stärken gibt.

    1) Welche Punktgröße spielt ihr meistens?


    1500-3000


    2) Setzt ihr die Einheit überhaupt ein? Wenn ja in welcher Größe und Aufstellung?


    Habe sie jetzt mehrfach eingesetzt. Ich schätze so in 4 oder 5 Spielen. Die Größe ist bisher immer 20 Modelle 7 breit gewesen. So bleibt noch genau ein Platz frei für eine Zofe der Immerkönigin. Ich werde aber in Zukunft auch mal zwei Einheiten zu 10 Modellen in meine Listen einbauen und mir die Zofe sparen. Mal sehen wie das klappt.

    Natürlich werden sie hauptsächlich gegen Mächte der Zerstörung gespielt, damit ihre Pfeile Rüstungsbrechend werden. Optimal eingesetzt sind sie gegen Krieger des Chaos (wegen der Hohen Rüstung) und Vampirfürsten (wegen der Regeneration und gegen körperlose Einheiten, denn man darf nicht vergessen dass ihr Beschuss auch als magisch zählt).


    3) Welche Aufrüstung/Ausrüstung erhält die Einheit?


    Es gibt ja leider nur die Möglichkeit einen Champion zu kaufen. Sehr seltsam dass die Schwestern eine der wenigen Einheiten sind, die keinen Musiker kaufen können. Ein Chamipon lohnt sich nicht. Für 10 Punkte bekommt man lediglich eine um einen Punkt bessere BF. Für gerade mal 4 Punkte mehr bekommt man eine weitere Schwester, was sich immer mehr lohnt.

    Ein Champion könnte theoretisch eine magische Waffe für 25 Punkte bekommen, was den Jagdbogen einschließt. Aber das ist auf einem Stärke 3 Modell verschwendet. Der Jagdbogen gehört auf einen AST, oder, noch besser, auf die Zofe denn diese schießen dann statt mit Stärke 4 mit Stärke 5.


    4) Welche Aufgabe hat die Einheit in deiner Armee?


    Vernichtendes Feuer (Endlich passt der Begriff mal) gegen alles, gegen das sie aus ihren Sonderregeln einen Vorteil ziehen können. Sie sind super um Chaoskriegerblöcke zu dezimieren, um Gruftschrecken oder Trolle zu zerstören bzw. die Regeneration auszuknipsen. Auch gegen Kavallerie sind sie gut und natürlich gegen alles mit Widerstand 3 sowieso. Eine Schussphase der Schwestern tut richtig richtig weh. Alles was man sich bei einer Bogenschützensalve immer erhofft (aber selten bekommt) liefern die Schwestern zuverlassig ab.

    Die Zofe ist hierbei sehr wichtig, denn schnell schussbereit zu sein bei BF5 ist einfach super stark. So kann man auch den fehlenden Musiker kompensieren. Statt einer schnellen Neuformierung schwenkt man einfach dahin, wohin man zielen will.

    Trotzdem können die Schwestern von schnellen Einheiten noch ausmanövriert werden wenn man nicht aufpasst. Gerade gegen Fliegende Einheiten kann das passieren dass sie einem aus dem möglichen Schussbereit herausfliegen, also muss man bei der Positionierung genau darauf achten.


    5) Wie spielst du diese Einheit meistens?


    s.o.


    6) Wie reagiert dein Gegner (welches Volk?) auf diese Einheit?


    Die Mädels sind den Gegnern zunächst vollkommen unbekannt. Sie sind aufgrund ihrer Sonderregeln aber absolutes Primärziel für Beschuss und Zauber. Tiermenschen haben immer die geschwärzte Plattenrüstung dabei, die der ganzen Einheit 4+ Rettungswurf gegen Flammenattacken gibt. Ganz bitter war es mal als ich eine komplette Feuerliste mit Erzmagier mit der Lehre des Feuers und den Schwestern von Avelorn gespielt hatte. Selten hat sich ein magischer Gegenstand mal mehr gelohnt. Deswegen spiele ich sie gegen Tiermenschen in Zukunft nicht mehr.


    7) Gibt es deiner Meinung nach bessere Alternativen zu der Einheit?


    Ja Adlerklaue Speerschleudern. Speerschleudern haben viel bessere Reichweite, haben die Möglichkeit einen rüstungsignorierenden Einzelschuss abzugeben, müssen nicht so nah an den Gegner ran, sind weniger anfällig gegen Schablonenwaffen, sind seltener Ziel von Zaubern und man muss nicht so viele Punkte reinbuttern.

    Dafür sind sie natürlich gegen KM-Jäger viel anfälliger, welche die Schwestern in der Regel selbst in der Flanke noch abwehren können.

    Außerdem hat die Speerschleuder keine Möglichkeit Flammenattacken zu bekommen. Und diese können manchmal über Leben und Tod entscheiden. Speerschleuden haben darüber hinaus öfter mal Sichtlinien Probleme und müssen durch eigenen Einheiten und damit harte Deckung schießen. Das passiert bei den Schwestern normalerweise sehr selten.


    8 ) Fazit (Schulnoten 1-6) und sonstige Bemerkungen


    2-


    Sie sind eine sehr sehr starke Einheit mit vernichtendem Beschusspotenzial. Sie sind aber auch absolute Glaskanonen und sterben sehr schnell. Und wenn sie sterben gehen enorm viele Punkte über den Jordan. Wenn man Schwestern spielt muss man fast die eigene Liste um sie herum bauen. Das heißt Umlenker wie Adler oder Grenzreiter müssen ihnen zusätzliche Beschussrunden erkaufen, eine Zofe der Immerköngin muss in den Trupp um sie schnell schussbereit zu machen, oder man stellt sogar einen Erzmagier mit hoher Magie hinein, um ihnen einen Rettungswurf zu verschaffen und die BF mit der Hand des Ruhmes zu erhöhen (dann wird es wirklich hässlich).

    Wenn die Schwestern überleben und gut schießen wird man das Spiel vermutlich gewinnen. Schafft es der Gegner sie auszukontern, wird man es wahrscheinlich verlieren.


    9) Was haltet ihr vom GW Bausatz zur Einheit, welche Bitz sind besonders nett,was fehlt euch ganz penetrant? Welche Bitz aus anderen Bausätzen passen besonders gut zur Einheit?


    Der Bausatz ist ein Thema für sich. Die Modelle sind wunderschön und ich freue mich schon meine OSL Skills zu testen wenn ich sie bemale. ABER es gibt KEINEN (!!!) Bausatz der so FRUSTRIEREND ist wenn man versucht die Modelle in eine Formation zu stellen. Ständig eckt ein Bogen oder ein Pfeil irgendwo an. Es ist wirklich eine Höllenqual gewesen diese Einheit aufzubauen. Man muss teilweise einen Stein oder Ähnliches unter ihre Füße stellen damit sie die Bögen mehr nach oben halten und auch dann kriegt man den Trupp nur in bestimmten Konfigurationen in die Reihe.


    10) Was gefällt dir an der Einheit besonders gut, welche Heraldik tragen deine Krieger und wie veränderst du eventuell ihr Aussehen? Gibt es gleichwertige oder bessere Alternativen (Hersteller)?


    Ich mag die magischen High Fantasy Hochelfen Bögen und die Tatsache dass es eine rein weibliche Einheit ist. Bemalt werden sie wie alle meine Hochelfen (außer der Phönixgarde) in Lichtgestalt weiß. Ich bin noch nicht sicher, ob ich die Bögen mit magischem Blau oder feurigem Rot bemalen werde.

    Dem Einheitenchampion der Schwestern habe ich einen anderen Bogen in die Hand gegeben und spiele sie nun als Zofe der Immerkönigin, da mir das Originalmodell nicht gefällt (und Original auch nicht mehr zu bekommen ist).