Spielbericht: 2000p Necrons VS. Space Wolves

  • Hi,


    nur kurz mal ein zusammengefasster Spielbericht von mir. Komme eben vom Schlachtfeld, es ging mit je 2.000p gegen die Space Wolves. Vorneweg: Mission ging auf Abschusspunkte.
    Warum ich das poste? Um dem Gerücht, Necrons wären eher mittelmäßig, was den neuen Codex angeht, mal aus der Praxis entgegen zu argumentieren ;-)


    Meine Liste:


    *************** 1 HQ ***************
    Hochlord, Kriegssense, Gedankenkontrollskarabäen, Durasempisches Geflecht, Regeneratorsphäre, Phasenverzerrer
    - - - > 205 Punkte


    Herrscherrat
    + Lord, Stab des Lichts, Durasempisches Geflecht, Regeneratorsphäre -> 80 Pkt.
    + Lord, Stab des Lichts, Durasempisches Geflecht, Regeneratorsphäre -> 80 Pkt.
    + Bote der Zerstörung, Solarimpuls -> 55 Pkt.
    + Bote der Zerstörung, Flammenblick -> 45 Pkt.
    - - - > 260 Punkte


    *************** 2 Elite ***************
    C'tan Fragment, Sengende Splitter, Realitätsbeben
    - - - > 235 Punkte


    5 Leibgardisten, Hyperphasenschwerter und Dispersionsschilde
    - - - > 225 Punkte


    *************** 3 Standard ***************
    10 Necron-Krieger
    - - - > 130 Punkte


    5 Extinktoren, Gauss-Blaster
    - - - > 85 Punkte


    5 Extinktoren, Gauss-Blaster
    - - - > 85 Punkte


    *************** 3 Sturm ***************
    1 Kanoptech-Phantom, 1 x Fesselspulen
    - - - > 45 Punkte


    3 Destruktoren, 3 x Upgrade zum Schweren Destruktor
    - - - > 180 Punkte


    6 Kanoptech-Skarabäen
    - - - > 90 Punkte


    *************** 3 Unterstützung ***************
    Monolith
    - - - > 200 Punkte


    Dominator-Barke
    - - - > 175 Punkte


    Kanoptech-Spinnen
    + Kanoptech-Spinne, Fabrikatorklauen, Zwielichtprisma -> 75 Pkt.
    - - - > 75 Punkte


    Gesamtpunkte Necrons : 1990


    Ja ich weiß, ein einzelnes Phantom ist natürlich Mist, aber ich habe aktuell nur eines und wollte nicht proxen, es aber unbedingt reinnehmen ;-)


    Mein Gegner hatte in etwa:
    2x Graumähnen (mit je 2x Plasma)
    2x Wolfsgardisten-Terminatoren
    Landraider
    Landspeeder mit Sturmkanone
    Wolfsfänge mit 2x Laser, 1x Rakete, 1x Multimelter, 1x S. Bolter
    Ehrw. Cybot mit sync. Laserkanone
    Zudem Nahkampf-Wolfslord und Runenpriester (mit dieser Psikraft, wo man auf Ini testen muss (super gegen Necs...)


    Generell wollte er mit dem Landraider die Termis schnell in den NK bringen, und mit Cybot und Wolfsfängen (und auch Landraider) gut Beschuss verteilen. Die Graumähnen sollten erst vorrücken und dann mit Plasma und Schnellfeuer loslegen.
    Man sollte ggf. dazusagen, dass es sein 2tes 40k-Spiel überhaupt war. Da ich selbst keine Wolves spiele, kann ich aber nicht so gut sagen, ob seine Liste jetzt total mies war oder nicht. Generell sieht sie ja nicht so schlecht aus, der Landspeeder ist ggf. sinnlos gegen Necs... (?)


    Zum Spiel:
    Aufstellung gegenüber. Die zwei Extinktoren je mit Regeneratorlord direkt in Krater. Auf die eine Flanke die Destruktoren, das Phantom. Auf die andere Flanke die Barke, die Skarabs und die Spinne. Mitte mit Monolith, C'Tan. Den Hochlord mit einem Krypto und der Leibwache in Reserve (sollten durch das Portal kommen, zudem so vorher vor Beschuss sicher sein).


    Zug #1
    Ich hatte den ersten Zug. Spinne erzeugt ein weiteres Skarab-Base. Monolith und C'Tan rücken vor, auf der Flanke auch die Skarabs und das Phantom sowie die Destruktoren. Im Beschuss legen die Destruktoren direkt den Landspeeder lahm, so dass sich dieser im ganzen Spiel nie bewegt hat ^^ Des Weiteren grillt der sonstige Beschuss nur ein paar Graumähnen. Im Gegenzug rücken die Wolves generell vor, der Beschuss tötet aber nur einen(!) Extinktor. Generell sind Regenerator-Lord-Exis in einem Krater eine echte Bank, die muss man erstmal tot bekommen.


    >>> Zwischenstand Wolves 0 - Necrons 0


    Zug #2
    Der zweite Zug war super schlecht für mich, ich habe nichts erwischt, mit all meinem Beschuss. Da dachte ich schon, das wird übel. Die Destruktoren wurden im Gegenzug direkt von den Wolfsfängen gegrillt. Ich hatte mich da etwas zu weit vorgewagt. Gleichzeitig wird der Monolith 'betäubt' und musste meinen dritten Zug quasi aussetzen. Immerhin waren meine Skarabs durch Deckung dem Cybot schon recht nahe gekommen. Insgesamt 7 Bases sind super fies, da man die 21 Leben erstmal weghauen muss.


    >>> Zwischenstand Zug 2: Wolves 1 - Necrons 0


    Zug #3
    Jetzt lief es wieder besser. Die Reserven kam endlich an und wurde neben dem Monolithen platziert, war auch in guter Position, da sie so einen Gegenangriff starten konnte, wenn die Wolfsgardisten sich zu weit vorwagen würden. Das erste Graumähnenrudel wurde durch die Barke und Extinktoren stark dezimiert. Das Phantom warf sich in den NK mit 10 Graumähnen und überlebte nicht nur, sondern tötete einen Marine. Was die Jungs direkt zum Anlass für einen Rückzug nahmen :-D

    Die Skarabäen haben den Cybot nur so zum Frühstück vernascht. Bei einer Panzerung von 12-12-0 hatte ich bei all den Attacken direkt in einer Runde geschafft, ihn auf Null zu reduzieren. Zugegeben, ich hab hier sehr gut gewürfelt.
    Und das Glück meinte es weiter gut mit mir. Die Necronkrieger schafften es doch in der Tat, mit gesammeltem Feuer den Landraider lahmzulegen(!) Gausswaffen sind wirklich genial.
    Die Spinne bewegte sich nun Richtung Landraider, da ich hier mehr Chancen als mit den Schusswaffen sah, ihn ganz zu vernichten. Der C'Tan bewegte sich auf die linke Flanke zu, um sich den verbliebenen Graumähnen und vor allem dem Runenpriester anzunehmen. Dieser hatte es bisher nicht geschafft, mehr als einen Extinktor mit seinen Psikräften zu vernichten.
    Im Gegenzug grillten die Marines durch eher mieses Würfelglück nur ein paar weitere Extinktoren, zudem wurde das Phantom auf einen LP reduziert.


    >>> Zwischenstand Zug 3: Wolves 1 - Necrons 1


    Zug #4
    Spätestens ab hier war das Spiel entschieden. Der Monolith hatte endlich Reichweite auf die Wolfsfänge, und pulverisierte alle bis auf einen. Dieser floh direkt. Die Skarabäen und Leibwache/Hochlord kamen in den NK mit dem Wolfslord und seinen Terminatoren. Der NK ergab am Ende ein Unentschieden, es ließen zwei Terminatoren und zwei Leibwachen das Leben. Der C'Tan dünnte die verbliebenen Graumähnen der linken Flanke zuerst mit den sengenden Splittern aus, und vernichtete den Rest im NK. Die Geisterspeere der Kryptomanten und die Barke forderten weitere Leben aus dem zweiten Terminatortrupp, der es durch ungünstige Bewegung knapp noch nicht in den NK mit den Lords geschafft hatte.
    Das Phantom zerstörte die Sturmkanone des Landspeeders, nur um im Wolves-Zug dann von den Graumähnen im NK gekillt zu werden.


    >>> Zwischenstand Zug 4: Wolves 2 - Necrons 3

    Zug #5:

    Der Monolith feuerte erneut und zwang nun auch das rechts platzierte Graumähnenrudel zum Rückzug vom Spielfeld. Autsch. Im NK in der Mitte ließen nun alle restlichen Terminatoren ihr Leben, zudem ein paar weitere Skarabäen und eine Leibwache. Am Ende stand nur noch der Wolfslord, der unglaubliche 10 oder mehr Retter geschafft hatte. Er war ohne Zweifel das Modell des Spiels, was die Wolves anging.
    Die Spinne erreichte mit ihren Attacken einen Streifschuss und einen Volltreffer beim lahmgelegten Landraider, und eine 5 beim Volltreffer gewann mir auch hier einen weiteren Abschusspunkt.
    Der C'Tan tötete zudem den Runenpriester.
    Am Ende würfelten wir zu niedrig für den Zug 6, der somit nicht stattfand.


    >>> Endstand: Wolves 2 - Necrons 7


    Die einzigen Modelle, die auf Seiten der Wolves noch standen, waren der Lord, der durch die Skarabs dann aber auch keine Rüstung mehr hatte, sowie ein einsamer Wolfsfang mit Raketenwerfer, und ein lahmgelegter Landspeeder ohne Sturmkanone. Wow. Das hätte ich echt nicht gedacht gegen Marines.


    Daher aus meiner Sicht:
    Stärken der Necs: Unglaublich tough. Regeneratoren sind ein Muss, zudem gute Deckung für die Exis gegen Waffen, die Rüstung ignorieren. Die Schablonenwaffen von Barke und Mono sind super, v.a. weil die Barke stationär ja auch Terminatorenrüstung ignoriert. Der C'Tan ist v.a. mit dem Realitätsbeben sehr gut, weil schon ein bis zwei Einser im Spiel wichtige der teuren Marines beschädigen können. Was noch viel wichtiger ist: Der psychologische Effekt, der Gegner traut sich nicht mehr so unbesonnen, in und aus Kratern usw. zu steigen. Oder dahinein anzugreifen.


    Schwächen: Der NK war dagegen, wenig überraschend, eher mau. Wenn man bedenkt, was für Punkte wir da hineingeworfen haben, sind die Necrons dann doch eher wenig effektiv. Aber das war klar.
    SUPER sind allerdings die Skarabs. Die sind fast schon zu billig, finde ich, was die Punkte angeht. Aber nicht weitersagen ;-)


    So, viel Text, hoffe ihr lest es ganz, und sagt eure Meinung.
    Sicher kann ich nicht jedes Detail hier wiedergeben, aber nach dieser doch eher starken Kritik von 40kings wollte ich hier mal eine 'Lanze brechen'. Klar: Es war kein Turnier, und mein Gegner eher Anfänger bei 40k. Er ist sonst eher der WHFB-Typ. Aber: Er hat auch kaum wirklich Schnitzer gebracht, und gewürfelt haben wir beide meist durchschnittlich. Es bekräftigt mich auf jeden Fall, meine Cyber-Skelette weiter auszubauen.
    Gute Nacht, colorbleeder

    3 Mal editiert, zuletzt von colorbleeder ()

  • Vielen Dank für den Spielbericht!


    Als ich zuerst lass, Necrons versus Space Wolves - habe ich nicht gedacht,
    dass sich die Necrons so gut schlagen, insbesondere aufgrund der Nahkampf/Ini Schwäche.


    Deine Liste gefällt mir richtig gut, da werde ich sicherlich was von abkupfern :)

  • Naja, erstmal Glückwunsch zum herausragenden Sieg!


    Nun möchte ich aber doch n bissi an der Intention deines Beitrags "rummäkeln".
    Ich glaube nicht, dass du damit beweisen kannst, dass der Necron-Codex mehr als mittelmäßig ist. Mittelmäßig heißt ja auch, dass man damit auch mit n bissi Hirnschmalz gut n Spiel gewinnen kann. Und nahkampflastig aufgestellte Space Wolves sind, freundlich gesagt, suboptimal, da kommen auch schwächere Codizes gegen an.
    Auch war dein Gegner wie du sagst, ja nicht übermäßig erfahren.


    Dennoch noch einmal, Glückwunsch zum Sieg und sei darauf gefasst, dass er im Namen Fenris' seine wohlverdiente Rache nehmen wird :D

    Oger - Imperium
    Space Wolves

  • freut mich dass mal jemand nich nur rumnörgelt dass sein neuer codex zu schwach is. ich denke dass se mit dem neuen necroncodex eigentlich ganz gute arbeit geliefert haben. er is nich op aber auch net zu schwach. es muss ja auch nicht immer jeder neue codex der tolle neue imba-turnier-alles-plattmach-codex sein


    mit den wolves muss ich aber auch sagen dass da einiges sehr suboptimal aufgestellt war. zum teil einige viel zu teure und eigentlich unsinnige dinge mit drin. grad bei den wolves macht sich sowas schnell bemerkbar
    die wolves gelten zwar als starke turnierarmee, aber abseits der für turniere üblichen aufstellungen sind se zum teil ziemlich schrottig. nich wie bspw. grey knights wo man quasi aufstellen kann was man will und trotzdem noch ne saustarke armee hat

    Meine Armeen:
    Hochelfen
    Vampire
    Space Wolves ca 7000
    Dark Eldar 1500

  • Hey, freut mich, dass ihr kommentiert habt.


    Ich hatte ja die Wolves ursprünglich als NK-Armee angesehen, wurde aber mittlerweile zumindest in Teilen eines Besseren belehrt. Hätte ich halt nicht gedacht. Mein Kumpel auch nicht ^^
    Er wird sicherlich ein bisschen was an seiner Liste drehen in Zukunft.


    Man muss ja auch ehrlich sein, dass Glück war zumindest zum größeren Teil auf meiner Seite. Den Landraider mit normalen Kriegern lahmlegen ist schon 'epic', aber halt auch nicht sooo wahrscheinlich.
    Und dass er mit z.B. seiner Psikraft und den Wolfsfängen nicht so viel erlegt, war sicher auch nicht so wahrscheinlich.


    Ich war gestern Abend halt ein wenig euphorisch, weil ich dachte, gegen die Wolves gibts erstmal auf die Mütze.


    Generell stimme ich allen Aussagen hier zu. OP sind die Necs sicher nicht. Aber es hat mich gefreut, dass man hier durch taktieren und ein bisschen Glück was reißen kann.


    Und dass das nächste Spiel gegen Marines auch ganz anderes ausgehen kann, ist klar ;)


    Ein letzte Anmerkung als 'auch-Marines-Spieler': Gerade die teilweise etwas kniffligen Auswahlen und Fähigkeiten bei den Necs reizen mich. Da muss man ein bisschen rumprobieren.
    Wenn ich mal ein Spiel mit einer 'Hirn aus' Armee zocken will, nehm ich meine BA, stelle 53.729 Todeskompanisten auf (mindestens) und lass die Jungs mal machen.
    Von daher sind die Necrons als 'Zweitwagen' ideal.