[Triumph & Treuebruch] - Neue Söldner braucht das Land

  • Hallo Foren-Gemeinde,


    in diesem Thread könnt ihr gerne eure Lieblings-Söldner-Regimenter für ein "Triumph & Treuebruch"-Spiel posten.


    Die "Regeln":


    • Ein Söldnerhaufen muss mindestens einen Helden beinhalten, eine begleitende Einheit (oder mehrere) sind optional, bedenkt aber, wie viele Punkte euch generell für Söldner zur Verfügung stehen
    • Der Söldnerhauptmann (oder die Hauptfrau) muss einen Namen und eine eigene Geschichte erhalten
    • DIe Punktewerte sollen den aktuell gültigen Armeebüchern (und dem aktuellen Regelbuch) entnommen werden
    • Sofern Sonderregeln oder selbst erfundene Ausrüstungsgegenstände vorkommen, müssen diese (und ggf. ihre Punktwerte) deutlich gekennzeichnet sein
    • Einschränkungen, welche Armeen diesen Söldnerhaufen anwerben können (bzw. welche nicht) sind möglich

    Dann lasst mal eurer Kreativität freien Lauf, ich freue mich über eure Geschichten.
    Diskussionen zu den vorgestellten Söldnern sind hier natürlich möglich und erwünscht.
    Damit trotzdem eine gewisse Übersicht gewahrt bleibt, werde ich gelegentlich auf die vorgestellten Söldnerhaufen im zweiten Beitrag dieses Threads verlinken, so dass man sie auch schnell wieder findet.


    Greetz
    Grobo

    GW-Kunde :arghs:

    Einmal editiert, zuletzt von Großer Grobo ()

  • Denn fang ich einfach mal an, wenn was nicht passt, sprecht es ruhig an.


    Herwin Schwarzbach:


    Herwin Schwarzbach ist ein meisterlicher Bogenschütze,der seine besonderen Talente im Kriegshandwerk durch eine Zwangseinberufung in eine Stirländer Miliz entdeckte. Um eine kleinere Horde Zombies abzuwehren,
    wurde er von einer örtlichen Garnison zusammen mit andern Dorfbewohnern zum Kampf verpflichtet. Dort kamen ihm seine Fähigkeiten als Jäger zugute. Er hielt sich aus dem dichtesten Getümmel heraus, fällte mit jedem Schuss einen Untoten und nahm wo es ging die Habseligkeiten der Gefallenen an sich. Dadurch hatte er an jenem Abend mehr Gold in der Tasche, als er Jäger in einem Monat verdienen würde. Schwarzbach hatte noch nie viel für Politik oder das Imperium an sich übrig. Und die Zwangsverpflichtung tat ihr übriges zu seiner Entscheidung, sich fortan als Söldner zu betätigen. Nachdem er einige Jahre in verschiedenen
    Söldnergruppen verbracht hatte, scharte er später Leute um sich, die seiner Art und Weise der Kriegführung entsprachen. So wurde er Anführer der Falkenaugen, dem vermutlich besten Regiment menschlicher Bogenschützen in der alten Welt.


    Einheitentyp: Infanterie (Charaktermodell)
    Sonderregeln: Haltet die Linie! , geborener Jäger, abergläubisch
    Ausrüstung: Langbogen, zwei Handwaffen, glitzernde Schuppenrüstung


    Geborener Jäger:
    Vom Kindesalter an lernen die Menschen Stirlands, dass das Überleben in den kargen, von Untoten heimgesuchten Ländern ihrer Heimat nicht allein durch Ackerbau und Viehzucht möglich ist. Deshalb ist das Jagen etwas, dass jedes Kind dort erlernt. Doch da in den dunklen Wäldern, schaurigen Sümpfen und offenen Marschen auch Wesen lauern, die keine Beute sondern selbst Jäger sind, braucht es besondere Fähigkeiten um in diesen Gebieten erfolgreich zu Jagen und zu überleben. Herwin Schwarzbach hat genau diese Fähigkeiten in die Wiege gelegt bekommen. Er spürt instinktiv, wann es an der Zeit ist zuzuschlagen und wann man besser unsichtbar bleiben sollte. Diese Fähigkeiten lassen sich aber genausgut auf dem Schlachtfeld anwenden, wo es Schwarzbach immer wieder gelingt, von den Kriegsmaschinen der Feinde übersehen zu werden, wenn es grade am nötigsten ist.


    Diese Sonderregel hat die gleiche Auswirkung wie eine
    Eisenfluchikone.


    Abergläubisch:
    Wie viele Stirländer, die mit der ständigen Bedrohung durch die Untoten leben müssen, ist auch Herwin Schwarzbach zutiefst abergläubisch. Aber wo andere nur den Kopf schütteln, hat Herwin seine Sammlung an Amuletten, Totems und Fetischen tatsächlich schon mehr als einmal das Leben gerettet.


    Diese Sonderregel hat die gleiche Auswirkung wie ein
    Obsidiananhänger.



    Profil und Kosten:
    Herwin Schwarzbach besitzt das Profil eines Hauptmannesdes Imperiums und kostet
    113 Punkte
    .



    Die Falkenaugen:
    Die Falkenaugen sind eine Gruppe von Bogenschützen, die von Herwin Schwarzbach handverlesen sind. Jeder von ihnen ist ein ausgezeichneter Bogenschütze und weiß sich in fast jedem Gelände unauffällig zu
    bewegen. Sie alle haben gemeinsam, dass sie nichts zu verlieren haben, da sie entweder gesuchte Kriminelle, Verstoßene oder ehemalige Bauern sind, die ihre Familien nicht ernähren konnten. Aus diesem Grund ist ihnen so gut wie jede Seite eines Konfliktes recht, solange der Sold stimmt. Die Falkenaugen sind keine feststehende Gemeinschaft und sie haben auch keine Basis oder einen festen Anlaufpunkt. Die Mitglieder entscheiden selbst, ob sie ein Angebot annehmen wollen oder nicht. Treffen finden in einschlägigen Tavernen und Gasthäusern statt, wenn Herwin Schwarzbach sie zusammenruft, weil er einen Auftrag erhalten hat.


    Die Falkenaugen sind eine Einheit Jäger des Imperiums,
    die keine Standarte wählen dürfen.



    Schwarzbach und seine Falkenaugen haben keinerleiProbleme mit Moral oder Gesetzestreue. Sie arbeiten für jeden der ihren Preis zu zahlen bereit ist. Nur einer Armee der Vampirfürsten würde sich Schwarzbach
    aufgrund seiner Lebensgeschichte niemals anschließen.

    :police: Mod-Bot :police:


    aktuell: Imperium auf Vordermann bringen...


    Bei Fragen, Sorgen, Nöten, Wünschen, Anregungen, Anmerkungen oder Problemen:


    Moderator-Anliegen

  • Das fängt ja schon toll an! ^^


    Vielleicht finden wir noch eine Möglichkeit, die Punktkosten des Regiments mit aufzunehmen?
    Also z.B. so: "10 Falkenaugen kosten ... Punkte", oder kommen wir da schon in eine unangenehme Grauzone?


    Greetz
    Grobo

    GW-Kunde :arghs: