Beiträge von GrimReaper1

    Vielen dank für die Ratschläge :-)

    ich denke mal treu dem Motto"Versuch mach klug" muss man es einfach ausprobieren. Wenn mein Kumpel und seine Iron Jaws am WE Zeit haben, versuche ich mal ein spiel. Wobei es schon dicke Einheiten sind.

    Also anstatt einen dicken Block aus 50 Hellebarden lieber zwei 30er machen? Wobei meine überlegung ist, einen großen Block zu spielen der ein paar Runden was aushällt um einen großen Teil seiner Armee zu blocken und den rest abzuschießen.

    Ich gucke mal wie es funktioniert.

    Eine Frage zum Spiel habe ich noch. Die Regel besagt das vor jeder Runde ausgewürfelt wird, wer anfängt. Kann bedeuten, dass man zwei oder gar drei Mal hinter einander dran ist. Kann für den Gegner mies enden oder welche Erfahrungen habt Ihr so gemacht??

    Guten Abend alle Zusammen,


    Vorwort::tongue:

    ich spiele bzw. sammel und male schon seit vielen Jahren Warhammer Miniaturen.

    Im Freundeskreis sind die Warhammerspiele immer am Ende in große diskussionen und frust geendet, sodas sich das Hobby mehr und mehr zum anmalen und sammeln gewandelt hat. Man hat sich was gekauft und angemalt worauf man lust hatte ;)

    Sodas ich die Echsenmenschen, Chaos Nurgle, Orks und Goblins und das Imperium als Armee, mein eigen nennen darf.


    Die Spiele die ich in AOS gespielt habe, waren an sich ganz amüsant und hat auch spaß gemacht und wir damit weiter machen wollten. Nur habe ich und meine Kumpels ein bisschen das Gefühlt, dass der jenige eher gewinnt der die dickeren Einheiten hat (kann aber auch am Würfelglück liegen :tongue:). Und das Armeen von früher und Armeen mit einheiten wie Klanratten, Goblins, Staatstruppen, Skeletten ect. es schwerer haben, als Armeen mit dickeren Einheiten. Aber ich denke es gibt diesbezüglich viele Meinungen und Diskusionen. Aber das soll hier nicht Thema werden. Ich wollte einfach eine Imperiumarmee aufbauen die sich ausschließlich aus Einheiten vom Imperium zusammensetzt und auch gute Chancen hat zu gewinnen ;)


    Wie würdet Ihr eine reine Imperiumsarmee aufbauen?


    Die Figuren die ich mein eigen nennen darf sind folgende:


    60 Hellebardenträger

    20 Schwertkämpfer

    2 Dampfpanzer

    10 Pistoliere

    10 Armbrustschützen

    2 Höllenfeuersalvenkanonen

    1 Kanone

    20 Bihandkämpfer

    1 Sigmarpriester

    1 General auf Pferd

    1 General auf Greifen

    1 Bausatz Celestail Hurricanum (ich kann auch den Kriegsschrein bauen)

    6 Demingreifen

    1 Zauberin auf Pferd (Bretonin)


    leider habe ich nicht viel Ahnung wie ich diese richtig einsetzen kann bzw sollte. Wenn wir mal spielen, werden es meistens 1000P oder ganz selten 2000P. Gespielt wird wohl nach dem 1. Genalsbook. Wobei das Genaralsbook von 2018 demnächst gekauft werden sollte.


    Für Ideen bin ich dankbar :]

    Guten Abend,
    erst mal Danke für die Tipps. Ich probiere das im laufe der nächsten Wochen aus (wenn es mal die Zeit zulassen würde)
    Ich habe den Typen auch mal angeschrieben und hoffe, dass er noch antwortet ;)


    Gruß michael

    Guten Abend alle zusammen,
    ich bin auf ein interessantes Farbschema für die Nurgle gestoßen und bin am Überlegendieses vllt für meine Minis zu benutzen.
    In erster Linie interessiert mich die Hautfarbe. Hat wer eine Ahnung welcheFarben benutzt wurden?
    Grundschicht Pink Horror
    Tuschen mit Druchii Violet und Carroburg Crimson
    und dann wieder mit Pink Horrorakzentuieren sowie immer mehr ins hellere gehen?! Bei den Lila Tönen würde ichnatürlich anderes akzentuieren.


    Was meint ihr denn?


    Gruß Michael

    Danke Punkster für die Antwort
    Ich wollte mir auch einen Dampfpanzer holen bzw selber bauen Und der Zauberer/Sigmarpriester ist auch schon in Planung.


    Mit den Wounds gebe ich dir mehr als recht. Wir wollten demnächst auch div Punktesysteme ausprobieren. Wir hatten das Spiel auch einfach mal mit viel Ironie usw gestartet. Da das zählen über die Wounds mehr als unausgeglichen ist. Aber wir wollten mal gucken wo es hinführt
    Nur ich habe allgemein das Gefühl, dass das Chaos allgemein sehr stark ist.


    Ich melde mich mal, wenn wir eine Runde gezockt haben

    also das Base hat also nur den nutzen, dass die Figur steht.
    Aber ich finde das etwas schade/unschön wenn man die Figuren/Bases stapelt.
    Ich denke dann kann man die Figuren auch auf die eckigen Bases lassen.

    Guten Abend,
    ich hatte vor ein paar Wochen mit Freunden ein nettes AoS Spiel.
    Gespielt haben das Imperium & Bretonen gegen das Chaos.
    Abgesehen vom schlechten spielen meiner seits und meines Betonischen Kumpels :D sind wir stark untergegangen.


    Wir haben die Armeen auf 60 Lebenspunkten beschrängt bzw es wurde das aufgestellt was man zusammen gebaut hatte.


    Imperium:


    19 Staatstruppen (Schwert/Schild)
    8 Bihandkämpfer (mehr waren noch nicht zusammen gebaut)
    2 Salvenkanonen
    12 Musketenschützen
    18 Staatstruppen (Pike)
    1 Zauberer


    Die Liste der Bretonen weiß ich leider nicht
    aber 10 Gralsritter waren dabei


    Chaos


    7 Putrid Blightknight
    20 Demonetten
    2 Tzeentch Zauberer
    1 Burning Chariot of Tzeentch
    3 Mighty Skullcrushers
    usw



    Meine Frage:
    1. Welche Einheiten sind empfelends wert fürs Imperium bei AoS?
    Die Putridts haben mit meinen Männern (Staatstruppen) den Boden aufgewischt. Die Tzeentch und Slaanesh Einheiten wurden des öfteren wiederbelebt und hatten allgemein fiese tricks drauf (die Gralsritter hatten keine Chance gegen die Dämonetten) Da ich kaum schaden gemacht habe (kein Outputt der Truppen) konnte ich das Chaos nichts entgegen setzen! Die Kanonen haben ihren Job gut gemacht, diese Mighty Skullcrushers waren fast ausgelöscht.


    2. Wie spielt ihr die Imperealen?


    3. Was kann man mir raten gegen folgende Einheiten
    - Putrids
    - Dämonetten
    - Horrors



    Danke für die Antworten ;)

    Guten Abend alle zusammen,
    ich hätte mal eine Frage bezüglich der Basegrößen für AoS.
    AoS benutzt für die Modelle nun Rundbases. Ich frage mich nur, bringt dieser Umbau spieltechnisch was?
    Es ist doch so, dass Einheiten im Umkreis von 1" (oder mehr) eine feindliche Einheit angreifen kann.
    Wenn ich aber für Staatstruppen von den 20mm Eckbases auf die 25 Rundbases rüste, kann ich weniger feindliche Einheiten angreifen. Welchen Sinn hätte das dann? Dann könnte man sich die Mühe auch sparen.
    Früher haben Masseneinheiten/Armeen (zB Skaven) davon Profitiert, dass viele Einheiten angreifen können. Das fällt doch nun weg oder wie sehe ich das?


    Ich hoffe ich versteht mein Problem :D


    Gruß Michael

    Guten Morgen liebe Leute,


    AoS zocke ich ab und zu mit ein paar Kumpel und wir stellen die Armeen anhand der Lebenspunkze zusammen. Nur ist das keine optimale Lösung.
    Wie läuft sowas auf Turniere ab? Wonach werden da die Armeen zusammen gestellt? Im GW laden sagen die immer, spielt das was ihr spielen wollt und habt Spaß

    Danke fürs positive Feedback :D


    also wenn ich ehrlich bin hab ich keinen Namen für diese Schwarmflotte. Mein Kumpel hat noch viele dieser Käfer rumliegen gehabt und diese hab ich einfach mal angemalt. Aber das Farbschema ist schnell aufgetragen, sodas wir am überlegen eine richtige Schwarmflotte aufzubauen :)

    Hi Leute,


    wollte auch mal eben meinen Senf hinzugeben :D


    ich habe mir bei ebay das hier gekauft
    http://www.ebay.de/itm/AIRBRUS…zeuge&hash=item4d166b7af7


    für 60€. Mit dem Set bin ich mehr als zufrieden. Ich benutze die Airbrushpistolte
    zum Auftragen der Grundfarbe bei meinen Minis. Mein Kumpel und ich haben
    dadurch in 2 Stunden eine ganze Tyranidenarmee grundiert und dann schon mal
    Trockengebürstet. Ich finde das bringt einem eine enorme Zeitersparnis!


    Habe gestern meine Slann von vorne mit gelb besprüht und dann von hinten mit
    grün. ging rasent schnell und den Effekt mag ich.




    Zum Kauf, ich hab einfach dieses Set gekauft, denn Pistolen von GW oder Revell
    sollen laut Test nicht so toll sein. Genauso wie das Arbeiten mit Druckluftdosen,
    diese kosten 10€ und der Druck bzw eher der Volumenstrom fällt rapide ab. Daher
    einmal 60€ in ein gutes Anfängerset investieren. Ich kann es nur
    empfehlen :rolleyes:

    @ Nörgel`ling


    zeit pro Base lag zwischen 5 & 10 min. DIe Glyphen habe ich abgedrückt, funktioniert wunderbar.
    Habe jetzt noch mit Greestuff ein paar Lianen modeliert und aufgesetzt. Sobald die Bases fertig angemalt sind, kommen neue BIlder ;)

    Ne das ist kein Greedstuff, das zeug was ich benutz habe heißt Milliput. 113g für 8€. Wenn es um bases geht oder große Modelle zu modellieren sind, ist dieses Milliput super und günstig.

    ich frage mich ob die Leute von GW auch die Modelle
    überarbeiten, speziell die Sauruskrieger. Ich finde die könnten einen neuen Bausatz
    rausbringen, wo man die Skrieger individueller gestalten kann. Denn zurzeit
    sieht jedes Regiment dem anderen gleich, kein Individualismus so wie bei den
    anderen Völkern zb bei den Orks (die Umbau Möglichkeiten sind die größer) ich
    hoffe ihr versteht was ich mein :D




    gruß Michael

    genau das ist ja mein Problem :D ich habe auch nichts um sowas zu testen. Wollte mir eine Firgur gebraucht kaufen, wohl bemalt und aus Finecast. Deswegen...


    Gruß