14. Gegnerwochen der Skaven - Waldelfen

  • Grüße-Grüße,


    Endspurt! Diesmal heißt der Gegner: Waldelfen


    1) Mit wie vielen Punkten spielt ihr meistens?


    2) Wie oft habt ihr schon gegen diesen Gegner gespielt (ungefähr)?


    3) Wie ist euer grundlegender Plan, wenn es gegen diesen Gegner geht?


    4) Welche Einheiten muss man unbedingt gegen diesen Gegner einpacken - und warum?


    5) Welche Einheiten stellt man besser nicht gegen diesen Gegner auf - und warum?


    6) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie ist gegen diesen Gegner besonders effektiv?


    7) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie nutzt gegen diesen Gegner überhaupt nichts?


    8 )Was stellt dieser Gegner gewöhnlich gegen uns auf?


    9) Gegen welche Einheiten des Gegners tun wir uns besonders schwer?


    10) Welche Einheiten des Gegner liegen uns gut?


    11) Vor welcher Taktik / welchem Trick müssen wir bei diesem Gegner besonders auf der Hut sein - und wie können wir sie kontern?


    12) Wie kann uns das Spielfeld gegen diesen Gegner helfen?


    13) Welche Szenarien eignen sich besonders gut gegen diesen Gegner und welche nicht?


    14) Wie beurteilt ihr das generelle Kräfteverhältnis gegen diesen Gegner und bei welcher Punktezahl kippt es ggf. um?


    15) Wie gut passt der Warhammerfluff zu dieser Paarung? Wie sieht der Hintergrund für die Schlacht aus?

  • 1) Mit wie vielen Punkten spielt ihr meistens?


    1250 - 3000


    2) Wie oft habt ihr schon gegen diesen Gegner gespielt (ungefähr)?


    1-2 mal pro Woche für die letzten 12 Monate


    3) Wie ist euer grundlegender Plan, wenn es gegen diesen Gegner geht?


    Nahkampflisten, die mit Hilfe des Sturmbanners und zufälliger Bewegung, Banner der wimmelnden Horde und Glocke Überraschungsnahkämpfe machen. Schießduelle können wir uns nicht leisten. Werde demnächst mal auf doppelte Propheten setzen und gucken, dass ich da vielleicht mal mit 2xW3 Warpsteinen 2x Verdorren durchbekomme und eventuell hier ein überraschungssieg kommt.


    4) Welche Einheiten muss man unbedingt gegen diesen Gegner einpacken - und warum?


    Todesräder, Bruten und Sturmratten. Spielt man auf Banner der Wimmelnden Horde, benötigt es natürlich eine Glocke. Es besteht natürlich die gefahr, dass der Prophet dann herunter"gesnipert" wird. Kann man vielleicht damit umgehen, wenn ein zweiter Prophet daneben steht, dann kan man einen "opfern". Die Punkte bleiben ja dank Glocke stehen. Ansonsten sind Sklavenmassen IMMER gut um Schützen zu bedrohen und Beschuss auf sich zu ziehen. Es besteht jedoch gefahr, dass man sich selbst blockiert. ganz Wichtig sind bei den Sklaven vor allem der "harte Deckung" Bonus, den man möglichst immer ausnutzen sollte.


    Eine Meinung mit der ich ziemlich alleine stehe, sind Kanonen. Eine Kanone hat mir schon öfter mal das Spiel gerettet. Waldelfen stehen gerne mal mit sehr sehr wenigen Modellen auf dem Tisch und haben dementsprechend auch sehr kleine Einheiten. Der AchtungSir Wurf geht verdammt schnell flöten und schon kann man mal den AST oder den Magier mit einer Kanone raushämmern. Das überrascht sogar manchen Waldelfenspieler noch.


    5) Welche Einheiten stellt man besser nicht gegen diesen Gegner auf - und warum?


    Neben dem Standard, den man niemals spielt, wie Rattenoger oder Schattenläufer, brauch man zum Beispiel kein Seuchenklauenkatapult. Es stirbt relativ schenll durch giftbeschuss und die große Schablone bringt gegen "so kleine einheiten" nichts. Generell sind Masseneinheiten stärker gegen WAldelfen. Seuchenmönche würde ich auch nicht spielen, da sie sehr sehr viel Punkte kosten, dauernd auf raserei testen müssen (was bei wachsenden Verlusten irgendwann auf die 7 ist) und gegen leichte Kavallarie mit vorgetäuschter Flucht auch nichts bringen würde. Der Waldelf stellt sich dann immer auf maximal Range, macht entweder stehen und schießen oder läuft direkt weg. Also die einzigen Punkte, die die Seuchenmönche holen würden, wären die stillstehenden Bogenschützen ganz hinten und das rechnet sich nicht.


    6) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie ist gegen diesen Gegner besonders effektiv?


    Bei unseren Magielehren sollte man genau darauf gucken, was man machen möchte. Da die Waldelfen ziemlich gut geschützt sind und auch diese Schutzmarken auf ihre einheiten bekommen, ist es schwer ihnen direkt SChaden zu machen. Mit die wichtigsten zauber sind Versengen gegen die baumtypen, warpblitze, Seuche und Verdorren. Verdorren ist sehr stark unterschätzt, so gut geschützt die 500 Punkteeinheit auch sein mag, wenn der Zauber dreimal durchkommt ist die Einheit tot, da sie einen Widerstand von 0 dann hat.


    Bei unseren Ausrüstungsgegenständen würde ich zum Standard greifen. Sturmbanner ist klar. Bereits erwähnt. Verdammnisrakete kann verheerend sein. Sollte aber dann auch auf die "großen" Einheiten genutzt werden, wie zum Beispiel 10-15 Bogenschützen. (Präferenz bei den "immer auf die 3 treffen"-pfeile). Magiebannrolle ist klar. Ansonsten ist diese Schlacht nicht so sehr auf Gegenstände ausgelegt bzw. ich hatte nie einen Gegenstand, der entscheidend war. Es ist mehr eine strategische Heruasforderung, da man es schaffen muss die Leichte Kavallarie irgendwie in eine Ecke zu treiben oder zu überraschen. Eventuell könnte man sich überlegen einen Dämmermagneten mitzunehmen, um den Beschuss um noch ein kleines bisschen zu schwächen. Oder ein Banner der Wimmelnden Horde um überraschungsangriffe zu machen.


    Ist man sich sicher, dass man es in den Nahkampf schafft, ist die Scherbe super, da im Prinzip alle wichtigen Einheiten einen 4+ Retter haben.


    7) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie nutzt gegen diesen Gegner überhaupt nichts?


    Bronzesphäre und initiativtests haben wenig effekt, da die waldelfen zu gute Initiativen haben. Zauber wie der Rattenschwarm oder S2 Treffer sind auch nicht so gut. Sie treffen natürlich auf die 5, aber kommen dann nicht durch rüster oder retter oder magieresistenz durch.Todesraserei ist auch ein sehr gefährlicher Zauber, da dies nur zusätzlichen Schaden auf unsere Einheiten bringt, die sowieso schon schwer unter beschuss liegen.


    Wenn man waffenteams als "Ausrüstung" ansieht, sollte man auf die auch komplett verzichten. Mit 1 Lebenspunkt und (optimal) einem 4+ Retter, benötigt es statistisch zwei Wunden um ein Waffenteam zu töten. Waldelfen bringen aber im ersten zug auf jedes waffenteam 30 Wunden :D


    Gossenläufer sterben auch sehr schnell und haben gar nicht das Ziel wie in anderen Schlachten. Da es keine Kanonen gibt und der Gegner sehr flexibel auf der KArte rumhastet, werden Gossenläufer meistens einfach nur weggeschossen und verschenken ihre 100 Punkte + sehr schnell. Ähnlich Giftwindkrieger.


    Für die Sturmratten würde ich wahrscheinlich ausnahmsweise auf die Klingenstandarte verzichten und das Flammenbanner mitnehmen. WildRiders wollen wir nicht bekämpfen, da bringt die Klingenstandarte auch nichts mehr und gegen Baummenschen machen wir doppelte Verwundungen.


    8 )Was stellt dieser Gegner gewöhnlich gegen uns auf?


    Also das gemeinste sind meistens die Listen, die mit 2x Stufe 4 Magier kommen, einmal Sisters und dann noch einem Block Wild Riders. Die Magie macht einfach Druck und Schaden aber Wild Riders müssen auch dringend vernichtet werden, da die sehr Nahkampf stark sind. Da die aber auch leichte Kavallarie sind, können die sich problemlos ihre Ziele aussuchen. Wir sind sehr starr und müssen uns fast jede Runde schnell neuformieren. Oder Überraschungen haben, die dann verheerend sind. Die Waldelfen rennen alle komplett in leichter Formation durch die Gegend und sind sehr sehr schwer zu fassen.


    9) Gegen welche Einheiten des Gegners tun wir uns besonders schwer?


    Was heißt besonders schwer? Im Vergleich zu einem Spiel gegen Krieger des Chaos, ist jede Einheit richtig schwer. Da fast alles Kavallarie ist, bringt unser 13. nahezu gar nichts. Überall sind retter und gute Rüster. Es sind Schadens-ignoriermarker im Spiel und es fliegen uns tausend Pfeile entgegen. Besonderer Fokus sollte aber auf WildRiders und Sister liegen. Auch den Versuch die WildRiders auszublocken wird schwer, da sich diese den Nahkampf (wie gesagt) aussuchen können und so extrem schaden machen, dass sie auch gerne mal in 2 Nahkämpfen 30 Sklaven wegräumen und einfach durchmaschieren. Man sollte sich auch nicht auf Kontrollverlust in der gegnerischen MAgiephase verlassen, da Zauber wie der Rankenthron dafür sorgt, dass alle kontrollverluste auf die 2+ ignoriert werden. Da ist es schon mal kein so großes Risiko mit 6 Würfeln eine Sonne zu zaubern.


    10) Welche Einheiten des Gegner liegen uns gut?


    Richtig gemeine Frage. Meiner Meinung nach finden Skaven in Waldelfen ihren Meister. Und es gibt wenige Einheiten die uns "besonders gut" liegen. Zum Beispiel den 90 Punkte Adler bekommen wir relativ schnell weg. Also in 2 Nahkämpfen müsste der sich erledigt haben. Ansonsten kann man es aber auch mit den baumviechern sehr gut aufnehmen vor allem weil man gegen Waldelfen eh eher das Flammenbanner mitnimmt, als die Klingenstandarte. Dann können uns auch die Bogenschützen eher egal sein als anderen Völkern, da wir ja sehr große Masse haben. Unser Kriegsherr auf Rattenoger kommt gegen die Sniper (Waystalker glaube ich) auch mit Widerstand 5 und ist daher sehr stabil. Auf dauer tut es natürlich weh, aber wir werden nicht nach 2 oder 3 Runden komplett ausgelöscht sein, wie andere Völker. ( Orks gegen Waldelfen ist ja anscheinend eine relativ schnelle Sache :D)


    11) Vor welcher Taktik / welchem Trick müssen wir bei diesem Gegner besonders auf der Hut sein - und wie können wir sie kontern?


    Hm.. Trick. Eigentlich gibt es nicht "den" Trick. Er versucht halt jeden Kontakt zu meiden und rennt immer aus Sichtweite oder ähnliches, er beschießt uns und zaubert. Rankenthron ist mega gefährlich, da der Waldelf dann rücksichtslos seine dicksten Zauber zaubern kann auf den Versuch hin dass er (ohne konsequenzen) total kommt. Seelensniper ist natürlich auch noch gefährlich gegen uns. es wäre sehr ärgerlich, wenn unsere Sklaven nurnoch MW5 hätten. Dann rennt die gesamte Armee relativ schnell. Wie man das kontert ist relativ schwer zu sagen. In meinem Spielkreis reden wir immer von "Kniffeln". Da muss halt mal das Bannder der Wimmelnden Horde gezündet werden, damit man 1 Zoll vor dem Adler steht, dann in der Magiephase 1 Zoll vorrutschen, im Nahkampf den Adler töten, überrennen und DANN in der wichtigen Einheit stehen. Oder ähnliche Aktionen mit zufälliger Bewegung versuchen. Anders bekommen wir Waldelfen nicht. Eventuell könnte man noch auf Assassinen setzen, die dann überraschend aus den Einheiten kommen und WildRiders töten oder man setzt auf Schwefelsprung und setzt seinen wichtigsten Nahkämpfer jede Magiephase an die wichtige Stelle (Sehr riskant darauf zu setzen).


    12) Wie kann uns das Spielfeld gegen diesen Gegner helfen?


    Jegliches Gelände stört uns mehr als den Waldelfen. Bei ihm ist alles Geländeerfahren hat also keine Auswirkung. Vielleicht bisschen Sichtlinien blocken, oder mal einen Fluß/See durch den dann die Kavallarie am marschieren gehindert werden, aber groß helfen kann uns das Gelände nicht.


    13) Welche Szenarien eignen sich besonders gut gegen diesen Gegner und welche nicht?


    -


    14) Wie beurteilt ihr das generelle Kräfteverhältnis gegen diesen Gegner und bei welcher Punktezahl kippt es ggf. um?


    Wie bereits behauptet. ich glaube Waldelfen sind der nemesis für Skaven. Bei größerer Punktzahl bekommen wir halt den Vorteil, dass unsere Massen ins unermessliche steigen und wir nicht mehr vom Spielfeld zu ballern sind. Wenn man mal ganz theoretisch spinnt, könnte man sogar sagen, dass ab einer gewissen Punktegröße so viele Ratten existieren, dass es unmöglich ist um diese herumzulaufen und man früher oder später eingekesselt wird.


    15) Wie gut passt der Warhammerfluff zu dieser Paarung? Wie sieht der Hintergrund für die Schlacht aus?



    "Warhammerfluff". Da die Skaven sich ja mit jedem Volk mindestens einmal angelegt haben, passt der Fluff eigentlich immer. ^^

    2 Mal editiert, zuletzt von DrSnuggles ()

  • Danke.. ich meinte die Baummenschen. Ich dachte die baummenschen heißen Dryaden. ich bitte um Verzeihung

  • 1) Mit wie vielen Punkten spielt ihr meistens?


    1250-1500


    2) Wie oft habt ihr schon gegen diesen Gegner gespielt (ungefähr)?


    ca 10 mal


    4) Welche Einheiten muss man unbedingt gegen diesen Gegner einpacken - und warum?


    Rattenschwärme: Sind unerschütterlich und Plänkler. Dadurch haben sie eine hohe Mobilität. Sind außerdem vor Beschuss und Paniktests geschützt. Elfen haben keinen hohen Wiederstand und auch keine hohen Rüstungswürfe, daher macht das miese Profil der Rattenschwärme nichts.


    Gossenläufer: Zum ausbremsen der Vorhut. Vorzugsweise in einem Gebäude oder hinter einer Mauer platzieren.

    Skaven 8000 Punkte ( komplett bemalt )
    Imperium 6000 Punkte ( komplett bemalt )
    Tiermenschen 6000 Punkte ( komplett bemalt )
    Hochelfen 8000 Punkte ( komplett bemalt )
    Echsenmenschen 5000 Punkte ( 70% bemalt )

  • 1) Mit wie vielen Punkten spielt ihr meistens?


    1000-2500


    2) Wie oft habt ihr schon gegen diesen Gegner gespielt (ungefähr)?


    6 oder 7 mal ca.


    3) Wie ist euer grundlegender Plan, wenn es gegen diesen Gegner geht?



    Das Feuer mit Sklaven und Klanratten ertragen, mit magischen Geschossen zurückschlagen. Wichtige Ziele mit den Warpblitzkanonen snipen.



    4) Welche Einheiten muss man unbedingt gegen diesen Gegner einpacken - und warum?


    Zunächst mal Einheiten, die das gegnerische Feuer gut ertragen können. Da bieten sich Sklaven und Klanratten aufgrund ihres niedrigen Preises sehr an. Gegen die Waldelfen haben diese Einheiten auch noch den Vorteil, dass sie sogar im Nahkampf Schaden zufügen können.

    Dann braucht man unbedingt etwas, was die Plankler und Kavallerieeinheiten des Gegners töten kann. Da gibt es eigentlich zwei Dinge die ich persönlich am effektivsten finde:


    -Gossenläufer (am besten zwei 10er Trupps)

    -Grauer Prophet auf der Höllenglocke in einer großen Einheit Klanratten mit maximalen extra Warpsteinhappen.

    - mehrere Warlocktechniker, auch alle mit extra Warpsteinhappen!

    -Warpblitzkanonen um Adler abzuschießen und eventuell Charaktermodelle aus den Trupps raus zu hämmern.

    - Das Todesrad und sogar die Höllengrubenbrut um den Gegner auf der Flanke unter Druck zu setzen.


    5) Welche Einheiten stellt man besser nicht gegen diesen Gegner auf - und warum?


    Waffenteams auf keinen Fall, denn diese sind freie Punkte für diesen Gegner. Giftwindkrieger haben keine Ziele und werden schnell erschossen, Jezzails treffen Plänkler nicht, kosten zu viel und werden mit Paniktests von der Platte geschickt. Rattenoger fallen im Pfeilhagel bevor sie irgendwas tun können.


    6) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie ist gegen diesen Gegner besonders effektiv?


    Das beste und das absolute Pflichtitem ist das Sturmbanner. Es behindert die Schussphase der Waldelfen und verhindert die Bewegung von Adlern. Es muss immer dabei sein. Der Schattenmagnet ist eine Überlegung wert, wenn man eine große Einheit vor Beschuss schützen will.


    Die Lehre des Untergangs ist hier deutlich besser als die Lehre der Seuchen. Versengen, Warpblitz und Heulender Warpsturm sind maßgeschneidert gegen diesen Gegner und ein wichtiger Baustein um dagegenhalten zu können wenn nicht gar der wichtigste.


    Die Waldelfenplänkler bekommt man mit unserem Beschuss nur schwer getroffen, vor allem wenn sie im Wald stehen und wir -2 auf den Trefferwurf bekommen. Daher greift man lieber zu Warpblitz und Versengen, die automatisch treffen und die Elfen auf 2+ und 3+ verwunden. Um sie möglichst oft sprechen zu können, nehmen wir die Warpsteinhappen.


    7) Welche Auf- oder Ausrüstung/Lehre der Magie nutzt gegen diesen Gegner überhaupt nichts?


    Die Bronzesphäre kann man maximal gegen gegnerische Bäume einsetzen. Die meisten Seuchensprüche haben eine zu kurze Reichweite um sie vernünftig anzubringen, auch wenn die Seuche verlockend erscheint.


    8 )Was stellt dieser Gegner gewöhnlich gegen uns auf?


    Mindestens einen Stufe 4 Magier mit der Lehre des Lebens, um die Bewohner der Tiefe durchzubringen. Dazu die Wilde Jagd, eine Menge Bogenschützen-Plänkler oder Waldreiter mit entweder Hexenfluchpfeilen (Gift) oder jagenden Pfeilen (treffen immer auf 3+).


    Manchmal dazu Baumschrate, eine Baummensch und einen großen Block Ewige Wache. Dryaden sind ebenfalls immer eine Option und gegen uns sehr effektiv.


    9) Gegen welche Einheiten des Gegners tun wir uns besonders schwer?


    Der Stufe 4 Magier mit der Lehre des Lebens ist eine riesige Bedrohung da ein durchgekommer Bewohner der Tiefe die Magier aus unseren Trupps snipen kann, und den Trupp um die Hälfte reduziert.


    Schwierig ist es auch immer zu spekulieren ob der Gegner auf viele Bäume setzt, oder eher auf Elfen. Dementsprechend brauch man immer etwas, was mit dem ein oder dem anderen zurechtkommt.


    10) Welche Einheiten des Gegner liegen uns gut?


    Wenn man gut vorbereitet ist, kann uns alles gut liegen, wenn man schlecht vorbereitet ist, oder die Würfel gegen einen sind, kann uns alles Kopfschmerzen bereiten.


    11) Vor welcher Taktik / welchem Trick müssen wir bei diesem Gegner besonders auf der Hut sein - und wie können wir sie kontern?


    Vorsichtig muss man vor den Pfeilen des Kournos sein. Sie können den Grauen Propheten direkt am Anfang des Spieles schwer verwundenm was den Einsatz von Warpsteinhappen hochriskant macht. Auch Helden, die unsere Magier aus den Trupps snipen sind gefährlich und man muss dem Propheten einen guten Schutz mitgeben und am besten auch die Skalm um ihn hochzuheilen.


    Wir werden direkt am Anfang des Spieles von Plänklern und leichter Kavallerie eingekreist und müssen auch mit Hinterhalten im laufe des Spieles rechnen. Deshalb muss man sich Sternförmig aufstellen und mit Sklaven/Klanrattentrupps die Flanken sichern. Diese Trupps müssen zur Seite schauen.

    In die Sklaven bzw. Klanratten kommen dann jeweils ein Warlocktechniker, damit diese die Warpblitze ab Runde 1 schleudern können.

    In die Mitte muss der Prophet auf der Glocke, um den Moralwert in 18 Zoll zu verteilen und Versengen und Warpblitz mit 360° Sichtlinie zu sprechen.


    Die Gossenläufer sollte man entweder in Deckung als Kundschafter kommen lassen, oder später im Spiel aus dem Hinterhalt. Sie räumen mit Mehrfachschuss und Gift unter den Elfen gut auf. Die Schleudern verwunden mit Stärke 3 immer noch ganz vernünftig. Ärgerlich ist der negative Beschussmodifikator für Plänkler, aber in naher Distanz tut eine Gossenläuferschussphase den Waldelfen immer noch sehr weh. Leider werden sie selbst fast genauso leicht getötet und müssen vor allem vor den jagenden Pfeilen auf der Hut sein.


    Die Höllengrubenbrut und das Todesrad werden vermutlich von Anfang an stark unter Feuer genommen, haben aber den Vorteil dem Gegner keine Angriffsreaktion zu lassen, was oft unterschätzt wird. Das Todesrad kann außerdem Bäume gut zerstören und Plänklereinheiten mit den automatisch treffenden Blitzen stark dezimieren.


    12) Wie kann uns das Spielfeld gegen diesen Gegner helfen?


    Die Wälder möglichst schnell an die Ecken des Spielfelds stellen wo der Gegner sie nicht nutzen kann.


    13) Welche Szenarien eignen sich besonders gut gegen diesen Gegner und welche nicht?


    Wachturm ist gut für uns. Angriff im Morgengrauen nervt immer, unerwartetes Aufeinandertreffen und für Ruhm und Ehre nerven. Am liebsten ist mir immer noch die offene Feldschlacht.


    14) Wie beurteilt ihr das generelle Kräfteverhältnis gegen diesen Gegner und bei welcher Punktezahl kippt es ggf. um?


    Auf niedrigen Punktzahlen bekommen wir Probleme, da die Platte sehr leer ist und die Waldelfen viel Platz zum Ausweichen haben. Auf der anderen Seite können wir auch bei niedrigen Punkten schon viele Modelle spielen.

    Je mehr Punkte dazu kommen umso mehr Schwierigkeiten haben die Waldelfen unsere Masse in den Griff zu bekommen.


    15) Wie gut passt der Warhammerfluff zu dieser Paarung? Wie sieht der Hintergrund für die Schlacht aus?


    Da gibt es eine Menge Möglichkeiten. Sicherlich gibt es Skavenüberfälle nahe Athel Loren, oder die Waldelfen hatten aus mysteriösen Gründen ein Interesse daran die Skaven anzugreifen.