Hilfe beim Zusammenbauen und Gestalten

  • Erstmal willkommen hier im Forum...Deine Frage kann ich nicht mit Gewissheit beantworten, aber aus meinen bisherigen Hobby-Erfahrungen kann ich versichern, dass die Farbe und die Bemalung eines Modells in der Regel nicht zwingend die Bewaffnung vorschreiben!

    Wenn sich daran nichts geändert hat, kannst Du Dein Modell also bemalen, wie Du möchtest (meinetwegen komplett in pinker Farbe und mit grünen Punkten garniert); entscheidend sind die Waffen, die das Modell trägt...Und selbst das ist in Freundschaftsspielen nicht in Zement gemeißelt; wenn Du zu Deinem Kumpel sagst, die Waffe X ist heute mal für dieses eine Spiel die Waffe Y, sollte das kein Problem sein!

    Aber ansonsten zählt halt die sichtbare Bewaffnung und danach werden die Regeln für die Figur definiert; unabhängig von der Bemalung des Modells...Es sei denn, es gibt spezifische Regeln, wenn das Modell einer bestimmten Fraktion (als Beispiel alle Blood Angels) untergeordnet ist und über die Bemalung die Zugehörigkeit zu eben jener Fraktion bestimmt wird; dann kann es vielleicht sein, dass bestimmte Waffen vorgeschrieben sind oder nicht benutzt werden dürfen, aber das muss dann klar aus den Regeln erkennbar sein, die Du für dieses Modell verwenden möchtest!

    Oder bin ich da nicht mehr auf dem aktuellen Stand...?

    :ugly:

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Erstmal willkommen hier im Forum...Deine Frage kann ich nicht mit Gewissheit beantworten, aber aus meinen bisherigen Hobby-Erfahrungen kann ich versichern, dass die Farbe und die Bemalung eines Modells in der Regel nicht zwingend die Bewaffnung vorschreiben!

    Wenn sich daran nichts geändert hat, kannst Du Dein Modell also bemalen, wie Du möchtest (meinetwegen komplett in pinker Farbe und mit grünen Punkten garniert); entscheidend sind die Waffen, die das Modell trägt...Und selbst das ist in Freundschaftsspielen nicht in Zement gemeißelt; wenn Du zu Deinem Kumpel sagst, die Waffe X ist heute mal für dieses eine Spiel die Waffe Y, sollte das kein Problem sein!

    Aber ansonsten zählt halt die sichtbare Bewaffnung und danach werden die Regeln für die Figur definiert; unabhängig von der Bemalung des Modells...Es sei denn, es gibt spezifische Regeln, wenn das Modell einer bestimmten Fraktion (als Beispiel alle Blood Angels) untergeordnet ist und über die Bemalung die Zugehörigkeit zu eben jener Fraktion bestimmt wird; dann kann es vielleicht sein, dass bestimmte Waffen vorgeschrieben sind oder nicht benutzt werden dürfen, aber das muss dann klar aus den Regeln erkennbar sein, die Du für dieses Modell verwenden möchtest!

    Oder bin ich da nicht mehr auf dem aktuellen Stand...?

    :ugly:

    Danke erstmal für die Antwort.

    das heißt, Wenn ich ihm die Waffen von der Crusader Variante gebe dann richte ich mich nach dessen Datenblatt. Vom Aussehen will ich ihm Gerne einen anderen "Kopf" geben und zirka das Farbschema der Grey Knights machen weil die meine Haupt Armee sind und ich gern ein spiel mit dem Knight als Verstärkung machen möchte.

  • Jap, genau:

    Wenn ich ihm die Waffen von der Crusader Variante gebe dann richte ich mich nach dessen Datenblatt.

    So sollte das meiner Meinung nach richtig sein...Anderer Kopf und individuelle Bemalung sollten (meines Wissens nach) daran nichts ändern!

    Es ist traurig, eine Ausnahme zu sein; es ist noch trauriger, keine zu sein...!


    :bear:


    Gerade gelesen und genau mein Ding:

    "Do more things that make you forget to check your phone"


    :winki:


    Eine Auflistung der von mir gespielten Tabletop-Systeme und Fraktionen befindet sich auf meinem Profil hier unter dem Punkt:

    "Über mich"

  • Ich sehe das auch so und halte mich in Freundschaftsspielen nicht an what you see is what you have, das würde GW zwar sehr freuen weil du dann ja jede Variante kaufen müsstest, ist doch aber bekloppt. Ich mache es bei Trupps oft so,das ich immer zu gleichen Teilen zwei verschiedene Waffentypen abbauen und bei Verlusten die nicht gespielten entferne, natürlich Regelkonform. Ansonsten ist das mit den Köpfen denke ich auch nicht in Stein gemeißelt.

    Vor dem Spiel ganz klar sagen, welche Waffen er hat und oder welche Variante du da dran hast. Zudem muss man ja auch erstmal alle gegnerischen Truppen korrekt zuordnen können, das ist auch nicht jedem geläufig. Vorher alles klären,dann gibt es im Spiel keinen Stress

    Hobby Leidenschaft, die Leiden schafft!