Beiträge von Arthurius

    Das sieht schon alles echt toll aus (also beide Völker)...Die Base-Farbe ist zwar schön konsequent durchgezogen, würde mich aber überhaupt nicht ansprechen, wenn man nicht grade regelmäßig auf einer Wüstenplatte spielt!

    Doch mit der Zeit gewöhnt man sich wohl daran; und wenn der Fokus auf dem Spiel liegt, dann passt das auch...Bin also gespannt, was Du hier sonst noch so auffährst!

    :sgenau:

    An sich könnte man im Bereich "Off Topic" wohl tatsächlich ein Thema dazu eröffnen; verstößt meines Wissens nach gegen keine der Nutzungsregelungen...Aber ich schätze, das Interesse dafür ist gar nicht groß genug!

    Ich möchte Dir abschließend nur gerne zustimmen und zugleich widersprechen:

    Der Mann ist garantiert weder passiv noch unschuldig, das stimmt wohl durchaus...Dennoch ist er Opfer massiven Mobbings und dieser Song gehört eben dazu, beziehungsweise unterstreicht das!

    :sot:

    Die 13 Punkte hatte ich Dir übrigens zugeschrieben, weil sie zuerst aufgeführt sind...Aber ich werde künftig einfach nicht mehr nachrechnen, dann bleiben auch Irritationen aus!

    :hihi:

    Auf den Einsatz Deines Giganten bin ich auch gespannt...Wie viele Lebenspunkte hat denn das Viech (ich schätze, die vollen zehn Punkte oder lässt The 9th Age sogar mehr zu)...?

    Und nicht vergessen:

    Immer schön Brüllen, Knurren und Grollen beim Einsatz auf der Platte!

    :alien:

    Kahless :

    Hi Mario...Vielen Dank für Deine Zeilen!

    Die Entwicklung in Bezug auf Blindenschrift scheint da in Deutschland und Österreich sehr unterschiedlich zu sein:

    Mein Bruder und seine Frau sind ziemlich vernetzt in der "Blindenszene"; sei es über die Sonderschule, spezialpädagogische Therapie-Angebote, Eltern-Gruppen betroffener Kinder und und und...Ich kann mir daher nicht vorstellen, dass meine Schwägerin vergangenen Dienstag erst die geringe Anzahl solcher Texte bemängelt hätte, wenn keine entsprechende Nutzung und der daraus resultierende Bedarf vorliegen würde!

    Auch hätte sich ihr Bekannter sicher nicht Wochen lang den Kopf über ein Programm zerbrochen, wenn es sich um ein Auslaufmodell handeln würde...Ich gehe also davon aus, dass Blindenschrift sich (zumindest in Deutschland) nicht verabschiedet und es neben den tatsächlich zahlreichen Audio-Angeboten weiter im (Lehr-)Programm befindet; zumindest wenn entsprechendes Material vorhanden ist!

    Texte laufen über Reader. Es gibt auch Apps mit denen sie einfach Text fotografieren (selbst Handschriften) und dieser wird erkannt und vorgelesen.

    Bilder und die Umgebung kann ebenfalls mit dem Handy fotografiert werden und die Programme sagen dann, was da drauf zu sehen ist was (außer bei Dingen wie abstrakter Kunst) wirklich gut funktioniert und mittlerweile so gut wie immer stimmt.

    Diesen Teil werde ich mal so weiterleiten...Zwar schätze ich, dass die Beiden bereits über solche Dinge informiert sind, aber falls nicht, kann das sehr hilfreich sein!


    antraker :

    Auch Dir danke ich...Wenn ich richtig informiert bin, befindet sich der "Meister" derzeit hinter´m großen Teich und ist auch nicht mehr so oft hier im Forum unterwegs; aber falls da dennoch durch ihn (oder seine Studierenden) etwas möglich gemacht werden kann, wäre das natürlich stark!


    An sich sind es wohl auch zwei verschiedene Schritte:

    Erst die Programmierung, dann der Druck; und somit könnte vermutlich jeder Schritt auch von verschiedenen Personen übernommen werden...Außer dass bei der Programmierung wahrscheinlich auch ein paar Kenntnisse zu 3D-Druck vorliegen sollten, damit das Programm dann auch tatsächlich mit dem Druck-Vorgang kompatibel ist; aber ich habe wirklich leider kaum Ahnung von solchen Dingen!

    Ich bin mir zudem sicher, dass bei Erfolg mein Bruder und meine Schwägerin sich auch finanziell bedanken würden, falls das ein wichtiger Anreiz sein sollte (also für Aufwand, Material und Versand und so)...Doch erstmal (um nochmal den Bezug zum Titel des Themas zu knüpfen) bräuchte es Euer (soziales) Engagement!

    :winki:

    Ich greife mal dieses sehr alte Thema hier von mir auf, da ich für meine Frage kein neues Thema aufmachen wollte:

    Wie ich an anderer Stelle hier im Forum bereits einmal beschrieb, ist mein Neffe erblindet zur Welt gekommen...Er ist nun an einer Sonderschule im dritten Schuljahr und schlägt sich wacker und fröhlich!

    Was aber wohl immer wieder fehlt (so berichtete es mir zumindest vorgestern meine Schwägerin), sind ausreichend Bücher in Blindenschrift...Selbst an der Schule gibt es da wohl nur sehr wenige Exemplare von und privat seien sie wohl noch rarer zu bekommen; und wenn dann nur zu äußerst stattlichen Preisen!

    Ein Bekannter meiner Schwägerin habe wohl deshalb versucht, ein Programm zu entwickeln, mit dem sich Texte tippen und diese sich dann transformiert in Blindenschrift als 3D-Druck ausdrucken lassen...Ich weiß leider nicht, woran es gelegen hat, aber es ist ihm nicht gelungen, dieses Programm zu erstellen; es gab wohl immer wieder irgendwelche Fehler und das gewünschte Ergebnis ließ sich nicht erzielen!

    Und da dachte ich dann an unser Forum hier:

    Hier gibt es, wenn ich das richtig mitbekommen habe, doch einige schlaue Köpfe, die sich sowohl mit Programmierung als auch mit 3D-Druck befassen...Wäre es da nicht möglich, dass sich jemand der Thematik annimmt, der sich damit auskennt und vielleicht etwas dazu beitragen kann und möchte, dass mein Neffe (und womöglich auch zahlreiche andere Kinder) mehr Kinder-Texte zum Lesen in die Hände bekommt (bekommen)...?

    Falls sich da jemand (sozial) engagieren möchte, wäre das wirklich super; und ich würde mich über einen persönlichen Kontakt freuen!

    Starke Leistung...Aber 13, 20 und 11 Punkte ergeben doch in Summe sogar 44 Punkte, oder?!

    Auf jeden Fall gut gespielt und sauber abgeräumt!

    :king:

    Dein Schreibstil gefällt mir sehr...Ist witzig zu lesen und macht mir ziemlich Spaß, hier Deine Erlebnisse mitzuverfolgen!

    :hihi:

    Bezüglich des Songs fände ich es allerdings ebenfalls besser, ihn nicht zu verwenden...Es ist zwar absolut klar, wie Du ihn humoristisch auf Dich bezogen einsetzt und damit definitiv nicht zum Ziel hast, irgendein Mobbing zu unterstützen; dennoch tust Du es aber indirekt, weil dieser Song explizit und permanent auf Rainer Winkler verwendet wird (wie auch aus den Kommentaren zu dem Song ersichtlich wird) und Du durch die bloße Nutzung des Songs (wenn auch auf Dich bezogen) ungewollt das Mobbing, die Bloßstellung und die Beleidigung gegen diesen Mann reproduzierst!

    :winki:

    Son of Malal :

    Willkommen hier...Viel Spaß beim Wiedereinstieg und viel Erfolg dabei, die von Dir gesuchten Modelle aufzutreiben!

    Ich habe auch noch zahlreiche Dark Eldar aus der von Dir erwähnten Zeit bei mir in irgendwelchen Kisten herumliegen...Ich hoffe, ich bekomme die auch irgendwann mal in ansehbarem Zustand zum Zocken auf die Platte!

    :alien:

    Vulture :

    Witzig...Am Mittwoch warst Du noch der Neuling, der hier begrüßt wurde; nun begrüßt Du selbst!

    :hihi:

    Haha:

    ein herrlich bekloppter Orden

    Sehr schön...Vermutlich das beste Argument, um überhaupt einen Orden zu sammeln!

    :hihi:

    ... im Spiel einfach total dumme Aktionen machen ... Im Spiel kann man sich mal mit Dingen befassen, die in der Realität nichts zu suchen haben.

    Was genau meinst Du damit, also was kann ich mir darunter vorstellen, wie agierst Du dann mit denen auf der Platte...?

    Ich ziehe in manchen Spielen ganz gerne mal als Zweiter...Selbst wenn nicht mit Missionszielen gespielt wird (dann aber besonders gerne); und auch einfach weil mein Gegner dann auf meine letzten Angriffe nicht mehr reagieren kann!

    Als ich 1995 ins Hobby gekommen bin, gab es nur vier Orden, die vom Hersteller wirklich im damaligen Hobby-Magazin ("White Dwarf") vorgestellt wurden...Und ich schätze, ich habe mich damals einfach für die Blood Angels entschieden, weil sie überall so präsent waren und sie mich rein optisch mehr als die anderen drei Orden angesprochen haben!

    Den ganzen Hintergrund kannte ich damals noch nicht...Nach und nach habe ich den dann aber kennengelernt und herausgefunden, was für eine krasse Truppe ich mir da eigentlich zugelegt hatte!

    Ich spiele aber aktuell kein Warhammer 40.000; das letzte Spiel in diesem System ist mehrere Jahre her...Und zu Deiner Frage:

    Spielt das bei dem Tabletop eigentlich spielerisch eine Rolle?

    Ich weiß nicht, wie es in der aktuellen Edition aussieht, aber in mehreren Editionen hat das durchaus eine Rolle gespielt!

    In der (wenn ich mich nicht irre) sechsten Edition zum Beispiel musstest Du nach der Aufstellung für jeden einzelnen Trupp in Deinem Aufgebot würfeln, ob ein oder pro Trupp sogar mehrere Deiner Marines im Angesicht des Feindes der "Schwarzen Wut" verfallen...Die kamen dann in die Todeskompanie; blöd war dann nur, wenn man keinen Ordenspriester im Gepäck hatte, denn dann sind die Jungs ungehalten auf den nächsten Gegner zugestürmt, was sie meist nicht überlebt haben!

    Wurde dann zur nächsten Edition hin aber abgeschafft, weil sich wohl zahlreiche Spieler*innen über die mangelnde Planbarkeit der Trupp-Stärke beschwert hatten...Ich fand das persönlich jedoch ziemlich cool und sehr zum Hintergund passend!

    In den Jahren darauf haben sich noch Salamanders (wegen der tollen Optik) und Space Wolves (weil ich Wölfe mag) in meine Sammlung verirrt (und auch ein paar Grey Knights aus Zinn, weil ich die Modelle damals einfach irgendwie nur krass fand)...Sind aber alle bisher leider (im Gegensatz zu meinen Blood Angels) noch nie zum Einsatz gekommen, aber das wird sich sicher auch noch irgendwann mal ändern!

    :batman: