Beiträge von lekoolkiwi

    Mich gibt´s noch, keine Sorge. Und die Finger sind auch noch dran ;)
    Ich hab nur zur Zeit überhaupt keine Lust auf Tabletop und alles, was dazu gehört. Ich bin mehr mit dem Schätzchen hier beschäftigt :tongue:


    Ich trag keine Handschuhe, wenn ich mit Milliput arbeite. Kann sein, dass ich das eigentlich tun sollte, aber ich hatte danach noch nie Probleme mit der Haut.
    Also von meiner Seite aus gibt´s ne Entwarnung ;)

    Geht das nicht jedem von uns so?^^ Um dem entgegen zu wirken haben Eila und ich vereinbart, keine Minis mehr zu kaufen, bis nicht alles aus der Vitrine bemalt ist. Blöd nur, dass zur Zeit keiner von uns zum Malen kommt :rolleyes:

    Nun, da hat sich Jackson eins zu eins ans Buch gehalten. Da werden die Steinriesen zwar nur in ein, zwei Sätzen abgehandelt, aber sie kommen definitiv vor. Ich hab die nie als Metapher für Gewitter verstanden. Interessanter Gedanke, aber ich glaube, wenn Tolkien von Steinriesen schreibt, dann meint er auch solche.


    Mit den Stürzen geb ich dir Recht. Besonders gestört hat mich das in der Goblinstadt, als sie erst zusammen mit dem Gerüst locker hundert Meter runter fallen und dann noch den fetten Goblinkönig oben drauf kriegen :rolleyes:

    Jo, echt interessant. Er spricht zwar nichts von dem an, was mich gestört hat, aber ich bin seiner Meinung: es war genau die richtige Entscheidung, drei Filme daraus zu machen. Anders kann man Tolkiens Universum nicht gerecht werden, finde ich. Da passiert einfach zu viel erwähnenswertes im Hintergrund. Zusammen mit der HdR Trilogie wird das ein echt rundes (und langes) Gesamtpaket geben.

    Bolgs Szenen wurden ausnahmslos aus der Kinofassung des Hobbit gestrichen. Man sieht ihn aber ganz kurz im Hintergrund auf der Wetterspitze - Haare, Schulterpanzer und Keule sind zu markant. Es fehlen sogar ne ganze Menge Szenen die man bereits im Trailer gesehen hat.


    Echt? ECHT? WHY? Geht´s nur um die Szenen aus dem ersten Teil, oder wird er komplett fehlen? Das fände ich nämlich extrem schade.

    da dacht ich mir, ohne jetzt in den letzten jahren den hobbit gelesen zu haben, dass er vielleicht schon versucht die ganzen "seltsamen ereignisse" zu verharmlosen damit das böse schneller fuß fassen kann. kam mir nicht so vor als würd er nur ned checken was da los ist.


    Das könnte natürlich sein und würde auch Sinn machen. Ich hatte nur noch im Kopf, dass Saruman zum ersten Mal an der guten Sache zweifelt, als er im Palantir Saurons Armee erblickt.


    Ich für meinen Teil hab beschlossen, dem Film noch eine Chance zu geben :rolleyes: Der ist natürlich trotz meiner ganzen Kritik auf keinen Fall schlecht. Dann allerdings in 2D und OV. Ich hab jetzt halt einen Film lang gebraucht um zu checken, dass ich nicht das kriege, was ich erwartet habe. Gewissermaßen ist das ein Kompliment, weil ich währenddessen einfach zu geflasht war um richtig drüber nachzudenken :tongue:


    Außerdem bin ich jetzt stolzer Besitzer des offiziellen Filmbuchs zum Hobbit. War ein Spontankauf, aber ich steh einfach auf diese Making-Of Sachen. Und es hat sich gelohnt. Ich kann zum Beispiel schon mal sagen, dass Bolg definitiv noch auftauchen wird. Und die GW-Mini nur ein ganz, ganz billiger Abklatsch des Originals ist (keine Ahnung, wieso die Mini jetzt schon gezeigt wurde, Azog jedoch noch nicht). Bolg ist der coolste Ork, der bisher für einen der Filme geschaffen wurde. Viel cooler als Azog (den ich als Gegenspieler eh etwas blass gefunden hätte) und sogar cooler als Lurtz aus dem ersten Teil.


    Edit: hier hab ich grad Bilder gefunden:




    Stellt euch doch mal den finalen Kampf zwischen ihm und Beorn vor... :tongue:


    Doppeledit: mal ne Frage an meinen Spezi Njoerd. Wie hieß noch gleich der Hauptmann aus Dahl, der Smaug erschießt? Ich komm um´s verrecken nicht mehr auf seinen Namen :rolleyes:

    Wer sagt denn, dass Bolg stirbt? Es gibt ne Mini für den, ich bin mir sicher, er taucht noch mal auf. Wahrscheinlich stirbt Azog im nächsten Teil, und Bolg will ihn rächen. Fänd ich nicht schlecht, denn als Oberbösewicht und Hauptwidersacher (abgesehen von Smaug natürlich) gibt Azog für mich nicht genug her.

    Njoerd : Ach, da hab ich kein Problem mit. Der Hobbit ist definitiv ein echt guter Film, nur leider eben überhaupt nicht das, was ich mir gewünscht hätte. Aber da kann ich gut mit leben:)
    Ich werd ihn mir auch noch mal in 2D und OV anschauen. Meine Freundin fängt bei 3D nämlich (im wahrsten Sinne des Wortes) an zu kotzen :rolleyes:

    So, ich komm auch gerade von der Vorstellung. Und ich muss leider sagen, dass meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllt wurden. Ich pack den Rest in Spoiler, wer weiterliest und ihn noch nicht gesehen hat, ist also selber schuld;)


    Ja, das macht GW leider häufiger mal... Ich fürchte, du kriegst den Unterkörper nicht ab, ohne ihn nahezu komplett zu zerstören. Da musst du richtig mit Säge und Cutter ran. Die entstandenen Lücken am Wolf könnte man leicht wieder reparieren, aber es wäre doch sehr schade ums Reitermodell.

    auf jeden fall schonmal danke für deine tipps, dürfte ich dich bei evtl. aufkommenden problemen nochmal belästigen?


    Klaro:D

    Das klingt für mich vor allem, als bräuchstest du einen größeren Wolf. Auf einem kleinen Wolf, wie ihn die Gobbos reiten, würde ein großer, fast schon thronartiger Sattel ziemlich übertrieben und ungelenk aussehen. So stell ich mir das zumindest vor. Ich glaube, der Wolf von diesem Oberfuzzi der Grey Wolves könnte genau richtig sein, allerdings kriegst du bei dem Probleme mit der Basegröße. Vielleicht findest du ja ein Modell, dass groß genug ist, aber trotzdem noch auf ein Kavalleriebase passt.


    Zu Vorgehensweise: wichtig ist vor allem, dass du gerade Flächen hinkriegst, sonst sieht nachher alles schief und krumm und wackelig aus. Das hängt jetzt ein wenig von deinem Modell ab. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass du die Rückenlehne mit Draht nachbaust und durch Stiften fest im Rücken (des Wolfes, nicht des Großmeisters;)) verankerst. Wenn´s sicher hält, kannst du die Zwischenräume gut mit GS füllen. Dann alles trocknen lassen und anschließend nochmal die Flächen glätten. GS lässt sich, sofern vollständig ausgetrocknet, ganz gut feilen. Wenn das fertig ist, machst du nochmal ne ganz dünne Schicht drüber, in die du Sachen eingravieren kasst. Dann nochmal trocknen lassen, nachfeilen, wo nötig, und fertig ist die Kiste. Wie gesagt, hängt vom Modell ab, wie gut das klappt, aber so würde ich vorgehen.