Beiträge von Broadburn

    9. Dezember 2015 - Das nächste Türchen:



    ... und wer sich dafür interessiert, wieso und warum das entstanden ist, der liest das hier:



    ... und wen auch noch die Funktionsweise interessiert, der liest auch das hier:



    Viele Grüße, Heiko

    Vielen Dank für die Antwort! - Die Idee mit Plastikarton hatte ich auch schon, war nur überrascht bzgl. des Posts mit dem Geschenkband! Na ja, ich werde es einfach mal ausprobieren!
    Ich werde auch das neue Armeebuch benutzen, das ist einfach zu schön!
    Na dann warte ich mal meine Geschenke ab und werde loslegen! :D

    Auch wenn mein Posting hier jetzt nicht gerade produktiv ist:
    Ich bin mit der Aktivität hier im Forum sehr zufrieden und finde die neuen Aktivitätsvorschläge aber auch sehr gut! :thumbsup:
    Ich habe nur die Befürchtung, dass das evtl. zu viele neue Aktivitäten auf einmal sein könnten!
    ... und tot ist dieses Forum m. E. überhaupt nicht! :party: Ich finde hier immer etwas zum Lesen oder zum Posten! :thumbup:
    Ich wünsche Euch viel Erfolg mit den neuen Aktivitäten und freue mich schon darauf! :]

    Dank der tollen Fotos hier und dem Hinweis auf das Armeebuch bin ich nun auch angefixt! :] Den Regelteil, Profilwerte, Magie etc. des Armeebuches habe ich mir bereits ins Deutsche übersetzt und aufgrund meines demnächst anstehenden Geburtstages sowie des kommenden Weinhachtsfestes, hat meine Frau mir auch bereits ordentlich Püppies bestellt, die ich dann zu den entsprechenden Terminen in Geschenkform ausgehändigt bekommen werde! :thumbsup: ... ich kann es auf jeden Fall kaum noch erwarten! :D


    Nun habe ich jedoch eine Frage: Ich möchte mir die fliegenden Teppiche selber bauen und nur ungern auf käufliche Produkte ausweichen. Nun wurde ja in einem obigen Post ein dezenter Hinweis auf die Verwendung von Geschenkband gegeben. Aber wie genau funktioniert das? :?: Ist es das Geschenkband mit dem Draht an den Rändern? ... und falls ja, wie bekommt man den Rest des Bandes hart/fest? :?:


    ... ach ja, und noch eine Frage: Stehen/fliegen die fliegenden Teppiche auf 40mm Bases oder welche Basegröße benutzt ihr?


    Viele Grüße, Heiko

    Ich würde auch gerne mitmachen, habe aber Bedenken bzgl. der "ultra-kurzen" Geschichte zum Foto: Wie "ultra-kurz" soll es denn sein?
    Da ich gerne einen kleinen Umbau zeigen würde, zu dem ich jedoch die Entstehungsgeschichte sowie die Funktionsweise erklären muss, weiß ich nicht, ob so etwas gewünscht ist!? ?(
    ... und der Tag wäre mir egal! :D

    Wir spielen in unserer Tabletopgemeinschaft überwiegend 40k und in ein paar Tagen beginnt eine Warhammer-Kampagne (8. Edition).
    Darüber hinaus wird noch sehr viel historisch gezockt: Field of Glory!
    Ich denke, 40k wird so viel gespielt, weil es der einfachste gemeinsame Nenner ist. Fantasy ist einfach interessant und Warhammer hat m. E. keine wirkliche Konkurrenz.
    Bei uns sind weder KoW noch AoS ein Thema - AoS wird von allen rundherum abgelehnt, weil aus unserer Sicht: Einfach nur lächerlich!


    Daheim (... und auch auswärts ...) spiele ich zurzeit 40k, Warhammer 8. Edition, Mortheim, SAGA, X-Wing und seit Neuestem Field of Glory.
    - Warhammer und Mortheim gefallen mir einfach wahnsinnig gut. - Deshalb habe ich auch eine Warhammer-Kampagne in unserer TT-Gemeinschaft ins Leben gerufen (Schon die 2.!), die am 31. 10. beginnt.
    - SAGA ist ein kurzweiliger Zeitvertreib, mit tollen Spielmechanismen.
    - Für X-Wing gilt das gleiche!
    - Field of Glory ist ein historisches Tabletop und ist äußerst interessant. Der Maßstab von 15mm macht einen sehr guten Eindruck auf dem Spielfeld, das Spiel ist sehr taktisch, es entfallen die mittlerweile obligatorischen GW-Würfelorgien und es fühlt sich sehr realistisch an. Hier stecke ich aber noch in den Kinderschuhen, bin jedoch restlos begeistert von FoG!
    - 40k hat sich in letzter Zeit für mich sehr negativ entwickelt: MIr gefällt weder die "neue" (7.) Edition, noch gefallen mir die neuen Codizes mit ihren m. E. sinnlos überzogenen Sonderregeln, neuen Waffen, Formationen etc.!
    - HdR/Hobbit kommt leider bei mir zu kurz, da ich kaum/keine Mitspieler habe - obwohl sich da etwas ganz zart entwickelt - also bin ich doch noch etwas zuversichtlich!
    - ... und dann habe ich neulich ACW - Fire & Fury ausprobieren dürfen = ebenfalls äußerst klasse und da werde ich demnächst wohl noch das ein oder andere Szenario spielen können!


    Insgesamt geht mein Anteil an GW-Spielen immer weiter zurück, im Vergleich zum vorherigen Spielen dieser Systeme. Gründe dafür sind die altbekannten: Veröffentlichungspolitik, Preisgestaltung, Fluffvergewaltigung, mangelhafte "Kundenloyalität" etc.
    Ich bin zwar ein großer Fan und Sammler der GW-Systeme, frei nach dem Motto "Früher war alles besser", aber diese Firma von der Insel kann ich zwischenzeitlich überhaupt nicht mehr leiden und kaufe nix Neues mehr!

    Manchmal kann es aber auch etwas rauer bei uns zugehen ... dann werden auch mal ein paar dickere Wummen eingesetzt ... aber in der Regel, wie gesagt, eher B&B-Charakter!
    ... und da sind die Stichworte "gesunde Menge" genau richtig! :thumbup:


    Die Idee mit den Plünderaz (Sorry, wenn ich immer wieder die alten Begriffe verwende, aber ich kann mich mit den neuen englischen Bezeichnungen nicht anfreunden!) im Kampfpanza ist auch cool ... werde ich mal ausprobieren ... und da ich seit kurzem auch Dok Grotsnik im Bestand habe, werde ich die Idee mit den Mega-Bossen und ihm auch mal ausprobieren! :thumbsup:


    ... doch zurück zum Kampfpanza: Ich habe lange gezögert mir einen Kampfpanza zuzulegen ... doch dann kam der "neue" Codex und da ich ursprünglich eine orkige Fußlatscher-Truppe hatte, merkte ich schnell, dass ich in meiner Liste Veränderung brauche - und da kam der Kampfpanza ins Spiel (... und demnächst dann der zweite Kampfpanza! :D ) ... aber da mir der GW-Bausatz nicht so gefällt (... wie alles und immer: Geschmackssache!) habe ich mir einen sowjetischen T-35 von ICM im Maßstab 1.35 umgebaut.
    Heute möchte ich den Kampfpanza in meinen Spielen nicht mehr missen, der gibt den Orks doch schon eine menge Bumms und beeindruckt den Gegner mehr ... oder manchmal auch weniger! :tongue:

    Das ist das Schöne in unserer Tabletop-Gemeinschaft: Gravwaffen, TK-Wummen oder sonstigen GW-Überdödel-Mist spielt bei uns keiner!
    Wir bevorzugen da eher eine vernünftige Spielweise und spielen sowieso nur B&B-Spiele! ... dann klappt das auch mit dem Kampfpanza!

    Ich spiele meinen Kampfpanza (Umbau) meistens mit einem Big Mek mit Schpetzialkraftfeld an Bord. Dazu gesellt sich dann ein Trupp Bosse oder Bosse in Mega-Rüstung. Ich achte auch immer darauf dass der Gegner zu Spielbeginn nur die 14er Panzerung sehen und beschießen kann ... und später natürlich auch! :P
    Der steht dann meistens eher hinten und sucht die entscheidende Lücke beim Gegner ... und dann rumpelt der vorwärts! :D
    ... aber ein Kampfpanza alleine ist für den Gegner immer ein lohnendes Ziel ... deshalb steht der zweite Kampfpanza-Umbau auch in den Startlöchern! :D

    Ja, prima! - Vielen Dank!
    Der Zwerg von AoW sticht schon ein klein wenig hervor, aber nicht so viel, dass es störend wirken würde! Insgesamt passen die alle prima zusammen. Denn auch bei den Stumpen gibt es in der "Fantasy-Realität" (Watt 'ne bekloppte Wortkonstruktion! :D ) mit Sicherheit Größenunterschiede!
    ... und das Gruppenbild: Wie immer = ganz große Kunst! :thumbsup:


    Was ich so faszienierend bei Deinen Minis und Deinem Gelände finde, ist ihr tolles Aussehen - man könnte fast meinen, Du malst für die Vitrine oder für die Austellung - aber Du spielst doch mit ihnen, oder? - Einfach nur klasse!!!

    Ich traue mich ja fast gar nicht es zu schreiben, aber ich bin kein "Gestörter" :] ... soll heißen, mich hat so gut wie nix an der 8. Edition gestört! :D ... und es stört mich immer noch fast gar nix an der 8. Edition, denn wir spielen sie immer noch sehr gerne!
    Mir gefallen die Spielmechanismen insgesamt, ich finde die Regeln für Horden gut, denn sie geben dem Spiel mehr Volumen, mich stört es auch nicht, dass die Kavallerie etwas schwächer geworden ist, die Magiephase gefällt mir recht gut ... insgesamt bin ich also recht zufrieden mit der letzten Edition von Warhammer! ... und das man für Kriegsmaschinen nicht mehr schätzen muss, kommt mir sehr entgegen, da ich im Bereich des Schätzens von Entfernungen eine absolute Nullnummer war! :patsch:
    Das einzige, das mir nicht gefallen hat, war die Veränderung der Armeebücher im Zuge der 8. Edition: Früher hatten die Armeen noch schönere magische Gegenstände und vor allem hatten sie mehr davon! ... ach ja, und der Fluff ist m. E. ein wenig "dünner" geworden, was ich allerdings auch sehr schade finde!
    Natürlich muss ich noch anmerken, dass sich meine Aussagen nur auf B&B-Spiele beziehen - da ich lediglich zwei Turniere mit der 8. Edition bestritten habe, kann ich in dem Bereich nicht wirklich etwas dazu anmerken!
    ... in unserer Tabletop-Gemeinschaft starten wir Ende Oktober sogar eine Warhammer-Kampagne, die wir nach den Regeln der 8. Edition spielen!

    Vergiss mich und das Foto ruhig, wenn Du dafür weiterhin Fotos Deiner Arbeiten hier reinstellst!!! :thumbsup:


    Sehen die beiden gut aus - die Schmiede und der Slayer! 8o Wahnsinn! - Ich habe selten ein so stimmungsvolles Geländestück gesehen, wie Deine Schmiede hier! Beides trifft die Stimmung von Warhammer/Mortheim absolut ... zumindest nach meinem Geschmack! Ich bin massiv beeindruckt (... falls man das noch nicht bemerkt haben sollte!) :D