Vampirfürsten Taktiken und Ratschläge

    • WHFB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vampirfürsten Taktiken und Ratschläge

      Hallo, das soll ein Sammelthread für Taktiken und Ratschläge werden.


      Ich mache mal den Anfang:
      Schicke Untoten niemals in einen Multiplen Nahkampf gegen Imperiale Infanterie... innerhalb der ersten Nk-Phase habe ich durch das Kampfergebnis 13 verfluchte und ghule +3 Verfluchte als verlust und 13 Ghule als verlust entfernen müssen. (ja es war auch mal wieder perverses würfelpech dabei....). Der Feind: 40 Helebadiere und eine Abteilung schwertkämpfer aus 20 Mann die einen Gegenangriff einleiteten.


      MfG Jack
    • Schicke Sache!

      Ist zwar eigentlich offentsichtlich, aber trotzdem nochmal in aller Deutlichkeit: Ja, Vampirfürsten sind mit die härtesten Kommandanten des gesamten Spiels. Aber sie sind auch verdammt teuer und ohne sie fällt eure Armee in sich zusammen. Also passt auf sie auf! Jedes noch so tolle Profil kann tot gewürfelt werden oder durch Leichtsinn draufgehen. Überlegt euch vorher genau: Muss ich wirklich so viele Zauberwürfel nehmen? Muss ich in diesen Nahkampf? Gerade Vampire spielen sich ein wenig wie Schach: Man solllte so weit es geht vorausplanen, sonst ist der König hopps und das Spiel für die Katz.

      lg Kiwi
      Ist leider mit Prüfungsvorbereitungen und Aufträgen komplett eingespannt
      und hat überhaupt keine Zeit fürs Hobby

      :(
      Kiwis Greenroom
      Kiwis Blick über den Tellerrand
    • Ich hab die vamps nur als gegner ^^
      Was ich merke ist das Problem, das sie gegen gegner wie Echsenmenschen oder Armeen mit hohem Moralweretn ihre Angst nicht so gut verbreiten können.
      Niemals kleine Blöcke da haben^^ das ist echt doof. (Hab in einem nahkampf mit meinen Sauren gleich 4+10 Skelette zerlegt ^^)
      Die Masse machst auch. Immer unfair spielen ist auch ziemlich gut, also 3 Flederbestien bei 3000p ^^
      Und sich nicht auf sein Glück verlassen, alles kann mal schief laufen ^^ vorallem bei Vamps (da waren mal 20 Fluchritter auf meine Sauren und nicht eine Wunde ^^)
      Die Erlöser der Alten Welt: 6000P Echsenmenschen

      Kampagne "Die dunklen Lande" mit Echsenmenschen, Hochelfen und Dunkelelfen ach ja und Speedarmeelistenschreiber für die Random-Gegner :D

      CARPE VINUM, nutze den Wein ^^
    • *den langen Bart über die schulter werf und die zittrige stimme erheb* Lege dich nicht mit den Imperialen an! Warten sollest du bis Vampirfürsten wieder angeglichen wurden an die aktuelle Edition. *einige sekunden verwirrt ins leere starr*

      Gegen Imps hat man es als vampir schwer, eigendlich sogar zu schwer *sich nachdenklich am Kinn kratz*, also kann man sich immer auf ein hartes spiel einstellen desshalb packe viel gegen beschuss und magie ein jedoch sollte dein nahkampfpotenzial nicht darunter leiden, denn beschuss hast du nicht. Ausserdem musst du dich damit abfinden zahlenmäsig unterlegen zu sein. Decke deine Flanken oder halte den Feind mit Kerneinheiten in schach, bis deine Elite oder sogar die Seltenen Einheiten in die flanke oder den Rücken des feindes kommen. Und rechne gar nicht erst damit einen Vampirzauber ernsthaft wirken zu können (heilung: fehlanzeige) *entspannt die pfeife anzünd*, der Imperiale ist gefeit gegen alles in sachen magie, da er sehr viele bannwürfel und gute magier hat.
      Ausserdem stelle dich darauf ein, das du u.U. bereits in der ersten oder zweiten Runde viele Verluste zu beklagen hast, da die Schuss und Magiephase des Imperialen alles andere als zu unterschätzen ist.

      Daher solltest du versuchen mit schnellen Einheiten so gut es geht seine artellerie auszuschalten. (glaub nicht, dass das einfach ist...). Der Rest ist nunja... *rauchaushustend weitersprech* reines Glück.

      -Die Worte des Würfel-Greises-
      written by JackStreicher
    • Warte nur ab, bis Zombies nur noch 2 Punkte kosten und die Sonderregel haben, dass von ihnen getötete Gegner ebenfalls zu Zombies werden... MUAHAHAA!
      Und Skelette kosten nur noch 4 Pünktchen, dann kann sich der Imperialist seine zahlenmäßige Überlegenheit aber sonstwo hinstecken!
      Und es gibt wieder Meisternekromanten, dann können sich die ach so tollen Zauberer des Imperialisten aber sowas von verkrümeln!

      So!

      *Zuhörer erheben sich und rufen Dinge wie "Ja, so ist es!", "Ganz genau!"*
      Ist leider mit Prüfungsvorbereitungen und Aufträgen komplett eingespannt
      und hat überhaupt keine Zeit fürs Hobby

      :(
      Kiwis Greenroom
      Kiwis Blick über den Tellerrand
    • lekoolkiwi schrieb:

      Warte nur ab, bis Zombies nur noch 2 Punkte kosten und die Sonderregel haben, dass von ihnen getötete Gegner ebenfalls zu Zombies werden... MUAHAHAA!
      Und Skelette kosten nur noch 4 Pünktchen, dann kann sich der Imperialist seine zahlenmäßige Überlegenheit aber sonstwo hinstecken!
      Und es gibt wieder Meisternekromanten, dann können sich die ach so tollen Zauberer des Imperialisten aber sowas von verkrümeln!

      So!

      *Zuhörer erheben sich und rufen Dinge wie "Ja, so ist es!", "Ganz genau!"*



      Ja eben dann haben wir auch mal Magie-backup ohne Angst zu haben, das gleich die ganze Armee bröselt und wir haben auch mal massen und damit meine ich richtige unmengen an Zombies und Skeletten (und ein paaar ghule)!

      Dann können wir unsere Reihen besser gegen den Feind decken und er ist auch gleich viel mehr unter druck gesetzt, als es momentan der fall ist, im moment kann man bei Vampiren, da sie so zahlenmäsig unterlegen sind, ganz leicht die ziele für die Artellerie rauspicken. bald wird es dann wirklich eine Untoten schwemme sein, so wie es in den Büchern immer der Fall ist.

      Mein Rat: Legt euch Zombies und Skelette zu!
    • Weiterer Tipp:

      Spielt einen St 5 Magier, wie? gebt einem Fürsten (am besten nicht dem General) die Fähigkeiten: Meister der schwarzen Künste, Dunkler Acolyt und die zusätliche Magiestufe, anschliessend Rüstet ihr ihn mit dem +1 auf Zaubern und Bannen Stab aus unserem AB auf. Der Feind hat echte Probleme (selbst mit +4 Banwürfel jede Phase) dagegen anzukommen. Darüber hinnaus: Wenn ihr den Verfluchten Todesstern spielt, nehmt einen Vampir oder Nekromanten mit, der den Stab der Verdammnis trägt, damit könnt ihr so viel Vernichtung anrichten, das der Feind u.U. sofort tod ist (vorallem wenn ihr eine Einheit mit vielen Helden angreift und den Stab zündet)



      Mfg Jack
    • Die meisten dieser Tipps sind im Grunde offensichtlich (zumindest für jemanden, der schon ein wenig Erfahrung mit dieser Armee gemacht hat), aber ich schreibe sie trotzdem mal auf:

      1. Geht mit eurer Elite niemals in Nahkämpfe, in denen auch (eure) Zombies verwickelt sind. Das Kampfergebnis wird euch das Genick brechen. Nutzt die Zeit lieber, um euch in Position zu bringen und wartet darauf, dass der Gegner die restlichen Zombies auslöscht (bevorzugt in seiner eigenen Nahkampfphase, da ihr danach am Zug seid - Notfalls noch ein paar Zombies hinzu beschwören). Klappt besonders gut mit Todesstern-Einheiten, in denen 75% der gegnerischen Punkte stecken. Einfach zwei Eliteeinheiten so platzieren, dass eine davon auf jeden Fall in die Flanke oder den Rücken fallen kann.

      2. Wenn ihr Nehek-Spam machen wollt (mit jeweils einem Energiewürfel), nutzt dazu erstmal die kleinen Zauberer. Der Gegner muss ja trotzdem einen Bannwürfel opfern. Auf die Art ist es nicht so schlimm, wenn ihr eine 1 oder 2 würfelt und der Zauberer in diesem Spielzug nicht mehr zaubern kann.

      3. Der Bluttrinker ist, besonders in Kombination mit Roter Wut und/oder Unendlichem Hass, in einer Eliteeinheit Gold wert

      4. Nutzt Synergien. Eine Einheit Verfluchter ist gut. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen ist besser. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen und Banner der Hügelgräber ist noch besser. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen und Banner der Hügelgräber, denen ein Vampir dank Helm der absoluten Kontrolle KG6 verleiht, ist fast unschlagbar. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen und Banner der Hügelgräber, denen ein Vampir dank Helm der absoluten Kontrolle KG6 verleiht, während sie von Vanhels Totentanz (in der Nahkampfvariante) profitieren, ist für jede Einheit ein Albtraum. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen und Banner der Hügelgräber, denen ein Vampir dank Helm der absoluten Kontrolle KG6 verleiht, während sie von Vanhels Totentanz (in der Nahkampfvariante) profitieren und in deren Reihen sich ein Fluchfürst mit Drakenhofbanner befindet, ist die vermutlich gefährlichste Einheit im ganzen Spiel. Eine Einheit Verfluchter mit Zweihandwaffen und Banner der Hügelgräber, denen ein Vampir dank Helm der absoluten Kontrolle KG6 verleiht, während sie von Vanhels Totentanz (in der Nahkampfvariante) profitieren und in deren Reihen sich ein Fluchfürst mit Drakenhofbanner befindet, die auch in der Magiephase durch den Stab der Verdammnis attackiert, ist... Mir fällt keine Steigerung mehr ein ^^
      (sorry für die ständigen Wiederholungen, aber ich wollte damit die Steigerung der Effizienz mit jedem neuen "AddOn" unterstreichen ^^)

      5. (trifft mehr oder weniger auf alle Völker zu, passt aber gerade bei den Vampiren sehr gut) Spielt nicht nur mit euren Modellen, sondern auch mit eurem Gegner. Die psychologische Beeinflussung wird noch immer gnadenlos unterschätzt. Lasst den Gegner immer glauben, dass ihr noch irgendwas Entscheidenes in der Hinterhand habt (idealerweise ist das natürlich tatsächlich der Fall ^^), lasst ihn niemals merken, dass euch sein Angriff ganz schön in Bedrängnis bringen wird (ein einfaches "freut mich" als Antwort auf seinen Angriff kann ihn schnell stutzig werden lassen, genau wie sowas wie "ich würde die und die angreifen" ihn durchaus mal davon abhält, genau das zu tun), verkauft ihm den einen oder anderen Spruch als spielentscheidend, damit er keine Bannwürfel mehr hat, um einen wirklich wichtigen Spruch zu bannen (Vanhels Totentanz lässt beim Gegner schnell mal die Alarmglocken läuten, auch wenn er auf eine Einheit gesprochen wird, die ihn im Endeffekt gar nicht nutzt). Kurzum: Lasst den Gegner glauben, dass alles, was ihr oder er tut, zu seiner Niederlage führen wird.

      Es gibt natürlich noch weit mehr Tipps, aber ich wollte den Beitrag noch abschicken, bevor das neue Armeebuch rauskommt :D