Beiträge von JackStreicher

    Gern:

    Teilgenommen haben DoK 2x (ich einer davon), ironjaws, Nighthaunt, Legions of Nagash, Nurgle, Warherds und Stormcasts.


    Szenarien: Border War, Escalation und Focal points - letzteres mit der Änderung, dass nur Helden und das Keyword „gigantisch“ missionsziele halten können.

    Realmregeln gab es je Szenario in folgender Reihenfolge: Shyish, Ulgu, Aqshy.

    An Magie galt für jedes Szenario nur die Lehre von Aqshy.


    Die Spiele verliefen soweit ganz gut.

    Die endlosen Zauber haben in keinem Spiel viel bewirkt, hatte aber viel mit der jeweiligen Aufstellung zu tun. Die Gewinnerliste hat das Pendulum mit Morathi wohl gut genutzt.


    Wir hatten ein Recht spezielles Wertungssystem:

    3 pkt für einen großen Sieg, 2 für einen kleinen. 1 bonuspunkt pro Spiel für Fairness(der Punkt sollte beim nächsten mal Geheim abgegeben werden).

    2 Tiebraker: Killpoints und Siegespunkte.


    Fazit:

    6/8 Listen haben viel zu stark auf namentliche Charaktere gebaut (LoN z.b. Mit Nagash, Vrodai und Arkhan). Beide DoK mit Morathi etc.

    Deshalb werden namentliche in Zukunft verboten, da wir auf dem Turnier eig. Kein Powergaming wollten.

    Als spaßigstes Spiel hat sich Nurgle VS Warherds herausgestellt - Beide Armeen waren stark aber nicht ausmaximiert bis zum letzten und das einzig namentliche Charaktermodell war der Schneckenreiter.


    Des Weiteren:

    Nighthaunt sind okay wie sie sind, außer Wace of Terror wird öfter als 1. oder 2 mal erwürfelt, das endet sonst sehr schnell in einem Massakersieg für NH (da sollte seitens GWs eine Limitierung erfolgen).

    Stormcast Sacrosanct: Sequitors sind zu günstig für das was sie tun und die Ballisten auch. SC wurden zusammen mit LoN als unspassigste Gegner gelistet. (SC mit 3 ballisten und einem Lord ordinator)


    Die Realmscape Regeln haben das Spiel beeinflusst, aber nicht im negativen, sie haben dafür gesorgt, dass umgedacht werden musste.


    Nächstesmal werden wir entweder ein hartes Zeitlimit von 2 1/2 std setzen oder die Punktzahl auf 1500 ohne namentliche Charaktere reduzieren.


    Mein pers. Fazit: Ich muss mehr üben =D

    Vielen Dank JackStreicher und DickerOrk ! Also zusammengefasst eher viel heiße Luft nach Eurer Meinung. Ich werde jetzt eh nicht morgen losrennen und mir die Box kaufen, aber vielleicht kann ich ja doch irgendwo ein Spiel damit machen, wie gesagt, zum einfach mal so kaufen ist sie mir etwas zu teuer. Eventuell wurden ja noch andere Erfahrungen gemacht (dann bitte gerne davon berichten).

    sie eröffnen eben neue Möglichkeiten und bringen Abwechslung.

    Die Realm Artefakte sind außerdem auch interessant.

    ibelknibel wie fandest Du die endlos Zauber? Die Idee hört sich ganz spannend an, aber die Box ist mir ein bisschen zu teuer, als dass ich sie mir einfach auf blauen Dunst kaufen würde. Bin da gerade echt am überlegen, zumal ich AoS bei mir im Freundeskreis gerne als drittes Fantasy System etablieren wollen würde.

    ich war zwar nicht gefragt, aber auf dem letzten Turnier haben die endl. Zauber nichts nennenswertes gemacht.

    Hi,


    Ich hätte da mal eine Frage: Hat wer schon mit den Realmregeln aus dem Neuen Dicken Lore Buch gespielt? Ist der Impact sehr hoch. Sehr anders ?!

    man wird mehr ausgewogene Listen treffen, insofern man die richtigen realms zulässt Bzw. Zufällig einen Realm wählt.


    Ulgu schwächt z.b. Magie und fernkampf.

    Aqshi stärkt fernkampf etc.

    Jemand der eine powergamer Liste erstellt die nur eine Sache gut kann (oder auf einem Buff eines Charakters aufbaut) kann da schnell heftige Nachteile erleiden.


    Mit einer magielastigen DiK Liste (morathi und Mudusa hatten wir Ulgu ausgewürfelt und die Max-Range Beschränkung von 12“.

    In Runde 1 war Magie relativ nutzlos und meine alliierte Celestar Ballista könnte das ganze Spiel über nicht ein Mal Schiessen xD

    Tiermenschen und dergleichen brauchen hald etwas Hilfe. Wir wollen mit dem Event alte Spieler der 8ten Edi. zurückholen und Frust vermeiden, wodurch wir uns eine Vergrösserung des Spielerkreises erhoffen =]


    Dazu die eher Turnier untypische Wertung, da wir kein Powergaming promoten wollen ^_^ (im Hobby geht es mehr als nur um das gewinnen und Robben-kloppen).


    Der Termin ist leider echt kurzfristig, mal sehen ob das was wird!


    Danke dir!

    man braucht leider für zu viele Battalione mind. Einen Allopex

    Und da ist mMn das Problem. Monster haben eigentlich so zwischen 10 und 20 LP, aber die sind auch ganz schnell weg, wenn irgendeine Horde drauf einprügelt. Vor allem durch die Massen-Boni und das Spammen von Buffs, kann jedes krüpplige Mistvieh ein riesen Monster problemlos verwunden. Und auf der anderen Seite hat man dann große Infanterieblobs, die mit 2er Rüstung oder mit 2.0 eher 3er mit Wiederholung rumlaufen, die auch noch Rend 1 ignorieren und ähnliche Sachen. Drachen, Eiskühe und laufende Steine werden von Horden an billigen Zombies getötet, während nebenher halbunsterbliche Infanterie rumwandert :D .
    Ich mag die Monster in AoS eigentlich echt, gerade die Tabellen find ich echt eine klasse Idee, aber das Verhältnis ist an der Stelle teilweise wirklich sehr seltsam ^^ .

    Monster haben es leichter ihre volle Attackenanzahl anzubringen, Blobs aus Infanterie tun sich da oft schwer =]


    Mein Leviadon hat in nur einem NK 30 Bestigore zerrissen (ca. 17 getötet, der Rest ist durch Battleshock geflohen)

    Mich schreckt ja der mangelnde KG-Wert viel mehr ab als der Widerstand, weil der eben nur schlecht durch andere Mechaniken wie Lebenspunkte kompensiert wird.


    Ich erinnere mich ganz gut, dass das damals bei der Veröffentlichung der ersten Edition von AoS ein großes Thema war (Stichwort: Gobbo gegen Drache) und bisher scheint sich da leider nicht viel getan zu haben. Ich wüsste aber ehrlich gesagt auch nicht, wie man die relative Kampfkraft zweier Einheiten zueinander in AoS besser darstellen könnte, ohne das System grundlegend umzukrempeln.

    Beispiel Gobbo VS Drache: der Goblin wird es schwer haben den Drachen zu erwischen, nicht wegen Geschick oder Kampfgeschick sondern wegen der Größe.

    Das Problem wird geringer bei mehr Gobbos: der Drache kann sich unmöglich auf alle fokussieren, also wird er auch eher getroffen.

    Bei schwachen Einheiten ist das mMn gut durch den Massenbonus dargestellt.


    Der Begriff Kanpfgeschick ist da sowieso falsch gewählt. Kampfgeschick wäre bei zwei ähnlich großen Duellanten von Relevanz. =}

    Die meisten alten Einheiten sind inzwischen entweder nutzlos oder schlecht (leider)

    Die Helebarden die mir gerade einfallen haben entweder 2“ Reichweite (man bekommt leichter mehr Attacken angebracht) und treffen gut, oder sogar rend-1, manchmal auch beides.


    Es ist natürlich weniger Vielfalt, aber die braucht AoS gerade auch gar nicht.

    Ich finde, das ist ein interessanter Punkt. Mich persönlich wundert es sehr, dass man die AoS-Profile nicht denen aus 40K angepasst hat (also wieder mit Widerstand und Stärke). So beraubt man sich sonst der Vielfalt und ein bisschen der Logik, wenn es egal ist, ob ein Chaoskrieger mit seiner Hellebarde einen Gobbo oder eine Steinsphinx attakiert.

    Stört mich ehrlich gesagt gar nicht. In AoS wird der Widerstand des Monsters viel mehr durch die Anzahl der HP und der Rüstung dargestellt, weniger durch physischen Widerstand in Form eines Toughness Werts.

    Interessanter Weise stört der Mangel des W-Werts sehr viele die von 40k kommen.

    Vllt. benötigt 40k als sehr Beschusslastiges Spiel auch einen W-Wert, da die schiere Menge des Beschusses mit AoS Mechaniken zu sehr schnellen Spielen führen würde.

    Beschuss in AoS ist im Vergleich zu 40k wesentlich geringer (abgesehen von Karadron Overlords).


    DickerOrk schrieb:


    *hust * death *hust*

    Gibt schlimmere Armeen =D

    Vorbestellungen mit Preisen (hab das hier gepostet weil 40k und AoS):


    http://www.belloflostsouls.net…ts-pricing-confirmed.html


    115 Dollar = ~ 90 € für die beiden Einzelmodelle ist eine Ansage.

    xD ich hätte die auf 45€ geschätzt... die Preise sind wieder ins lächerliche überzogen.

    Die GW Formel:

    Man nehme den Preis, den man für angemessen hält, multipliziere mit 2 und rechnet auf das Ergebnis 20% drauf.


    Die meisten releases in letzter Zeit schienen seltsam fair bepreist zu sein (mit Ausnahme vom Eidolon) und jetzt das xD



    Ich hoffe das sind Australian Dollar...

    Lurk Spitzelzunge Danke für die Mühe und für's Teilen! :)


    Und bezüglich des Fazit... Warum sollten Nostalgie-Hobbyisten einen hassen, nur weil man etwas anderes ebenfalls toll findet? ;)

    Naja nciht hassen, aber uninformierte Kommentare (mein Bruder war hardcore anti AoS und ist es seit Soulwars nciht mehr so sehr aber noch immer). Zu viele haben noch einen groll auf GWs Fantasy System oder flüchten/flüchteten sich zu 40k um AoS von der Community aus zu haten. ^^