Erste Schritte

  • Hallo werte Bretonenspieler,


    Ich habe mich nach etwas Beratung im "Allgemeinem Forum" entschieden für meinen Einstieg in das Tabletophobby und WH-Fantasy die Bretonen zu wählen. Dort wurde mir auch schon eine Beospiel liste zusammengeschustert ( vielen Dank nochmal dafür) mit der man aus der Streitmachtbox eine mehr oder minder vernünftige Liste zimmern kann. Doch kamen mir nun nachdem die ersten allgemeinen Fragen geklärt sind, etwas spezifischere die meiner Meinung nach eher hier im "Fachforum" aufgehoben sind als in meinem alten Thema. Diese Fragen lauten wie folgt:


    1) das Armeebuch ist ja nun schon eines der Ältsten überhaupt. Ist in absehbarer Zukunft ein neues in Sicht. Dann würde ich mit dem Kauf ersteinmal abwarten und nur bemalen/kleben


    2)Zum Bemalen: Bemalen sich die Rittereinheiten als schwerer als Einzelmodelle ? Bemalt man zu erst Reiter und Reittier getrennt oder sofort als ein Modell ?


    3) Besondere Charaktermodelle sind ja meist etwas zu stark oder zu schwach für ihre Kosten. Ist das bei den Bretonen auch so? Ich find nämlich den grünen Ritter vom Hintergrund und Modell her ziemlich ansprechend. Wenn sein Einsatz keinen Sinn macht geht das Modell dann evtl. als Herzog oder Paladin auf Pferd durch oder gibt es da Merkmale die so garnicht passen ?


    mfg Tokatha


    P.S.: Auch hier gilt wieder wenn sich jemand aus Bonn oder näherer Umgebung diesen Text durchließt ist er gern eingeladen sich zu melden ich wäre über etwas Anleitung beim Einstieg ins Hobby sehr dankbar. :)

  • Das Armeebuch ist zweifelsohne sehr alt. Es gab schon wiederholt Gerüchte zu einem Neuen, aber bisher ist es dabei geblieben. Ich würde in den nächsten paar Monaten eher nicht damit rechnen. Gerüchte behaupten die Welfen wären das nächste an der Reihe. Dieses Jahr kommen sie relativ sicher nicht mehr. Wenn du also in absehbarer Zukunft spielen willst, würde ich mir das AB schon noch besorgen. Wenn das auch im Laufe des nächsten Jahres reicht, kannste auch warten. Garantieren kann dir keiner das es nicht bald kommt, aber es ist eher unwahrscheinlich.


    Rittereinheiten schwerer? Jein.^^
    Es kommt darauf an. Man kann eher schlecht vom Fließband arbeiten, heisst den selben Schritt an vielen Figuren malen. Wer gerne so arbeitet wirds schwer haben. Wer gerne Einzelmodelle macht, so wie ich, hat ne Menge Spaß an denen und kommt dann auch schnell vorran.
    Es empfiehlt sich Ritter und Pferde erst nach dem malen zu vereinen, ja. Es gibt immer Stellen an die kommt man sonst kaum dran.


    Zu den BCM kann ich nix sagen, ausser das viele Runden generell ohne die spielen. Habe den grünen Ritter aber auch schon öfter in der Funktion eines normalen Herzogs gesehen. Da spricht nichts dagegen. In vielen Armeen werden BCM als Variante zum normalen Helden gespielt, weil sie schicker sind, oder es kein Modell gibt, das entsprechend beritten ist oder so.

  • Danke ersteinmal und mir ist gerade aufgefallen, dass ich solche Fragen in zukunft besser im Völkertreffstelle. ^^ Für solche kurzen Unklarheite muss ich dann in Zukunft nicht extra ein Thema erstellen.


    mfg Tokatha

  • Also ich rechne in naher Zukunft mit einem neuen Buch
    Denn auf der GW Seite gibt es schon einiges nicht mehr zu bestellen....
    Man darf also gespannt sein ^^


    Dennoch denke ich, dass es nicht mehr dieses Jahr passieren wird.
    Für November sind nocheinmal Dunkelelfen geplant und im Dezember gibt es immer eher allgemeinere Dinge, wie Gelände etc... wegen Weihnachten halt ;)


    Gruß

    Das Universum ist dreigeteilt: Das Sonnenlicht der materiellen Ebene, die Dunkelheit der Geisterebene und die grenzenlose Dummheit der Chem-Pan-Sey ;)